Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. November 2006, 20:58

Canon Eos 400d oder Nikon D40

Tach zusammen,

Welche von beiden Kameras findet ihr besser (mit 18 - 55 Objektiv)
Die Canon Eos 400d oder die Nikon D40?
Wobei die D40 erst irgendwann in der 1. Dezember- Woche erscheint.
Ich tendiere zur Eos 400D weil sie viele Funktionen der Profikameras hat (Eos 30d und Eos 5d)

Aber nun zu euch. Der Preisunterschied spielt keine Rolle da nur geringfügig 80€ - 150€.

Glück Auf!!!
Tobi
Meine Stadt, Mein Verein

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. November 2006, 10:18

Hallo Tobi,

die D40 hat gewisse Einschränkungen, was die Objektivauswahl angeht, an ihr gehen nur Objektive, welche einen eigenen Autofokus-Motor mitbringen. Ob das für Dich aber letztendlich ein Problem ist kann ich nicht sagen, da Du offenbar sowieso keinen weiterzuverwendenden Objektivpark zu haben scheinst. Darüberhinaus kenne ich mich mit Nikon-Linsen eigentlich überhaupt nicht aus, ich weiss also nicht, welche Gläser das mit dem AF-Motor genau betrifft.

Ansonsten solltest Du eher die Haptik und das Bedienkonzept entscheiden lassen - also geh in einen Laden der die beiden oder auch mehrere (Pentax bspw) Kameras vorrätig hat und nimm sie in die Hand. Viele Leute klagen bei der 350/400D über ihre Größe und können nicht ohne Batteriegriff, den Bildern nach ist die D40 da auch eher als kompakt einzustufen.

Im Übrigen - ich schrieb das schonmal - wird sich je nach Ambitionen der Kamerapreis sowieso bald relativieren, wenn Dir klar wird, dass neben dem der das Knöpfchen drückt auch ganz entscheidend die Güte der Linsen von dem abhängt was auf dem Sensor ankommt. ;) Und vom Kit-Objektiv würde ich in der Hinsicht nicht allzu viel erwarten, meins ist bspw nicht das beste aus der Serie (EF-S 18-55 II).

Hier noch Links zu Phil Askey:

http://www.dpreview.com/articles/nikond40/

http://www.dpreview.com/reviews/canoneos400d/

Grüße,

Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel_Just« (26. November 2006, 10:19)


Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. November 2006, 19:45

Ja vielen Dank erstmal für die antwort,
Zur Größe ist noch zusagen das die Eos 400d kleiner ist (wenn auch nur unwesentlich) als die d40.
Ich werde mal sehen das ich in der nächsten Zeit mal zu Saturn oder so komme, ich denke das die die 400d vorrätig haben. Mit der D40 könnte das ein Problem sein da ich meine Entscheidung bald treffen muss ;) .
Ist es ein Problem das die Eos (laut Bericht) kein Hilfslicht hat sondern anstelle dessen einen kurzen blitz "abfeuert"?
Da ich grade erst einsteige habe ich keine anderen Objektive.
Gibt es hier jmd. der die eos 400d besitzt? Wenn ja wie sind eure eindrücke?
Glück Auf!!!
Meine Stadt, Mein Verein

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. November 2006, 09:24

Hi,

bevor du eine DSLR kaufst, könntest du ja zumindest mal die Oberklasse bei den Prosumer-Kameras in die Hand nehmen, z.B. eine Panasonic LZ-50 oder die Fuji S9600 (beide um die 500 €). Meiner Meinung nach bist du damit weit besser bedient, wenn du nicht vorhast, gute Objektive zu beschaffen, die den Preis der Spiegelreflexkamera übersteigen werden. Die beigelegten Kit-Objektive der Spiegelreflexe sind meist billigster Machart, so dass die Eigenschaften der Kamera damit bei weitem nicht ausgenutzt werden. Und das Bild wird nun einmal durch das Objektiv gemacht, d.h. billiger Body, hochwertige (und damit teure) Objektive heisst die Losung. Daher sei an dieser Stelle die "Mär" von der "gute Bilder machenden" Spiegelreflexkamera als solche enttarnt. Bis DIN A-3 (bei RAW-Format mit anschl. EBV sogar noch grösser) wirst du bei Vergrösserungen keinen Unterschied merken können - und wenn, dann nur zu Gunsten der Prosumer, da die Kit-Objektive der DSLR zu Vignettierungen und chromatischen Aberrationen neigen (können sie bei dem Preis auch garnicht anders). Wenn du dir die Fotografie als ernsthaftes (Haupt)-Hobby zulegen möchtest - okay, dann ist die DSLR die sinnvollste Möglichkeit, aber dann wirst du auch mit Sicherheit noch 1500.- € im Etat für Objektive vorsehen wollen.

MFG Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. November 2006, 12:04

Als Olympusfan werfe ich natürlich die E400 noch ins Spiel, oder die E500, ist auch nur ein Jahr länger auf dem Markt.

