1

Freitag, 28. April 2006, 08:00

DVD-Brenner

Hi

Ich habe die Frage schonmal 2004 gestellt. Die Entwicklung bleibt ja aber (glücklicherweise)
nicht stehen.

Ein Bekannter sucht einen DVD-Brenner (f. PC). Ich habe einen NEC ND-3550A, mit dem ich sehr
zufrieden bin.

Auf was sollte man HEUTE achten ? DL u. DVD-RAM ist wohl schon Standard - oder !?
Gibt es da noch große Unterschiede außer in den Geschwindigkeiten ?
Was könnt Ihr so bis ca. 80,- € empfehlen ? Nicht unbedingt welchen Ihr gerade habt,
sondern eher, welchen würdet Ihr Euch kaufen, wenn Ihr noch keinen hättet ?

Ach ja - zeichnet sich schon ein Trend in Richtung Plus oder Minus ab ?
Die neueren Player können ja beides !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »__XX« (28. April 2006, 08:01)


eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. April 2006, 08:49

Also ich schwöre auf LG. Hab davon den 4081 und den 4167. Beide in rel. Dauerbetrieb.
Noch keine verbrannte DVD, egal ob + oder -, DVD RAM oder RW´s. CDRW´s sind natürlich auch problemlos.
Double Layer hab ich noch keine gebrannt-zu teuer.
Würde ich immer wieder kaufen.
Und zu +oder- : man nehme das, was man braucht. Ich hab noch einen DVD Player, der kein - liest. Deshalb verbrutzele ich nur +Rohlinge. Ist halt geschmackssache.
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

Doc27

RCLine User

Wohnort: Deutschland (Stuttgart)

Beruf: Dipl. Ing (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. April 2006, 08:54

Hallo Thorsten,

also bei den DVD-Brennern hat sich seit dem Du deinen Brenner angeschafft hast nicht viel getan. DVD-Ram wird nun von mehreren Brennern unterstützt (nicht nur von LG). Allerdings gibt es wohl für den normalen PC Anwender weniger die Notwendigkeit solche Medien brennen zu können da es immer noch zu wenige Laufwerke gibt die eine DVD-Ram auslesen können.

Vorteil von DVD-Ram ist die höhere Datensicherheit und die anzahl der möglichen Überschreibvorgänge. Bei DVD-RW liegt die bei ca. 100, bei DVD-Ram wesentlich höher. Deshalb eignet sich die vielleicht für Datensicherungen.

Auf die Frage + oder -
Da fast alle Brenner beides können erübrigt sich diese. Der Trend geht aber richtung +.

Die DL Medien sind immern noch Mangelware und weiterhin viel zu teuer. Inzwischen können praktisch alle Brenner auch damit umgehen.

Unterschiede zwischen den Brennern gibts hauptsächlich in folgenden Punkten:
  1. Schreibqualität
  2. Medienkompatibilität (mit welcher Marke kommt der Brenner zurecht)
  3. Kompatibilität / Auslesbarkeit von Kopiergeschützten Inhalten
  4. Möglichkeit der Qualitätsanalyse gebrannter DVD / CD
  5. Anschlussart (ATA oder SATA)
    [/list=a]

    Leider kann man auf die Frage welcher Brenner gut ist nur schwer antworten. Es gibt viele halbwegs gute aber leider keinen wirklich überzeugenden Brenner! Bei fast allen Brennern gibt es probleme mit der Schreibqualität. Deshalb sollte hier das größte Augenmerkt drauf liegen.

    Gute Brenner sind NEC, Pioneer, (Benq/Philips vorher test anschauen)


    Gruß Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doc27« (28. April 2006, 08:56)


4

Freitag, 28. April 2006, 11:02

Aha - vielen Dank für Eure Antworten :ok:

Ich habe mal ein wenig "gestöbert" und habe ihm den NEC ND-4571A empfohlen.


