Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Smeagle

RCLine User

  • »Smeagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. April 2008, 10:14

V: 2 x Orbit Microlader Pro / LiPo Checker

Hallo,

da ich eigentlich nichts mehr habe, was so viel Power braucht, überlege ich, meine beiden Microlader Pro zu verkaufen.

Mal vorsichtig gefragt: Was sind die noch wert?

Zustand:

1 x Orbit Microlader Pro - technisch sehr gut und optisch gut (Kratzer), beleuchtetes Display, aktueller Softwarestand 6.51. Preis: 180EUR inkl. Versand
1 x Orbit Microlader Pro - technisch sehr gut, optisch etwas ausgebleicht von der Sonne / Kratzer, die ältere Hardwareversion, aber auch hier aktuelle Software 6.A5. Preis: 150EUR inkl. Versand.

Beide haben also schon die einstellbare Spannung für A123. Und es ist jeweils ein Adapter für die LipoChecker dabei und die Schnittstelle für PC ist eingebaut.

Desweiteren hätte ich noch:
1 x LiPo Checker 3S (ok)
1 x LiPo Checker 5S - 1S ist defekt, also nur noch als 4S nutzbar.

Neupreis ist wohl immer noch 280EUR/Stück, oder?

Fotos siehe die nächsten 3 Posts...

Gruß,

- Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smeagle« (18. April 2008, 22:47)


Smeagle

RCLine User

  • »Smeagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. April 2008, 21:54

Hallo,

leider nicht so viel Interesse, oder? Trotzdem hier die versprochenen Fotos:

a) Der etwas ältere Microlader pro V6.A5. Lack wie gesagt etwas ausgebleicht von der Sonne (der damalige Farbton war anders und auch nicht so langlebig offensichtlich, eigentlich sah er sehr bald so aus...). Technisch aber 100% in Ordnung. War vor etwa 5 Monaten bei Orbit zur Überpüfung, Kalibrierung und Update. Preisvorstellung wäre 150EUR inkl. Versandkosten. Adapter für Anschluß von LiPo Checker ist nicht auf dem Foto aber dabei.
»Smeagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Orbit_Microlader_Pro_6.A5.jpg

Smeagle

RCLine User

  • »Smeagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. April 2008, 21:58

b) Der etwas neuere Microlader pro V6.51. Leichte Kratzer, technisch aber auch 100% in Ordnung. War zusammen mit dem anderen Lader vor etwa 5 Monaten bei Orbit zur Überpüfung, Kalibrierung und Update. Preisvorstellung wäre 180EUR inkl. Versandkosten. Adapter für Anschluß von LiPo Checker ist auch hier nicht auf dem Foto aber dabei.
»Smeagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Orbit_Microlader_Pro_6.51.jpg

Smeagle

RCLine User

  • »Smeagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. April 2008, 22:43

c) Die beiden LiPo Checker.

Oben: 3S. Komplett OK. Habe den Schrumpfschlauch runter gemacht damit man besser erkennen kann.
Unten: 5S. Aber der erste (ganz links ist defekt - die Schutzdiode ist durchgebrannt nach einem Problem am Stecker. Evtl. reicht es die Diode zu tauschen, da die Leiterbahn aber auch nicht mehr gut aussieht, habe ich das nicht probiert. Ist also nur noch als 4S zu verwenden.

Man kann beide zusammen an einen Lader anschliessen und damit maximal 7S Balanzieren.

Die Checker gibt es nur zu (mindestens) einem Lader dazu bzw. einzeln nachdem beide Lader weg sind.

Die abgebildeten Adapter (blau) gehören zum Lader, nicht zu den Checkern.
»Smeagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • LiPo_Checker.jpg

Smeagle

RCLine User

  • »Smeagle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. April 2008, 23:01

Falls jemand das Gerät nicht kennt, ein paar Infos dazu und die Technischen Daten:

Übersicht der Akku-Lademöglichkeiten:

Automatik-Schnelladen mit Delta-Peak-Vollerkennung (vier Peak-Stufen einstellbar NiMh, NiMh+, NiCd, NiCd+)

Ein intelligentes VDE-Ladeprogramm testet den angeschlossenen Akkupack und stellt danach automatisch den geeigneten Ladestrom ein (NiMh/NiCd).

