Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chorge

RCLine User

  • »Chorge« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. Juli 2008, 15:37

Diverse Ladegeräte zu verkaufen (auch LiPo!)

Verkaufe meine LiPo-Lader Sammlung...
2x Esky Balancer-Öader
1x Hype Balancer-Lader
Alle drei habe 0,8A Ladestrom, und balacieren sehr sauber aus, was ich mit meinem Jamara X-Peak kontrolliert habe.
Jeweils 13.-€!!

Und dann muss noch mein "normales" Ladegerät weg... (siehe Bild) -> auch 13.- (ist noch kein Jahr alt!)
»Chorge« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lader.jpg
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

2

Freitag, 4. Juli 2008, 17:57

RE: Diverse Ladegeräte zu verkaufen (auch LiPo!)

Bist Du sicher, dass es wirklich Balancer charger sind?
Steht das drauf?
Wenn nicht, sind es auch keine.

(beim Hype-Llader scheints ja draufzustehen. Bei den Esky Ladern bin ich ziemlich sicher, dass sie keine Balancer sind)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »amm« (4. Juli 2008, 20:11)


3

Samstag, 5. Juli 2008, 11:40

die e-sky lader gibt's für 9,95€ bei helibude. :wall:
T-Rex 450 SE v2

4

Samstag, 5. Juli 2008, 17:40

Zitat

Original von andy_112
die e-sky lader gibt's für 9,95€ bei helibude. :wall:

Oh nein, DIESE gelben nicht, die bekommt man gebraucht bei eBay ab 2-3 Euro plus Versand.
Bei Helibude gibt es die neuen MIT Balanacer. :ok:
Fairerweise muss man aber hier erwähnen, dass scheinbar kein Steckernetzteil geliefert wird.

Chorge

RCLine User

  • »Chorge« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Juli 2008, 21:37

Eben: Erstens ist ein Steckernetzteil dabei, und zweitens balanciert auch die ältere Version der Ladegeräte sehr wohl... Es findet einfach nahe der Ladeendspannung eine additive Einzelzellenladung statt. Also wird im Endbereich einfach Zelle für Zelle auf 4,22V geladen... Funktioniert gut - hab ich, wie gesagt mit meinem Xpeak Bal kontrolliert.
Mir dauert lediglich das Laden meiner 2200mAh Akkus viel zu lange damit. Aber für nen Koax sind die Teile wunderbar...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

6

Sonntag, 6. Juli 2008, 21:54

Zitat

Original von Chorge
Eben: Erstens ist ein Steckernetzteil dabei, und zweitens balanciert auch die ältere Version der Ladegeräte sehr wohl... Es findet einfach nahe der Ladeendspannung eine additive Einzelzellenladung statt. Also wird im Endbereich einfach Zelle für Zelle auf 4,22V geladen... Funktioniert gut - hab ich, wie gesagt mit meinem Xpeak Bal kontrolliert.
Mir dauert lediglich das Laden meiner 2200mAh Akkus viel zu lange damit. Aber für nen Koax sind die Teile wunderbar...


Hast Du auch schon mal einen Akku bewusst aus der Balance gebracht und geprüft, ob das dann ausgeglichen wird?

Chorge

RCLine User

  • »Chorge« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kempten (Allgäu)

Beruf: Biologe, Pharmaberater

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Juli 2008, 22:18

Bewusst aus der Balance gebracht nicht, aber ich habe mal einen Akku nach dem Flug kontrolliert, und da hatten die Zellen 3,78 - 3,61 - 3,69 (XPower 2200mAh 16C 11,1V) - nach dem Laden waren sie bei 4,21 - 4,19 - 4,21. Die mittlere Zelle ist offensichtlich nicht mehr die fitteste, wurde aber auch gut nach oben gezogen. Man merkt ja auch, dass die Lader bei intakten Zellen sehr schnell mit dem Ladevorgang fertig sind, während bei älteren Zellen die grüne LED doch recht lange blinkt... Habe bewusst immer wieder mal mein Akkus nach dem Laden mit den Kleinen noch am XPeak gecheckt - die Spannungslage der Einzelzellen war eigentlich immer OK.
Also mein Endruck ist daher, dass die Lader wirklich in der Lage sind zu balancieren... Oder täusche ich mich da nun komplett ???

P.S.: Wenn jemand unbedingt so nen grünen neueren haben will - so einen hab ich auch noch rumliegen. Allerdings in Hindelang bei meiner Freundin...
[SIZE=2]Mit V-Stabi: ThreeDeeRidid
Mit MicroBEAST: Protos 500, T-Rex 450 Pro, T-Rex 550E[/SIZE]

Ammersee '11 - wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chorge« (6. Juli 2008, 22:19)