Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Dezember 2009, 06:51

Aiptek Pen Cam Trio HD

Guten morgen,

ich bin gestern, bei der Suche nach einem Mini DV Recorder, auf diese Kamera gestoßen. Es sollte ein Mini DV sein, da die Bildqualität ja doch etwas besser ist, als die der preiswerteren digital Recorder.

Auf Youtube gibt es ein paar Testvideos zu dieser Cam. Ich hab sie mir angesehen und war begeistert! Gestochen scharfe Videos aus der Luft und das ganze in HD Auflösung.

Zudem wiegt sie nur 75g inkl. Akku und kostet um die 95 EUR.

Mal ganz ehrlich, lohnt es denn wirklich noch, eine Flycam zu kaufen? Die macht dagegen Videos, wie sie vor 5 Jahren Standart waren.

Hier hab ich euch mal ein Video bei Youtube verlinkt:

http://www.youtube.com/watch?v=hRAejwyko4s

Dieses stammt nicht von mir.

Ich hab die Cam bestellt und werde, wenn sie angekommen ist, auch gleich in die Luft steigen und filmen ;-) Und wenn ihr wollt, berichten.

Gruß, Andreas
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Dezember 2009, 09:09

Hat es sich jemals gelohnt, eine Flycam zu kaufen? Die Videoqualität war schon immer Schrott, die Verarbeitung ebenso.
Vor ein paar Jahren habe ich dann auch mit einem Aiptek DV-Recorder begonnen, bessere Luftvideos zu machen. Später hab ich mir dann eine Digitalkamera mit Videofunktion von Pentax gekauft und seitdem ist die Aiptek pensioniert. Aiptek kann zwar Video-Aufzeichnungsgeräte bauen, aber die Optiken sollte man eher als transparente Pressplastikscheibchen bezeichnen. Bei einem Telefonat mit der Vertretung (ich wollte ein paar Informationen für den Umbau der Kamera zu Modellbauzwecken) hat sich für mich dann bestätigt, dass Aiptek hier einfach zukauft, ohne genau zu wissen, was und wie...
Das verlinkte Video ist recht gut, bezogen auf das, was man im Internet darstellen kann. Mit HD-Qualität hat das aber noch wenig zu tun. Und genau hier beginnt meine Kritik an diesen Kameras. Der von den Digiknipsen bekannte Pixelwahn hat zwischenzeitlich auch im Low Cost Videobereich Einzug gehalten. Man erhält die (großen) Nachteile von HD, ohne die Vorteile genießen zu können. Eine halbwegs gute Optik macht mit Pal-Norm garantiert bessere Aufnahmen als diese Aiptek HD-Cam und benötigt dafür einen Bruchteil des Speicherplatzes. Ich habe zwischenzeitlich auch beruflich mit Videoaufzeichnung und -routing zu tun und muss sagen, dass man z.B. auf einem guten 19" Monitor noch keinen Unterschied zwischen 720p und 1080p sieht. Ein wirklich gutes Pal-Bild kann sich ebenfalls auf einem 19"-Monitor behaupten, man sieht aber den Unterschied. Privat filme ich auch mit HD, aber dann mit einem Camcorder mit "richtiger" Optik. Und selbst da habe ich mich schon gefragt, ob die bessere Bildqualität die extrem langen Rechenzeiten und den hohen Speicherbedarf wirklich rechtfertigt. HD-Auflösung ohne gute Optik würde ich daher für meinen Bedarf ablehnen, aber die geringe Größe und der niedrige Preis sind halt schon Kaufargumente.
Dennoch viel Spaß mit deiner Cam und ich würde mich mal über ein kleines Stückchen möglichst unkomprimierten Film von der Aiptek freuen.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

3

Sonntag, 13. Dezember 2009, 09:33

Hallo Dieter,

danke für deinen Kommentar. Ich werde, wenn ich sie habe, ein Video, direkt aus der Cam, einstellen.
Klar gibt es weitaus besseres. Aber der Preis, das Gewicht und die dafür recht gute Videoqualität läßt sich sonst noch nirgends finden.
Aber ich denke schon, dass gerade in diesem Preissegment,sich die höhere Auflösung in der Qualität der Videos niederschlägt. Ein ordentliches Objektiv hat sie natürlich nicht. Und genau deshalb kommen ihr wohl die etwas mehr Pixel zu gute. Das denke ich zumindest. HD hin und her, ich finde jedenfalls, dass sich die höhere Auflösung bemerkbar macht, wenn sie auch nicht mit dem "richtigen" HD Standart mithalten kann.

