Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DonKracho

RCLine User

  • »DonKracho« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Juli 2008, 18:48

Robbe Sea-Jet komplett fahrbereit mit Fernsteuerung

Aus Zeitmangel verkaufe ich meinen Sea-Jet. Zum Rumstehen und Verstauben wäre er zu schade. Daher biete ich ihn hier jetzt komplett mit Fernsteuerung und Regler bei ebay an. Der Sea-Jet ist voll funktionstüchtig und nahezu neuwertig, nur wenige kleine Gebrauchsspuren am Rumpfboden und Schrauben. In Sea-Jet ist der Original-Motor verbaut, der für die unmodifizierte Sea-Jet-Cup Klasse vorgeschrieben ist.

Auktionsbestandteile sind:

* Robbe Sea-Jet (komplett fahrbereit zusammengebaut und Fahrerfigur lackiert)
* Sender Futaba Attack SR
* Empfänger Futaba FP-R122 JE (BEC)
* Quarzpaar Sender/Empfänger Kanal 54 (40 MHz)
* Regler Robbe RSC 835 uP (35A / 6...12 Zellen / BEC)
* 2 7 Zellen NC-Akkus (nicht mehr leistungsstark)

Benötigt werden nur noch 8 AA Batterien oder Akkus für den Sender und eine Lader für die Fakrakkus. Die beiden 7 Zelligen Fahrakkus sind eher als Beigabe zum Testen zu sehen, sie sind auf Grund langer Lagerung nicht mehr leistungsstark. Durch geeignete Ladetechnik kann man sie vielleicht noch wieder etwas reanimieren. Robbe sieht für den Sea-Jet einen 7 Zellen Sub-C Akku vor. Bei Neukauf eines Fahrakkus empfehle ich jedoch gleich einen 8 Zeller zu kaufen, der Fahrspass ist deutlich grösser und Regler und Motor sind so dimensioniert, dass sie die Mehrleistung verkraften. Das Gehäuse der Fernsteuerung ist vergilbt (s. Bild). Die Fernsteuerung funktioniert aber tadellos. Die für den Motorkanal ausgehängte Mittelstellungsfeder ist im Sendergehäuse angetaped.

Hier der Auktionslink

MfG Wolfgang

/DonKracho
Schraubst Du noch, oder wohnst Du schon?