Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. April 2017, 15:24

Was würdet Ihr mir raten ?

Hardware kompeltt neu und schnell: Maiboard (X99), CPU (i7), DRAM (derzeit 32GB, auf 128GB ausbaubar), SSD, HDDs (3TB bis jetzt 3, in Kürze 5 oder 6), Monitor (40" / 4K), Peripherie (Drucker/Scanner,Kopierer/Fax etc). stehe vor dem Problem, mich selbst "abgeschossen" zu haben - Admin-Password vergessen und so kompliziert aufgebaut, dass es Millionen "Optionen" gibt, es also über Jahre braucht, das heraus zu finden. Microsoft um Reset bebetteln (aus diversen Gründen kompliziert und vielleicht fraglich), oder neu aufsetzen (OS und den "Rest")? Win 7 behalten oder Win 10 (nicht die "Home" Version ? Komme derzeit nicht einmal mehr an meine dort abgelegten Emails, und die brauch ich am Nötigsten. Der ganze andere Zauber ist zumindest teilweise rettbar, indem ich via USB auf eine externe HDD kopiere (habe für solche Zwecke eine mit 500GB). So sind zB die Fotos und Word-Dateien zu retten.
Gruß, Jockel

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. April 2017, 16:13

Das hilft dir jetzt zwar auch nicht weiter. Aber genau aus diesem Grund gibt es auf meinem PC kein Passwort. Das fehlt mir gerade noch. Man hat schon so viel Passwörter, die man sich merken muss, da brauch ich das nicht auch noch.

Ansonsten wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als neu aufzusetzen. Einen Tip noch: Wenn du den Rechner neu aufgesetzt hast, dann mache sofort ein Backup des ganzen Systems. Dann kannst du das im Notfall in wenigen Minuten zurückspielen.

Wenn ich die Wahl hätte zwischen Win 7 und Win 10, dann würde ich in jedem Fall Win 7 behalten. Das Eigenleben, was der PC mit dem dämlichen Windows 10 entwickelt, das würde mich wahnsinnig machen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easyglider 4, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. April 2017, 16:24

Hi Jockel,

für solche Fälle gibt es Systemrettungs-CDs mit diversen Tools zum downloaden. Da ist dann normalerweise auch ein Programm mit drauf mit dem man (Admin-)Passwörter neu setzen kann. Falls Du also noch einen Zweit-PC hast oder einen Bekannten, der Dir kurz helfen kann, dann hole Dir solche eine CD.
Mal ein Beispiel von Computer-Bild.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grmpf« (15. April 2017, 16:29)


4

Samstag, 15. April 2017, 17:37

Hallo grmpf,

vielen Dank für den Link. Werd's damit versuchen - habe einen PC und einen Laptop. Letzterer ist zwar etwas älter, aber er läuft, mit dem gleichen OS.


Hallo raincomputi,

ja, dass man diese Funktion abschalten kann, habe ich leider zu spät bemerkt. Was mir nicht klar war, ist, ob man das Abschalten auch nach Setzen eines Passwords machen kann. Mir geht's genau wie Dir: ich merk' mir das ganze Zeug einfach nicht lange. Wenn ich's täglich brauche, eher, aber im Grunde ist mir das, vor allem daheim, wo niemand spioniert, ein Graus. Werd's in Zukunft so machen: auf dem Laptop, den ich überall dabei habe, mit, auf dem PC abgeschaltet. Die Sicherheitssoftware macht heute erst mal rigoros dicht, dann muß man individuell freigeben. Macht Sinn, aber höllisch Arbeit und belastet das eh schon überlastete Gehirn. Schit Krom.

P.S.: mein Password hat 16 Stellen, Groß- und Kleinbuchstaben usw - alles, was die Tastatur hergibt. Kann sich jeder ausmahlen, wie viele Jahre ich herum probieren müßte, Strichliste führen usw, bis ich's einmal wieder treffe - so alt werd' ich nicht.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (15. April 2017, 17:46)


5

Samstag, 15. April 2017, 18:06

Hallo grmpf,

habe ich mich zu früh gefreut ? Mein OS hat 64 Bit. Die Notfall-CD läuft, wie ich es sehe, mit 32 Bit. Funzt das ? In der Firma sehe ich das en, aber zuhause gibt's nur ehrliche Leute.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (15. April 2017, 20:19)


raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. April 2017, 18:13

Also wenn dein System erst neu ist, dann setz es doch einfach nochmal neu auf. Das geht doch am schnellsten.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easyglider 4, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. April 2017, 18:19