Gruß, Andreas
PS: Komme gerade vom Morgenfliegen. Leider hatte ich die FCO2 nicht dabei, sonst hätt ich einen schönen Sonnenaufgang im Kasten ;-)
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

4

Freitag, 18. Dezember 2009, 03:33

Hab die Cam nun erhalten. Gestern mal getestet. Leider War es sehr diesig und die Sonne stand auch schon tief. Aber bin trotzdem sehr zufrieden.

http://www.rcmovie.de/video/0541b99592b5…gelneuer-HD-Cam

Das Mikro benötigt nur noch einen Windschutz.
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Dezember 2009, 09:34

Hallo Andreas

Ich kann Dich nur zu Deiner Entscheidung, Dir die Pencam zu kaufen, beglückwünschen.

Ich habe mit der SpyGum Camera angefangen, von der Qualität etwas besser ist als die FC2, zumal sie nicht nach ca. 2 min Aufnahme wieder ausgeht, aber das Ergebnis war doch alles in allen ernüchtern. Positiv ist allerdings das Gewicht von nur 18 gr zu sehen, ich hatte nur ein kleines Loch in die Haube meines EasyGliders geschnitten und schon konnte es losgehen.

Als dann aber die PenCam heraus kam, so hatte ich mir diese auch zugelegt und muss sagen, das ist ein Unterschied wie hell und dunkel, das Loch musste ich natürlich vergrößern und auch etwas Blei an den Schwanz kleben, aber das ist mir die Sache wert.

Was allerdings die FC2 immer noch Interessant macht, ist die kontinuierliche Einzelbild Aufnahme und das schwenkbare Objektiv, die haben weder die SpyGum noch die PenCam.

Meine SpyGum Camera hat auch nach ca. 3 Wochen Betrieb die Beine durchgestreckt, nicht geht mehr und das Ding zurück nach China wegen Garantie schicken lohnt wirklich nicht.

Gruß
Klaus

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Dezember 2009, 07:50

Hallo Andreas,
dein Video sieht gut aus! Aiptek scheint die Blendenregelung ganz gut in den Griff bekommen zu haben. Zur Schärfenbeurteilung reicht natürlich das RC-Movie-Format nicht aus, da das HD-Format schon ein wenig größer als das Videofenster ist. Wie verhält es sich denn mit der Datenmenge? Hast du jetzt schon erste Schnitte gemacht und neu gerendert?
Viel Spaß mit deiner Cam!
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

7

Samstag, 19. Dezember 2009, 09:20

Hallo Klaus,

ich hab die fco2 ja auch, finde jedoch, dass die kontinuierliche Einzelbildaufnahme kein wirklicher Vorteil ist, da mann jede Sekunde aus dem Video der Aiptek auch als Bild abspeichern kann und die Quali immer noch besser ist, als die Bildaufnahme der fco.
Das mit dem Gewicht ist natürlich von Vorteil.

Hi Dieter, hast pn.
Die originale Datenmenge des Videos beträgt 550MB. Ich lade gerade das original als Datei hoch und werde den Link reinstellen, sobald es beendet ist.
Das Format ist eine .mov Datei.

Gruß, Andreas
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

8

Samstag, 19. Dezember 2009, 10:40

So, hier ist der Link. Ich hoffe, man kann die Datei problemlos downloaden.

http://d01.megashares.com/dl/77c1d60/FILE0005.MOV
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

9

Samstag, 19. Dezember 2009, 10:59

Moin,
mit einem Passwort würde es bestimmt funktionieren ;)
Gruß aus
Wolfram

10

Samstag, 19. Dezember 2009, 11:47

Oh sorry, ich vergaß;-)

PW: Lea

Hab mal versucht es zu laden. Geht wohl nur der Anfang zu downloaden, aber da sieht man ja auch schon die Qualität. Im Gegensatz zu rcmovie schon viel schärfer.
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fotocopter« (19. Dezember 2009, 11:48)


11

Samstag, 19. Dezember 2009, 12:08

Klappt leider nicht, falsches Passwort ;(

EDIT: muss klein geschrieben werden ;)
Gruß aus
Wolfram

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (19. Dezember 2009, 12:08)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. Dezember 2009, 16:32

