Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cartman

RCLine User

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. Juli 2004, 06:23

Ich schließe mich bis auf Punkt und Komma meinen beiden Vorrednern an 8)

Auf jeden Fall würde ich auch immer zu einem internen Turbo raten, und dazu ihn von jemandem einlöten zu lassen, der die entsprechende Übung und auch das passende Lötwerkzeug hat ;)

Nicht jeder , der 2,5mm² Silikonkabel an einen 540er Motor löten kann, hat auch automatisch das ruhige Händchen seine Fets in den Zetti zu braten :evil:
Ich habe die Fets von Fiede einlöten lassen, weil ich schon grundsätzlich nicht das passende Lötwerkzeug habe :hä:
[SIZE=2]"Lebe lang und in Frieden" [/SIZE]

fiede

RCLine User

Wohnort: 76831 Billigheim

  • Nachricht senden

22

Montag, 19. Juli 2004, 20:30

... und es gibt ne Rechnung mit Garantie :D
PS: RC-Liner bekommen immer nen Sonderpreis ;)
http://www.rc-tec.de der Online-Shop für Mini-Z !

Optimisten tummeln sich auf den Wolken unter denen Pessimisten trübsal blasen.

crick

RCLine Neu User

Wohnort: Hessen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 20. Juli 2004, 20:00

hm..

Jetzt habe ich wieder unterschiedliche Meinungen. DTM Racer, hast du schonmal einen mit internen FETs gefahren, so dass du sagen kannst, dass der externe wirklich gut geht?
Oder ist das eve´ntuell nur 50% Leistungssteigerung als beim internen...
Ich selber loeten sicherlich nicht.. bin ein grobmotoriger KFZler (auch noch LKW Bereich) :-(
StreetRacer (Joerg) hat mir schon angeboten FETs einzuloeten - ich will nicht sagen, dass ich Ihm nicht vertraue, aber ein mr02 kostet halt mal um die 170 Euro und ich habe keine Lust, dass dieser dann nicht mehr faehrt.
Ich weiss immernoch nicht, wie ich das machen soll :-(
MfG Sebastian aka: crick

Autos:
- MicroSizer Modellista LED Umbau (Avatar)
- Mini-Z MR02 Enzo (Avatar)
- Graupner Buggy

http://www.miniz-racer.tk/ MZR

DTM Racer

RCLine User

Wohnort: Einbeck

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 20. Juli 2004, 23:15

RE: hm..

nabend zusammen , also ersteinmal möchte ich eingestehn das ihr Recht habt , das man es von eiem Fachmann machen lassen sollte . Wenn ich mich vielleicht irgendwann mal wieder zu einem internen Turbo durchringen sollte, werde ich das Auto vielleicht mit zu Olaf in den Mini z Shop mitnehmen und ihn das machen lassen .

nun zu der Sache mit dem externen Turbo .
also bei uns im Club fährt einer einen DTM mit externen Turbo und einer einen mit internen ,und die beiden haben fast identische Runden hingelegt ,ein weiterer Vorteil ist das man den externe schnell mal rausbauen kann .
Das ist bei uns sehr wichtig weil die meisten einen x Speed fahren und so dann jeder die gleichen Bediengungen hat .

die saubere Sache ( weil man keine Kabel sieht) ist natürlich der interne ...

PS da wir bald unsere Bahn einweihen würde ich mich freuen ein paar von euch mal persöhlich zu treffen , ist bestimmt supi interessant . Hier mal ein kleiner Vorgeschmack auf die Strecke .( 4 x8 Meter )
»DTM Racer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cnv0055.jpg

diva

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Diplomingenieur

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. Juli 2004, 12:06

Intern oder extern

Schöne Strecke auf die Einladung komme ich mit sicherheit mal zurück...

Also ich hab sowohl interne als auch externe Turbos getestet.

Allerdings kenne ich das nur vom MR01 für den 02er gibt es soweit ich weiß gar keinen externen Turbo.

Ich habe genau die gleichen Probleme gehabt egal ob intern oder extern...
Mein erster externer hat Störungen verursacht ... dann hab ich irgendwo gelesen, das man das mit einer Kapazität hier und da einlöten wieder in den Griff kriegt ... dann hatte ich den zweiten externen und dann hatte ich die Nase voll und hab mir von Christian Berndt den ersten internen einlöten lassen. Der hatte definitiv weniger punch gegenüber dem externen also wurde noch mal nachgelegt und gegen den Rat von Meister Berndt ein dreifach Turbo eingesetzt.
Hatte dann auch Probleme bis Joachim das mit der Durchkontaktierung gefunden hat.
In den MR02 habe ich jetzt einen einfachen Turbo der neusten FET Generation und meistens funktioniert alles. Bei einem Auto hat sich allerdings einer der Lenkungsfets zerlegt und da hab ich jetzt die alten "Turbofets" drauf mal sehen was das bringt....

Fazit intern ist einfach eleganter...

gruß
Christian

26

Mittwoch, 21. Juli 2004, 18:45

Bremsende Potis?

Moin ...

Zitat

Original von DTM Racer
hab den Poti schon kontrolliert ist alles ok , das zucken ist nur wenn ich Gas gebe .Habe mir aber schon bei Olaf nen neuen bestellt , wollte eh einen mit Bremse .. und dann höre ich auf mit dem turbo Kram :D


Bremse? In nem poti? Ja wie???
Aber ist n gutes Stichwort? Jemand schonmal versucht den Rückwärtsbetrieb gegen ne Bremse zu ersetzen oder um eine zu erweitern ...?

Gruß CaPpY
Hangar und Garage -> Flächen / Multicopter / Helicopter / Autos

Taranis X9Dplus zum Lenken
SkyRC iMax B6 und iSDT SC-608 zum Laden
DataExplorer zum Loggen

Richie

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Mitglied einer Erbengemeinschaft

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. Juli 2004, 19:17

Hmm..

..für MR-01 gibt es teure externe Turbos mit Bremsfunktion. MR-02 und Formel 1 haben ja bereits ne Bremse "an Board", der Overland auch, aber eine andere Ansteuerung.Der externe Turbo ohne Bremse ginge auch für einen MR-02, aber wie gesagt: unelegant, Stromverbrauch, Zusatzgewicht.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - Autos brauchen Liebe. (Walter Röhrl)

crick

RCLine Neu User

Wohnort: Hessen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. Juli 2004, 20:42

Also

Nun.. also weiss ich jetzt, dass externe auch gut Leistung bringen koennen. Und, dass ein Turbo fuer MR01 ohne Bremsfunktion auch an einem MR02 funktioniert. Dann werde ich dem folgen. Und wenn ich einen weiteren MiniZ habe, einen von beiden einen internen einloeten lassen.

Vielen Dank fuer die Antworten. :O

PS: Habe eben bei Olafs Shop nach den Eagle Turbos fuer MR01) geguckt. Muss ich jetzt den Turbo mit Rueckwaertsgang oder normalen nehmen. (Den mit Bremsfunktion ja nicht wie oben besagt). Oder gehen beide und wenn ich den ohne Rueckwaertsgang nehme kann ich nicht mehr rueckwaerts fahren? Und bleibt meine Bremse vom MR02 erhalten? *verzweifel* :dumm:
MfG Sebastian aka: crick

Autos:
- MicroSizer Modellista LED Umbau (Avatar)
- Mini-Z MR02 Enzo (Avatar)
- Graupner Buggy

http://www.miniz-racer.tk/ MZR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »crick« (21. Juli 2004, 20:46)


Ikarus

RCLine User

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. Juli 2004, 21:38

Hi Leutz,

ich kenne auch ne Webseite wo 2 Externe Turbos angeboten werden und ich kenne jemanden der bei mir in der Nähe Wohnt ( www.rc-aluparts.de ) der diese Turbos im Monsti ausprobiert ich bin mal gespannt ob das gut geht ???
:nuts:

Auf der Seite müsst ihr fast ganz nach unten gehen und dort sind auch noch so MOtoren u. ( die Turbos ), hat jemand erfahrung mit den Motoren wenn nicht ich werde euch darüber Berichten wenn ich etwas vom Her Zöll (rc-aluparts) höre

http://www.cmldistribution.co.uk/tc_miniz.htm

Gruß,

Chrisi
Mfg,

Chrisi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ikarus« (21. Juli 2004, 21:40)


Ikarus

RCLine User

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. Juli 2004, 21:46

Hi,

kann man nen Tuning Mosfet ( fon Fide (Si...Fet gibts im Ebay)) auch auf die normalen alten Fets drauf Löten oder bringt das Nichts und man muss es wie von Fiede super :ok: :ok: rklärt erst ablöten und dann drauflöten????????????

Gruß,

Chrisi
Mfg,

Chrisi