Sollte trotzdem funktionieren. Es geht ja nur darum, dass Du die Boot-Platte in Zugriff bekommt und dort in der Registry Dein PW änderst. Das NTFS ändert sich nicht zwischen 32Bit- und 64Bit-OS
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

8

Samstag, 15. April 2017, 18:21

Die Idee ist zwar sinnvoll, aber mit viel Arbeit verbunden. Würde es gern vermeiden. Wenn ein Reset das Thema vom Tisch bringt, nehme ich mir die Zeit dafür lieber, wenn ich sie auch habe. Mein PC hat RAID, alle meine Progs sind nicht auf "C:\", sondern auf die HDDs verteilt, die Daten wieder auf anderen usw. Ist nicht ohne, weil Windows davon ausgeht, dass alles auf "C:\" stattfindet. Bei Updates zB kann das ein Fallstrick sein.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (15. April 2017, 18:27)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. April 2017, 18:54

Hallo Jockel. Wichtig ist ein Rechner mit Internetzugang.

Dann mal bei google "reset admin password windows 7" eingeben. Da wirst du mit Anleitung regelrecht erschlagen.

Grüße KH, dem nur Linux auf die Maschine kommt ;)

10

Samstag, 15. April 2017, 20:19

Hallo Karl-Heinz,

vielen Dank für den Tip. Hab's grad gemacht und bei "chip" eine Iso-Datei dafür (Win 7 in 64Bit) runter geladen. Bin gespannt und werde berichten, wenn's geklappt hat. und wenn es machbar ist, fliegt das Password raus.
Gruß, Jockel

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. April 2017, 20:48

Habe mal ein paar unbelegte Behauptungen und eine Reaktion darauf entfernt.
Bitte keine persönlichen Angriffe.

Gruß, Klaus
-

12

Montag, 1. Mai 2017, 00:23

Das hilft dir jetzt zwar auch nicht weiter. Aber genau aus diesem Grund gibt es auf meinem PC kein Passwort. Das fehlt mir gerade noch. Man hat schon so viel Passwörter, die man sich merken muss, da brauch ich das nicht auch noch.

Ansonsten wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als neu aufzusetzen. Einen Tip noch: Wenn du den Rechner neu aufgesetzt hast, dann mache sofort ein Backup des ganzen Systems. Dann kannst du das im Notfall in wenigen Minuten zurückspielen.

Wenn ich die Wahl hätte zwischen Win 7 und Win 10, dann würde ich in jedem Fall Win 7 behalten. Das Eigenleben, was der PC mit dem dämlichen Windows 10 entwickelt, das würde mich wahnsinnig machen.
Wenn ich die Wahl hätte zw. Win 7 und Win 10, dann würde ich gar nix davon nehmen, sondern OS X. Das läuft und läuft. Danke Timemachine gibt es auch immer schöne Backups :-)

War früher auch Win User, seit 3.1, jetzt OS X und alles ist gut.
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Mai 2017, 10:25

Leider ist OS X mit der entsprechenden Hardware verknüpft und kann nicht auf einen beliebigen PC installiert werden. Wenn man also eine bestimmte (PC-)HW besitzt und nach einem passenden OS fragt, dann ist die Antwort "Nimm OS X" ziemlich sinnlos. :shake:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. Mai 2017, 10:52

...dann ist die Antwort "Nimm OS X" ziemlich sinnlos. :shake:


Harald, wie ich das mit OS X heute morgen hier gelesen hab, hab ich mir eine Antwort verkniffen.

Aber du hast vollkommen Recht. :ok:

Gruß KH

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. August 2017, 17:36

Hallo Jockel,

nur mal so interessehalber, wie bist Du jetzt vorgegangen, konntest Du dein System ohne neu aufzusetzen retten?

