Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. Oktober 2014, 22:03

Gulasch nach Thomas Art

Das Rezept kommt immer gut an und macht suechtig.
Angaben Portionen kann ich da nicht wirklich machen. Denn auch mit zwei Personen ist es am zweiten Tag voellig verputzt.

Zutaten:

Rindfleisch: 500g
Schweinefleisch: 500g (wer es lieber nur mit Rind mag einfach Schwein weglassen und Rind verdoppeln)
Zwiebeln: 1kg (also 3-4 grosse Gemuesezwiebeln)
Viel suesses Pakprika
Pakprika scharf nach Bedarf aber bei der Menge sicher ein gut gehaeufter Essloefel.
Tomaten gehaeutet (Auch aus der Dose dann aber mehr Paprika)
Salz ( gut ein Teeloeffel) nach belieben.
Tomatenmark ein Essloeffel
Oel zum Anbraten
Etwas Rotwein oder wer das nicht mag etwas Wasser zum abloeschen

- Die Zwiebeln grob schneiden.
- Fleisch "putzen" und in mundgerechte Stuecke schneiden
- Wenn frische Tomaten dann diese in der Zwischenzeit bruehen, schaelen und grob schneiden
- Fleisch portionsweise scharf anbraten. Einzelne Portionen rausnehmen wenn es in Etapppen geht.
- Wenn alles Fleisch angebraten ist das Tomatenmark dazu und etwas mit anroesten lassen.
- Das Ganze mit etwas Rotwein oder Wasser abloeschen.
- Zwiebeln, Tomaten und das gesamte Paprika dazu geben und kurz umruehren. Wenn ihr Zweifel habt dann ein ganz kleines bisschen Wasser hinzugeben. Klappt aber meist auch so. Tomaten, Fleisch und Zwibeln geben genuegend Fluessigkeit ab.
- Nun mindestens eine Stunde bei kleiner Hitze schmoren.
- Umruehren und Sosse kosten
- Nachwuerzen mit Salz und suessem und scharfem Pakrika nach Bedarf ( Ich hau da dann immer noch einiges rein, auch scharf)
- Weitere etwa zwei Stunden schmoren lassen.

Dazu passt alles was ihr moegt. Ich mag am liebsten Salzkartoffeln.

Sollte doch was uebrig bleiben am naechsten Tag einfach kurz aufkochen oder eine Gulaschsuppe draus machen.

PS: Bei mir kam es nie zu einer Gulaschsuppe. Ist alles sehr gut weg gegangen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


gunnar2

RCLine User

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Oktober 2014, 22:38

Hallo Thomas, schönes Rezept, ließt sich lecker :prost:
viele Grüße
Gunnar





Erwarte immer das Schlimmste, aber hoffe das Beste

3

Montag, 20. Oktober 2014, 22:41

:D
Mach es fast genauso. Bei mir kommen noch ca 300g Kasslerlachse dazu und etwas Kreuzkümmel.
Gruß Mario

4

Montag, 20. Oktober 2014, 22:52

Und wehe das machte jemand nach im Schnellkochtopf um die Zeit zu reduzieren. ==[] ==[] ==[] ==[]
Das muss gaaanz schoen langsam bei kleiner Flamme schmoren.

Kreuzkuemmel hab ich da noch nie bei probiert. Ist aber mal einen Versucch wert. :ok:
Aber Kasslerlachse? Nee. Muss ich nicht haben so auf Anhieb.
Aber ich werds mal probieren. Gulasch mit geraeuchert Anteil hatte ich noch nicht.

Ich geh mal eben zum Topf Nachschlag holen. Irgendwie ist im Topf nicht mehr viel drinnen. :-(
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:56

mein Gulasch Rezeot ist ähnlich, es kommen noch geriebene Möhren dazu und statt Kumin, kommt ein teelöffel Curry (was ja auch Kumin und ein paar andere Gewürze beinhaltet). Machen wir in der Familie seit ich mich erinnern kann so. Das Rindfleisch wird vor dem Braten in Mehl gewendet und abgeklopft. Das verstärkt die Röstaromen und bindet die Soße.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

6

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 22:48

Hoert sich gut an.

Das war mein Grundrezept. Selten mische ich da noch was rein. Hoechstens meeeehr scharfes Paprika oder Chilly. :D

Das Rezept ist aber leicht abwandelbar zu einem Curry. Dann einfach deutlich weniger Paprika nehmen. und auch an Tomaten sparen.
Dafuer dann eine sehr gute Curry Mischung nehmen oder aber das Curry selber machen.
Zum Curry selber machen kommt in Kuerze auch noch mal was.

PS: Das ist Mehl wenden bruachst du wenn du grosse Mengen auf einmal anbraten willst. Bei kleinen Anbratportionen kannst du dir das sparen.
Binden braucht es nicht wenn genug Zwiebeln dran sind und nicht zuviel Fluessigkeit. Das mit dem Wasser bzw. Rotwein am Anfang ist genau der Knackpunkt. Zuviel Fluessigkeit und du hast eine Gulaschsuppe.
Das meinte ich oben mit dem Hinweis auf wenig Fluessigkeit. Die muss nur in den ersten Minuten das verbrennen verhindern. Der Rest kommt beim schmoren.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.