Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Juli 2008, 11:58

Titan Motorwellen Titanstäbe

Titan Motorwellen Titanstäbe Güte Grad 4 nach ASTM F 67
Geschliffene Oberflächen H7 - H9.

2mm 175mm lang 10 Stck je 2,00EUR
3mm 165mm lang 10 Stck je 2,00EUR
4mm 170mm lang 15 Stck je 2,20EUR
5mm 210mm lang 12 Stck je 2,70EUR
6mm 320mm lang 10 Stck je 3,30EUR

Porto 0,55EUR, normaler Postbrief,
oder 3,00EUR Eiwurfeinschreiben.
Gruß, Siegfried

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Juli 2008, 18:51

RE: Titan Motorwellen Titanstäbe

Die 6mm Wellen sind weg.
Gruß,
Siegfried

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Juli 2008, 22:28

RE: Titan Motorwellen Titanstäbe

Hi Siegfried,

H7-H9 liegt doch im Plus, heisst da passen keine Lager drauf. Motorwellen????

Grüsse, Manfred

4

Freitag, 11. Juli 2008, 22:44

RE: Titan Motorwellen Titanstäbe

Wellen mit H7 gibt's sowieso nicht :evil:

kilothilo

RCLine User

Wohnort: Mittlerer Westen

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Juli 2008, 23:00

Ich nehme 2 von den 5mm Stäben. Mehr per PN
Gruß Thilo

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. Juli 2008, 08:51

Hallo.
Bin zwar kein Maschinenbauer, aber meine Lager 2-3-4-5-6mm passen mit leichtem Schiebesitz. Wie hätte ich die Wellen sonst für meine Motore nutzen können. Die Maßangabe habe ich vom Lieferanten, er schreibt H7_H9.

Gruß aus Stuttgart,
Siegfried

7

Samstag, 12. Juli 2008, 10:11

Wellen werden aber mit kleinen Buchstaben beschrieben, Bohrungen mit großen ;)

@Manfred: H7 ist immer mindestens Nennmaß, h7 ist maximal Nennmaß. also passt das schon.

taler

RCLine User

Wohnort: Alpenbewohner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. Juli 2008, 12:02

Kann das Material mit normalem HSS Bohrer gebohrt werden ?
Gruß taler
HM53-1 BLBL mit Koax BLBL-Mixer
Blade CX2 BLBL mit Koax BLBL-Mixer
CopterX V2
TTCC-V2
PCC
Celaneo
Spektrum DX7

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. Juli 2008, 16:24

Zitat

Original von taler
Kann das Material mit normalem HSS Bohrer gebohrt werden ?
Gruß taler


mit guter und ständiger Ölemulsionkühlung: ja
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

tazzy

RCLine User

Wohnort: Thüringen/Eisenach

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Juli 2008, 13:52

Ist denn eine <titanwelle gut? Sind die nicht zu spröde?

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. Juli 2008, 14:09

Titan? Spröde?!

Das Zeug ist eher wie gummie :D

Aber eben SEHR leicht. Und durch seine Flexibilität verbiegt sich die Welle beim Crash meistens auch nicht dauerhaft.
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

tazzy

RCLine User

Wohnort: Thüringen/Eisenach

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. Juli 2008, 14:15

macht es Sinn in einen starken Motor eine 5mm Titanwelle zu bauen? Wenn sich das Ding wegen jedem kleinen Stoß verbiegt?

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Juli 2008, 15:51

Freundliches Hallo an alle.

Hier kann man sich informieren, was Titan kann und was nicht.
Die Eigenschaften sind verständlich beschrieben.

http://www.metaltec.de/html/titan/titaninfo.html

In eine Suchmaschine -Titan Halbzeug- eingeben bringt auch tiefergehende
Infos.

Gruß aus Stuttgart,
Siegfried

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Juli 2008, 17:51

>> Geringe Dichte (niedriges Bauteilgewicht)
>> Hohe Festigkeit, hohe Steifigkeit
>> Hohe thermische Belastbarkeit
>> Sehr gute Korrosionsbeständigkeit
>> Gute Körperverträglichkeit

hallo ich benke das du arge probleme bekommen wirst titan mit ein hss borher zu bohren.
ich denke da müßte schon der bohrer mittelpunkt arg klein geschliffen werden. (komme gerade nicht auf den namen)
zum bohren würde ich hartmetall bohrer empfehlen. u mit billig hss bohrer wirds eh nichts.

15

Sonntag, 13. Juli 2008, 20:59

Hi!

Zitat

Original von ducfieber
...
hallo ich benke das du arge probleme bekommen wirst titan mit ein hss borher zu bohren.
ich denke da müßte schon der bohrer mittelpunkt arg klein geschliffen werden. (komme gerade nicht auf den namen)
zum bohren würde ich hartmetall bohrer empfehlen. u mit billig hss bohrer wirds eh nichts.


Denken heisst nicht wissen :evil:

Ich hab' ohne Probleme mit einem ganz gewöhlichen gerolltern HSS-Bohrer TiAl6V4 gebohrt, war kein Problem. Gewinde schneiden geht auch. Natürlich braucht's ein vernünftiges Schmiermittel.

servus,
Martin

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. Juli 2008, 13:05

Hallo.

Titan bohren geht wirklich mit einem stinknormalen HSS-Bohrer und Bohröl oder Emulsion. Ich habe mir das vor 3-4 Jahren zusammensuchen müssen, gab wilde Gerüchte, jeder wusste was anderes zum Thema Titan.

Hier (und anderswo) gibt es fast alles zum Thema -Titan bearbeiten-

http://www.thg-titan.de/titan/verarbeitung.htm
http://www.euro-titan.com/downloads.php?open=downloads

Gruß aus Stuttgart,
Siegfried

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. Juli 2008, 14:59

jetzt wird es intressant. das du kein sting normalen hhs bohrer benutzt scheint dir nich klar zu sein oder?
dir ist klar das dein bohrer titan beschichtet ist?

edit der kollge über mir war schneller also keine google suche mehr

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ducfieber« (14. Juli 2008, 15:01)


18

Montag, 14. Juli 2008, 19:35

meiner war ein sting (???) normaler, unbeschichteter popeliger standard billig HSS Bohrer...

>> Hohe Festigkeit, hohe Steifigkeit
ist btw. eine klasse Info.
kalte Butter ist auch sehr fest :wall:

@ducfieber, probier's erst, und red' dann.

mini_eagle

RCLine Neu User

  • »mini_eagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

19

Montag, 14. Juli 2008, 22:05

Hallo.
Meine Bohrer sind nach dem Bohren in Titan immer "Titanbeschichtet"
Nach dem Bohren in harter Butter "Butterbeschichtet"

Gruß aus Stuttgart,
Siegfried

ducfieber

RCLine User

Wohnort: Frankfurt (Oder)

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. Juli 2008, 00:31

@ M
ja dann gib aber keine bezeichnung für titan beschichtete bohrer an :dumm:

u zu den angaben die habe ich einfach nur aus den link kopiert, der genannt wurde. man sieht ja das ihn keiner nutzt