Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roverandom

RCLine User

Wohnort: AA in BW, GER

  • Nachricht senden

21

Freitag, 19. November 2004, 17:40

Hallo Jo!

Zitat

Original von Roverandom
...
Hat sich ausser dem Platinen-Layout auch funktionell etwas geändert?
...

Zitat

Original von JAC
...
bezüglich Spannung und Strom hat sich nichts geändert.
Den Testmodus1 gibt es nicht mehr, die nachfolgenden Modi rückten um eins nach vor.
Bei der Drehzahlregelung kann man nun das Regel-Verhalten einstellen.
Daher das neue PC-Programm.
...


Den Blockierschutz ("Other Features: blocked motor protect") scheint es auch nicht mehr zu geben, oder?

Grüsse
Michael
"Wenn das Gewicht des erforderlichen Papierkrams gleich dem Gewicht des Flugzeug ist, wird das Flugzeug fliegen."
>>Donald Douglas, (1892 - 1981), amerik. Ingenieur und Flugzeugbauer<<

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Roverandom« (19. November 2004, 17:43)


22

Freitag, 19. November 2004, 18:10

Das ist richtig, Michael.
Bei einem Regler dieser Groessenordnung ist die Realisierung
eines Blockierschutzes schwierig (Platzbedarf von Shunt, Auswertung).

Allerdings ist das bei einem BL-Regler nicht so kritisch,
da er ohnehin die Drehzahl immer kennt.
Bei einem Stopp werden einfach wieder Anlaufversuche gemacht.
Ein Bürstensteller ohne Blockierschutz würde weiterhin die volle Akkuspg. draufknallen.

Gruss,
Jo

flysilent

RCLine User

Wohnort: Austria/Linz

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 28. Dezember 2004, 20:16

Hallo Zusammen,

ich habe mir auch den Tsunami gekauft, und auch das passende Kabel dazu. Da es allerdings an einer Anleitung fehlt, und ich hier nur gefunden habe wo pin1 ist haette ich ein paar fragen:

wie gehört das Kabel angeschlossen? Vom Elko aus gesehen.

Vom Elko aus zuerst schwarz, oder beginnend mit Rot?

Desweiteren würde mich interessieren, wo die Krokoklemme dran gehört, die noch aus dem RS-232 Stecker rauskommt.

Und nochwas: Blöderweise habe ich mir am Stecker des Kabels einen Pin abgebrochen :dumm: :dumm: Da mir aber die Steckerleiste sehr bekannt vorkommt, könnte man sowas bestimmt auch im Elektronikladen bekommen, oder??

vielen dank für eure hilfe
roland
Gliders: Ceres - Viking 2(E) - Voodoo - Discus Helis: Diabolo - TDR - Goblin - Warp
TX: FrSky Taranis - Futaba T12FG

24

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 10:08

Hallo Roland,

hier die Doku wie man anschliesst:
http://www.speedy-bl.com/tsunami/tsunami.htm

Diese Stecker gibts z. B. bei Conrad, oder du zersägst einfach einen IC-Sockel mit Präz-Kontakten.

Gruss,
Jo

25

Mittwoch, 29. Dezember 2004, 23:26

Hallo,

ich besitze auch seit einiger Zeit einen Tsunami 10 Regler.
Allerdings bekomme ich meinen Motor nicht so recht ans laufen.

Ich vermute ein Timing Problem da der Motor bei minimaler
Drehzahl nur zuckt und bei etwas mehr Gas plötzlich anläuft.
Hat er diese Anlaufschwierigkeiten erstmal überwunden läuft
er einwandfrei.

Also hab ich mir ein Programmierkabel für den Regler besorgt.
Aber ich bekomme keine Verbindung Hergestellt.
Ich bekomme immer eine Fehlermeldung "no connection".
Eigentlich ist alles korrekt angeschlossen, Masse so wie es soll, usw.

An den Com-Port´s kann es eigentlich auch nicht liegen, hab es
an zwei verschiedenen Rechnern getestet.

ich weiss erstmal nicht weiter

Gruß
Andreas

26

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 16:26

Hallo Andreas,
das kann verschiedene Ursachen haben. Schwer so eine Diagnose zu stellen.
- Adapter defekt
- Regler defekt
Beides ist moeglich. Der Regler kann z.B. eine kalte Loetstelle am Prozessor haben. Auch wenn er sonst einwandfrei funktioniert.
Ist der Adaper fertig gekauft oder selber gemacht?
Vielleicht hat Jo noch einen Tip.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

27

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 18:43

Da auch das PC-Setup nicht geht, scheint er einen echten Fehler zu haben.
Eine Ferndiagnose ist da kaum möglich.

Gruss,
Jo

28

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 22:56

Das Kabel hab ich fertig gekauft. Was natürlich nicht heißt das es als Fehlerquelle
zu 100% auszuschließen ist.

29

Donnerstag, 30. Dezember 2004, 23:00

Zufaellig beides beim gleichen Haendler? Und noch Garantie drauf? Dann hingehen und ueberpruefen lassen.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

30

Freitag, 31. Dezember 2004, 08:43

Da fällt mir ein, dass die Kabel der ersten Charge fehlerhaft sind.
Auf der HP von rbc kits ist ein Foto, man muss im Steckergehäuse einen Kondensator entfernen.

Gruss,
Jo

31

Freitag, 31. Dezember 2004, 11:04

Jo, das ist doch der C1. Oder? Und bisher hat er ja weder beim Tsunami-10 noch bei SBL-Micro gestoert.
Wenn noch Garantie drauf ist, wuerde ich doch erstmal zum Haendler gehen bevor irgendwelche Veraenderungen vorgenommen werden.
Das Kabel ist ja bei rbckits auch nicht gerade preiswert.

Was mich bei rbckits auch irritiert ist das "No warranty when connection is made" als Zusatz beim Kabel. ==[]
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

32

Freitag, 31. Dezember 2004, 16:21

Das Problem beim unsachgemässen Anstecken des Kabels
sind halt Schäden aufgrund von elektrostatischen Aufladungen.
Aus Sicht des Herstellers ist natürlich nicht einzusehen,
dass dafür Ersatz geleistet werden soll.
Wenn man den Akku verkehrt anschliesst, gibts ja auch keine Garantie.

Beim HET-Kabel muss unbedingt der Kondensator entfernt werden,
der C1 bei Sercon2-Mini übrigens auch.
Nur ist er beim Fertigkabel mit 10n so gross,
dass er eine Datenübertragung unmöglich macht.
Sinn machen würde er ev. am anderen Ende des Kabels,
um falsche Taktflanken durch Störungen zu vermeiden.
Aber da würden 330p oder so genügen. Aber es geht auch ohne.

http://www.speedy-bl.com/tsunami/setupcable-cap.jpg

Gruss,
Jo

33

Samstag, 1. Januar 2005, 22:34

Frohes Neues allerseits


Ich werde den Regler und das Kabel einschicken.

Hab bereits mit dem Shop Kontakt aufgenommen und
gebe die Sachen nächste Woche in die Post.

Mal sehen woran es liegt.
Vielleicht stelle ich mich ja auch nur zu dämlich an.

Gruß
Andreas

34

Dienstag, 4. Januar 2005, 12:21

Hallo zusammen und ein frohes Neues Jahr,

ich habe ähnliche Probleme wie Andreas ('no connection'). Allerdings klappt die Verbindung nach etlichen Versuchen dann meistens doch und ich kann die Parameter sehen und auch erfolgreich ändern. Was nicht klappt ist der update der Software (ich habe V 20.06-06). Alle Versuche V.2008 einzulesen werden mit 'no connection' abgelehnt.

Gibt es irgendwelche gute Ideen, woran das liegen könnte?

Gruß

Didi

35

Dienstag, 4. Januar 2005, 12:30

Nun kann ich wirklich nur noch auf Jo's Hinweis verweisen.
Wenn da dieser Riesen Kondensator im Adapter ist, raus damit.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

36

Dienstag, 4. Januar 2005, 17:07

@Thomas

Der Kondensator ist schon raus. Es funktioniert aber dennoch nicht zuverlässig. Bin jetzt doch etwas ratlos.

Didi

37

Dienstag, 4. Januar 2005, 17:32

Wenn du manchmal Verbindung kriegst und manchmal nicht (und der C raus ist) deutet das auf eine kalte Loetstelle hin. Andere Fehlerquellen sind mir nicht bekannt wenn es manchmal funktioniert.

- Ist bei deinem Tsunami noch Garantie drauf? Traust du dir (wenn keine Garantie mehr drauf ist) ein paar Sachen selber zu ueberruefen und evtl. nachzuloeten?
- Ist es einer der aelteren Tsunami-10 (die lenglichere Platine) oder die neue kuerzere? Beim neuen kenne ich die Schaltung nicht und du muesstest dann nachschauen.
Bzw. vielleicht ist Jo beim neuen 10er noch eine weitere Fehlermoeglichkeit bekannt.
- Hast du zumindest ein Multimeter im Haus um was nachzumessen?
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

38

Mittwoch, 5. Januar 2005, 12:50

Hallo Thomas,

es ist der ältere, längliche Tsunami-10. Was mich verwirrt ist, dass ich nach Anschluss des Kabels und des Akkus an den Regler beim Kommando READ immer 'no connection' bekomme. Wenn ich aber einmal unter'Options''Controller info' die Controllerdaten ausgelesen habe, klappt es zuverlässig bis auf den update. Dieses Verhalten ist reproduzierbar. Ich tippe daher auf ein Softwareproblem. Mein System: Win 98, Pentium 233, Tsunami-Setup V17

Ich besitze ein Multimeter und ein Oszilloskop, wäre daher für jeden Tip, was wo zu messen sein müsste dankbar

Didi

39

Mittwoch, 5. Januar 2005, 12:54

Wenn Teile reproduzierbar funktionieren muss Jo ran. Vielleicht faellt ihm das was ein/auf.
Gruss
Thomas
🖖
No sé donde voy. pero estoy seguro de que yo llegue.

Daesh no tenim por!!!

40

Mittwoch, 5. Januar 2005, 13:40

Hallo Didi,

wenn ein Update abgebrochen wurde
(absichtlich oder durch Verbindungsprobleme, Stromausfall etc.)
kann Speicherverlust die Folge sein. Das ist systembedingt.
Dieses Problem hat man z. B. auch beim Updaten des PC-Bios.

Wie bereits erwähnt "muss" der überflüssige
Kondensator unbedingt entfernt werden,
um eine gute Verbindung zu gewährleisten.

Ausserdem sollte man auf eine gute Steckverbindung achten.
Nach sehr vielen Steckzyklen stitzt der Stecker nicht mehr streng,
und man sollte Bewegungen während des Updatens vermeiden.

Ich kann gerne mit einer kostenlosen
Neuprogrammierung aushelfen, falls gewünscht.
Porto für eine eingeschriebene Rücksendung bitte beilegen.
Falls du das möchtest, schick mir bitte eine Email wegen der Adresse.

Gruss,
Jo