German RC Freaks

RCLine Neu User

  • »German RC Freaks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:53

Schöner Kopter :ok:

Würde die Minikam mit einem tropfen Heiskleber obendraufkleben.
Wenn Glück hast empfängt der Monitor deine jetzige Kamera.
Schade wenn bei mir in der nähe wohnen würdest ,könnten wir es mit meinem Monitor probieren.
Ich habe noch einen kleinen Quad der mit 5,8Ghz Video Übertragung funktioniert und in der Fernbedienung von dem ist ein Kleiner Monitor eingebaut, ich kann das ja mal ausprobieren, man kann da auch die Channels wechseln...
Ich probiere das einfach mal aus ;)

22

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:17

Dann werde ich Dir mal die Daumen drücken. :ok:

Hab bei meinem Monitor um den Sonnenschutz, eine Depronverlängerung gemacht.
Cirka 35cm hoch, oben 25cm x 15cm.Unten auf Sonnenblende aufgesteckt 17cm x 11,5cm.
Depron ist 3mm stark und mit schwarzem Tape verklebt.Depron ist mit schwarzem Edding gefärbt.
Bei bedarf auf Monitorsonnenblende aufstecken zum Transport wegnehmen.
Das ganze hat einen kleinen Hauch von Brille, ist halt trotzdem ein Monitor und ich darf alleine so fliegen. :ok:
gruss Manfred

German RC Freaks

RCLine Neu User

  • »German RC Freaks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:26

:ok: Gute Idee

GerdSt

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 5. Februar 2017, 10:35

Jungs, habt Ihr euch denn überhaupt schon mal die Bebop angeschaut???

Die hat bereits eine hochauflösende und elektronisch stabilisierte Kamera an Bord, welche ihr Bild per WLAN auf ein Smartphone oder Tablet als Monitor streamt, welches am (optionalen) Sky Controller (als Fernsteuersender) angedockt ist!!!

Also wozu sollte er da noch eine 5,8GHz Analogkamera oben drauf pappen?

Die Regelung ist eigentlich ziemlich kar, er darf mit einer Cardboard-Brille fliegen, wenn eine Begleitperson als Spotter den Kopter permanent im Auge behält, den Luftraum beobachtet und den Piloten vor Gefahren warnt, sowie notfalls die Steuerung per Sicht übernehmen kann. Das ist so z.B. beim DMFV auch in der Versicherung mit abgedeckt!

Die Idee, dies weitab von bewohntem Gebiet über Feldern und Wiesen zu üben ist genau richtig. Und es macht eine Menge Spaß, mit dem Gefühl selbst mit an Bord zu sein und zu fliegen, weit mehr als der Blick auf einen Monitor es vermitteln kann.
Ich fliege schon seit 2009 auf verschiedenen Koptern mit verschiedenen Videobrillen, ja einige Zeit lang sogar einen Logo 10 3D Heli und das in der ganzen Zeit unfallfrei!

Gruß Gerd

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 5. Februar 2017, 11:33

Die Regelung ist eigentlich ziemlich kar, er darf mit einer Cardboard-Brille fliegen, wenn eine Begleitperson als Spotter den Kopter permanent im Auge behält, den Luftraum beobachtet und den Piloten vor Gefahren warnt, sowie notfalls die Steuerung per Sicht übernehmen kann. Das ist so z.B. beim DMFV auch in der Versicherung mit abgedeckt!
:ok:
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

German RC Freaks

RCLine Neu User

  • »German RC Freaks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 5. Februar 2017, 21:37

Jungs, habt Ihr euch denn überhaupt schon mal die Bebop angeschaut???

Die hat bereits eine hochauflösende und elektronisch stabilisierte Kamera an Bord, welche ihr Bild per WLAN auf ein Smartphone oder Tablet als Monitor streamt, welches am (optionalen) Sky Controller (als Fernsteuersender) angedockt ist!!!

Also wozu sollte er da noch eine 5,8GHz Analogkamera oben drauf pappen?

Die Regelung ist eigentlich ziemlich kar, er darf mit einer Cardboard-Brille fliegen, wenn eine Begleitperson als Spotter den Kopter permanent im Auge behält, den Luftraum beobachtet und den Piloten vor Gefahren warnt, sowie notfalls die Steuerung per Sicht übernehmen kann. Das ist so z.B. beim DMFV auch in der Versicherung mit abgedeckt!

Die Idee, dies weitab von bewohntem Gebiet über Feldern und Wiesen zu üben ist genau richtig. Und es macht eine Menge Spaß, mit dem Gefühl selbst mit an Bord zu sein und zu fliegen, weit mehr als der Blick auf einen Monitor es vermitteln kann.
Ich fliege schon seit 2009 auf verschiedenen Koptern mit verschiedenen Videobrillen, ja einige Zeit lang sogar einen Logo 10 3D Heli und das in der ganzen Zeit unfallfrei!

Gruß Gerd
Ich werde auch erstmal keine Kamera drauf Pappen;)
Aber ich wollte ja ursprünglich nur wissen ob und wie ich mit der Brille fliegen darf :)
Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, Danke auf genau so eine Antwort habe ich gewartet, Danke :D

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 16:18

Hallo zusammen,
hier ist der dazugehörige Gesetzestext, geltend seit 1.10.2017:


"Soll ein Flugmodell (auch Multicopter/Drohne) mittels des Einsatzes einer Videobrille oder eines Monitors gesteuert werden, sogenanntes FPV-Fliegen (First Person View = Fliegen via Videoübertragung vom Modell), so darf es bis zu einer Höhe von 30 m betrieben werden, wenn entweder das Modell nicht schwerer als 250 g ist oder ein Luftraumbeobachter eingesetzt wird.
Bei Betrieb über 30 m besteht die Pflicht, ein Lehrer/Schüler-System einzusetzen, welches es dem „Lehrer“ ohne Videobrille ermöglicht, jederzeit die Steuerung zu übernehmen."

-
Rechtsgrundlagen: § 21b Abs. 1 Sätze 2 und 3 LuftVO
Quelle: Kenntnisnachweis über den DMFV, Abschnitt "Fliegen per Videobrille oder per Monitor"







Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (5. Oktober 2017, 16:38)


German RC Freaks

RCLine Neu User

  • »German RC Freaks« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

28

Freitag, 6. Oktober 2017, 11:08

Cool, danke :)

29

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:24

hier ist der dazugehörige Gesetzestext, geltend seit 1.10.2017:

Huhu... nicht das es wichtig ist, aber die Verordnung ist am 6. April 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet worden und am 7. April in Kraft getreten.
Nur die Regelungen bezüglich der Kennzeichnungspflicht und die Pflicht zur Vorlage eines Kenntnisnachweises gelten erst ab dem 1. Oktober 2017.