Thomas_V

RCLine User

  • »Thomas_V« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. November 2006, 20:30

GWS 2208/18 umwickeln

Hallo auch,
ich möchte meinen GWS 2208 so umwickeln, das ich an 2 Zellen ~ 480gr Schub an einer 9050HD erreiche.
Mit dem DC kann man ja rekonfigurieren. Hab da den 2208/18 rausgesucht und als anhaltspunkt mir werte von einem gb-stator 227x82 10y600 genommen,....demnach also:
10turns mit 0,6er draht in stern geschaltet. DC rechnet dann aus:
516 gr Schub, bei 9,6A und 7,4V, ETA 77%.

kann ich das so glauben?
selbst wenn ich nur 0,5er draht raufbekomme ist das ETA bei 72%, das würde mir auch reichen.....

kann das jemand bestätigen?
oder rechnet DC da doch zu ungenau?

gruß
tommes
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. November 2006, 20:41

Van Laak hat mir schon 2 stück umgewickelt. Frag ihn mal. Allerdings waren es 2205er
Gruß Frank!

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. November 2006, 21:18

Hi,
10*0,6 bekommst du nicht gut drauf...
ich wickle grade an einem 13*0,5 für Frank.
Das ist schon genug Draht für so ein kleines Motörchen.

4

Montag, 6. November 2006, 21:38

sind die statoren evtl. auf abgedrehte 227er umrüstbar?
(innenloch)
wenn ja, gäbe das einen echten leistungssprung!

Thomas_V

RCLine User

  • »Thomas_V« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. November 2006, 22:45

äh ralph,
wie meinste das jetzt?
das auf den statorträger ein GBL Stator raufkommt,oder wie?
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

6

Dienstag, 7. November 2006, 02:02

naja, 2xPS müssten es schon sein (h=8mm),
die wesentliche frage ist halt das innenloch.

aussen würde ich den luftspalt aufbrauchen.
da müsste sicher nicht viel vom durchmesser weg.
und die ps-statoren kann man innen notfalls auch noch ausdrehen (siehe s-ps)

Thomas_V

RCLine User

  • »Thomas_V« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. November 2006, 13:50

interressanter gedanke, nur fehlen mir dann die passenden magnete, da der gws stator ja 12n ist.

zurück zu meiner frage:
wie genau und praxistauglich sind die angaben von DC?
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. November 2006, 16:49

Hallo Ralph, ja, die müssten umrüstbar sein, da habe ich mir beim Umwickeln auch schon Gedanken drüber gemacht.
Hier sind die genauen Maße des GWS Stators:

AußenD: 22,0mm
InnenD: 8,50mm
Höhe mit Iso: 5,45mm (Ist der Einfachstator)

Grüße, Philipp