@Peter
Mit LG hatte ICH bis jetzt leider nur Pech. Ein DVD-Player wollte nach einem Jahr keine DVD's
mehr lesen und der DVD-Brenner 4081A versagte nach einem halben Jahr.
Ich hatte ihn vielleicht 4-5 mal benutzt. Leider habe ich ihn nicht rechtzeitig eingeschickt,
weil ich ihn ja selten brauchte und das Problem auf das Betriebssystem geschoben hatte,
sodass die Garantie natürlich hinfällig war.

Das war wohl auch eine nicht so "erfolgreiche" Serie, wie sich auch in anderen Foren
herausstelle. Allerdings haben alle, die das defekte Gerät eingeschickt hatten,
ein (ich glaube) Nachfolgemodell bekommen. Es war auf alle Fälle nicht mehr der 4081.

Aber so kann es kommen: der Eine ist glücklich und hat keine Probleme
und der Andere hat nur Pech !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. April 2006, 12:41

@Thorsten
Jepp. Das ist genau so eine Glaubensfrage wie Hersteller von Festplatten oder AMD/Intel.
Also meine beiden LG´s sind allesfresser. Von Edelmarken (TDK,Verbatim) bis noname bilig Scheiben wird alles einwnadfrei gebrannt und ist auch nach Jahren noch lesbar.

Qualitätsanalyse ist leider rein Subjektiv und nicht kontrollierbar (jedenfalls nicht mit Normalusermitteln)
Anschlußart ist eigentlich auch Latte, für mich auf jedenfall, da ich eh nur 4fach brenne.
Zum Auslesen von "Problem-Scheiben":evil: empfehle ich ein schön altes SCSI DVD Laufwerk. Die sind noch so "blöd", das die echt alles fressen und auslesen 8) :D
Und die Schreibquali ist leider von viel mehr Faktoren abhängig, als nur vom Brenner. Überlastete Netzteile, müde Systeme, zu wenig Arbeitsspeicher etc. können den Brennvorgang beeinflussen. Deswegen als Rat: nimm dir Zeit und gib diese auch deinem System beim Brennen, und die Ergebnisse sind so, wie sie sein sollen.
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

6

Freitag, 28. April 2006, 13:02

Hallo Peter

Ich habe jetzt seit ca. einem 3/4 Jahr den NEC ND-3550 und bin mit diesem voll und ganz zufrieden.

Klar - wenn man alles schnell, schnell, schnell haben will/muß kann natürlich auch mal was schief gehen.
Das ist aber nicht so mein Ding - das mit dem schnell, schnell, schnell.

Ich denke aber, dass Du mir zustimmst, wenn Dir 2 Geräte der gleichen Marke
innerhalb kürzester Zeit den Mittelfinger zeigen, Du vermutlich nicht noch ein drittes
dieser Teile kaufen würdest - oder !?

Ich habe noch einen "alten" Ricoh CD-Brenner. Der ist sicherlich noch von vor 2000.
Das Teil läuft auch heute noch ohne Probleme.

Und NEC ist eigentlich auch eine recht gute Marke - womit ich LG nicht schlecht machen will.
Wie ich schon schrieb: der Eine hat Glück - der Andere nicht !

Ich werde vermutlich bei diesen Marken bleiben. Viel teurer sind sie auch nicht als andere.
Der NEC hat damals unter 50,-€ gekostet.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

7

Freitag, 28. April 2006, 13:37

Das wollt ich auch nicht sagen. Will keinen zu LG bekehren. HAb halt gesagt ist ne Glaubensfrage. Beim einen funzts beim anderen nicht. Ich hatte schon 3 Yamakawa DVDplayer und alle hatten ne Macke, und ein Freund hat immer noch den selben , den wir am gleichen Tag im selben Geschäft gekauft haben, und das Dingens läuft und läuft und läuft.....
Pech/Glück haben kann man immer. Nur die Richtung ist nicht bestimmbar :evil:
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

8

Freitag, 28. April 2006, 14:15

Zitat

Original von eismarder
Nur die Richtung ist nicht bestimmbar :evil:


