Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

killerbill

RCLine User

  • »killerbill« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Februar 2011, 16:16

iMac ja oder nein?

Hallo an alle,
Ich überlege mir zur Zeit, ob ich mir einen iMac kaufen soll.
Jedoch hört man immer so ein paar Abneigungen gegen Apple.
Ich würde gerne den iMac für Texte, Fotos etc benutzen, jedoch aber auch spiele spielen. Dort soll der iMac js Probleme haben, was mich stutzig macht.
Wenn sollte es der 27", mit dem QuadCore i7 und 8gb DDR Ram sein.
Ich würde gerne eure Meinung zu Apple/dem iMac hören und ob ihr es mir raten würdet. Außerdem bringt es der iMac oder eher das MacBook pro?! Das ist ja noch teurer und kann bestimmt schlechter Spiele abspielen.

Lg Max
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 16:51

ich selber habe keinen Mac bin mir aber rel sicher das der nem normalen pc in nahezu allen klassen überlegen ist.
das hauptproblem ist einfach das Mac maßlos überteuert ist! klar sind da gute ansätze drin aber es bleibt dabei es ist zu teuer!!!! für den ders sich denoch leisten kann ist ein Mac warscheinlih die besser Wahl!

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 20. Februar 2011, 19:40

Hi,

hmm, ein Freund von mir hat so ein Teil...
Ich wüsste jetzt aber nicht, wo der besser sein sollte als ein normaler PC mit W7....
Bis jetzt hab ich nur Nachteile an dem Apfel feststellen können... (Zumindest für mich)

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur Elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

4

Sonntag, 20. Februar 2011, 19:43

Zitat

Original von BlackJack
ich selber habe keinen Mac bin mir aber rel sicher das der nem normalen pc in nahezu allen klassen überlegen ist.


Begründung? Ist doch hahnebüchener Quatsch so eine Aussage :wall:

5

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:15

ein neuer Imac kommt zwar auch mit dem größten Teil der aktuellen Spiele problemloß klar, trotzdem bekommt man für weitaus weniger Geld andere Systeme, die dem Imac einiges überlegen sind.
Am besten ist meiner Meinung nach ein Eigenbau Pc, da die Komponenten selbst zusammengestellt sind und man den Pc rundum leistungsfähig ausstatten kann.
Meistens bekommt man für das selbe Geld kein vergleichbares Komplettset bzw. es sind oft Schwachstellen vorhande, zb Netzteil)

Mir gefallen die Macs persönlich vor allem vom Gehäuse her, allerdings muss auch klar sein dass im Gegenzug weniger Platz für Leistungsfähige Bauteile vorhanden ist. ;)

Just my 2 cents
Fabi
T-rex 4life 8)

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:40

Hallo ihr alle,

ich habe hier einmal Windows 7 sowie die gegnerische Apple-Seite.

Ich persönlich bevorzuge deutlich Windows 7, ich habe riesen Probleme mich bei der Applesoftware zurecht zu finden. Die Leistung ist bei 7 für mich persönlich einfach besser, ich kann Programme runterladen und benutzen, bei Apple braucht man für die meisten Programme noch ein Zusatzprogramm das Apple zu Windows macht, alleine diese ständigen Prozeduren sind mir zu aufwändig.

Gerade wenn du gerne zocken willst, würde ich dir zu Windows raten. Wenn du mir Leistung willst kaufst du einfach neue Teile und baust sie in den Pc ein, dies ist ja bei Apple nicht möglich. Am besten wäre natürlich der Eigenbau-Pc, dann kannst du dir alle genau auf deine Wünsche abstimmen.

lg

Marinus
suche:


Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Februar 2011, 23:52

Wenn du wirklich viel Spiele spielen willst würde ich dir auch raten dich soweit mit der Materie zu beschäftigen, dass du im Stande bist, dir einen PC selbst zusammenzuschustern. Ob du dann um die 150€ für win7 ausgibst oder 29€ für Mac OS ist deine Sache.

Wenn du einen Computer magst, den du aus der Packung holst, ein einziges Kabel anschließt (Das für den Strom), die Maus und Tastatur davor legst und fertig (prima für LAN-Partys) dann einen iMac.