Folgendes fällt mir an der Datei auf:
- Es ist kein Full HD, sondern "nur" 720p. Sei froh drum, das schränkt die Datenflut deutlich ein und die Optik taugt sowieso nicht für 1080p.
- Obwohl der Server behauptet, das Video hätte 550 MB, zeigt der Explorer nur 250 MB an. Der Videorahmen ist 15:08 Minuten, nach 6:50 ist aber Schluss mit Bild und Ton. Evtl. ist beim Download was schiefgegangen.
- Ich habe die Datei mal in Magix Video Deluxe geladen und mir Einzelframes angeschaut. Natürlich gibt es da ganz starke Artefakte, d.h. das Bild hat lange nicht die Zeichnung eines "normalen" HD-Bildes. Ich behaupte sogar, dass ein hochskaliertes Bild aus einem guten VGA oder PAL-Video deutlich mehr Details zeigt.
- Bei schnellen Bewegungen geht die tatsächliche Framerate deutlich zurück, d.h. es wird mehrfach der gleiche Frame verwendet und somit ruckelt das Bild deutlich. Das war auch damals schon bei meiner Aiptek-Kamera der Fall. Ist einfach ein Problem mit der Rechenleistung des Kameraencoders. Hätte die Cam nur SD-Auflösung, dann wären die Dateien kleiner und das Bild würde weniger ruckeln. Die Detailauflösung wäre sicher nicht schlechter.
- Insgesamt ist die Cam aber jeder Flycam haushoch überlegen und durchaus brauchbar. Lediglich meine anfänglichen Bedenken, dass HD hier mehr schadet als hilft, sehe ich bestätigt.
Hier ein Einzelframe aus einer fast unbewegten Szene, der zwar nochmals als JPG komprimiert wurde, aber gegenüber dem Standbild aus dem Film keinen sichtbaren Verlust aufweist. Hier kann man schön erkennen, dass die Details fehlen.
:) Dieter
»dieter w« hat folgendes Bild angehängt:
  • FILE0005.jpg
Wasserflieger sind geil! :nuts:

13

Samstag, 19. Dezember 2009, 21:24

Imo lohnt das HD - obwohls natürlich ein sehr "bescheidenes" HD ist - schon. Nur die Auflösung macht leider noch keinen guten Bildsensor aus - zumindest hat man dann wenigstens ein etwas schärferes Bild. Von Artefakten, Farbechtheit, Kontrastumfang usw. darf man nicht anfangen zu reden, da sind die kleinen Plastikheimer vollkommen überfordert.
Ansonsten gilt - you get what you´ve paid for! Ne SD Kamera die ähnlich klein ist und eine bessere Bildqualität hat gibt es faktisch nicht!
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

14

Sonntag, 20. Dezember 2009, 11:14



Noch ein Schnappschuss aus einem Video von heute morgen.
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

Diver

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 12:45

Hallo Andreas

Natürlich hast Du Recht, wenn Du sagst, man muss nicht jede Sekunde ein Bild machen, ich verwende den VLC Player zur Wiedergabe, dort kann man aus dem Video jederzeit ein Standbild aufnehmen. Allerdings ist es manchmal etwas mühsam, genau die richtige Stelle zu finden.

2 Dinge stören mich allerdings an der PenCam

Das Mov-Format ,ist halt recht mächtig und es gibt wenige Player dazu, aber der VLC kann es

Für meine Cam fing das " Leben " am 1.02.2009 an, soll heissen, man kann das Datum nicht einstellen und jedes File, welches ich auf den Rechner überspiele, hat ein falsches Datum, ist das bei Dir auch so ??

Ansonsten wünsche ich frohe Weihnachten

Klaus

16

Samstag, 26. Dezember 2009, 18:30

Das mit dem Datum ist bei mir auch so und ich durchsuche schon seit einiger Zeit das Internet um eine Lösung zu finden.
SR71,Grippen,A10(aeo)Rafale,Pitts(Hype)F18,TransAll,Tornado(Topp)Hawk,Kwickfly(Graupner)F18,Gemini,Puma40,Saphier(Robbe)Gemini(Multiplex)ME262(GWS)F18,Grippen,F14(Jetset44)Su27(FlyingStyro)EuroFighter(Carson)Phantom(Rödel)Edge(Ikarus)DR1(Selbst)u.v.m

17

Sonntag, 27. Dezember 2009, 16:21

Zitat

Original von Diver
Das Mov-Format ,ist halt recht mächtig und es gibt wenige Player dazu, aber der VLC kann es [...] Für meine Cam fing das " Leben " am 1.02.2009 an


Das MOV Format kann man doch mit beliebigen Programmen in mpg oder avi umwandeln, dazu reicht schon Freeware oder der billige QuickTimerPlayer, Premiere Elements etc.

