Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Mai 2014, 17:23

Selbstbauprojekt

Hallo Leute!

Ich hab mir nen fertigen quadcopter gekauft, Billigding aus China. der V969 von WLToys, der kam mit Wind nicht klar, wenn die Verbindung kurz weg war kam er runter wie ein Stein, und die Steuerung war so etwas von fizzelig...
Also neues Board rein, und damit ein upgrade auf 6achs, also isses nun ein V222. Alle Probleme behoben, bis auf eins. Der kleinste Wind trägt ihn immer noch davon. klar, gegensteuern und kontrolliert abstürzen lassen geht, aber richtig freude kommt nicht auf.

Deshalb hab ich mich entschlossen zum Selbstbau, 600 mm Klasse.
und klar: es tauchen 6 Zillionen Fragen auf, hier nun ein paar davon ;)

Ich hab mal ne Liste gemacht: http://modelle.hatschie.de/Mappe1.html

Und dort seht ihr gleich meine erste Frage:
1. Welchen Akku soll ich einbauen, was wäre eine gute Leistungs/Gewichtskombi?

und nun zu anderen, gut sortierten Fragen:
2. Hab ich erstmal alles was ich für den Start brauch?
3. Habe ich die richtigen Teile/passt alles zusammen?
4. Kann der in der Konfiguration etwas wegtragen? (ich habe eine Kamera, kompakt, die 154g wiegt, mit Halterung vielleicht 200g)
5. Wenn ich etwas vergessen habe, was?
6. Was kann das Board eigentlich wirklich? (Stabilisierung, usw. (Auto-Alt wäre schön, muss jedoch nicht, aber wenns preislich ähnliche Alternativen gibt MIT Auto-Alt wäre es gut zu wissen))
7. Welche Flugeigenschaften kann ich erwarten, im Vergleich zu meinem Spielzeug.

Das waren erstmal die wichtigsten Fragen, sicher kommen noch mehr.

Ich hoffe auf eure Hilfe

Gruß

Rayko :dumm:
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

XCopter

RCLine Neu User

Wohnort: Nordschwarzwald

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Mai 2014, 20:34

Hallo,

ich mach bei der Gewichtsklasse 3S 2200mA 25C von Turnigy rein. Sind günstig und gut :ok:

Ne leichte Kamera kann der so sicher tragen.

Was ich auf die Schnelle seh, ist bis auf KT und den Empfänger (?) alles da, denk auch an ausreichend Stecker und Buchsen 3.5 mm + XT60 und Verbindungskabel zum Empfänger, evt. eine LED-Beleuchtung :)

Fliegen kann man mit solchen Teilen schon ziemlich fetzig :D
regards Bernd

nennt mehrere Holzcopter sein eigen :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XCopter« (29. Mai 2014, 20:40)


RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Mai 2014, 22:06

Also die funkte ist n set, mit rx/tx.
KT?
Beleuchtung vorerst noch nicht, erstmal fliegen bei tageslicht ;)
jedoch, 3s? bei input voltage steht da bis 6V, kommt da noch was zwischen?
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Mai 2014, 22:12

Hallo,

also ich werde nicht auf deinen Link klicken, um zu erfahren, was du dir da ausgedacht hast.
Stell die Liste einfach im Klartext hier rein ....
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. Mai 2014, 22:21

Hallo, ich gebe hier auch mal meinen Senf dazu ;)

Der Rahmen: Würde ich nicht nehmen. Ein Kumpel von mir hat den auch. Man muß zu viel ändern das er einigermaßen Steif ist.
Motor: Der Motor scheint ok
Regler: Die Regler sollten mit BLHeli oder SimonK geflasht sein. Für nen gut fliegenden Copter fast unerlässlich.
Die Propeller: Wie hast du das ausgerechnet das die Props zu der Konfiguration passen?
Board: Für Anfänger Top :ok:
Zur Funke kann ich nix sagen da ich sie nicht kenne.

Ich würde nen Rahmen selbst bauen. Kostet genau so viel und hällt besser ;)

Lipo und Props kannst du hier mal versuchen aus zu rechnen. http://www.ecalc.ch/

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. Mai 2014, 03:58

Finde deine Liste ganz gut, bis auf den Regler. Bin auch der Meinung wie Heli-Papa, Rahmen selbst Bauen:
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Mai 2014, 07:19

bis auf den Regler.

Diese Regler lassen sich aber gut Flashen! Hab solche mit 10A und BLHeli drauf. Mein " Flashmeister " findet sie super.
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. Mai 2014, 08:29

Also bis auf die unbekannt Funke, alles im grünen ;)

das mit dem Regler flashen...

ich wollte die erstmal in factory defaults testen, und zur not ne Karte dazu holen. zu großer aufwand sollte es nicht werden, nur damit er (z.B.) etwas sanfter abhebt.
Rahmen selbst bauen klingt auch gut, nur fand ich den vom design her ansprechend.
aber selbstbau ist auch ok für mich.
ich denke an gfk platte und 4 aluarme, aber welches profil, U, doppeltT, vierkant?
dann landegestell usw... ach herrje, hat der dort von mir benutzte shop auch alternativen? :D
Klar Props muss ich genauer berechnen, die sind erstmal nur in der Liste, damit ich sie nicht vergesse :D
dafür brauch ich aber erstmal ein gesamtgewicht.

aber nochmal zu der frage von oben. die stromgeschichte, kommt da noch was dazwischen?
Hab da solche power module gefunden, die aus bis zu 18 volt 5,3 machen, die regler haben ja aber auch BEC, kommt von da der strom fürs board?
gibts irgendwo nen verkabelplan?

Ich geh im Moment von folgendem aus: akku zu nem verteilerboard (nicht in der Liste, weils für mich zu verkabelung zählt, und dass man die braucht ist klar, aber ich machs dann wohl noch rein ;) )
von dem board geht der strom in die 4 regler. von dort, von einem BEC der strom zum board, und von dort der steuerstrom zu den reglern zurück, und aus den reglern am ende zu den motoren.
Rx kommt dann sicher auch der strom aus nem regler, und die daten zum board.

falsche denke?

EDIT: Mappe schon mal angepasst, an die derzeitigen erkenntnisse ;)

Gruß

Rayko

PS: Ralf, wenn du die liste sehen würdest, wüsstest du warum das hier nicht geht ;)
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaykoM« (30. Mai 2014, 09:04)


9

Freitag, 30. Mai 2014, 21:05

Warum kaufst du keine Regler die schon SimonK drauf haben, dann sparst du dir das flashen!
http://goo.gl/tPBD4W

Die hier habe ich, gefallen mir sehr gut, wenn dann nimm die 20A die reichen völlig.
Die BECs an dem Regler reichen.

Zitat

von dem board geht der strom in die 4 regler. von dort, von einem BEC der strom zum board, und von dort der steuerstrom zu den reglern zurück, und aus den reglern am ende zu den motoren.
Rx kommt dann sicher auch der strom aus nem regler, und die daten zum board.

Passt so :)
LG Tim :w

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. Mai 2014, 22:40

Die hier habe ich, gefallen mir sehr gut, wenn dann nimm die 20A die reichen völlig.

Hast du es berechnet, dass sie reichen?
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pitchi« (30. Mai 2014, 22:46)


11

Freitag, 30. Mai 2014, 23:41

Gut das völlig nehm ich zurück, denn wenn die Motoren 18A ziehen reichen die Regler zwar, aber eher knapp. ;)
Vllt. sind 25A besser.
LG Tim :w

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Samstag, 31. Mai 2014, 05:26

so, ich hab jetzt die von dir verlinkten in die liste aufgenommen, denn es gibt nur 20, oder 30A.
die motoren mit 1000KV sind ok? weil aus der selben serie gibts noch welche mit 1600 bei 17A. und dann noch 51 cent billiger :D

ich denke dann hab ich erstmal alles, kabel und stecker kauf ich hier im heimischen bastelladen, die akkus evtl. bei ebay, wegen den schwierigkeiten mit dem zoll.
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

13

Samstag, 31. Mai 2014, 05:27

ich denke an gfk platte und 4 aluarme, aber welches profil, U, doppeltT, vierkant?

