Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. April 2010, 20:27

BL-Motor: Magnete locker --> WOMIT kleben?

Der Thread-Titel sagt ja eigentich schon alles. An meinem Robbe Roxxy 3545-10
haben sich zwei Magnete gelöst. Womit klebt man diese am besten wieder an? Was klebt also Metall auf Metall am besten?

2

Montag, 26. April 2010, 18:23

51 Views und nicht EINE Antwort? Kann doch nicht sein, dass hier noch keiner einen lockeren Magneten gehabt hat. :dumm:

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. April 2010, 18:39

Doch schon einige ;)

Suchbegriff "Magnete kleben", nur Motorenforum durchsuchen. Ist nur ein Bruchteil dessen was zu dem Thema schon geschrieben wurde;)

Uhu Endfest:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=226636

Loctite 638,648:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=185673
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

4

Montag, 26. April 2010, 18:45

Danke! :w

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. April 2010, 21:53

sabilit express!

ungemein hilft spalte füllen!
weil ich irgendwie dann massive unwucht hatte!

und Wuchten

wie folgt!

Gloche von vorne auf den motor stecken langsan andrehen
auspendeln lassen ....oben markieren

nochmal belibt die glocke annähern an der selben stelle stehen gewicht unten ankleben nochmal testen

das ganze kann dauern!
die Motorlager müssen dazu leichgängig sein

Mein motor lief nach der aktion gehalten am Motorkreuz vibrations frei.


Das ganze hälz jetzt seit jahren perfekt
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

6

Montag, 26. April 2010, 22:02

Hm, ehrlich gesagt ist mir das bei einem so günstigen Motor (selbst wenn es funktioniert, was bei meinem Bastel"""talent""" relativ unwahrscheinlich ist) zuviel Aufwand. Ich werde die Motoren, da sie noch kein Jahr alt sind, meinem Händler hintragen zwecks Gewährleistung. Und falls Robbe diese ablehnt, dann gibt´s in Zukunft halt nur noch UH-Turnigy-Motoren. Da juckt´s nicht groß, wenn die alle halbe Jahr verrecken.

7

Montag, 26. April 2010, 23:17

Mein Roxxy 2827-26 wurde ohne Probleme 2 x mal getauscht.
Nach der zweiten Inbetriebnahme ging nichts mehr...
Den Grund dafür hatte man mir aber nicht genannt.
Der erste Motor lies sich nicht mehr zerlegen (in dem Geschäft wo er erworben wurde) daher könnte ich selber nichts feststellen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blubbel« (26. April 2010, 23:19)


8

Montag, 26. April 2010, 23:19

Zitat

Original von Blubbel
Mein Roxxy 2827-26 wurde ohne Probleme 2 x mal getauscht.
Nach der zweiten Inbetriebnahme ging nichts mehr...
Den Grund dafür hatte man mir aber nicht genannt.
Der erste Motor lies sich nicht mehr zerlegen (in dem Geschäft wo er erworben wurde) daher könnte ich selber nichts feststellen

Der zweite ging direkt an Robbe

carbonfreak

RCLine User

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. April 2010, 12:40

Ich empfehle auch Uhu Plus Endfest 300. Gruß Bernhard
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!