Gruß
Martin

16

Mittwoch, 9. August 2017, 18:49

Hallo Martin,

was man so "retten" nennt. Hab's einem ortsansässigen EDV-Spezialisten gebracht, um es möglichst wieder gangbar zu machen. Das hat soweit geklappt, bin aber nicht wirklich glücklich damit: Hardware ansprechbar, Programme veraltet oder fehlen, ein paar ganz ok (immer noch), sehr gute Internet-Verbindung (Geschwindigkeit) usw. Was mir nach wie vor fehlt, ist ein sauber aufgesetztes, nicht vermülltes System. Das ließe sich nur machen, wenn man den PC jungfräulich (bei der SSD geht das mit derselben nicht mehr, nur durch Neukauf) macht; dh "platt" und komplett neu aufsetzt. Also "Jein".
Gruß, Jockel

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. August 2017, 19:06

Das ließe sich nur machen, wenn man den PC jungfräulich (bei der SSD geht das mit derselben nicht mehr, nur durch Neukauf) macht; dh "platt" und komplett neu aufsetzt. Also "Jein".

Wieso sollte sich denn auf einer SSD nicht ein neues jungfräuliches System aufsetzen lassen? Hat dir das jemand erzählt, der dir gern eine neue SSD verkaufen wollte?
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easyglider 4, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. August 2017, 07:30

Je nach Größe (z.B. 60GB) kann es durchaus noch gehen, aber nicht mehr sinnvoll sein.

19

Donnerstag, 10. August 2017, 09:11

Hallo raincomputi,

natürlich hat mir keiner erzählt, daß man auf eine SSD nach völliger Löschung nicht mehr ein "jungfräuliches" OS setzen könne. Darum ging's mir mit diesem Satz nicht. Aber die SSD selbst wäre nicht mehr neu / ungebraucht. Sie hält X Zugriffe durch, dann ist sie irgendwann "fertig", "aufräumen" macht man mit ihr, so wie mit HHDs, nicht, weil das jeweils lebensverkürzend "verbrauchende" Zugriffe wären usw - das war damit gemeint.

Ist mir im Moment nicht so wichtig. Irgendwann werde ich mir eine neue SSD holen, auch ein neues OS (falls, wie ich vernommen habe, MS sich wirklich weigert, meine derzeitige OS-Installation noch mal kostenfrei zu registrieren und Kosten dafür erhebt, die die eines neuen OS erreichen), dann mache ich den PC "platt" und setze alles neu auf. Bis dahin ließ sich hoffentlich auch klären, warum es Schwierigkeiten mit der Registrierung des Grafikkarten-Treibers gab und gibt etc (alles von ASUS, und kein billiges Allerweltsteil, nd "He nSA stznd auf Anfrage von hier Ewigkeiten nicht antwortend). Das OS selbst aufsetzen war mir wichtig, weil ich einige (!) Male erlebt habe, daß Dienstleister seltsame Sachen damit machen, die ich so nie gewollt habe, keiner mir erklären konnte oder wollte, weshalb oder Erklärungen unbefriedigend (weil nicht sonderlich logisch etc) waren. Natürlich kann man jetzt antworten: falsche Dienstleister gesucht und benutzt. Aber woher weiß man denn dann, wer nicht der "Falsche" ist ? Denen steht ja nicht auf der Stirn, wer sie sind, wie sie arbeiten usw. Dann müßte ich auch das wohl vorher noch schriftlich machen, hätte hinterher Querelen usw - nee, danke. Scheinbar denke ich anders, als viele EDV-Spezialisten. Nur geht seltsamer Weise, wenn ich es selbst in die Hand nehme, das, was ich möchte, genau so. Ich kapier nicht, warum andere es nicht können und ziehe daraus eher den Schluß, daß sie es schlicht nicht wollen. Und nach einigem "Erleben" solcher Art ist mir das einfach, sorry, zu dumm.
Gruß, Jockel

20

Donnerstag, 10. August 2017, 09:21

Hallo Harald (grmpf),

hab eine 250er SSd als OS Hardware, weil ich ursprünglich noch alle Programme mit drauf packen wollte. Eine 120er wäre damit grenzwertig geworden. Ist somit viel zu groß, weiß ich, die neue wird wahrscheinlich doch kleiner. Aber unter 120GB verkaufen sie bei Alternate von Samsung nicht mehr. Dann halt die.

OS X Thema ist mir klar. Werde wohl ein Linux nehmen, das von Suse oder RedHat vielleicht. Hat noch etwas Zeit, muß auch alle mir wichtigen Progs dafür nutzen können und das müßte ich vorher klären. Und das Internet (Funktionsnutzbarkeit, Geschwindigkeit, Sicherheit) darf darunter für mich nicht leiden. Mir auch noch nicht völlig klar.
Gruß, Jockel