Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Casca

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 14. Juli 2004, 16:13

ich dachte, es war nur ein ganz bisschen zu klein,wie kann man es dann noch so aufbohren,das es nimmer rundläuft? :D

Hast du das von hand gebohrt??
Beim nächsten mal ne Standbohrmaschine und Stufenbohrer benutzen.

162

Mittwoch, 14. Juli 2004, 16:33

nein das loch ist jetzt ein bisschen zu groß und der wackelt ganz leicht auf der welle rum

163

Mittwoch, 14. Juli 2004, 18:06

Ich hab jetzta uf die entgegegngesetzte seite von der Madenschraube ins loch vom ritzel etwas plastikfolie reingestopft und jetzt läufts rund :nuts:. nur gleich bei der ersten fahrt ist das ritzel durchgerutscht :( . was kann ich da machen??

ulie

RCLine User

Wohnort: Region Hannover

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 15. Juli 2004, 00:27

Zitat

Original von Fliegerchief
...was kann ich da machen??


Ritzel in die Tonne kloppen! :dumm:
Ernsthaft, alles andere kannst du vergessen.

Und wenn man schon etwas aufbohrt, dann nimmt man einen Bohrer der nur minimal grösser als das vorhandene Loch ist. Oder vielleicht sogar eine Reibahle...

Smacks

RCLine User

Wohnort: Mama&Papa

  • Nachricht senden

165

Donnerstag, 15. Juli 2004, 08:42

Hallo Jan!
Tut mir leid, das Du das Ritzel nun versaut hast.
Ich habe mit dem Aufbohren aber immer recht gute Erfahrungen gemacht. Ich benutze aber auch einen Handbohrer oder einen Proxxon Microschrauber mit nur 250U/Min. Und wie die anderen schon sagten, immer nur in kleinen Schritten aufbohren.
Wenn Du eine günstige Quelle für Motoritzel brauchst ( 8 / 9 / 10 / 12 / 14 / 16 Zähne ) kann ich Dir "Bitte ein Bit" aus dem Bit-Racer.de Forum empfehlen. Er gibt die für 50€ent ab. Es sind Nylonritzel, die ich nun auch schon eine Weile fahre. Auch wenn ich anfangs skeptisch wegen der Temperatur eines Speed300 war, halten die Ritzel bei mir schon eine Weile ohne durchdurchzurutschen.
MfG
Smacks

166

Donnerstag, 15. Juli 2004, 10:02

Ich hab da jetzt mal schraubensicherung auf die welle gemacht und die madenschraube auch mit schraubensicherung reingeamcht mal sehen obs jetzt hällt :( . Es hat jetzt schon einen akku lang gehalten udn da bin ich nicht zimperlich mit umgegangen :ok:. Ich haba uch ein paar wheelies geamcht also denke ich das es hält.
Aber jetzt kommt so ein komsiches quietschen aus dem getriebe. Das kommt zum beispiel wenn ich ihn kurz anschubs und dann das heck hochnehm kurz bevor die reifens tehen bleiben ??? .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fliegerchief« (15. Juli 2004, 17:03)


167

Montag, 19. Juli 2004, 13:29

Solang ich gasgeb untersteuert der mini-t saumäßig. Ist ja auch klar wenn die vorderräder mehr in der Luft wie auf dem Boden sind :nuts:. Kann man aber was dagegen tun das das nicht ganz so extrem ist??

168

Freitag, 23. Juli 2004, 19:40

Ich hab jetzt ein 3 Racing Kugeldifferential. Aber irgendwie rutscht es erst nichtmehr ducrh wenn die räder schon schwer gegeneinander drehbar sind :(. Wodran kann das liegen? muss ichs villeicht erst ein bisschen einfahren lassen?

169

Samstag, 24. Juli 2004, 18:34

Ich kenne das Kugeldiff zwar nicht, aber wenn man ein Kugeldiff soweit vorsperrt das sich die Räder gegeneinander schwer drehen lassen hat es auch kein Schlupf mehr. Da hilft auch kein Einfahren weil es ganz normal ist.
Warum hast du es den soweit vorgesperrt ?. Tracktion ist doch auch offen genug beim MiniT
Gruss Frank

170

Samstag, 24. Juli 2004, 18:40

Aber wenn es durchrutscht wärend dem fahren dann geht es doch kaputt oder?
Ich hab jetzt noch ein Problem. In meinem Getriebe hakts irgendwie wenn ich es ohne diff zusammenbau hakt es auch und wenn ich es ohne das obere Metallzahnrad zusammenbau dann hakt es auch. Wenn ich das schwarze zahnrad etwas von dem jeweils anderen zahnradetwas wegdrückt läuft es ohne haken. Es liegt also warscheinlich daran. Wass kann ich da machen?