wave81

RCLine User

  • »wave81« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:54

Anzahl der Pole bei Axi Motoren....

...sind das die letzten beiden Zahlen nach dem Schrägstrich (z.B, 2208 / 20 bedeutet, dass der Motor 20 Pole hat)...

Bin mir etwas unsicher...

Gruß und Dank

Henrik
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Juli 2008, 07:03

nein
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Juli 2008, 08:39

Anzahl der Pole = Anzahl der Magnete
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

wave81

RCLine User

  • »wave81« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Juli 2008, 12:25

...ist mir soweit schon klar, dass die Pole gleich die Magnete sind...also muss ich dann wohl zählen...
Oder weiss es jemand von euch aus dem Kopf ???

Besten Dank !

Henrik
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juli 2008, 12:56

Wahrscheinlich 14
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

6

Donnerstag, 10. Juli 2008, 20:29

Axis sind normalerweise (alle?) 14-Poler. Die letzten 2 Ziffern hinter dem / beschreiben die Windungszahl pro Statorzahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (10. Juli 2008, 20:32)


wave81

RCLine User

  • »wave81« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juli 2008, 22:21

Vielen Dank für eure Antworten :ok: :ok: :ok: Wieder was dazu gelernt....

Die Pole kann ich ja dann wie gesagt nochmal nachzählen, aber denke auch dass 14 hinkommt.... Ist halt für die Angabe beim castle link (siehe anderer thread)...

Viele Grüße

Henrik
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

wave81

RCLine User

  • »wave81« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Juli 2008, 18:24

Habe nun doch nochmal den Motor (2208/20) ausgebaut und die Magnete auf den Wicklungen gezählt....

Es sind tatsächlich nur 12, also nicht 14...

Viele Grüße

Henrik
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Juli 2008, 18:43

Auf den wicklungen??

Ich denke nu hast die Nuten gezählt :dumm:
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

10

Dienstag, 15. Juli 2008, 20:03

Die Magneten sitzen in der Glocke, also in dem runden Teil das sich dreht. Beispiel. Die kleinen eckigen Teile im runden Teil sind die Magnete.
Merkt man auch ganz deutlich, wenn man mit einem Schraubendreher in die Nähe kommt :O
Jeder Magnet bildet einen Pol.

Die Wicklung sitzt auf den Zähnen des Stators. Beispiel. Der Stator besteht aus dünnen Eisenblechen und ist entweder mit Kunststoffkappen oder Lack (im Beispielbild grün) oder GFK-Scheiben isoliert.
Der Stator sitzt auf dem Statorträger, mit dem der Motor dann im Modell befestigt wird.

So sieht ein Stator "nackt" aus.
Die meisten im Modellbau verwendeten BL-Motoren haben Statoren mit 9 oder 12 Zähnen bzw. Nuten, seltener auch mit 6, 18 oder anderen Nutzahlen.

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (15. Juli 2008, 20:20)


wave81

RCLine User

  • »wave81« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Beselich

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. Juli 2008, 12:44

Achso... die Magnete an der Glocke lassen sich natürlich schwerer zählen, aber sollten das nicht genausoviele sein wie die auf den Wicklungen ?!?

Wenn es zwei mehr wären kommt es mit 14 Polen natürlich wieder hin...

Viele Grüße

Henrik
Gruß
Henrik

Blade mSR
Blade mCP x (in froher Erwartung)
Gaui EP200 V2, rigid, 4 Blatt, Microbeast
KDS 450 SV
DX8

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:50

Zitat

Original von wave81
Achso... die Magnete an der Glocke lassen sich natürlich schwerer zählen, aber sollten das nicht genausoviele sein wie die auf den Wicklungen ?!?



Sowas läuft sn unseren Stellern gar nicht :ok:

Er hat 14 Pole!!
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere