unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juni 2014, 11:51

Tri Copter mit KK2.0.. Problem mit Spannungsversorgung

Hallo.

Ich habe ein Problem mit meinem Tri copter.
Ich benutze ein KK2.0 Board und 30 A Regler (Allerdings OHNE BEC)

So ich habe meinen Copter nun fertig verkabelt und das Problem, dass mein Board und mein Regler nicht anfangen zu leuchten, sprich keine Spannung kriegen. Meiner Theorie nach liegt das daran, weil die Regler kein BEC besitzen. Gibt es nun eine möglichkeit, wie ich jetzt speziell mein kk2.0 Board mit Spannung versorgen kann???
Mit einem extra Akku? Wenn ja welchem? Und wo schließe ich diesen dann am KK2.o Board an?


Bilder folgen gleich noch.
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juni 2014, 11:58

Hier ein paar Bilder.
»unLiimiT« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1403776609166.jpg
  • 1403776627754.jpg
  • 1403776648498.jpg
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

3

Donnerstag, 26. Juni 2014, 12:27

Hol dir irgendeinen 5V UBEC
Sowas in etwa:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…idProduct=31693

Das geht dann vom PDB zu deinem FCB (entsprechend Plus und Minis gemäss Anschlusstabelle)

-mike-

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Juni 2014, 12:48

Ich kann mit den Begriffen PDB und FCB leider nichts anfangen?

Der Link geht leider nicht mist aber ich habe andere 5V Ubecs gefunden.

Wie schließe ich dieses Ubec denn dann am KK2.0 an? Weil die 4 Motoren Steckplätze sind ja belegt und an der Empfängerseite sind auch 5 Steckplätze belegt.
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Juni 2014, 13:03

So ich habe mir nun ein 5V Ubec bestellt.
Von einer Seite werde ich es am Lipo anschließen. und die andere Seite am Empfänger oder?

Das sollte dann klappen :D
Jetzt heißt es ersteinmal 2-3 Tage warten, bis dieser da ist :D :prost:
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

6

Donnerstag, 26. Juni 2014, 13:12

PDB = Power Distribution Board - Deine Stromverteilerplatine - die du nicht hast wie ich grade in den Bildern sehe - du machst das alles per Kabel-Spider.

FCB = Flight Control Board - Dein KK board

Plus und Minus des UBEC Ausgangs gehen an Plus und Minus von Ausgang M1

Vom KK zum ESC brauchst du eh nur die jeweiligen Signalkabel - Plus und Minus- Leitungen kannst aus den Servosteckern zu den ESCs entfernen.
Der Heckservo braucht alle drei Verbindungen!

Plus/Minus vom UBEC Eingang direkt an die Batterie.

Der Receiver versorgt sich i.d.R. über das Servokabel von Kanal1. Die restlichen Kanäle brauchen nun auch nur noch das Signalkabel.
In Kürze:
Der Akku versorgt per Verteiler UBEC und die ESCs. UBEC versorgt den KK. KK versorgt RX.

Gruss
-mike-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Quattropifex« (26. Juni 2014, 13:27)


unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Juli 2014, 22:58

So ich habe das 5V Ubec nun eingebaut. Alles klappt wunderbar. Das KK Board und der Empfänger sind nun mit Spannung versorgt.

Am KK Board habe ich als Motor Layout den "Tri Copter" gewählt.
So dies besagt das ich an Motor Anschluss 4 am KK Board den Servo anstecken muss.

Dies habe ich getan. Die Motoren Drehen alle jedoch bewegt sich der Servo nicht. Ich habe beim Servo nicht nur die Signalleitung sondern + und - auch mit angeschlossen, wie oben beschrieben. (Habe es danach auch nur mit der Signalleitung probiert. Bringt auch nichts.


Ich habe einfach das Servokabel ins KK Board gesteckt, also nichts mehr dazwischen. Das ist korrekt so oder? :D


Wo könnte der Fehler nur liegen :D
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

maddyn

RCLine User

Wohnort: Feucht b Nürnberg

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Juli 2014, 07:05

HI

liegt evtl daran das am KK Board M1 nicht mit den anderen M Steckplätzen verbunden is
geh mal mit nem Y kabel von deim UBEC auf M1 und M2
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Juli 2014, 07:09

Hallo, M1 ist ein seperater Stromkreis. M2, M3, M4 usw. sind ein eigener Stromkreis
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
Im Bau: One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Juli 2014, 12:25

Löt deine + - Kabel wieder dran, und steck es in Anschluss 4 und es funktioniert.
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

11

Mittwoch, 2. Juli 2014, 12:48

Ich will ein Video vom Erstflug. ==[]

Du hast ja hohe Motoren, es wäre besser wenn du die Motoraufnahmen unter die Ausleger schraubst und nicht oben drauf.
Dann könntest du die Heckmechanik nömlich auch rumdrehen und der Motor läge genau im Drehpunkt.
Das Heckservo würde es dir Danken.
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+