Letztes Jahr stand ich vo eine ähnlichen Entscheidung, EOS 350 oder Nikon D70, ein Händler bracht Olympus ins Rennen und diese gewann und den Entschluß habe ich nicht bereut, während mein Schwager über das hohe Gewicht seiner Nikon nörgelt und ein anderer Bekannte mit der Abbildungsleistung der Canon Kit Objektive nicht einverstanden ist.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

6

Montag, 27. November 2006, 13:31

Moinmoin,

die Eos 350D ist doch zur Zeit auch noch recht günstig(im Vergleich) zu haben.
Dannnoch ein schönes 75-300 USM III mit IS von Canon, dann passt das. :D ;)

Meine erste Wahl wäre ebenfalls die Canon.

Grüße Nico
"Es gibt zwei Möglichkeiten, Karriere zu machen: Entweder leistet man wirklich etwas, oder man behauptet, etwas zu leisten. Ich rate zur ersten Methode, denn hier ist die Konkurrenz bei weitem nicht so groß."

Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. November 2006, 19:36

Hi nochmal,
Danke erstmal für die antworten,
Bitte schreibt nur was ihr von den einzelnen Kameras haltet, es ist eine der beiden die das rennen macht.
THX
Glück Auf
Tobi
Meine Stadt, Mein Verein

Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. November 2006, 20:37

Na ok, wenn die Bekanntheit einer Marke wichtiger ist als Qualität, kann eine Oly natürlich nicht gegen anstinken.

Ist auch besser fürs Image, kuck mal der hat´ne Nikon/Canon kommt doch besser als, och nur ´ne Olympus, gabs nix teureres?

Wenn du aber Prestige haben willst, würde ich mit aber eher eine Leica zulegen, der Name macht noch mehr her.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. November 2006, 14:21

Also ich hab dei 350D un bin sehr zufriede!
Ich würde eher die 400D nehmen
...

Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. November 2006, 17:26

Ich habe einfach von einem Bekannten diese beiden Kameras empfohlen bekommen.
Nicht von wegen ne Oly würd nix taugen oder so... HAB ICH NIE GESAGT
Meine Stadt, Mein Verein

Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. November 2006, 18:28

Zitat

Original von Tobi90
Nicht von wegen ne Oly würd nix taugen oder so... HAB ICH NIE GESAGT


Kennst du die denn wenigstens? :tongue:

Na ok, aber so viel Ahnung scheint der Bekannte aber auch nicht zu haben, wenn ich was vergleiche sollten doch annähernd die gleichen Technischen Daten vorliegen, oder sehe ich das falsch?
Bei der D40 passt das aber gar nicht, da vergleichst du zwischen einer 10 MP Kamera und einer 6 MP Kamera, die Nikon mit, naja, Minimalausstattung und die von Canon fast Vollausstattung.
In die Reihe der EOS 400, passt Ausstattungsmäßig am besten die E400 und die D80, durchaus auch noch andere Geräte wie eben Leica und Panasonic, übrigens das gleiche System wie Olympus, oder auch Pentax.

Oder vergleichst du nur über den Preis.
Dann liegt die Canon auch mit der Olympus auf einer Ebene.
Geballte Infos zu diversen Systemen gibt es da

Ansonsten solltest du für dich selbst entscheiden wofür du das Ding überhaupt nutzen willst.
Willst du eine Kamera die schöne Bilder macht?
Dann nimm dir eine gute Prosumer.
Willst du schöne Bilder machen und brauchst ein entsprechendes Werkzeug dafür, dann ist die DSLR die richtige Wahl, welche es sein muß kommt auf derine Anforderungen an das Gerät an.
Daher kann nicht irgendwer dir was Empfehlen, nur mit Scheuklappen in einen Saturn oder ich bin doch nicht Blöd, und das Ding nehmen wo am meisten Werbung für gemacht wird hilft dir nicht. Das bekannteste muß nicht das beste sein.

Kleiner Tipp:
Fast immer bietet der gute alte Einzelhändler bessere Konditionen als jeder Blödmarkt. Saubillig ist nur das veraltete Zeug was raus muß, sonz nix.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Uemminger_Kapitaen« (28. November 2006, 18:30)


Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. November 2006, 18:52

Diesen Thread kann ich dir auch zur Kaufentscheidung nahelegen.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. November 2006, 18:57

Danke nochmal ;)
Der Thread über die Kamera scheint interessant zu sein.
Werd ich mir mal durchlesen.
Meine Stadt, Mein Verein

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. November 2006, 21:13

Zitat

Original von Marseille
Hi,

bevor du eine DSLR kaufst, könntest du ja zumindest mal die Oberklasse bei den Prosumer-Kameras in die Hand nehmen, z.B. eine Panasonic LZ-50 oder die Fuji S9600 (beide um die 500 €). Meiner Meinung nach bist du damit weit besser bedient, wenn du nicht vorhast, gute Objektive zu beschaffen, die den Preis der Spiegelreflexkamera übersteigen werden. Die beigelegten Kit-Objektive der Spiegelreflexe sind meist billigster Machart, so dass die Eigenschaften der Kamera damit bei weitem nicht ausgenutzt werden. Und das Bild wird nun einmal durch das Objektiv gemacht, d.h. billiger Body, hochwertige (und damit teure) Objektive heisst die Losung.


