Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. August 2017, 17:23

Querruder und Landeklappen Verkabelung

Hallo liebe Leute. Bin Neuling und hab mal eine Frage.
Ich habe mir gebraucht eine MPX Pilatus PC 6 gekauft. Als Sender habe ich die Graupner MX 12 (6 Kanäle) und den GR 16 Empfänger. Nun habe ich einige Probleme bei der Verkabelung. Motor, Höhe und Seite fu ktioniert schon mal richtig. Aber bei den Querrudern und Klappen hakt es. Es werden beide Querruder mit jeweils einem Servo und die Klappen auch jeweils mit einem Servo angesteuert. Die Klappen und die Querruder habe ich jeweils mit einem Y-Kabel verbunden und dann in den Empfänger gesteckt (Querruder Kanal 2 und Flaps auf 6). Soweit ist es hoffentlich richtig? Nun ist es aber so dass ich ja nur die Querruder bewegt haben möchte und nicht dazu die Klappen auch noch, was es allerdings tut. Und wenn ich den Hebel für die Klappen aktiviere bewegen sich alle Klappen und Querruder. Bis auf das rechte Querruder. Was mache ich falsch? Ich hoffe es war verständlich und Ihr könnt mir helfen.

2

Samstag, 12. August 2017, 17:44

In den Modelleinstellungen 1Q/1WK eingestellt? Noch " alte" Mischer(-einstellungen) im Modellspeicher für die Pilatus aktiv? Beide QR über ein Y-Kabel und beide WK über ein Y-Kabel verbunden? Nicht linkes QR und WK über ein Y-Kabel ? QR Kanal 2 und WK Kanal 6 ist richtig.

Grüße aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

3

Samstag, 12. August 2017, 17:56

obsolet, bitte löschen.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (13. August 2017, 09:17) aus folgendem Grund: obsolet


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. August 2017, 18:26

Zitat

Hallo liebe Leute. Bin Neuling und hab mal eine Frage.
Genau! Merkt man. Kein Name drunter!
(Querruder Kanal 2 und Flaps auf 6)
Meist ist bei Graupner im Sender QR=2 Servos eingeschaltet. Das rechte QR-Servo liegt dann auf K6.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

5

Samstag, 12. August 2017, 18:39

@ eddy: QR bei Graupner auf K2 & K5. WKs auf 6 &7.
@ Blueflyone: mit Namen macht es hier einfacher.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. August 2017, 09:15

Ach Dieter,
da hab' ich doch glatt mit Futaba verbuchselt. Bin FrSky-verdorben... ;)

In dem Fallewürde ich
QR-li <-> K2, QR-re <-> K5 ohne V-Kabel
Klappen mit V-Kabel an K6
anschliessen.

Dann laufen hoffentlich die Klappenservos gleichsinnig.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

7

Sonntag, 13. August 2017, 09:20

Kann mich eddy nur anschließen; genau das (QR an K2, K5, ohne Y-kabel, WK mit) wollte ich auch erst schreiben (so ungefähr). Mit Y-Kabel würde mE doch bedeuten, beide Servos gehen in die gleiche Richtung, dann müßte man an einem das QR-Gestänge links, beim anderen rechts dran machen - sinnvoll ?
Gruß, Jockel

8

Sonntag, 13. August 2017, 17:14

Modelleinstellungen MX12: 2QR / 1WK. Dabei fahren die QR bereits gegensinnig (K2/K5). WK auf K6 mit (wenn es denn nicht anders geht..) V-Kabel auf beide WK.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

9

Montag, 14. August 2017, 04:55

Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber leider funktioniert das irgendwie nicht. Weder mit dem QR Kabel auf Kanal 2 und 5 und die WK mittels Y-Kabel auf Kanal 6. Nun ist mein Gedanke nur die QR zu nutzen und sie somit auf Kanal 2 und 6 zu legen ... soweit so gut. Sprechen auch richtig an. Nur dass das mit der Justierung nicht funktioniert. Das rechte QR ist richtig getrimmt das linke jedoch zeigt zu weit nach unten. Wenn ich in die Justierungsfunktion gehe kann ich nur beide gleichzeitig verstellen, womit sich dann natürlich das richtige QR wieder verstellt,wenn ich das andere richtig einstelle.
Danke für Eure Hilfe
Gruß Martin

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. August 2017, 09:10

Hi Martin,
läuft :)

Problem: Du sprichst noch nicht die richtige Sprache... - kein Problem, weil Einsteiger. Kommt noch.

"Justierungsfunktionen" gibt es einige: Geberweg, Servoweg, Servomitte, Mischer und Trimmungen
kann man auch justieren, manches sogar "fein"justieren.

