GerdSt

RCLine User

  • »GerdSt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2006, 18:52

Fahrzeugsuche

Hallo,

Ich komme eigentlich aus der Hubschrauber- und Schiffsmodell-Ecke und kenne mich mit den 4-rädrigen Fahrzeugen nicht besonders aus.

Was ich suche, ist ein Fahrzeug ähnlich wie es als Spielzeug vertrieben wird, nur eben mit vernünftiger Steuerung und robuster im Aufbau.
Ihr kennt sicher diese Fahrzeuge mit Monsterrädern, die sich auch durchaus überschlagen können und dann einfach mit der bisherigen Oberseite nach unten weiterfahren als wäre nichts gewesen. Sprich, ein Fahrzeug das man regelrecht wegwerfen kann und das danach wie eine Katze wieder irgendwie auf seine Viere fällt und losfahren kann.

Beim ersten Blick in die Kataloge der Hersteller habe ich nichts dergleichen gefunden, deshalb frage ich einfach mal hier. Hat jemand einen Vorschlag?

Gruß Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerdSt« (19. Februar 2006, 18:53)


G-Shocker

RCLine User

Wohnort: Oberpfalz; BY

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:05

Also direkt sowas wie einen Rebounder (mein Bruder ist ein dem Alter) kenne ich als richtiges RC Modell nicht. Wo willst du denn damit fahren?

Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:32

RE: Fahrzeugsuche

Das einzige was ich anbieten könnte wäre das Projekt THE MOVE von TRUCKMONSTER.DE



Das ist aber ein reinrassiger Eigenbau oder eine Machbarkeitsstudie. Ansonsten schließ ich mich G-SHOCKER an. Der CONRAD hat(te) sowas bei den "Ferngelenkten Spielzeugen).

Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.

4

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:33

Hi, beim großen "C" hab ich den gefunden:
225669-79

Ist das das was du meinst?
----------------------------------
Mein Fuhrpark:
BlazingStar † Leider aus Altersgründen zerbröckelt
NitroThunder
Porsche GT3 TL-01
FG Monster :evil:

GerdSt

RCLine User

  • »GerdSt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Februar 2006, 20:35

Ja, das Conrad-Teil ist so ein Fahrzeug wie ich meine. Und sowas hat tatsächlich keine Modellbaufirma in ihrem Programm?
THE MOVE geht sicher in dieselbe Richtung, nur möchte ich nicht unbedingt anfangen, einen Prototypen selber aufzubauen.
Das Conrad-Spielzeug taugt halt nix, sowas hat mein Neffe auch. Ist eben nur spielzeugnievau für's Kinderzimmer mit fünf Metern Funkreichweite und Primitivsteuerung.

G-Shocker, fahren will ich das Ding natürlich offroad.

Gruß Gerd

G-Shocker

RCLine User

Wohnort: Oberpfalz; BY

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Februar 2006, 20:49

Warum dann nicht sowas? Nur wegen evtl. umkippen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G-Shocker« (19. Februar 2006, 21:25)


GerdSt

RCLine User

  • »GerdSt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Februar 2006, 21:22

richtig, umkippen sollte er nicht können, z.B. auch beim Springen über kleinere Hindernisse.

Gruß Gerd

Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Februar 2006, 21:25

Aus deiner Anfrage denke ich mir dass Du nicht so an schnelles Offroaden, sondern mehr ans Trialen, Klettern und Crawlen interesse haben könntest.

Crawler basieren meist nur auf Achsen vom Tamiya CLODBUSTER und JUGGERNAUT.

Trialer kommen meist auf ROBBE Panther Achsen oder auf den Tamiya XC, TLT1 und TA02 Chassis daher.

Ein paar Infos dürftest Du hier auch finden, genauer gehts dann in Spezialforen wie RC-MONSTER-TRUCK und RC-TRIAL.NET weiter. Ich kann Dir nur empfehlen sich mal auf diese Thema einzulassen. Die Langsamkeit hat wirklich ihren Reiz.
Aber das dürfte Dir als U-Boot Fahrer ja bekannt sein.

Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.

G-Shocker

RCLine User

Wohnort: Oberpfalz; BY

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Februar 2006, 21:28

Supi, dass man die Bilder von Tamiya nicht verlinken kann *narf*

Mit so einem Teil kannst du auch über etwas grössere Hindernisse hüpfen.

Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Februar 2006, 21:42

Weiß auch nicht was Tamiya da wieder gedreht hat. Du musst jetzt auf das Detailbild klicken, dann gehts.

Appropo Hügel, also über richtige Hügel hüpft man mit sowas:



Ich mein jetzt aber nicht das gelbe Etwas da obern auf der Ladefläche 8)
Der TWIN FORCE ist mittlerweile recht "günstig" zu haben. Kyosho hat den Preis heftig reduziert. Der Markpreis liegt jetzt bei 250 Euro, vor der Messe waren es noch 430 Euro.

Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trämper« (19. Februar 2006, 21:45)


G-Shocker

RCLine User

Wohnort: Oberpfalz; BY

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Februar 2006, 22:26

'k aber das ist richtig hardcore. :D

Weiß nicht, ob sich Gerd sowas vorgestellt hat.

GerdSt

RCLine User

  • »GerdSt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Februar 2006, 22:57

Stimmt, ich wollte es etwas handlicher und nicht so machomäßig :evil:
Außerdem, das Ding macht beim Springen bestimmt auch mal einen halben Looping, oder?
Idealerweise wäre das Gefährt wirklich nicht viel größer als das Conrad-Spielzeugs...

Rennen will ich tatsächlich keine damit fahren, Höchstgeschwindigkeit irgendwo zwischen 10 und 20 km/h ist völlig ausreichend.

Gruß Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerdSt« (19. Februar 2006, 22:59)


G-Shocker

RCLine User

Wohnort: Oberpfalz; BY

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 19. Februar 2006, 23:32

Naja, es gibt Monstertrucks auch in 1/18 die wären dann etwas so gross wie ein Rebounder (zumindest wie der vom Brüderchen).

Guckst du

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G-Shocker« (19. Februar 2006, 23:33)


Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

14

Montag, 20. Februar 2006, 00:11

Mensch Gerd ,jetzt lass dich doch nicht so hängen :D Es gibt keine handlichen und NICHT Machomässigen Offroader 8)
Ich finde diese 1:18er zwar auch nett, m.M. sind sie aber zu wenig Alltagstauglich. Das Grass im Garten muss halt immer recht kurz sein. In 1:18 gefällt mir eigentlich nur der TLT1 von Tamiya, das liegt auch nur in erster Linie am Umbaupotenzial des Chassis.



Schau dich mal bei den 1:10ern um, heir gibts die größte Auswahl und es hält sich preislich in Grenzen. Ein Buggy würde sich anbieten, oder ein Scale Offroader wie das XC Chassis von Tamiya.




Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Trämper« (20. Februar 2006, 00:16)


GerdSt

RCLine User

  • »GerdSt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Februar 2006, 20:49

Alles viel zu groß und macho-mäßig. Da scheint doch tatsächlich noch eine Marktlücke unausgefüllt zu sein...

Gruß Gerd

Trämper

RCLine User

Wohnort: Hallstadt ,Oberfrangn

Beruf: Metaller

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. Februar 2006, 21:21

Dir isses aber auch schwer recht zu machen. Gugg doch mal bei den Jungs von der Mini Z Abteilung. Da gehts zumindest kleiner zu, ich würd aber sagen dass denen ihre Offroader genaus Machomässig sind:







BTW Schau mal denen ihre Glattbahner an, die haben fast nix mit Macho zu tun. 8)

Jürgen
Trämper´s Garage
Tamiya XC, Tamiya Wild Willy2, TL01 Clone,
Trämper´s Hangar
HIROBO SDX50, RAPTOR 50 ECUREUIL, T-REX 500, div. Flieger.