Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Detract

RCLine User

  • »Detract« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Juni 2006, 10:12

Einstieg in Verbrennerflug - Was brauch ich alles?

Hallo zusammen,

ich stehe kurz vor dem Einstieg in den Verbrennerflug und habe nur begrenzt Ahnung was ich alles brauche.

Der Plan ist: Eine 1800mm Graupner Extra 300 "Leki" und einen Toni Clark ZG 20 Benziner.

Bisher habe ich nur das Modell bestellt. Um nicht ein paar Bestellungen aufgeben zu müssen, würde ich gerne wissen, was mir noch alles zum Starten fehlt.

Was für ein Benzinschlauch?
Stärke des Benzinschlauchs?
Schellen für Benzinschlauch?
Tankstation?

Was habe ich alles vergessen?

Wie ist das mit der Luftschraube? Die origianal Leki hat ja nen 3-Blatt Propeller. Würde ich natürlich auch gerne dann nehmen. Was würdet ihr für einen kaufen? Sollte jetzt nicht so ein teures High-End-Produkt sein.

Vielen Dank schonmal,
Dirk

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juni 2006, 10:19

RE: Einstieg in Verbrennerflug - Was brauch ich alles?

Hallo Dirk,

der ZG ist sicherlich ein schöner kleiner Benzinmotor, aber für die große Graupner Leki etwas zu schwach, fürs normale Rumfliegen mag das noch gehen aber wenn es dann in den Kunstflugbereich geht glaube ich nicht das daß noch reicht !

Bei mir im Kundenkreis sind zwei Lekis unterwegs, die eine mit einem 23er Methanoler was recht gut passt, die andere mit einem 35er Benziner was auch prima geht, daher würde ich wenn ein Methanoler nicht in frage kommt eher zu einem ZG 26 mit entsprechendem Dämpfer raten, die kleine Originaltüte nimmt reichlich Leistung weg !

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

Detract

RCLine User

  • »Detract« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2006, 10:36

RE: Einstieg in Verbrennerflug - Was brauch ich alles?

So langsam blick ich nicht mehr durch...

Habe den ZG 20 hier noch empfohlen bekommen:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=120022&sid=

Was ist denn jetzt richtig? Der ZG26 ist mir definitiv zu schwer. Dann käme wohl eher der S26 von Eurolight.aero in Frage, oder?

Dirk

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2006, 13:12

RE: Einstieg in Verbrennerflug - Was brauch ich alles?

Hallo Dirk,

ich habe den alten Beitrag mal überflogen, da ging es doch um die 1,60er Extra oder, da ist der 20er natürlich schon reichlich viel des guten.

Hier sprechen wir von der 1,80er Extra oder ? da geht es bei 20er Methanolern los die erheblich mehr Leistung als ein hubraumgleicher Benziner haben, Graupner empfiehlt den unter Graupner Label vertriebenen 26er MVVS Benziner, was auch gut passt, aber dann kannst du auch den 26er ZG nutzen.

Was von den EL-Motoren zu halten ist weiß ich nicht da ich diese noch nirgends im Betrieb gesehen habe.

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

Detract

RCLine User

  • »Detract« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Juni 2006, 16:09

Hallo,

dann würde ich aber aus Gewichtsgründen eher zu dem MVVS 26 tendieren, weil der um ne ganze Ecke leichter ist. Was sollte man denn da für nen Dämpfer nehmen um das ganze so leise wie möglich zu halten?

Dirk

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:33

Hallo Dirk,

also der Motor ist gut, den Topfdämpfer von MVVS kannst du vergessen der schluckt extrem Leistung und ist auch sehr Laut, der von Graupner ist besser aber auch deutlich teurer, bringt aber einiges mehr an U/min das Reso von MVVS geht auch gut ist aber auch wieder recht Laut, ich denke mal ein Dämpfer von Krumscheid wäre eine gute Wahl, allerdings wird der kaum unter die Haube gehen und im Rumpf wird auch nicht ganz einfach.

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

Detract

RCLine User

  • »Detract« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Juli 2006, 18:04

Hallo,

welche Stärke muss der Benzinschlauch haben und welchen Durchmesser die Klemmschellen?

Was würdet ihr für nen Tank nehmen? Der dabei ist hat glaube ich 500ml. Das ist mir zuviel. Und was muss dann da für ein Filzpendel rein (Größe)?

Danke Dirk

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Juli 2006, 20:44

Hallo Dirk,

für welchen Motor den nun ?

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

Detract

RCLine User

  • »Detract« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gummersbach

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. Juli 2006, 20:46

Aso, ja der MVVS 26 oder G26 je nachdem welcher zuerst lieferbar ist...

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. Juli 2006, 22:19

Dann nimm ruhig einen 500er Tank, Spritschlauch würde ich den gelben Tygon Benzinschlauch empfehlen, Filzpendelgröße ist egal Schlauchanschluss sollte so 4 mm haben z.B. Toni Clark, Webra oder vergoldet von Graupner/OS


MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range