Wenn du das Kabel auh noch abziehen können möchtest wohl das MacBook ;)

Ich bin von Win zu Mac gewechselt und hatte keine Probleme mich mit Apple zurechtzufinden. Ein paar Sachen macht man auf eine andere Art, ein paar Knöpfe sehen anders aus, wenn dein Kopf eine minimale Flexibilität mitbringt dann sollte das kein Problem sein ;)

Für den Mac gibt's weniger Software, das stimmt. Aber ich habe noch nichts vergeblich gesucht, ab und zu muss man sich dann halt damit abfinden ein anderes Programm zu nutzen für die gleiche Aufgabe.

Ansonsten: Beide kochen nur mit Wasser, kaufst du dir einen Windows-PC ist alles so wie immer und meistens wird er auch funktionieren. Kaufst du dir einen Mac packst du ihn aus, bist glücklich und du wirst mit Sicherheit jede Menge Leute um dich herum finden, die dir sagen wie dumm du seist sowas zu kaufen und wie schlecht das Ding ist und wie böse Apple ist und dir wird das herzlich egal sein, weil plötzlich all das, was man bisher einfach so gemacht hat richtig Spaß macht.

Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. Februar 2011, 00:03

Die Diskussion ob MAC oder PC wird normalerweise sehr emotional geführt.

Ich habe beide Systeme und beide haben ihre Vorzüge und Macken. Man muss einfach für sich selber entscheiden was einem besser gefällt.

Absoluten Anfängern in meinem Bekanntenkreis rate ich meistens zum MAC, dann habe ich weniger Support :D (sage dann kenne mich nur mit PC aus).

Für mich als Techniker ist es unter Windows leichter z.B. Mikrocontoller (ATMEL, PIC, usw.) zu programmieren, da gibt es mehr freie Tools.
Flugsimulatoren gab es lange Zeit auch nicht für MAC.

-Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frank77« (21. Februar 2011, 00:05)


frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Februar 2011, 00:07

upps doppelt gepostet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frank77« (21. Februar 2011, 00:08)


10

Montag, 21. Februar 2011, 09:22

Vereinfacht kann man sagen:

Mit dem MAC keine Startprobleme und auch die Virenproblematik ist besser unter Kontrolle.

Bei Win7 (welches hier bei mir laeuft) kann man auch ein stabiles System haben, wenn man nicht allzu viel bastelt :-)


Ist wirklich, wie oben schon genannt, Geschmackssache.

Design mässig stellt der MAC fast alle anderen in den Schatten, aber ein schönes Design ist ja auch nicht alles.

Tipp: Lese viel in Foren, und bilde Dir dann eine eigene Meinung, und nutze die Aussage hier evtl. als Unterstuetzung.

Gruß Ralf
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

Wohnort: D-59821 Arnsberg ....das Sauerland, unendliche Weiden....

Beruf: technischer Angestellter

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Februar 2011, 09:32

Moin,

bin vor etwas über einem Jahr komplett auf Mac umgestiegen und das einzige was ich bereue ist das nicht schon vor Jahren gemacht zu haben.

Angefangen mit einem MacBook Pro und nun auf ein 27er iMac mit i7.

Spielen? Kein Problem. Mit Steam spiele ich unter beiden System da ich automatisch beide Lizenzen erwerbe wenn ich ein Spiel kaufe. Wenn's das für OS X noch nicht gibt starte ich halt Parallels, da bleibt Windows nämlich da wo es hin gehört: im Käfig.
Z.Z. läuft der RealFlight G5.5 mit 350 Bildern / Sekunde.

Teuer?
Ok. Ich kaufe mir einen i7 Quadcore PC mit halbwegs tauglicher Grafikkarte, 8GB Ram und 2TB Platte und dazu dann einen 27 Zoll Monitor der die gleichen Daten hat wie das LG ISP Display im iMac.
Da komme ich locker auf 2000 EUR. Denn alleine das Display kostet im Moment einen 1000er.
Klar gibt es billigere, ich rede aber von der gleichen Qualität.

Außerdem bleibt mein iMac auch unter Vollast (Videos rendern) flüsterleise.


Zitat

ich selber habe keinen Mac bin mir aber rel sicher das der nem normalen pc in nahezu allen klassen überlegen ist.


Das kommt dann eben von jemand der keine Ahnung hat. Sorry. Ich mache fast 20 Jahre EDV und zumindest privat will ich nichts mehr mit Software aus Redmond zu tun haben.


