Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Meteor

RCLine User

  • »Meteor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. November 2006, 23:05

Habe fertig !!!

Hallo,

Ich habe meine allererste Wicklung fertig, 8 Windungn 0,75 mm Draht in 1-2-3 kurz für einen Powerschnurzz.
8)



Eine halbe Windung hätte ich sicherlich noch geschafft, für eine ganze Windung jeweils 2 x diesen Draht zusätzlich durchfädeln halte ich für unmöglich. Was sagen da die Profis, ist da wirklich noch eine ganze Windung mehr möglich, ohne den Strator zu ändern? Das soll ja angeblich funktionieren.




Außerdem habe ich in paar Meßwerte aufgenommern und im Drive Calculator eingetragen. Leider habe ich nur einen Jeti JES 18-3P Regler, der wird im Gegensatz zum Motor sofort heiß und schluckt sicherlich einige Prozent Wirkungsgrad. :angry:



Der Motor passt gut zu der APC 6x4E oder GWS 7X3,5 Luftschraube und zieht dann ca. 21 A bei 7 V. Passt wohl prima zu meinem Easy Star. Ich habe daher einen Mitnehmer mit Linksgewinde für Linkslauf aufgeklebt. Der Mitnehmer zentriert den Absatz der umgedrehten APC Luftschrauben über seinen Außendurchmesser hervorragend.

Die GWS Luftschrauben wie z.B. die 7x3,5 HD sind allerdings an diesem Motor im unzulässigen Drehzahlbereich !!! ==[]

Gruß Holger
»Meteor« hat folgende Bilder angehängt:
  • 227x40 8x750 GB Diagramm 0x Kopie.gif
  • 227x40 8x750 GB4 2x.jpg
Hubis : Walkera 4#3B, 5#6, 5G6
Flieger: X-Rock / Typhoon 3D mit Direktantrieb / EPPTasy / Easy Star mit Querrruder + Brushless / Sky Surfer nachtflugtauglich

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Meteor« (30. November 2006, 23:09)


Meteor

RCLine User

  • »Meteor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2006, 23:10

folgend noch das Diagramm:
»Meteor« hat folgendes Bild angehängt:
  • 227x40 8x750 GB Diagramm 0x Kopie.gif
Hubis : Walkera 4#3B, 5#6, 5G6
Flieger: X-Rock / Typhoon 3D mit Direktantrieb / EPPTasy / Easy Star mit Querrruder + Brushless / Sky Surfer nachtflugtauglich

Meteor

RCLine User

  • »Meteor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2006, 00:09

Was ein besserer Regler ausmacht.

Hallo,

ich habe meinen Motor nochmals mit einem 40A Billigregler (ELE 40P) vermessen, anstelle dem zu schwachen Jeti JES 18-3P.
Der Unterschied ist sehr deutlich +4,2% maximaler Wirkungsgrad, + 5,5% Wirkungsgrad mit APC 6"x4" E, +11 % = +54g Schub. :ok:
Ist auch gut im Diagramm zu sehen.

Gruß Holger
und wünsche frohe Weihnachten ! :w
»Meteor« hat folgendes Bild angehängt:
  • 227x40 8x750 GB 40E.gif
Hubis : Walkera 4#3B, 5#6, 5G6
Flieger: X-Rock / Typhoon 3D mit Direktantrieb / EPPTasy / Easy Star mit Querrruder + Brushless / Sky Surfer nachtflugtauglich

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2006, 11:19

Chic, für deine erste Wicklung wirklich gut gelungen ;)
Dann noch viel Erfolg bei deinen nächsten Motoren, Wickeln macht süchtig ;)
Gruss
Georg

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Dezember 2006, 14:06

Ich frage mich, ober der Schnurzz diie 21A auf dauer aushält ...... :nuts:
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Meteor

RCLine User

  • »Meteor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Dezember 2006, 00:00

Zitat

Ich frage mich, ober der Schnurzz diie 21A auf dauer aushält ......


Die 21 A hält der locker aus, wird nicht mal richtig warm.
Allerdings fließen bei einem frischen Akku und kaltem Motor erst mal ca. 27 A 8( , und dann wird er natürlich auch schnell heiß - wohl doch etwas zu heiß gewickelt :angry: - sollten ja eigentlich auch ein 9x0,75 werden.

Jetzt überlege ich was ich machen soll.
A.) Motor quälen, und erst mal viel Spaß haben :evil: - kostet ja nicht die Welt wenn er es nicht überlebt. ==[]
B) Luftschraube APC 5,7"x3" wählen - ca 100 g weniger Schub (gemessen) :(
C) Strator mit 9x0,7 wickeln oder optimierten Strator mit 9x0,75 ???

Wie stark wird denn der Storm im Fluge zurückgehen, mit welchem Wert kann man da in etwa rechnen?

Dauergas kann ich eh kaum fliegen, nach einigen Sekunden ist der Easy Star eh nicht mehr zu sehen ;)

Gruß Holger
Hubis : Walkera 4#3B, 5#6, 5G6
Flieger: X-Rock / Typhoon 3D mit Direktantrieb / EPPTasy / Easy Star mit Querrruder + Brushless / Sky Surfer nachtflugtauglich

enrico

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Dezember 2006, 14:00

Da du mit dieser Blechglocke sowieso nie ans optimum kommst, würde ich dier empfehlen den Stator nochmal mit 9x0.7mm Draht zu bewickeln. die Wirkungsgradverluste sind vernachlässigbar.

Gruss Enrico

<johannes>

RCLine User

Wohnort: Westerwald

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 10:10

Hi,
ich würde ihn so lassen !!! Dann hast du den meisten Spaß und wie du schon sagst : Falls ers nicht überlebt kostet es nicht die Welt !!!
Gruß Johannes


Meteor

RCLine User

  • »Meteor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Köln

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 21:57

Er lebt nicht mehr ;( ;( ;( ,

Ich hatte noch einen anderen 40A Regler testen wollen, dem war der Motor aber wohl zu heiß. Er brach bei knapp Vollast immer plötzlich ab und dann roch es nach ein paar Versuchen sehr verdächtig. Im späteren Dauertest hat er noch einige Zeit überlebt doch die Wicklung um einen Zahn hatte wohl einen Schluß und war am Ende verschmort. :wall:

Na ja, der Motor ist schon zerlegt, eine neue Wicklung 9x0,7 fertig, vermessen und auch schon 4 Akkus leergeflogen. Geht zwar nicht ganz so schnell wie der alte Motor aber man kann jetzt ohne Sorgen Vollgas fliegen, was ich auch ausgiebig getan habe. :nuts:

Was so ein 22 g Motörchen leisten kann ist schon erstaunlich.

Folgend das Diagramm, sieht sogar noch besser aus. Die Messwerte passen erstaunlich gut, bis auf die Leerlaufdrehzahl, die mußte ich weglassen.

Farzit:
9x0,7 Windungen sind eher zu empfehlen und lassen sich auch leichter wickeln
Die hier http://www.powercroco.de/draht_daten.html empfohlenen Strombelastungen sollte man einhalten.

Gruß Holger
»Meteor« hat folgendes Bild angehängt:
  • 227x40 9x700.gif
Hubis : Walkera 4#3B, 5#6, 5G6
Flieger: X-Rock / Typhoon 3D mit Direktantrieb / EPPTasy / Easy Star mit Querrruder + Brushless / Sky Surfer nachtflugtauglich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Meteor« (27. Dezember 2006, 22:01)