Ja das kannst du nehmen. Alu 15 x 15 x 1mm ist da ne gute Wahl. Das GFK reicht mit 1,5mm.
aber nochmal zu der frage von oben. die stromgeschichte, kommt da noch was dazwischen?

Hab da solche power module gefunden, die aus bis zu 18 volt 5,3 machen, die regler haben ja aber auch BEC, kommt von da der strom fürs board?

gibts irgendwo nen verkabelplan?

Powermodule, oder wie die Dinger heissen, sind Käse!
Löte dir ein Verteilerkreuz oder benutze eine Verteilerplatine. http://www.chaosphilipp.de/index.php/posts/stromverteiler. Dies natürlich für + u. -
Nun noch den passenden Stecker anlöten.

An den Reglern sind dünne Servokabel dran. Von diesen Servokabeln entfernst du bei 3 Reglern die + Leitung aus den Steckern. Dazu nimmst du dir nen Zahnstocher, hebst die kleine Lasch an den Steckern an und ziehst sie vorsichtig raus. Diese kleinen Leitungen nicht abtrennen, sondern die Stecker mit Schrumpfschlauch isolieren.
Der Regler, an dem du die +Leitung drangelassen hast, steckst du später beim Board, in deinem Fall KK 2.1.5, auf Motorsteckplatz 1 ( M1 )

Immer bedenken! Die Leitungen vom Motor zu Regler sollen so angelegt werden, dass sie länger sind, als vom Regler zum Stromverteiler!

Soweit die 1. heiligen Worte.
dafür brauch ich aber erstmal ein gesamtgewicht.

Beim Copterbau ist Gewicht sparen oberstes Gebot. So leicht wie möglich, so schwer wie nötig!
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

14

Samstag, 31. Mai 2014, 11:24

Immer bedenken! Die Leitungen vom Motor zu Regler sollen so angelegt werden, dass sie länger sind, als vom Regler zum Stromverteiler!
Warum das? Hab ich bisher nie beachtet, erleuchtet mich bitte, warum.

lG
Holger

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

15

Samstag, 31. Mai 2014, 11:33

Hab ich bisher nie beachtet, erleuchtet mich bitte, warum.

Hat mir mal jemand erklärt ;) Hat irgendwas mit dem Widerstand zu tun. Es kann passieren das da was durchbrennt, Regler, Motor, muß aber nicht.

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Samstag, 31. Mai 2014, 11:40

Also da ich die esc's sowie so nah an der center plate anbringen wollte, werden die kabel automatisch am längsten zwischen motoren uns esc's ;)

Hab grad bei ebay einen rahmen gefunden: http://www.ebay.de/itm/121351610924
Was ist von dem zu halten? sperrholz statt gfk, und die profile 10 statt 15 mm.

Und nochma zu den motoren, 1000KV bei 18A oder 1600KV bei 17A?
Ich, in meinem Anfängergehirn male mir aus: bei 2s die 1600er und bei 3s die 1000er.
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaykoM« (31. Mai 2014, 11:47)


IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

17

Samstag, 31. Mai 2014, 14:10

Immer bedenken! Die Leitungen vom Motor zu Regler sollen so angelegt werden, dass sie länger sind, als vom Regler zum Stromverteiler!


