Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. August 2004, 19:28

Lehner Basic 4200 vs. Hacker B50 S7 im Absolute

Hi ich habe mir bei Reisenauer den Lehner Basic 4200 mit einem Super Chief 6:1 RF 14*10 und 8 Zellen GP 3300 P&M bestellt. Könnt Ihr mir sagen welcher Antrieb mehr Power hat . Was wäre mit dem Lehner möglich m/s. Ich möchte erst mal mit 8 Zellen fliegen und später mit 10/12 Zellen.
Welche erfahrungen habt Ihr mit den Antrieben gemacht??

Das prob mit dem Spannt hat sich erledigt, das Getriebe passt nun!!!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hellraiser« (15. September 2004, 20:09)


2

Dienstag, 31. August 2004, 19:37

Kürz doch die Nase ein Stück auf einen etwas größeren Spinnerdurchmesser oder passt dann die vorgesehen Latte nicht mehr drauf?

Arne

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. August 2004, 19:44

Ich möchte die Nase nicht kürzen. Den Originalspannt habe ich auch schon verstärkt. Mich intressiert der unterschied dieser beiden Motoren. Wenn der Basic Leistungsfähiger und einen besseren Wirkungsgrad hat dann werde ich es mir überlegen ob ich die Nase kürze.
Was ist mit den beiden Motoren möglich??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hellraiser« (31. August 2004, 19:45)


4

Dienstag, 31. August 2004, 23:25

Hi Sven,
Den Unterschied bei den Motoren kann ich Dir nicht sagen.Ich würde mir die Getriebe näher ansehen und da hat das Reisennauer meine Ich die Nase vorn,bezüglich Geräusch,ETA und Lebensdauer.
Happy Amp´s Christian
Happy Amp´s Christian

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. September 2004, 11:15

Zitat

Original von ch.lucas
Hi Sven,
Den Unterschied bei den Motoren kann ich Dir nicht sagen.Ich würde mir die Getriebe näher ansehen und da hat das Reisennauer meine Ich die Nase vorn,bezüglich Geräusch,ETA und Lebensdauer.
Happy Amp´s Christian


Das sehe ich genau so deswegen habe ich mich ja für die Combo entschieden.Ist ja auch ein stoltzer Preis 268€ motor + getriebe. Den hacker bekommt man mit Getriebe für 255€. Ich denke das Hacker Getriebe wird auch nicht so schlecht sein??

Blade

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. September 2004, 12:04

Hallo Sven,

eigentlich wundert es mich etwas, das der Motor nicht passt, denn auf der FVK Seite sind unter den Motorenempfehlungen gleich mehrere Lehner Motoren mit Superchief Getriebe vermerkt. Das muss doch irgendwie passen!! ??? Kannst Du nicht von innen einen weiteren Spant gegen den bereits vorhandenen harzen, so dass der Motor etwas weiter nach hinten kommt?? Der Spinnerdurchmesser ist mit 38mm angegeben, somit sollte der rumpf eingentlich einen Aussendurchmesser von 39mm haben. Wenn Du einen 2,5mm GFK Spant von innen einharzt sollte es doch passen, das sind doch max. 2mm die fehlen!!

Probier es besser bevor Du diese Super Combo wieder umtauschst.


Grüße

Christoph

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. September 2004, 13:13

Ich habe mit Kukulj von FVK gesprochen. Es wurde wohl etwas am rumpf geändert und nun ist halt ein Motorspannt von 33mm eingehartzt. FVK will jetzt mit Reisenauer sprechen damit der nicht mehr das Super Chief getriebe verkauft. Ich habe auch schon probiert einen Spannt hinter zu kleben das bringt leider nix weil die schrauben dann genau auf der Rumpfkannte liegen. FVK meint den Rumpf ein wenig kürzen aber das möchte und kann ich auch nicht. Auf der I Seite von FVK steht sogar unter Motorentabelle das die Absolute einen 40mm Spannt haben soll ;( Die Nobody hat glaube ich den gleichen Rumpf und hat aber einen 39mm Spannt drinn. Da würde das natürlich passen. Ich finde 33mm ist auch ganz schön klein. Wenn man bedenkt das von innen der Spannt einenr Durchmesser durch den Harz von gerade mal 31-32 mm hat.

http://www.fvk.de/Motorentabelle.html

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hellraiser« (15. September 2004, 20:06)


8

Mittwoch, 1. September 2004, 19:49

Hallo Sven!