Ich glaube - das ist auch gut so :D :D :D

Gruß und ein schönes Wochenende
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. April 2006, 16:30

Wünsch ich auch...bei mir gehts morgen nach Malle.
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Mai 2006, 13:00

RE: DVD-Brenner

Hallo Torsten,

Zitat

Original von Torsten K.
...
Auf was sollte man HEUTE achten ? DL u. DVD-RAM ist wohl schon Standard - oder !?
...


vielleicht, ob man Labelflash oder Lightscribe haben möchte um die DVDs dann direkt beschriften zu können... (nur so noch eine Idee)

Gruss
Lutz
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alfy« (4. Mai 2006, 13:01)


Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Mai 2006, 21:10

DVD-RAM ist recht interessant für Backups und andere Datensicherungen. Das sicherste aller DVD-Formate.

NEC und LG sind momentan wohl die besten Geräte im Normalpreislevel. Auf die Geschwindigkeit kommts am Ende gar nicht so sehr an, ich brenn meine DVD selten schneller als 4 fach. Eher auf die Fehlerkorrektur und halt die Formate die ein Brenner kann.
Inzwischen sind bei uns (ausser im Laptop) nur noch LG verbaut. MEin CD-Brenner seit etwa 2 Jahren, der LG-DVD Brenner 1 seit ca. 3Monaten und in meinem Hauptrechner seit vorgestern der GSA4166B/H20L. (war vorher ein BTI aber der machte nach 14 Monaten schlapp). Wurde zum Glück anstandslos getauscht und da hab ich zum GSA4166B/H20L gegriffen. Lightscribe testen :D . Gut die Rohlinge sind mit 1,3€ etwas teurer als normale, aber Printable + Tinte kommt auch nicht günstiger und ich muss sagen Lightscribe macht sich ganz gut... sieht richtig klasse aus.

Der "Umstieg" auf LG war aber nicht beabsichtigt, DVD-Ram fähige Brenner gabs zum Zeitpunkt des ersten LG -Kauf halt noch nicht so viele aufm MArkt die wirklich was taugten und der NEC war nicht verfügbar.

8 und 16 fach brennen hab ich auch schon getestet, 8 fach iss ja noch o.k. aber bei 16fach geht mmein Rechner in die Knie. trotz getrennter EIDE -Ports geht der Buffer hin und wieder gefährlich gen 0
Rechner ist in etwa ein 3000-3200XP
AMD 200Mhzx11
1GB Ram (Dual)
Datentransferrate der HDD im Mittel gemessene 80Mb/sec. aber das reicht nicht wenn die Quelldaten "verstreut" sind. Und 80Mb/sec ist schon ein recht hoher Wert


:w Carl-Heinz

12

Freitag, 5. Mai 2006, 08:47

RE: DVD-Brenner

Zitat

Original von Alfy
Hallo Torsten,

Zitat

Original von Torsten K.
...
Auf was sollte man HEUTE achten ? DL u. DVD-RAM ist wohl schon Standard - oder !?
...


vielleicht, ob man Labelflash oder Lightscribe haben möchte um die DVDs dann direkt beschriften zu können... (nur so noch eine Idee)

Gruss
Lutz


Danke für den Tipp :ok: Das hört sich sehr interessant an. Habe es mir mal gerade bei
Wikipedia durchgelesen. Es scheint, dass Lightscribe vielfältigere Möglichkeiten hat,
oder sehe ich das falsch ?

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

13

Freitag, 5. Mai 2006, 09:12

Zitat

Original von Darkwing
DVD-RAM ist recht interessant für Backups und andere Datensicherungen. Das sicherste aller DVD-Formate.

NEC und LG sind momentan wohl die besten Geräte im Normalpreislevel. Auf die Geschwindigkeit kommts am Ende gar nicht so sehr an, ich brenn meine DVD selten schneller als 4 fach. Eher auf die Fehlerkorrektur und halt die Formate die ein Brenner kann.
Inzwischen sind bei uns (ausser im Laptop) nur noch LG verbaut. MEin CD-Brenner seit etwa 2 Jahren, der LG-DVD Brenner 1 seit ca. 3Monaten und in meinem Hauptrechner seit vorgestern der GSA4166B/H20L. (war vorher ein BTI aber der machte nach 14 Monaten schlapp). Wurde zum Glück anstandslos getauscht und da hab ich zum GSA4166B/H20L gegriffen. Lightscribe testen :D . Gut die Rohlinge sind mit 1,3€ etwas teurer als normale, aber Printable + Tinte kommt auch nicht günstiger und ich muss sagen Lightscribe macht sich ganz gut... sieht richtig klasse aus.

Der "Umstieg" auf LG war aber nicht beabsichtigt, DVD-Ram fähige Brenner gabs zum Zeitpunkt des ersten LG -Kauf halt noch nicht so viele aufm MArkt die wirklich was taugten und der NEC war nicht verfügbar.

8 und 16 fach brennen hab ich auch schon getestet, 8 fach iss ja noch o.k. aber bei 16fach geht mmein Rechner in die Knie. trotz getrennter EIDE -Ports geht der Buffer hin und wieder gefährlich gen 0
Rechner ist in etwa ein 3000-3200XP
AMD 200Mhzx11
1GB Ram (Dual)
Datentransferrate der HDD im Mittel gemessene 80Mb/sec. aber das reicht nicht wenn die Quelldaten "verstreut" sind. Und 80Mb/sec ist schon ein recht hoher Wert


Hi

Ich habe zwar bei Toms Hardware schon Bilder von beiden Technologien gesehen,
aber könntest Du vielleicht mal 1-2 Bilder von Deinen Lightscribe beschrifteten DVD hier reinstellen ?

Wäre recht nett.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Mai 2006, 13:18

RE: DVD-Brenner

Hallo Torsten,

Zitat

Original von Torsten K.
Danke für den Tipp :ok: Das hört sich sehr interessant an. Habe es mir mal gerade bei
Wikipedia durchgelesen. Es scheint, dass Lightscribe vielfältigere Möglichkeiten hat,
oder sehe ich das falsch ?

Gruß

Sorry hab mich mit der Materie noch nicht so intensiv befasst, mein Brenner kann es zwar (Labelflash) habe mir aber noch keine Medien dafür besorgt.
Ich glaube Labelflash soll deutlich schneller sein als Lightscribe, mehr weiss ich dazu nicht :)

Gruss
Lutz
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Mai 2006, 17:56

RE: DVD-Brenner

Zitat

Original von Alfy
Hallo Torsten,

Zitat

Original von Torsten K.
Danke für den Tipp :ok: Das hört sich sehr interessant an. Habe es mir mal gerade bei
Wikipedia durchgelesen. Es scheint, dass Lightscribe vielfältigere Möglichkeiten hat,
oder sehe ich das falsch ?

Gruß

Sorry hab mich mit der Materie noch nicht so intensiv befasst, mein Brenner kann es zwar (Labelflash) habe mir aber noch keine Medien dafür besorgt.
Ich glaube Labelflash soll deutlich schneller sein als Lightscribe, mehr weiss ich dazu nicht :)

Gruss
Lutz


Lightscribe in höchster Qualität dauert ca. 23 Minuten.
Interessante Details zu Lightscribe.
- 4 Anbieter von Rohlingen (Imation, HP, Verbatim, Memorex)
- 5 Verschiedene Rohling-Farben (Gold, Blau, Grün, Gelb, Rot)
- Der Brenner merkt sich die exakte Position beim labeln, es ist somit möglich
Texte, Bilder etc. zu einem späteren Zeitpunkt hinzuzufügen. Soll sogar möglich sein, ein und das selbe Bild für besseren Kontrast mehrfach zu brennen. Allerdings ist das nicht notwendig.

