ThomySt

RCLine Neu User

  • »ThomySt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BB

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. März 2003, 18:06

Os Max 40 LA

Hallöchen an alle die mir vieleicht helfen können.
Also ich hab mir ganz neu ein Trainermodel gekauft und würde gern den dazu gehörigen Motor auch einmal in betrieb sehen. Leider versteh ich die Bedienungsanleitung nicht so ganz, weil mein Englisch nicht gerade sehr gut ist. Deshalb wollte ich mal fragen ob mir vieleicht einer helfen kann der weis wo ich eine deutsche Anleitung her bekomme oder der vieleicht so eine sogar besitzt.
ich sag schon mal danke
ThomySt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomySt« (16. März 2003, 18:07)


ThomySt

RCLine Neu User

  • »ThomySt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BB

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. März 2003, 19:50

RE: Os Max 40 LA

Och menno kann mir denn keiner helfen ich hab doch davon keine ahnung bin ganz neu vieleicht kann mir ja auch einer das ding so erklären
ThomySt

Dubliner

RCLine User

Wohnort: - Düsseldorf

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. März 2003, 20:59

Hallo Thommy,

vielleicht solltest Du uns zuerst mal verraten um welches Modell und vor allen Dingen um welchen Motor es sich handelt.....


nette Grüsse

Dietmar

Johannes_Pfeifer

RCLine User

Wohnort: D-57548 Kirchen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. März 2003, 21:14

Hi,

also grundsetzlich ist es bei allen Methanolern gleich. Du öffnest den Vergaser voll, drückst den Finger drauf und drehtst die Luftschraube ein Paar mal(5mal oder so). Durch den dadurch entstehenden Druck , gelangt Sprit in den Brennraum. Bevor du den Finger wieder runternimmst, machst du den Vergaser fast ganz zu, (er sollte noch so ca. 1/4 oder 1/5 geöffnet sein). Dann steckst du den Glühakku dran(probier vorher mal an einer Glühkerze aus, ob er auch geladen ist bzw. die Glühkerze noch geht) und drehst die Luftschraube schwungvoll mit einem Stock oder einem andren nicht zu harten Gegenstand (am Anfang noch nicht mit den Fingern) gegen den Uhrzeigersinn. So startest du den Motor. Bevor du dies tust, solltest du ersteinmal die Düsennadel einstellen. Sie sitzt seitlich am Vergaser und wenn du sie rausschraubst, siehtst du auch warum sie DüsenNADEL heißt. Diese drehst du ersteinmal ganz rein und dann anfänglich ca. 2 1/ -3 Umdrehungen raus. So hast du ersteinmal die Grundeinstellung. Wenn du das hast, sag bescheid und ich schreibe dir, wie du weiter vorgehst/richtig einstellst!
MfG Johannes Mein Verein: MFC-Betzdorf-Kirchen

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. März 2003, 21:15

Na, um den OS-Max 40 LA! :tongue: ;)

Was willst Du denn genau wissen? Habe zwar keine deutsche Anleitung hier, aber vielleicht kann ich ja auch so helfen?

Uups, eine halbe Minute zu spät geklickt, Johannes war schnell und hat's ja auch weitestgehend erklärt :ok:
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »etspace« (16. März 2003, 21:18)


ThomySt

RCLine Neu User

  • »ThomySt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BB

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. März 2003, 21:37

so erstmal euch allen danke.
zu dir Bamboo ich hatte diesen schon in meinem Thema erwähnt "OS MAX 40 LA"
nun zu dir Johannes danke für die Hilfe wenn ich es schaffe probier ich es morgen gleich aus falls es nicht klappt melde ich mich noch mal bei dir.
und dir Tom wie gesagt dank ich natürlich auch das du dich gemeldet hast
ThomySt

Dubliner

RCLine User

Wohnort: - Düsseldorf

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. März 2003, 21:06

tja lesen müsste man können.. :nuts: ==[]

nette Grüsse

Dietmar

ChForrer

RCLine User

Wohnort: CH-

Beruf: dipl. Techniker HF

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. März 2003, 12:01

Hallo Thomas

Sonst schau mal hier:

http://homepage.sunrise.ch/homepage/cfor…ps/Einstieg.htm

Da habe ich damit begonnen, etwas in der Richtung aufzubauen. Das stimmt auch afür den OS46La ;)

Gruss
Christian
Konstruieren > bauen > fliegen, das ist eines meiner Hobbys

Meine Homepage: RC-Modellflug, VFR und Archäologie

ThomySt

RCLine Neu User

  • »ThomySt« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BB

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. März 2003, 19:14

So jetzt nochmal danke an alle die mir tipps geben konnten. :ok: Heute hab ich es endlich geschafft meinen süßen kleinen Motor zu laufen zu kriegen.:shine: Hat sich zwar zu Anfang etwas komisch angehört er hatte ein wenig genagelt aber danach lief er rund. kommt das "nageln" daher weil er noch nicht richtig warm war oder hab ich nochwas falsch eingestellt????
ThomySt

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. März 2003, 21:34

Ich würd mal sagen, dass das "nageln" von zu viel sprit ! War wohl etwas zu fett eingestellt worden.