mimo

RCLine User

  • »mimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Januar 2005, 00:39

Festplatten-Motor brauchbar?

Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, sind die Motoren einer Festplatte auch für Slowflyer oder so zu gebrauchen??
Hätte da noch drei Stück!

Viele Grüße
Michael

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Januar 2005, 09:04

RE: Festplatten-Motor brauchbar?

Hi Namensvetter,

bei Festplattenmotoren ist meistens die Innenbohrung des Stators recht groß, sodaß der verbleibende Wickelraum recht klein ist und damit i.d.R. kein brauchbarer Motor zustandezubringen ist.

Leider hast Du recht wenig über Deine Motoren geschrieben.

Servus
der Michael

mimo

RCLine User

  • »mimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Januar 2005, 12:50

Hi Michael,

vielen Dank für die Info.
Dann werden die drei Motoren ab in den Elektroschrott wandern!! ==[] :dumm:
Wenn sie jemand haben will, einfach melden!

Schöne Grüße
Michael

4

Freitag, 7. Januar 2005, 13:03

Mit Drehbank läßt sich meist schon was draus machen. Allerdings, wie Michael schon sagte, große Bohrung und Bleche in der Dimension gibts mittlerweile zu annehmbaren Preisen

mimo

RCLine User

  • »mimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Januar 2005, 14:57

Hallo zusammen,

wenn man da noch groß irgendwie umbauen, drehen, bohren, ..... muss,
fehlt mir persönlich die Kompetenz und Ahnung, was Elektromotoren anbelangt! ;(

Ich dachte, man kan die so wie sie sind eventuell für einen Shockflyer oder so etwas benutzen!!
Ich werde mir lieber einen Bürstenlos Motor kaufen, ist für mich wahrscheinlich die beste Alternative! 8)

Viele Grüße
Michael

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Januar 2005, 18:27

Hi Michael,

ich würde nicht alle entsorgen.
Ein solcher Motor ist als "Testmotor" (im Originalzustand) eine praktische Sache, wenn man z.B. Steller selbst baut oder mal nicht weiß, ob ein Fehler im Motor oder im Steller liegt.
Der Wicklungswiderstand ist bei diesem Motoren so hoch, daß bei einem Fehler im Steller nichts abrauchen kann.

Nicht alle Festplattenmotoren laufen im Originalzustand gleich gut an unseren Stellern, muß man ausprobieren.

Die Motoren haben in der Regel 4 Anschlüsse; die 3 Phasen + Sternpunkt. Wenn sie in einer Reihe liegen, sind die 3 Phasen nebeneinander und einer der außenliegenden Anschlüsse ist der Sternpunkt (den wir nicht brauchen).


Gruß,
Helmut

7

Freitag, 7. Januar 2005, 19:11

@ michael

wir habens alle hinbekommen.
schnupper erstmal rein, is nicht schwer.
www.powerditto.de