Das stimmt so nicht ganz, richtig ist das wenn man die Leitungen verlängern will, sollte man die Leitung von Regler zu Motor verlängern, und nicht von Regler zu Lipo. Wobei technisch gesehen der Stromverteiler ja auch eine Verlängerung darstellt, und da sich die Regler daran nicht besondern stören zu scheinen kann man das wohl vernachlässigen ;)
Das ganze wird auch erst auf etwas größeren Kabellängen zu tragen kommen, wie z.B. bei nem Impellerjet wo die Reglerleitung durch den ganzen Rumpf geführt werden soll.



Das Ding von Ebay kannst du dir mit ner Laubsäge selbst bauen, die Motoren schraubst du direkt auf die Aluprofile, diese Sperrholz Motorhalterung da bricht dir beim ersten Bodenkontakt weg.
Wenn 50gramm 1000kv Motoren würd ich zu den Suppos greifen, die sind für den Preis sehr gut und effizient ;)
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Samstag, 31. Mai 2014, 15:58

Gut, ein vorläufiges fazit, nach allem was mir hier von euch (danke dafür) und aus testberichten zu motoren und so weiter um die ohren flog :)

Motoren: Suppo A2212/13
Regler: AfroESC 20A (da die Suppos max 12 ziehen)
Ein 3s Lipo mit 2200mAh (später weitere zum wechseln)
Ein vierfach verteilerkabel (wiegt ein paar gramm weniger als eine verteilerplatine
Das board oben aus der liste
Vorraussichtlich 9x4,5 props
Und den Rahmen in eigenbau 15x15x1 und gfk oder sperrholz

Dazu noch eine Frage, klar, den lipo häng ich mit klettband unter die center platte, und das board auf eine kleinere extraplatte, aber wie groß sollten die beiden haupt-centerplatten sein, am liebsten wären mir ja die esc's zwischen den beiden platten, aber da werd ich wohl temperaturprobleme bekommen, also an die arme damit.
Also wie groß sollten die platten sein, damit sie die arme gut halten können und platz für die restliche elektronik bieten?
Und was wäre bei dem setup die perfekte spannweite, fertigrahmen und bausätze gibt es als 600er, 540 mm usw.
Motorhalterungen kann ich mir ja sparen, da ich die ja direkt auf die arme bastel. Wie empfohlen.

Wie wäre es wenn ich durchgehende Arme benutze, und die dort wo sie aufeinander treffen nur halb ausschneide, ineinander steck und verlöte, und dann trotzdem so verschraube als wenn es vier einzelne wären, stabiler sollte es dann kaum gehen. Selbst mit dünnem sperrholz statt gfk.
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

19

Samstag, 31. Mai 2014, 20:21

Meine Ausleger sind mit den Suppos ca 22cm lang, damit passen bei X Konfiguration auch 10", vielleicht sogar 11" hab ich aber nicht probiert. Kannst auch größer gehen, wird dann aber auch schwerer ;) denke bis 25cm geht da alles, weniger als 20cm würde ich nicht machen.
Momentan hab ich auch 9" drauf, die HQ von Flyduino CFK Verstärkt, sind E-Props Klone von Graupner :)

Bei den Afro ESCs brauchst du eventuell noch ein externes BEC, da die nur 0.5A BECs eingebaut haben.
Mit durchgehenden Auslegern bringst du dir kaum zusätzliche Stabilität ein und erhöhst nur unnötig das Gewicht, meiner Meinung nach jedenfalls. Abgesehen davon das es aufwändiger ist. Außerdem kannst du dann nicht mehr so leicht Kabel zwischen den Centerplates durchführen, was manchmal recht Praktisch ist.
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

20

Samstag, 31. Mai 2014, 21:14

also dann doch die HK blue line, und dann später programmieren, was ist nun die beste lösung für anfänger, flashen oder per programmcard, oder in den factory defaults lassen?

und die größe der center plate noch, dann kann ich ans reissbrett ;)

EDIT: Mappe erneut angepasst: http://modelle.hatschie.de/Mappe1.html
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaykoM« (31. Mai 2014, 21:20)