Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Banana

RCLine User

  • »Banana« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. August 2007, 12:37

Magnum 7,5ccm springt schlecht an

Hallo zusammen,

Ich habe einen Magnum 7,5ccm Motor in einem Calmato sports hier in der Börse gekauft. Der Motor müsste der gleiche sein wie der hier in diesem Modell.

Der Vorgänger ist ihn mit 0%Nitro und Coolpower geflogen und ich fliege jetzt Coolpower mit 5%. Er ist immer super gestartet. Spätestens beim dritten mal war er an.

Dann war ich 3 Wochen im Urlaub und dann wieder fliegen und da ging im Flug in einer abwärtspassage der Motor aus.
Ich vermute mal: abwärts-->überfettet?!
Danach war er nichtmehr zum anspringen zu bewegen. dann nach langer Zeit des einstellens mal mit einer sehr viel mageren Einstellung probiert und er ging wieder an. Den Tag sprang er dann wieder perfekt an und lief auch super durch.

Dann gestern, wieder 3 Wochen später, war ich wieder fliegen und er sprang nur nach vielen versuchen an. Teilweise machte er nichtmal anstalten überhaupt zu zünden.

Wenn er dann einmal lief lief er super durch in allen Drehzahlbereichen und Lagen und überhaupt. :D
Wenn ich ihn dann nach der Landung abstellen wollte und die Trimmung nach unten schob, lief er noch viel länger als sonst weiter und ging dann erst aus. Beim neuen starten waren wieder die gleichen Probleme und er zeigte nach einigen planlosen verstellungen der düsennadel und ca.30 versuchen erstmal wieder die bereitschaft zu zünden.

Ich hatte eine Rossi 4 drin die ich vor 3 Wochen neu eingebaut habe als die Probleme auftraten. Ich habe noch die alte Kerze vom Vorgänger probiert aber auch damit kein Erfolg und dann wieder die Rossi4 rein und dann ging es wieder...

Wie gesagt wenn er einmal läuft dann läuft er perfekt.

Die Kerze glüht recht ordentlich, nur die letzte halbe bis ganze Umdrehung der Wendel nichtmehr. Ist das in ordnung oder ist die Kerze schonwieder hin?

Wisst ihr was es ist? Zu magerer oder zu fetter Leerlauf? Zu magere oder zu fette Hauptdüsennadeleinstellung?

Schonmal Vielen Dank für eure Hilfe im voraus und Gruß
Rouven
Gruß Rouven

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. August 2007, 13:58

Hallo Rouven,

Zitat

Wenn ich ihn dann nach der Landung abstellen wollte und die Trimmung nach unten schob, lief er noch viel länger als sonst weiter und ging dann erst aus


Klingt schwer nach Nebenluft, die am Vergaser vorbei in die Kurbelkammer strömt. Schau mal, ob die Dichtung zwischen Vergaser und Ansaugstutzen dicht ist. Könnte auch das vordere Kugellager sein. Auch die Dichtung des Motordeckels wäre denkbar.


Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Banana

RCLine User

  • »Banana« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. August 2007, 00:03

Hi Stephan,

Ok vielen Dank ich werde mir das morgen mal anschauen ob ich was erkennen kann.

Wenn ich nichts erkenne....gibt es da irgendwelche guten Tricks zum prüfen der dichtheit? Reinpusten mit dem Mund will ich da auch nicht so unbedingt.... :angel: ;) :D

Gruß
Rouven
Gruß Rouven

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. August 2007, 11:10

Hallo Rouven,

Wenn man bei laufendem Motor die Drossel vollständig schließt, und er dann noch läuft, kann man den Luftansaugstutzen des Vergasers mit dem Finger zuhalten. Läuft er dann immer noch, bleibt eigentlich keine andere Möglichkeit mehr.

Eventuell kann man versuchen, bei Kolben im UT und geschlossenem Vergaser Druckluft in den Auspuff zu blasen und schauen, wo die denn rauskommt.


Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

kevinW

RCLine User

Wohnort: Bad Zwischenahn

Beruf: Ausbildung zum Tischler 3. lehrjahr

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2007, 20:43

moin,
ich habe den magnum 8,5er. mein kumpekl hat den 7,5er magnum in nem eagle und er hatte die gleichen probleme er hat den auspuff aufgebohrt dann wurde ess besser und er wurde ncoiht mehr so heiß. dann haben wir weiter rum getüftelt und sie da fehler gefunden der vergaser wird mit 2 kleinen schrauben befestigt und eine davon fehlte also hat er zuviel luft gezogen neue schraube rein und es hat gefunzt. guck du mal nach ob du noch 2 schrauben drin hast. Den aupuff würde ich auch aufbohren habe ich bei meinem 8,5er auch gemacht dann wird der motor net mehr so heiß und läuft immer super. :ok:
Mfg Kevin
Mein hangar:
Me 163(im bau da alte eingeschlagen)
Funtana S 40
Ninja
Funtana 2m (im bau)
Schlepper von Fraesland.de
lift off xs
lift off xxs
Desteny
ASH 25
Hlg
piccco
Drecksdeckel
Kwik Fly
Rasant mit 8,5er webra

Banana

RCLine User

  • »Banana« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. August 2007, 22:02

Hallo ihr beiden,

Vielen Dank. Also direkt an der dichtung habe ich nichts gesehen. Ich werde ihn demnächst wohl mal in den Garten befördern und da dann noch ein bisschen testen.

Der Vergaser wird mit zwei muttern befestigt und die sind auch och beide dran gewesen. Ich werde sie aber nochmal nachziehen.

Den Auspuff aufboren werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen und dann so wie ichs jetzt sehe mal probieren werde.

Ich werde berichten wenn ich neue Versuche durchgeführt habe und neue Erkenntnisse habe.


Nochmal vielen dank und gruß
Rouven
Gruß Rouven

Banana

RCLine User

  • »Banana« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. August 2007, 19:19

Hallo zusammen,

So, es gibt Neuigkeiten.

Heute habe ich den Motor mal getestet und er sprang wunderbar an.

Vorher hatte ich die Schrauben am Vergaser noch nachgezogen.

Direkt nach dem zweiten mal "hauen", "drehen", wie nennt mans? Sprang er an.
Dann wieder ausgemacht und das ging auch super. Wieder angeschmissen und wieder aus. Und das ganze ein paar mal probiert, ohne Probleme beim anschmeissen. Auch warm konnte man ihn starten.

Naja ich schiebe das jetzt erst mal auf das Wetter, welches den Tag herrschte. Es war recht warm.

Ansonsten habe ich keine Ahnung was es gewesen sein könnte. Die Schrauben am Vergaser gingen jeweils noch 1/8 Umdrehung rein also ist das eigentlich auch nichts grossartiges. Und der Glühakku war den Tag auch geladen.
Das einzige was anders war ist dass ich vorher 3 wochen Pause hatte ohne After Run Öl und letztens hatte ich welches reingetan.

Gruß
Rouven
Gruß Rouven