Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. November 2014, 12:05

Bushcraft Rezept Nr.1 Heißer Grashüpfer

Hier mal was Ganz anderes :
Ich bin im Herbst oft Bushcraft artig unterewegs , oft über Tage dort esse ich das was ich so Finde hier nun ein Beispiel :

Sammeln :
#1 Grashüpfer fangen (je mehr desto besser)
#2 Kambium (Schicht zwichen Rinde und Holz der Birke ist leicht gelblich) abschaben mit dem Messer etwa eine Hand voll .
#3 Als Beilage Judasohren (ein Pilz der an Totem Holunder wächst) sammeln auch eine Hand voll . Der Pilz hat eine gut erkennbare Ohrform !
Achtung : Wenn ihr euch mit Pilzen nicht auskennt Finger weg !!!
#4 Je nach Jahreszeit Nachtkerzensamen sammeln (auch eine Hand Voll)

Zubereitung :
#1 Gashüpfer kurz in kochendes Wasser werfen .
#2 Danach die Grashüpfer entbeinen und die Flügel ab (die können einem im Hals stecken bleiben)
#3 Grashüpfer , Kambium , Judasohren , Nachtkerzensamen zusammen mit etwas Öl anbraten mit etwas Steinsalz !

Zur Abrundung können Walnüsse, Haselnüsse oder Buchensamen beigefügt werden .

Genau das richtige wenn man länger im Wald ist !

PS : Nur keinen Ekel vor den Grashüpfern die schmecken wie Schrimps nur etwas nussiger :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. November 2014, 13:26

Wär mal nen Versuch wert. Aber jetzt um die Zeit is es schwer Grashüpfer zu fangen.

Ingo

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. November 2014, 15:26

Alternativ kann man auch Larven aus Totholz nehmen , zugegeben sie sehn nicht lecker aus aber kross angebraten schmecken sie recht gut .

PS : Wer seinen Ekel vor Insekten überwinden will kann es mit gefriergetrockneten Insekten und Würmern versuchen , hat bei mir auch geklappt .
Schmecken stellenweise nach Kartoffelchips mit Nussaroma ^^ Diese bekommt man hier :
http://wuestengarnele.de/shop/category_6…param=cid%3D%26

Die Heuschrecken und die Buffalowürmer sind der Knaller :ok:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jan Herzog« (22. November 2014, 15:32)


IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. November 2014, 16:29

Das Ganze was wir essen ist meiner Meinung nach auch Erziehungssache. In unseren Breitengraden wird einem halt beigebracht, dass ein Schnitzel lecker ist und ein Käfer pfui. Musste mich bei meiner ersten Weinbergschnecke auch überwinden, aber mit Kräuterbutter und Baguette, lecker.

Ingo

5

Samstag, 22. November 2014, 18:52

Im Zooladen Ägyptische Wanderheuschrecken holen, sollte auch gehen, schmecken ähnlich bis gleich, sind nur grösser.

gunnar2

RCLine User

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. November 2014, 19:54

Hallo,

in unserem Klee-Gartenmarkt gibt es eine Zoo-Ecke. Da wird auch Terrarien-Futter angeboten. Manche Leute betrachten die Heuschrecken, Mehlwürmer, Raupen u.ä. sehr interessiert. Die überlegen bestimmt, ob die Dein Rezept mal ausprobieren ;)
Wobei, frittierte Heuschrecken sollen wie Erdnussflips schmecken.



Edit: Rechtschreibung
viele Grüße
Gunnar





Erwarte immer das Schlimmste, aber hoffe das Beste

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gunnar2« (23. November 2014, 00:06)


7

Samstag, 22. November 2014, 23:52

frittierte Heuschrecken sollen wie Erndussflips schmecken.

Das triffts ganz gut, ein bisschen mehr Biss :D