Ich kann ja deinen Ärger verstehen, aber wegen sowas nen neuen Antrieb kaufen halte ich für schwer übertrieben. Gerade, wenn ich vom vorgesehenen überzeugt bin. Die Nase kürzen ist in ein paar Minuten erledigt. Anzeichnen, Pucksäge nehmen, ab damit und gerade nen neuen Spant einkleben. Wir sind doch wohl auch Modellbauer und das ist nun wirklich Kinderkram.

Gruß Arne

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. September 2004, 19:56

Der Spinner geht jetzt saugend auf die Spitze. Wenn ich jetzt anfange da rumzuschnippeln wer weiß welche größe da nachher bei rauskommt.
Das soll alles schon vernünftig ausschauen. Und wenn ich da nur ein wenig Zug oder Sturz einbaue dann .. .... .... :)
ach ja für den einen Kinderkram für den anderen nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hellraiser« (1. September 2004, 19:57)


Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. September 2004, 20:05

So nachdem ich nun mit einem Dremel den originalspannt weggeschlifen habe und einen neuen Spannt eingeklebt habe passt das Getriebe. Ich bin mir immer noch unsicher was die Leistung des lehner Motors angeht. Es soll ja ein hotliner und kein Softliner werden. Zum flieger 1,6m 1,6kg ca.. abfluggewicht.
Was ist mit dem Motor an leistung zu erwarten????

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. September 2004, 10:02

Hi Sven,

der Motor hat Leistung genug für den Absolute - wenn du sie ihm denn auch abforderst. Du kannst da reinbauen, was du willst - Lehner, Plettenberg, Kontronik, Hacker - wenn du die alle mit 40 A dahintändeln lässt, fliegt der Abs halt auch bei allen gleich müde. So wie ich das sehe, bewegst du dich bei Strömen um die 40 Ampere - das ist zuwenig ! Natürlich wird der Abs damit fliegen, aber die richtige Stimmung kommt damit nicht auf - Motor und Getriebe können weit mehr leisten, das ist doch eine tolle Kombi, die du da hast - du musst sie nur fordern ! Ausserdem solltest du 10 gute, d.h. p&m SUB-C Zellen verwenden, und mit einer geeigneten Latte arbeiten, so dass du dann auf etwa 65-70 Ampere Stromaufnahme kommst - dann wirst du keine Zweifel mehr an der Leistung des Motors haben ;)
Der Absolute braucht eh´etwas mehr Gewicht. Also: 10 Zellen, 70 Ampere - und du wirst zufrieden sein. Ach ja, die üblich bange Frage kannst du dir dann getrost mit "ja" beantworten. Er wird "Absolute" senkrecht gehen...
Tut mein Nobody übrigens mit Lehner Basic XL 3100, SuperChief 6:1 und RF 16 x 16 breit und einem Advanced 70 A Steller an 10 Zellen RC 2400 p&m auch.

Gruss,
Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marseille« (16. September 2004, 10:08)


Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 16. September 2004, 10:27

Das hört sich gut an doch leider kann der Basic 4200 nur max, 55A ab(700Watt max) laut LMT seite.Also wird das mit 60-70A leider nichts oder??? Diese kombi hat Reisnenauer mir empfholen und er meinte es soll damit Senkrecht gehen drehend...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hellraiser« (16. September 2004, 10:35)


Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. September 2004, 11:19

Also: du kannst über den Daumen unter Last etwa 1 Volt pro Zelle rechnen. Bei 700 Watt maximal liegst du dann bei 10 Zellen bei 70 Ampere. Im Hotlinerbetrieb ist das ausserdem ohnehin nicht so tragisch zu nehmen, da werden die Motoren im allgemeinen unter Überlast betrieben, das ist ganz normal - du schaltest den Motor ja nur für ein paar Sekunden ein, danach ist wieder Ruhe. Ein "Standlauf" bei dir im Keller von 2 Minuten wird er allerdings NICHT überleben - also verzichte darauf. Ausserdem geht der Strom im Flug ja auch noch zurück. Welchen Steller hast du ? Ich bleibe dabei: eine Latte wählen, die den Motor mit mind 60 Ampere bei 10 Zellen belastet. Dein Setup dürfte das im hotlinertypischen Kurzzeitbetrieb problemlos schaffen. Wenn du ernste Zweifel hast: Reisenauer anrufen und fragen. Halte uns auf dem Laufenden.