Gruß
Jörg

12

Montag, 21. Februar 2011, 10:01

Zitat

ich selber habe keinen Mac bin mir aber rel sicher das der nem normalen pc in nahezu allen klassen überlegen ist.


Das nenne ich doch mal eine kompetente Aussage. Wow, solche Leute braucht die Branche.

(Wer genau liest, sieht, dass er den Mac in nahezu allen Klassen dem PC als überlegen betrachtet.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rolf Weber« (21. Februar 2011, 10:03)


killerbill

RCLine User

  • »killerbill« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. Februar 2011, 10:18

Hallo,

vielen Danf für all eure Meinungen.
Ich habe mir auchmal bei Alternate einen Rechner konfiguriert, der die gleichen! Teile wie der iMac hat, mit dem Cinema-Display und es war "nur" 100 Euro billiger und ich muss alles selber zusammenbauen.
Die Leute die sagen, "wie doof bist du denn, was willst du mit einem Apple, nimm doch Windows 7" habe ich auch, am stärksten meinem Bruder:D:D

Ich denke nicht, dass der Apple zu teuer ist. Was bringt mir eine gute Grafikkarte, wenn ich da ein billig Schirm dran benutze. Also muss man doch der 1000er dafür hinlegen.

Große Anforderungen an spiele habe ich auchnicht. Emergancy 2012 oder Flugsimulator X. Also nicht sowas wie Cyrsis oder ähnliches.
Das sollte der Mac doch schaffen:D:D
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

14

Montag, 21. Februar 2011, 10:29

Zitat

...100 Euro billiger und ich muss alles selber zusammenbauen...


Richtig, und wenn dann irgend etwas nicht so tut, wie es eigentlich sollte, dann wird es einem sicher niemals langweilig. :D

Du hast völlig recht, alle die, die meinen, ein Mac sei "völlig überzahlt", die haben noch nie einen besessen, die haben sich stets mit dem billigsten Material eingedeckt und denen war es dann eben auch nie langweilig. :D

Ich sehe es nicht als die schlechteste Idee an, auch mal bei eBay nach einem günstigen, gebrauchten Mac Ausschau zu halten, dann ist er mit Sicherheit nicht mehr "überteuert". Ich schreibe diese Zeilen gerade auf so einem gebrauchetn eBay Mac, merkt man das...?

Rolf

15

Montag, 21. Februar 2011, 10:49

Was? So alte Hardware gibts doch bei Alternate gar nimmer, dass man damit einen aktuellen Mac zusammenstellen kann. :D

Ne aber Ernsthaft, die Story mit den 100 Euro weniger glaub ich doch in tausend kalten Wintern nicht...

Kauf dir doch einen Mac wenn du dir so sicher bist, es sowieso keine Nachteile gibt, und teuerer isser auch nicht. Verstehe nicht, warum man dann noch Bestätigung in einem Modellbauforum suchen muss, wenn doch der Mac derart eindeutig überlegen ist.
Mac ist nix anderes, als alte Hardware, in schicken Gehäusen, mit einem mittelmäßigen OS zu überteuerten Preisen.
Wenn einem das OS so gefällt, kann man das auch auf Hardware zu marktüblichen Preisen laufen lassen.
Aber manche kaufen ja lieber nen Mac und lassen dann doch wieder da böse Windows inner VM laufen ;-) Aber Mac in den Himmel loben. Gell Jörg. Herzig!

Aber ist doch immer die gleiche Diskussion, die zu nix führt.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (21. Februar 2011, 10:53)


killerbill

RCLine User

  • »killerbill« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Montag, 21. Februar 2011, 10:56

Zitat

Original von cyblord


Ne aber Ernsthaft, die Story mit den 100 Euro weniger glaub ich doch in tausend kalten Wintern nicht...

Naja probier es aus, mit Gehäuse, Software, Maus vergl. Bildschirm etc.