Ich gebe Dir Recht was die Objektive angeht. Hier hat die Panasonic FZ-50 sicher eine gute Position. Andererseits ist für die Bildqualität auch der Sensor wesentlich verantwortlich, und da haben die üblicherweise sehr kleinen (1/2.5") Sensoren der Con- und Prosumer Kameras (was für ein Name) eher schlechte Karten da sie zum Rauschen neigen.

Letztendlich wird das Gesamtbudget für Kamera und Objektiv ausschlaggebend sein. Ob der große Sprung zur DSLR inklusive guten(!) Objektiv den Preissprung (der wird sicherlich 4-stellig sein) wert ist muß jeder selbst entscheiden.

Zoe

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. November 2006, 21:16

Zitat

Original von Uemminger_Kapitaen
Ist auch besser fürs Image, kuck mal der hat´ne Nikon/Canon kommt doch besser als, och nur ´ne Olympus, gabs nix teureres?


Wenn sich wirklich jemand mit Fotografie auskennen würde, würde er sich sicher an die guten alten Olympus OM (ich sag nur OM-1 und OM-4) erinnerrn, mjam. Das waren richtige Schmuckstücke, Riesen Objektivauswahl in guter Qualität, kleiner und leichter als die Mitbewerber.

Zoe

Tobi90

RCLine User

  • »Tobi90« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. November 2006, 18:12

Ich werd mich am Freitag mal beraten lassen und die "neusten News" dann hier rein stellen.
Meine Stadt, Mein Verein

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. November 2006, 20:43

Zitat

Original von Zoe
Wenn sich wirklich jemand mit Fotografie auskennen würde, würde er sich sicher an die guten alten Olympus OM (ich sag nur OM-1 und OM-4) erinnerrn, mjam. Das waren richtige Schmuckstücke, Riesen Objektivauswahl in guter Qualität, kleiner und leichter als die Mitbewerber.


Tja, die Welt dreht sich weiter. Ich sollte doch mal schauen, was auf dem uralten Film drauf ist, welcher noch in der heimischen AE-1 Program schlummert. Man kann in meinem Fall also von einer gewissen elterlichen Canon-Vorbelastung sprechen... ;)

Grüße,

Daniel

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. November 2006, 21:49

Naja, zu ner OM-4 hats damals halt nicht gereicht (damals war ich ja auch noch jung und pleite, heute nur noch pleite :)

Immerhin hole ich meine gute A1 noch manchmal raus, wenn ich wieder in Laune kommen und gute Fotos schießen will :)

Ich wollte für meine Canon immer ein gutes 400mm Objektiv haben, aber ein deutlich vierstelliger Betrag dafür war mir dann doch zu teuer....

Zoe

Wohnort: tief im Westen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. November 2006, 23:43

Im Grunde war ich auch Canon vorbelastet, nur konnte ich mit den FD Objektiven der T70 leider nicht mehr all zuviel anfangen, daher war ich bei der Systemwahl absolut frei.

Da die Olympus, resp. Zuiko Objektive ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis haben und von der Abbildungsleistung den Kit - Scherben von Canon und Nikon weit überlegen sind, weil die FT Obektive für das System entwickelt wurden und nicht nur angepasst, war halt eine Olympus E500 meine erste Wahl.
Ich bin eigentlich richtig froh darüber, das der Fachhändler die Kamera in meinen Focus geschoben hat.
Vorher war ich zwischen Canon und Nikon am pendeln.

Ein weiterer Vorteil von Olympus ist der Leihservice
Erstmal die Kamera ausprobieren sich ein Urteil bilden.
Die E400 ist zwar da noch nicht aufgeführt, wird es aber mit Sicherheit auch geben.
Grüße aus Bochum
Andreas

SchiffsModell.net

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. Dezember 2006, 08:57

Zitat

Ein weiterer Vorteil von Olympus ist der Leihservice
Erstmal die Kamera ausprobieren sich ein Urteil bilden.


Das wird heutzutage mit einiger Abgebrühtheit per "Fernabgabegesetz" geregelt - ordern, benutzen und dann zurückgeben, für lau. Die E-500 hatte ich auch in meiner engeren Auswahl - ist dann aber doch eine Fuji S9600 geworden, und die EOS 30 gammelt zu Hause vor sich hin. Verkauf in der Bucht bringt´s´nicht wirklich.

MfG Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.