Gruss,
Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. September 2004, 11:35

Weil Du den Basic Xl hast der 1300 Watt leisten kann komme ich mom. echt ins zweifeln. Ich habe einen Jeti 70 3p Opto Advanced. Leider kann ich Reisenauer mom nicht erreichen. Auf der HP steht bertiebsurlaub bis 13.09.. Ich hab eben angeruffen, eine Bandansage sagte Betriebsurlaub bis 13.10.. Das würde bedeuten ich müßte jetzt noch einen monat warten bis ich klarheit habe. Wenn ich den Basic jetzt am We verabue und damit fliege kann ich den wohl nicht mehr zurückgeben bei nicht gefallen.

15

Donnerstag, 16. September 2004, 12:53

Hallo,

ich habe einen Basic 4200 mit 5/1 Micro Edition und 13x11 RF Luftschraube im Summit. Mit 7 Frischen Zellen und 1500 gr. Gewicht geht das Teil knapp senkrecht, Motor lauwarm, mit 8 geht er gut senkrecht, Motor immernoch lauwarm, mit 10 geht er wirklich Raketenmässig, allerdings ist der Motor dann auch heiss, aber ich denke noch voll im grünen Bereich.

Gruß Stefan
[SIZE=4]Montage und Einstellung von E- Helis [/SIZE]

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. September 2004, 16:22

Hmmm - also bei 10 Zellen und einer 13 x 11 RF bist du ungefähr bei 60 Ampere (leider hat Elektroantrieb nur wenige Freudenthaler Props, also nehme ich die ACC´s, wobei ich aber glaube, dass die RF´s etwas mehr Strom ziehen).

Viel mehr geht wohl nicht, wenn der Motor dann schon richtig heiss wird. Sven, wenn irgend möglich würde ich den Basic in einen Basic-XL umtauschen. Das Gewicht ist eh´ kein Problem. Also gedulde dich noch etwas, bis der Andy Reisenauer wieder da ist.

Gruss,
Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. September 2004, 16:45

ok danke erst mal ich werde dann berichten wenn ich was neues weiß. Ich denke ich werde den Motor zum We. mal testen.

Hellraiser

RCLine User

  • »Hellraiser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 23879 Mölln

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. September 2004, 20:01

@ Stefan Schnittka

Der Summit ist das ein FAI Modell mit 1,8m Spannweite?? Kannst Du mal ein Foto Posten und die genauen daten???

f3d

RCLine Neu User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. September 2004, 11:40

RE: Lehner Basic 4200 vs. Hacker B50 S7 im Absolute

Meinst Du den Basic 4200 oder den Basic XL Typ.

Der Basic XL ist etwa die Baugröße eines 500 Motors und kommt daher dem B 507s nahe.
Der B 50 7 s kann bis zu 14 Zellen und bis zu 130 Amp. ohne Probleme. Der Regler muß natürlich passen. Der Motor ist dem Basic 4200 weit überlegen.
Ich habe mehrer B507s verbaut aber auch den 5000 XL von Lehner mit dem 6:1 Reisenauer Getriebe.
Der B507s macht 5200 U/ min je Volt was schon darauf deutet dass er schärfer ist. Die teilweise niederen Ampherzahlen einiger Vorredner für diese Hotlinermotoren halte ich für sinnlos und an dem Potential der Antriebe weit vorbei. Auch die Aussagen von raketenartigem Steigen bei gerade mal 700 Watt , ist doch ein Witz von Leuten, die wirklich nicht Wissen was Sache ist.
Ich habe schon hunderte von Flügen mit diesen Antrieben und sehe keinen Grund die Motoren weniger zu belasten.
Mit ca. 1000 Watt je kg Fluggewicht kann man von einem Hotliner sprechen, der Rest ist der Schnee von gestern.

MFG Michael

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. September 2004, 12:08

1000 Watt /kg zeugt aber auch nicht gerade von Fachkenntnis ???

10 Zellen = max 9 Volt = 112 A = nicht gerade alltagstauglich, aber machbar
Haken dabei: 10 zellen Flieger wiegen etwa 1,5 kg , macht bei 1000 Watt /kg = 1500 Watt...... Ups da fehlen ja paar Watt
Sinds halt nur 750 watt /kg ;)

Bei 1500 Watt Gesamtleistung bist du schon bei rund 180 A Belastung.

Mit 500 watt /kg dürften die meisten Piloten schon genug zu tun haben,ist aber nur meine Meinung.
Gruß Frank