Labelflash ist einfach noch nicht so weit verbreitet und die Rohlinge dementsprechend 30-50% teurer als Lightscribe. Techn. Vorteile von Labelflash können sicherlich vorhanden sein, allerdings nutzt das wenig wenns im Laden um die Ecke keine Rohlinge gibt.
Zum Thema Kontrast welcher bei Labelflash geringer sein soll müsste man echt zwei Rohlinge nebeneinanderlegen. Auf den Bildern kommen die Details viel zu matt rüber daher bringts auch wenig eine Oberseite einzuscannen.
Vorteil beider Varianten ist halt der "Laserdruck" es wird der selbe Laser wie zum brennen genutzt und dementsprechend fein ist auch die Auflösung.
@ Torsten....
schau mal [URL=http://www.zdnet.de/enterprise/storage/0,39027625,39139098,00.htm]HIER[/URL] oder HIER


:w Carl-Heinz

16

Samstag, 6. Mai 2006, 09:24

Hi

Vielen Dank für Eure Antworten :ok:

Die Links sind klasse !

Da ich mittlerweile (ein wenig) "NEC-infiziert" bin, werde ich meinem Bekannten den
ND-4151 oder höher empfehlen.

Ich weiß nicht ob es MICH interessiert, unterschiedlich farbige Rohlinge zu haben,
wobei ich glaube, dass Yamaha und "Konsorten" mit den Farben nachziehen werden.

Was ICH aber weiß ist, dass ich keine Lust habe, fast 20 Min. auf das "Bedrucken"
EINES Rohlings zu warten.
Das scheint mir der Hauptnachteil der Lightscribe-Technologie (im Moment noch) zu sein.
Ich denke aber, dass auch an dieser Technologie noch gefeilt wird und es vielleicht durch
ein einfaches Firmware-Update des Brenners beschleunigt werden kann/wird.

Das ist für mich der größte Nachteil von Lightscribe.

Mein Resumè: ich denke, dass sich die beiden Technologien nicht viel nehmen.
Ich ärgere mich nur, dass ich diese Info nicht schon vor einem 3/4 Jahr hatte
(klar - Lutz ist schuld - hätte er nicht wissen können, dass ich vor einem 3/4 Jahr
einen DVD-Brenner gesucht habe ?) :D

Gruß

Nochmals - vielen, vielen Dank für Eure INFOS !
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »__XX« (6. Mai 2006, 09:28)


Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. Mai 2006, 17:14

Zitat

Original von Torsten K.
...
Mein Resumè: ich denke, dass sich die beiden Technologien nicht viel nehmen.
Ich ärgere mich nur, dass ich diese Info nicht schon vor einem 3/4 Jahr hatte
(klar - Lutz ist schuld - hätte er nicht wissen können, dass ich vor einem 3/4 Jahr
einen DVD-Brenner gesucht habe ?) :D


...das wusste ich damals schon :D nur noch nichts von Lisghtscribe und Labelflash :)

Gruss
Lutz
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

18

Samstag, 6. Mai 2006, 20:35

Zitat

Original von Alfy

Zitat

Original von Torsten K.
...
Mein Resumè: ich denke, dass sich die beiden Technologien nicht viel nehmen.
Ich ärgere mich nur, dass ich diese Info nicht schon vor einem 3/4 Jahr hatte
(klar - Lutz ist schuld - hätte er nicht wissen können, dass ich vor einem 3/4 Jahr
einen DVD-Brenner gesucht habe ?) :D


...das wusste ich damals schon :D nur noch nichts von Lisghtscribe und Labelflash :)

Gruss
Lutz


Schön mal wieder etwas von Dir zu hören !!

Nette Grüße
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 7. Mai 2006, 07:48

Hallo Torsten,

hatte in der Winterpause auch hier im Forum eine kleine Pause eingelegt, nur ab und an mal kurz reingesehen. Jetzt aber hat es mich wieder voll gepackt.....

Gruss
Lutz
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O