Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

krygi

RCLine User

  • »krygi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei Hildesheim

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. März 2003, 00:10

Wie nun die richtige Resoabstimmung berechnen ?

Hallo Leute,

ich habe einen 10er Motor mit Reso, welches mit einem Gegenkonus arbeitet.
Im Netz habe ich je zwei verschiedene Angaben bezüglich der Berechnung gefunden.
Einige nehmen als Einstellpunkt den Anfang des Konus, andere wiederum die Mitte des Konus ???
Beim Berechnen der Einstelllänge habe ich auch zwei verschiedene Programme/Formeln gefunden, diese unterscheiden sich erheblich im Ergebnis, bei dem einen sind es 42,5cm bei 10500 U/min und bei dem anderen 55cm ???

Was soll ich da jetzt für Richtig annehmen ?

Sicher, die endgültige Einstellung muss ich selber noch erproben, aber die annährend richtige Einstellung möchte ich gern vorher schon wissen.

Grüße
Mario
Grüsse
Mario

2

Sonntag, 23. März 2003, 12:06

Hallo Mario,

man kann tatsächlich die Einstellänge eines Resorohres näherungsweise mathematisch bestimmen.

Die errechnete Länge misst sich von Kolbenhemd bis etwa MITTE Gegenkonus.

Das es verschiedene Formeln gibt, liegt daran, das sie zwar alle von mir abgeschrieben haben, aber keiner begriffen hat, wie die Sache funktioniert.

Zur korrekten Berechnung brauchst Du ein Steuerzeitendiagramm des jeweiligen Motors, und da bin ich mir nicht sicher, ob du so etwas hast/erstellen kannst.

3

Montag, 24. März 2003, 09:14

Hallo Andi,
dann ist das doch hier die richtige Gelegenheit etwas naeher darauf einzugehen und die Berechnung etwas zu erlaeutern.
Gruss
mm

4

Montag, 24. März 2003, 14:19

Yeah, das habe ich auch schon überlegt.

Blöderweise sind diese Zusammenhänge zwischen Gasdynamik und Steuerzeiten so komplex, das eine eingehende Erläuterung mit Sicherheit das Forum sprengen würde.

Über so was werden Bücher geschrieben...

Wenn ich jetzt einfach sage:
Steuerwinkel in ° mal Schallgeschwindigkeit im Abgas, das Ganze geteilt durch 12 mal die gewünschte Resonanzdrehzahl, ist das zwar der Rechengang, aber genutzt hats auch keinem was.