Ladeströme: 0,3 – 8,0 A

Reflexladen mit Softstart

Die Reflexladung verhindert das Entstehen des Memory-Effektes und ist deshalb das ideale Nachladeprogramm für teilgeladene Akkus wie z.B. Fernsteuer-Akkus (NiMh/NiCd).

Ladeströme: 0,1 – 8,0 A

Entladen mit automatischer Abschaltung (Kapazitätsmessung)

Der manuell eingestellte Entladestrom bleibt konstant, bis die Entladeschlussspannung von 1,0V / Zelle erreicht wird.

Entladeströme: 0,1 – 8,0 A

Formieren/Regenerieren von NiCd/NiMh-Zellen

Neue und wenig gebrauchte (alte) Akkupacks sollten vor ihrem nächsten Hochstromeinsatz mit dieser Methode formiert/regeneriert werden. Diese Prozedur beinhaltet mehrere Lade- und Entladezyklen. Nur korrekt formierte Akkus erreichen ihre Ladekapazität.

Ladeströme: 0,1 – 4,0 A

Normalladen

Manuelles Laden mit konstantem Strom und Delta-Peak-Vollerkennung sowie automatischer Zeitabschaltung nach 14 Stunden (NiMh/NiCd).

Ladeströme: 0,1 – 8,0 A

Bleiakkumulatoren laden

Lademethode für Bleiakkus mit einstellbarer Stromstärke, Konstant-Spannungsbegrenzung (2,45 V / Zelle), Zeitabschaltung nach 14 Stunden.

Ladestrom: 0,1 – 8,0 A

Lithium-Akku laden

Konstantspannungsbegrenzung CV einstellbar 2.0-4,23V/s Zelle, und Zeitabschaltung nach 14 Stunden

Ladeströme: 0,1 – 8,0 A


Stromversorgung: 11 - 14 VDC (KFZ-Batterie ab 55 Ah oder Netzteil 13,8 V / 30 A)
Stromaufnahme: min. 200 mA - max. 30 A @ 12,5 V
Unter-/Überspannungs-Abschaltung: < (10,0 ...12,0 V) / > 15,0 V
Verpolungsschutz: Ja, kein Einschalten möglich
Anschlusskabel: Hochflexibel 4 mm² mit Goldsteckern 4mm, rot / schwarz
Ladeleistung: max. 275 W
Ladestrom: 0,1 A - 8,0 A
Ladespannung: 0,5 - 53 V entsprechend 1 - 32 NiXx-Zellen @ 1,65 V / Zelle
Entladeleistung: max. 35 W
Entladestrom: 0,1 A - 8,0 A
Entladespannung: 0,5 - 50V = 1 - 32 NiXx-Zellen
Akku-Verpolungsschutz: Ja, Modus startet nicht
Akku-Anschluss: 4-mm-Buchsen rot / schwarz
Kalibrierung: per Software/EEPROM (vor wenigen Monaten durchgeführt, Neukalibrierung ist aber normalerweise nicht notwendig)
Anzeige: LCD 2 x 16 Zeichen mit Beleuchtung (beim 6A5 ohne Beleuchtung) - Volt [V], Ampere [A], Zeit [hh:mm:ss], Strommenge [mAh]
Bedienung: Menügeführt mit ON/SET, [+] und [–] Tasten (Doppelfunktion)
Rückmeldungen: Optisch und Akustisch
Zubehör: PC-Schnittstelle RS232 9600/8/1
Gewicht (mit Kabel): ca. 1300 g
Maße (B x H x T): 160 x 50 x 140 mm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smeagle« (18. April 2008, 23:07)