Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seppe74

RCLine Neu User

  • »Seppe74« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Oktober 2008, 19:53

Tausche Wendeplatten gegen MX12 oder ähnliches

Habe noch verschiedene Wendeplatten zuhause und wäre bereit gegen eine Fernbedienung ( MC12, MX12 oder ähnliches) zu tauschen, wer Interesse hat bitte PN.
Spectrum DX7

EasyStar Brushless mit Querruder

Acromaster im Aufbau

2

Samstag, 11. Oktober 2008, 19:24

RE: Tausche Wendeplatten gegen MX12 oder ähnliches

Hallo,was sind Wendeplatten :w
MZ18
SU31 2m
A6M Zero 2m
Eurofighter

Madpat

RCLine Neu User

Wohnort: Detmold

Beruf: Dreher

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Oktober 2008, 00:06

RE: Tausche Wendeplatten gegen MX12 oder ähnliches

ich denke er meint wendeschneidplatten zum drehen bzw fräsen! dann brauchste keine hss meißel mehr.

Seppe74

RCLine Neu User

  • »Seppe74« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Oktober 2008, 07:39

Wendeschneidplatten bestehen aus Hartmetall, Cermet, polykristallinem kubischem Bornitrid (BN), polykristallinem Diamant (PD) oder Schneidkeramik und dienen somit als Schneidstoffträger zur Zerspanung von beispielsweise Metallen oder Holz.

Sie werden im Sinter-Verfahren hergestellt und können in Werkzeughalter (z. B. Drehmeißel oder Fräser) eingeschraubt oder geklemmt werden (Verschraubungsprinzip siehe auch: Differenzgewinde). Wendeschneidplatten besitzen meist mehrere Schneidkanten. Zur Verbesserung der Eigenschaften werden Wendeschneidplatten häufig mit Hartstoffen wie Titancarbid (TiC) oder Titannitrid (TiN) beschichtet, um die Verschleißfestigkeit und Wärmebeständigkeit zu verbessern. Wendeschneidplatten gibt es in verschiedenen Formen und Größen, um anwendungsspezifisch eingesetzt werden zu können.

Von positven Schneidplatten spricht man, wenn die Schneidplatte selbst einen Freiwinkel >0° (siehe Bild 3 - beschichtete Schneidplatte) aufweist. Negative Schneidplatten haben selbst einen Freiwinkel von 0°. Der zum Bearbeiten notwendige Freiwinkel entsteht durch den gezielten Einbau der Schneidplatte in den Werkzeughalter (z.B. Bohrer, Fräser). Der Vorteil von negativen Schneidplatten ist sowohl in der stabileren Schneide zu sehen, so dass diese Schneidplatten besonders bei schwerer Bearbeitung zu finden sind, als auch darin, dass die doppelte Anzahl von möglichen Schneiden im Gegensatz zu einer positiven Schneidplatte vorhanden sind.

Verschleißt eine Schneidkante und ist stumpf, wird die Platte einfach gedreht, bei positiven und negativen Schneidplatten, oder gewendet, bei negativen Schneidplatten. Fast immer besitzen Wendeschneidplatten Spanleitstufen, um beim Zerspanen kurzbrechende Späne zu erzielen. Wendeschneidplatten sind nach DIN 4968 und DIN 6590 genormt.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Wendeschneidplatte“
Spectrum DX7

EasyStar Brushless mit Querruder

Acromaster im Aufbau