Geber (Knüppel), Schalter und Potis sind Geber (Eingangssignale) und sitzen sinngemäß VOR der Signalverarbeitung (Rechen-Chip).
Im Sender-Rechner-Chip werden die Eingangssignale wie gewünscht verarbeitet: gemischt, begrenzt, erweitert usw.
und dann an die (Servo-)Ausgänge gegeben. Die Ausgänge stellen sich zB im Servomonitor dar. Da kann man meist schon
sehen, was man für Unfug gebastelt hat.

Servos richtig angeschlossen? In Flugrichtung K2=QR-li, K5=QR-re. (erst Links, dann Rechts. Ist fast eine Norm)

Zitat

Das rechte QR ist richtig getrimmt das linke jedoch zeigt zu weit nach unten.
Servomitte K2 einstellen! bzw erstmal mechanisch (Servohebel/Gestänge) auf null.

Konzentriere Dich erstmal auf die QR. Klappen sind eine getrennte Funktion, später machen.

Ich gehe grundsätzlich so vor:
Sender: alle Servomitten auf 0 -null-, Servowege auf max (125 oder 150%), alle anderen Einstellungen möglichst neutral.
Modell: 1. Servohebel möglichst nahe der Rudermittelstellung aufsetzen.
Dann 1. die Servomitten einstellen, 2. Gestängelängen einstellen, 3. die Servowege, 4. Mischanteile (QR sollte eine Differenzierung haben, ist auch ein Mischer)
Muss man nicht so machen, aber eine Routine erleichtert das Vorgehen...

Berichte mal. Wir biegen das schon hin... ;)

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. August 2017, 10:26

Nun ist mein Gedanke nur die QR zu nutzen und sie somit auf Kanal 2 und 6 zu legen ...
2 und 5!!
Grüsse Robert

MC32, MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

12

Montag, 14. August 2017, 15:23

Kanal 2 & 6 für QW? Bei Graupner ist das Kanal 2 & 5! Schau mal ins Handbuch der Funke, da stehen sogar Programmierbeispiele drin. "Justierung": Heisst bei der MX 12 "Servoeinstellungen", da kann man Nulllage, Richtung und Endlage einstellen. Außerdem gibt es noch den Servomonitor, da siehst du, was auf welchem Kanal was passiert, wenn du Knüppel/Schalter bedienst. Wenn du aber Y-Kabel auf QR verwendest, dann musst du mechanisch trimmen, alles klar?
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

13

Montag, 14. August 2017, 16:18

Es werden beide Querruder mit jeweils einem Servo und die Klappen auch jeweils mit einem Servo angesteuert. Die Klappen und die Querruder habe ich jeweils mit einem Y-Kabel verbunden und dann in den Empfänger gesteckt (Querruder Kanal 2 und Flaps auf 6). Soweit ist es hoffentlich richtig? Nun ist es aber so dass ich ja nur die Querruder bewegt haben möchte und nicht dazu die Klappen auch noch, was es allerdings tut. Und wenn ich den Hebel für die Klappen aktiviere bewegen sich alle Klappen und Querruder. Bis auf das rechte Querruder. Was mache ich falsch? Ich hoffe es war verständlich und Ihr könnt mir helfen.


Ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Bei der MPX Pilatus PC 6 sind für 2 Querruder 2 Servos verbaut und für die Landeklappen zwei weitere Servos.

Wieso willst du Quer und Klappen mit Y ansteuern?

Die normale Verkabelung wäre doch so: 2 Kanäle für die beiden Querruderservos.

Und ein Kanal mit Y- Kabel für die Landeklappen.

Dann hast du beide Funktionen sauber getrennt (die haben ja auch nichts miteinander zu tun) und kannst sie separat voneinander einstellen.

Xeno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xenophon« (14. August 2017, 16:23)


14

Montag, 14. August 2017, 16:23

Ich habe die Pilatus auch gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hatte schon vorab beide (QR und WK) mit jeweils einem Y-Kabel verbunden. Scheint funktioniert zu haben aber bei mir halt nicht. Ich versuche es weiter. Vielen Dank auf jeden Fall für die nette Unterstützung hier.
Gruß Maddin

15

Montag, 14. August 2017, 16:28

Ich habe die Pilatus auch gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hatte schon vorab beide (QR und WK) mit jeweils einem Y-Kabel verbunden. Scheint funktioniert zu haben aber bei mir halt nicht. Ich versuche es weiter. Vielen Dank auf jeden Fall für die nette Unterstützung hier.
Gruß Maddin


Nochmal ganz langsam:

Querruder und Landeklappen haben nichts miteinander zu tun. Die will man in Richtung und Trimmung voneinander unabhängig steuern.

DIe zusammen im Sender zu mischen, macht keinen SInn und alles nur kompliziert.

Wenn du die Querruder auf jeweils einen Kanal legst (bei MPX sind das 1 und 5), kannst du sie separat trimmen und die Wege am Sender separat programmieren. Die Quers laufen ja gegenläufig.

Die Landeklappen laufen gleichsinnig nach unten, 0 - 90 Grad max. Daher kann man die auf einen einzigen Kanal legen mit Y-Kabel. Am besten auf einen Geber mit Proportionalsteuerung (Schieber). Im Gegensatz zu den Rudern halten ja die Landeklappen die Position. SChon von daher ist es unsinnig, die mit dem Quer u mischen, welches ja am Knüppel hängt und wieder in die Mittelstellung zurückläuft.

Das ist logisch und einfach und am Sender in 5 Minuten eingestellt.

Xeno

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xenophon« (14. August 2017, 16:35)


16

Montag, 14. August 2017, 16:43

Das verstehe ich schon. Klingt ja auch logisch. Abgesehen jedoch davon sind laut Beschreibung aber die QR auf K 2 und 6. Jetzt schreiben manche aber K 2 und 5. Ein bißchen verwirrend. Aber egal wie ich es drehe ... habe auf jeden Fall jetzt die WK mit einem Y-Kabel auf K6 und die QR separat auf K2 und K5. Aber es bleibt beim Kauderwelsch. Frage jetzt ma in einem Modellladen um die Ecke ...
Danke aber auf jeden Fall

17

Montag, 14. August 2017, 16:56

Das verstehe ich schon. Klingt ja auch logisch. Abgesehen jedoch davon sind laut Beschreibung aber die QR auf K 2 und 6. Jetzt schreiben manche aber K 2 und 5. Ein bißchen verwirrend. Aber egal wie ich es drehe ... habe auf jeden Fall jetzt die WK mit einem Y-Kabel auf K6 und die QR separat auf K2 und K5. Aber es bleibt beim Kauderwelsch. Frage jetzt ma in einem Modellladen um die Ecke ...
Danke aber auf jeden Fall


Mit Graupner kenne ich mich nicht aus. Bei der Multiplex-Sendern liegen die Kanäle auf 1,5, das ist aber völlig egal, Hauptsache getrennte Kanäle. Und die Fernsteuerung weiß, daß Querruder dranhängen.

Schön daß du jetzt die Kanäle endlich getrennt hast.

Damit hast du das Problem im Grunde schon erledigt.

Bis auf eine Kleinigkeit: Jetzt wirst du nämlich auf folgende Schwierigkeit stoßen (auf die ich die ganze Zeit schon gewartet habe): da die Klappenservos spiegelbildlich eingebaut sind, werden die Klappen über das Y-Kabel gegensinnig laufen. Und sie sollen ja gleichsinnig laufen. Es muß also die Drehrichtung an einem der beiden Servos umgekehrt werden.

Fang jetzt nicht an und bau einen Servo in der Fläche um, sondern die Lösung ist:

Servoärmchen 180 Grad am Servo versetzen, dann guckt es nach außen raus anstatt nach innen, das störende Styropor freikratzen und fertig ist die Sache.

Alternativ kannst du natürlich auch die Klappen mit 2 Kanälen ansteuern.

Xeno

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xenophon« (14. August 2017, 17:04)


18

Montag, 14. August 2017, 16:58

Jetzt schreiben manche aber K 2 und 5.

sogar Graupner macht das... :evil:
Gruß aus
Wolfram

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

19

Montag, 14. August 2017, 17:45

Hi Martin,

Zitat

In dem Falle würde ich
QR-li <-> K2, QR-re <-> K5 ohne V-Kabel
Klappen mit V-Kabel an K6
anschliessen.

Zitat

Servos richtig angeschlossen? In Flugrichtung K2=QR-li, K5=QR-re. (erst Links, dann Rechts. Ist fast eine Norm)

Zitat

Konzentriere Dich erstmal auf die QR. Klappen sind eine getrennte Funktion, später machen.

Hast Du das mal gemacht und im Servomonitor geschaut?
Oder was soll der im Modellbauladen anderes gucken?

Zitat

Ich habe die Pilatus auch gebraucht gekauft und der Vorbesitzer hatte schon vorab beide (QR und WK) mit jeweils einem Y-Kabel verbunden. Scheint funktioniert zu haben aber bei mir halt nicht. Ich versuche es weiter. Vielen Dank auf jeden Fall für die nette Unterstützung hier.
Gruß Maddin

Beiss Dich doch nicht an irgendwelchen "ist-so-gewesen"-Dingen fest.
Hör auf uns, mach neu, mach selber, dann weisste wie es geht... ^^

@Wolfram
Futaba hat QR-re auf K6 ;) Aber die haben Drossel auch auf K3...

CU (ein etwas indignierter) Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Am Anfang war es ziemlich krumm, das war natürlich ziemlich dumm.
Ich wollte es zum Guten wenden und zog und bog an beiden Enden.
Und als es endlich grade war, da war es ab - was schade war...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comicflyer« (14. August 2017, 17:50)


20

Montag, 14. August 2017, 18:39

......Servomonitor......! Und: der gute Mann nutzt eine Graupnerfunke. Da hilft ihm Futaba und MPX nichts, auch wenn die Pilatus von MPX kommt.... 8)
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter