Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Dienstag, 19. Juli 2005, 15:55

RE: 40er Bleche / Glocke

@ julian

ich will doch lieber erst mal sehen wie eure motoren so laufen :evil:


@ friedrich

die glocke kann man doch auch mit der welle abziehen.
der sicherungsring hinten ist doch immer frei zugänglich.


was ich schon seit tagen schmunzelnd beobachte, ist die ziemlich konstante korelation zwischen den hits zu diesem fred und der zahl der bestellten blechen- echt niedlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (19. Juli 2005, 16:00)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:15

da ich weiss woher die Bestellungen kommen, kann ich das nicht ganz bestaetigen.

Korea ist bisher der Spitzenreiter ;)

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

143

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:29

keine chinesischen firmen???

dachte ichs mir doch :D ,
die haben bestimmt gleich ein angebot für die dfx oder das gut gebrauchte stanzwerkzeug gemacht...:evil:

da sind die koreaner offenbar noch nicht ganz so clever.

besonders verdächtig sind die (indischen?) 1-blechbesteller.
die klons werden dann mit einer schere aus alten konservendosen ausgeschnitten, dann gebügelt und auf dicke gefeilt.

allerdings hätte ich glatt vermutet, der spitzenbesteller ist mein freund kristjan aus estland mit seinen 500 blechen ???

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 19. Juli 2005, 16:38

Warscheinlich steht der Motor schon im Laden, bevor wir hier zu Potte kommen. :(

Warscheinlich werden die ersten Muster bereits jetzt gerade von blinden tibetanischen Mönchen mundgeklöppelt.

Doch bevor wir in die Plauderecke verschoben werden:
Wie dick sind eigentlich die Bleche incl. Lack?
Welche Abstufungen in der Blechdicke gibts?
Welches Material wird verwandt?
Wurde das schonmal gefragt?

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 19. Juli 2005, 18:01

0,2mm NO20

Dicker geht net, weil Stanzwerkzeug fuer 0,2mm gemacht wird.
Beschichtungsdicke... Keine Ahnung. 23 Bleche sind ca 5mm

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 19. Juli 2005, 19:37

@Stephan:

wie wäre es mit einer kleinen Stufe im Ring, als Tiefenanschlag für die Magnete ?

Lutz 8)
»Alfy« hat folgendes Bild angehängt:
  • Glocke3_1.jpg
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

DG3ACM

RCLine User

Wohnort: D-42659 Solingen

Beruf: System Engineer / IT Systemadministrator

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 19. Juli 2005, 19:46

Hy,
vielleicht bin ich ja nur zu dämlich es zu finden,
aber kann mir jemand mal zu den Eckdaten 10 Zellen Sanyo SCRC und
300W an der Welle mit `ner 13er Latte den benötigten Blechstapel sagen?
Ich stehe vor den Daten doch ein wenig wie der Ochs vor.... :(
Möchte damit dann den http://www.smg-gerten.de/tao2.htm wieder inne Luft kriegen.
Ich trage dann auch gleich brav meine Bestellung ein! :D
Gruß Marc

PS: weiter so!!!
Braucht man das?

M.Franz

RCLine User

Wohnort: 15345-Eggersdorf (D)

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:01

Öhhm, mal 'ne Frage am Rande. Was für Wickelköpfe erwartet ihr eigent später? Die weit ausladende Glocke sieht zwar schick aus, aber völlig unnötiges Gewicht oder? Aus meiner Erfahrung werden die Köpfe meist nicht dicker als das hintere Lager dick ist oder?

149

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:16

@ marc

10-12 mm sollten reichen, mit 15 bist du auf jeden fall auf der sicheren seite.

@ michael

die lager liegen im stator und schliessen mit dessen oberkante bündig ab.
um eine 8er welle vernüftig zu fassen, braucht es etwas fleisch.

die 8 arme mit 3 x 2mm querschnitt wiegen zusammen 3.8g (0,3x0,2x8x7.85g/cm3) pro mmm zusätzlicher länge vor dem rückschluß - das sollte bei einem solchen motor weniger ins gewicht fallen, oder???

150

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:19

Ring als Anschlag

@Lutz

Nee, ist nur Gewicht.

ich mache das immer so:

Magnete so in der Glocke plazieren, dass diese noch etwas vorstehen.
Muss ja nur wenig sein.

Dann entweder Glocke gegen Anschlag drücken, oder Anschlag gegen Glocke.

Nur bei zu kurzen und damit in der Länge zu kaskadierenden Mags stimme ich dir zu. Dann ist's einfacher.

Gruß Stephan

edit
:heart: passt ja gut zum Post von Ralph...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »archer« (19. Juli 2005, 20:23)


ron_van_sommeren

RCLine User

Wohnort: bei Nijmegen, Nederland

Beruf: (embedded) software engineer

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 19. Juli 2005, 20:56

Zitat

Original von Monsterditto... besonders verdächtig sind die (indischen?) 1-blechbesteller ...
Ohoh, ich fürchte ich könnte daran schuldig sein :D
http://www.indiarc.com/cgi-bin/forum/YaB…board=Electrics

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ron_van_sommeren« (19. Juli 2005, 21:02)


DG3ACM

RCLine User

Wohnort: D-42659 Solingen

Beruf: System Engineer / IT Systemadministrator

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 19. Juli 2005, 23:29

Danke Ralph,
75 sind geordert.
Hoffe nun auf einen passenden Drehteilesatz mangels Drehbank! ;(
Braucht man das?

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 20. Juli 2005, 07:55

Drehteile kommen auf alle Fälle.

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 20. Juli 2005, 09:51

Welchen Abstand haben eigentlich die 2 Senkbohrungen in einem geeignetem HM-Mittelstück?

155

Mittwoch, 20. Juli 2005, 10:13

Hallo zusammen,

erstmal: Super Projekt, nur weiter so... :ok:

Da es einen Drehteilsatz geben wird, wird die Sache auch für mich interessant, da ich gerade für ein aktuelles Projekt einen Antrieb suche.

Hier mal die Eckdaten die mein Motor bräuchte:
Betrieb an 5Lipo !
Eingangsleistung ca. 700W !
Betrieb am Kontronik Jazz !

Und hier die Fragen:
welche Statorhöhe (Ich vermute mal 20mm) ?
mit welchem Wirkungsgrad ist bei der Leistung zu rechnen ?
welcher LS-Durchmesser ist für den Motor bei dieser Leistung sinnvoll ?
in welchem Preisbereich kann so ein Drehteilsatz liegen ?

Zur Zeit favorisiere ich noch einen Hacker B50-11L mit 6.7:1 Getriebe ==[] , aber der Preis... ;(

Daten für Aussenläufer habe ich auch schon, aber mal einen Motor in dieser Größe selber zu bauen hat auch seinen Reiz...

Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Infos geben, damit ich mich besser entscheiden kann.

Danke,
Stefan

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 20. Juli 2005, 10:33

Herzlich Willkommen STL! :w

Hast Du nähere Angaben?
Wie groß kann denn die Luftschraube sein?
Um welchen Modelltyp handelt es sich?

157

Mittwoch, 20. Juli 2005, 10:33

wenn du mit 3,5V zellenlastspannung rechnest, hast du 17,5V zur verfügung.
dann brauchst du 40A - also entweder den größeren jazz oder du lastest den kleinen voll aus.

ich peile aus der erfahrung mit den 18N-dittoklons heraus einen leistungsdurchsatz von bis zu 200/5mm statorhöhe an - 20mm sollten diese 700W leistungsdurchsatz sicher bringen können.

denr wirkungsgrad kennt noch keiner.
ziel sind 85% am arbeitspunkt mit großer latte.
ich denke an 5s sind 16-18" realistisch.

aber nagel mich nicht fest - das weis noch keiner !!!
ein risiko ist bei so einer völlig neuen sache immer dabei.
ausserdem bin ich zweckpessimist und freue mich dann lieber, wenn es besser geworden ist, als angepeilt.:D

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

158

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:09

so

4800 sind wir jetzt. Soviel zum Thema stagnieren. :nuts:

@Ron:

Bitte in alle deine Bekanntmachungen eine Duetime bis Freitag setzen. Bestellungen die bis dahin nicht eingegangen sind kommen auf die Warteliste. Wir werden ein paar Bleche mehr machen.

@Ralf:

RuF MiCh An ;)

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:22

Zitat

wirkungsgrad

Bei einem aufwändig und mit Liebe gebauten Motor ist der wirkungsgrad immer am höchsten, nämlich der Wirkungsgrad der Baufreude nach erfolgreicher Fertigstellung.
Gruß Holle

160

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:36

@ R:
ich bin von 16V unter Last (45A) ausgegangen, Regler ist Jazz 55.
Die Frage war auch , ob der Jazz so einen hochpoligen Motor dreht, (Flyware F6 mit 16Polen soll er nicht DÜRFEN)

@ Thomas:
Das Modell ist eine P51D-Mustang mit 1640mm Spannweite, Abfluggewicht ab 3.7Kg
Maximalen LS-Durchmesser habe ich noch nicht (steht noch nicht auf dem Fahrwerk :D ), 15" sollten eigentlich gehen. Meine Auslegung mit dem Hacker war 4-Blatt 14" Ramoser-Prop (Standschub 3.5Kg, 30m/s).

@ Holger
So sehe ich das eigentlich auch, allerdings entstehen bei 700W Eingangsleistung und "nur" 80% Wirkungsgrad schon 140W Wärme, die der Motor auch länger verkraften muß...

Ich bin auch nicht ganz sicher, ob der Crokodile der richtige Motor, aber irgendwie reizt es mich schon...