Meine Cam wurde wohl am 14.3. "geboren" :)
Alles in allem jedoch eine sehr leichte, kompakte, billige und recht hochauflösende Cam. Ich bin zufrieden.

18

Samstag, 2. Januar 2010, 15:14

Hallo allerseits und frohes neues!

Der Wahnsinn, gerade noch hier den letzten Komentar abgegeben und schon ist es fast eine Woche her... Die Zeit rennt!

Die Funktion mit dem Datum hab ich noch garnicht angeschaut. Hab garnicht bemerkt, dass sie überhaupt ein Datum einspielt :nuts:

Ich hab jedoch beschlossen, die Cam wieder zurückzusenden. Qualitativ und preislich finde ich sie echt Top. Hab aber eine andere Cam von Sony gefunden, die ca. 50 EUR mehr kostet, 30g schwerer ist, jedoch in HD1080 auflöst und eine noch bessere Bildqualität hat. Hatte von der ein Video gesehen, wie sie in einem Modellflugzeug in den Alpen flog und war von dem Bild begeistert.

Wann ich mir diese kaufen werde, steht jedoch noch in den Sternen, da ich erstmal die Ausrüstung für das FPV-Fliegen zusammenkaufen möchte.

Viele Grüße, Andreas
Fluggeräte:
Easystar ---------------mit FPV System und GoPro HD
Twinstar ---------------mit FPV System und GoPro HD



www.airmovie.tv

fsjunk

RCLine Neu User

Wohnort: Donzdorf

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:13

Hallo,

das Datum der JPEGs kann man z.B. mit ExifTool http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/ verändern: mit der Date/Time Shift-Funktion kann die Differenz angegeben werden und das Programm passt die EXIF-Daten und das Änderungsdatum der Dateien entsprechend an, z.B. auch auf alle Bilder in einem Ordner.

Für die Videos habe ich mir ein kleines Perl-Script gebastelt, das die Dateien umbenennt (z.B.: aip20100112-1855.mov) und das Änderungsdatum korrigiert. Dazu muss aber Perl (für Windows z.B. von ActiveState) installiert sein.

Die Bildqualität hängt m.E. auch von der Helligkeit ab. Bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt die Schärfe deutlich ab.

Gruss
Steffen

fsjunk

RCLine Neu User

Wohnort: Donzdorf

  • Nachricht senden

20

Samstag, 16. Januar 2010, 15:34

Script zur Datumskorrektur

Hallo,

ich habe das Skript zur Datumskorrektur für AutoHotkey umgeschrieben.

Startet man das Skript, korrigiert es jeweils das Erstellt- und Änderungsdatum aller MOV-Dateien in dem angegebenen Verzeichnis. Das Datum wird nicht verändert, wenn das neue Dateidatum in der Zukunft liegt. Dadurch wird mehrfaches Verändern verhindert.

Zum einmaligen Einrichten wird in einer INI-Datei das Videoverzeichnis angegeben. Außerdem wird das Kamera-Datum einer Beispiel-Aufnahme und das korrekte Datum eingetragen. Die INI muss im gleichen Verzeichnis liegen wie das Skript.

Die Datumsangaben sind so aufgebaut: YYYYMMDDHHMMSS (Jahr Monat Tag Stunde Minuten Sekunden).

[Setup]
AiptekDate=20090410122536
TrueDate=20100112185530
VideoDir=C:\Users\sms\Videos\CamCorder\Neu

Zum Einrichten/Testen am besten ein Verzeichnis erstellen und ein paar Kopien! einstellen.
Es kann eigentlich nichts passieren, da nur Dateidatum verändert wird. Aber trotzdem ist die Anwendung auf eigene Gefahr. Ich habe Kommentare eingefügt, die den Ablauf erläutern.

Im angehängten ZIP ist das Skript und eine Beispiel-INI. Bei Bedarf kann ich auch eine kompilierte EXE hochladen.

Gruss
Steffen
»fsjunk« hat folgende Datei angehängt: