Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

robert-1

RCLine User

  • »robert-1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Dezember 2006, 14:18

25/10er 5Wd 1,0 + BLMC will nicht so ganz...

Hallo,

gerade vom Testen zurück.
Motor: 10mm dicker 25mm 9N GB, mit 5Wd 1,0er Stern und VS-Drehteilsatz.
Steller: (selber gebauter) BLMC BB13 (Soft 3.07)(läuft mit einem Ditto einwandfrei)
Akku 8NC

Anlauf ist jedenfalls perfekt, aber sobald man über ca. 25% geht ruckelt der Motor und die Stromaufnahme geht deutlich über 5A (sofort abgeschaltet).Wenn man schnell auf volle Drehzahl geht läuft der Motor einwandfrei, ziemlich leise, vibrationsfrei und zieht gute 2,5A.
Drehzahlmessgerät will nicht so richtig und bei Vollgas sind mir dann die Klebebandstücke entgegen geflogen.

Motor scheint ok:
Isolation Wicklung-Stator bei 250V ok
Wiklckungsinduktivität auf 2% gleich

Generatorbetrieb mit Bohrmaschinenantrieb siehe Bild.
Sollte kein größerer Wickelfehler dabei sein?

Hat jemand ähnliche Probleme?
Vielleicht generelles Problem der 307 mit etwas heiss gewickelten Motoren?
»robert-1« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscf00077697.jpg
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

2

Mittwoch, 3. Januar 2007, 00:24

Hallo,

Du kommst mir dem Motor an die Drehzahlgrenze des BLMC. Bei Vollgas hat die Soft viel weniger zu tun (keine PWM:-) und damit weniger Probleme.
Versuchs mal mit 2S und 4,7x4,7 und einen LOW-ESR-C am Regler nicht vergessen.

Gruss Sven

robert-1

RCLine User

  • »robert-1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Januar 2007, 20:20

So, mein BLMC hat sich erstmal in Rauch aufgelöst.
War dem Teil (2xIRF7413/7416) wohl zu viel.

Hab schon drüber nachgedacht für 20€ einen fertigen 30A Chinabilligregler zu kaufen, allerdings meinte mein Händler dass das wirklich keine gute Idee ist und er ausser Kontronik nichts verkaufen würde.
Hat er wohl recht.

Mal sehen wann ich wieder Zeit hab (schätze Semesterferien), dann beschäftige ich mich mal mit meinem etwas größeren Regler (6x SUB75N06) und vielleicht der BLUE-Software (wenn die halt nur im Quellcode verfügbar wäre wäre es verdammtestens einfacher die auf meinen Regler zu bekommen...Den disassemblierten Code überblickt echt keine Sau.)

Gibts eigentlich schon eine (funktionierende!) BLMC-Soft die mit 16Mhz Prozessortakt zurechtkommt?Dürfte hier helfen.

Bzgl. PWM: Ich hab ne beängstigend geringe Induktivität (ca. 4µH sagt das billige LC-Meter, ob es damit recht hat?), da wäre hochfrequentere PWM extrem sinnvoll...
Kurzschluss hab ich schon hundertmal geprüft, aber kann keinen finden.
300V 50Hz Messspannung, nix.
Motor läuft auch ziemlich leicht durch, Ausgangsspannung im Generatorbetrieb sieht ok aus.


Leerlaufdrehzahl sollte in der Region 10-15000U/min sein bei 9,6v, sollte der BLMC bei einem 12poler noch können?
Prop hatte ich bisher gar keinen dran, denn die einzigen Props in Richtung 4-8" sind allesamt Slowy-Latten die mir entgegenfliegen würden.Generell soll es erstmal im Leerlauf sauber funktionieren...

Low-ESR-C hatte ich am Regler, 2x 470/25 Rubycon ZL, und nach 5cm Leitung einen 22.000/100V Epcos (wegen der recht hohen Induktivität der Zuleitungen).
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.