Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fred Ehrke

RCLine User

  • »Fred Ehrke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenförde bei Luckenwalde

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Februar 2007, 16:57

Baue Ihren Akkumat zusammen.

Hallo RC - Gemeinde, :w

wer seinen Akkumat nicht selbst bauen will, der kann sich an mich wenden.

Wenn der Bausatz bis zum Freitag jeder Woche bei mir eintrift,

ist Er am Montag wieder auf dem Weg zurück. :ok:

Arbeiten sind nur am Wocheende möglich.

Kallibriert und getestet.

Ausdrucke der Test´s nur wenn gewünscht,

aber dann bitte den Test Akku mitliefern.

Meine Aufwendungen an Material und Zeit sind mit 50,00 € Pauschal abgegolten.

Versandkosten zuzüglich.

Ihr seht schon am Honorar ich will damit kein Geld verdienen, es macht mir einfach nur Freude.

Mfg Fred Ehrke. fredehrke@tiscali.de[/EMAIL]

oder 03371 400 72 57 Dienstnummer ( Bantje Autoglasservice) darunter immer erreichbahr.

*** Keine Doppelpostings! ***
Es gibt keine Dummen Fragen, Nur Dumme Antworten!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fred Ehrke« (7. Februar 2007, 22:25)


Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Februar 2007, 22:59

Würde mich auch bereit erklären Bausätze des Akkumatik aufzubauen.
Bin im Umgang mit Elektronik und Lötarbeiten vertraut (Mikrocontroller programmieren, kleinere Projekte erstellen, Ätzen von Platinen etc.).

Ein Oszilloskop habe ich auch, somit ist alles abgedeckt, was man für den Aufbau eines Akkumatik so braucht.




Ich muss hier noch drauf hinweisen, dass der Bau des Akkumatik eigentlich sehr einfach ist ( hatte schon einen für einen Vereinskollegen am WE aufgebaut), jedoch ist der Zeitaufwand schon enorm. Man muss zirka 130 Bauteile sortieren, einstecken, einlöten, und die Drahtenden wieder abschneiden.


Also würd ich, genauso wie mein Vorgänger, 50€ + Versand für den Aufbau verlangen.

Ich hoffe ich und der Fred können euch bei euren Akkumatiks helfen.

Und nicht vergessen. Wer selbst baut, der ist auch stolz darauf :w :w


email: agentbsik@web.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Agentbsik« (7. Februar 2007, 23:02)


Fred Ehrke

RCLine User

  • »Fred Ehrke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenförde bei Luckenwalde

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2007, 09:33

RE: Baue Ihren Akkumat zusammen.

Hallo Gerd, :w

sicher ist das soweit richtig.

Wer selber baut hat´s auch selbst versaut! ;(

Eine Garantie für die 24 Monate erwartet, glaube ich zumindest, keiner.

Selbstverständlich kann auch ich Fehler machen,

[SIZE=3]dann gebe ich hier ein 14 Tägiges kostenloses Rückgaberecht zur Reparatur oder Fehlerbeseitigung. [/SIZE]

Rücksendung bezahle ich. Würde jeder Händler auch so machen.

Da der Akkumat aber nicht das Haus ohne einen Lade Entlade Test
und allen Richtigen Messspannungen laut Bauanleitung verlässt
habe ich da wenig Probleme zu erwarten.

Eine Sorgsamme Behandlung und Bedienung ist aber die Pflicht des Eigentümers.

Aber da sehe ich auch weniger die Probleme.

Es sind da eher so die kleinen Unfälle, Runtergefallen,Hitzestau,Verpolung oder plötzlicher Regen, bei dem man gerade wo ander ist oä.

Mfg Fred.
Es gibt keine Dummen Fragen, Nur Dumme Antworten!