Zitat


Mac ist nix anderes, als alte Hardware, in schicken Gehäusen, mit einem mittelmäßigen OS zu überteuerten Preisen.

gruß cyblord


Naja also ich kenne z.Z. nichts besseres als einen Intel i7 und einer Grafikkarte mit 1gb Ram?!
Kann sein, dass ich mich auch täusche, lerne immer gerne dazu :ok:
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

17

Montag, 21. Februar 2011, 11:44

Zitat

Original von killerbill
Kann sein, dass ich mich auch täusche, lerne immer gerne dazu :ok:


Nein nein du musst nichts mehr dazulernen, du weißt doch schon alles. :shy:

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. Februar 2011, 12:05

Zitat

Original von cyblord
Mac ist nix anderes, als alte Hardware, in schicken Gehäusen, mit einem mittelmäßigen OS zu überteuerten Preisen.

Wow, interessanter Ansatz. Wenn man betrachtet, dass z.zt. afaik niemand mehr Notebooks verkauft als Apple und die mit Samsung der Einzige Hersteller sind, die im Moment ihre Verkaufszahlen steigern können muss Steve Jobs ein derartiges Genie sein, dass es sich allein deshalb schon wieder lohnt, seine Produkte zu kaufen.
Es könnte natürlich auch sein, dass Apple den ganz normalen Bedingungen des Kapitalismus unterworfen ist, wo nunmal jeder Mensch so handelt, dass er seinen eigenen Nutzen maximiert. Und da könnte niemand mit überteuerten Produkten überleben.

Zitat

Aber manche kaufen ja lieber nen Mac und lassen dann doch wieder da böse Windows inner VM laufen

Ja, es gibt leider ein paar Anwendungen, die es für Mac nicht gibt. Das ist schade, aber nicht weiter schlimm, da man dann ja eben Windows in ner VM laufen lassen kann.
Sicherungspunkt erstellen wenn die Anwendung im Fullscreen läuft und sie ist genauso schnell gestartet wie jede andere auch. Dass dann im Hintergrund noch Windows ein paar Sachen bereitstellt merkt man dann gar nicht weiter.

Zitat

Aber ist doch immer die gleiche Diskussion, die zu nix führt.

Ja, leider. Es gibt immer ein paar Leute, die versuchen Argumente für und wider beide Systeme zu bringen, und einen riesigen, nervigen Haufen Trolle, die dann herbeispringen und schreien, Apple sei das personifizierte Böse, das alte Hardware mit einem geklauten OS zu überteuerten Preisen verkaufe. zzz
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

killerbill

RCLine User

  • »killerbill« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. Februar 2011, 12:25

Zitat

# 2.93GHz Quad-Core Intel Core i7
# 8GB 1333MHz DDR3 SDRAM - 4x2GB
# 1TB Serial ATA Drive
# 8x double-layer SuperDrive
# ATI Radeon HD 5750 1GB GDDR5 SDRAM
# Apple Wireless Keyboard (Deutsch) & Benutzerhandbuch (Deutsch)
# Magic Mouse
# iWork vorinstalliert (Deutsche Version)



2272€

Ob man das genausogut als DestopPC mit vergl. Bildschirm hinbekommt :shy:
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

20

Montag, 21. Februar 2011, 12:27

Zitat

Original von Philipp_Meyer

Zitat

Aber ist doch immer die gleiche Diskussion, die zu nix führt.

Ja, leider. Es gibt immer ein paar Leute, die versuchen Argumente für und wider beide Systeme zu bringen, und einen riesigen, nervigen Haufen Trolle, die dann herbeispringen und schreien, Apple sei das personifizierte Böse, das alte Hardware mit einem geklauten OS zu überteuerten Preisen verkaufe. zzz


btw: wer hat von "böse", oder "geklaut" gesprochen? Das OS ist mittelmäßig, man könnte damit leben, aber warum sollte man? Die Hardware IST überteuert da führt kein Weg drann vorbei. Rechner mit i7 bekommt man günstiger denn natürlich zahlt man den Apfel Aufschlag. Manche kaufen tatsächlich wegen den schicken Gehäusen, die meisten auch aus Unwissenheit. Ist ja auch ok, nur dann bitte nicht behaupten, Mac sei irgendwie besser oder überlegen. Dem ist einfach nicht so.

Aber ich weiß doch, bei Apple Fanboys beißt man da auf Granit. Glauben lässt sich nunmal nicht beweisen oder widerlegen. Jobs ist kein Genie, seine Kunden sind nur das Gegenteil. So klappts nämlich auch.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (21. Februar 2011, 12:29)