Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Oktober 2016, 13:21

Der Trottel, Modell - Aviator Downloadplan 12/2016

Der Trottel ist nicht schön, aber für alles zu haben. Robust, handlich, schnell gebaut, sehr gute Flugeigenschaften, Einsatzbereich Querrudertraining bis dynamisches 3D- Fliegen.

2

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:36

Schönes Modell!

Im PDF-Downloadplan ist die Tragflächenaufnahme bzw -Ausschnitt an den beiden Rumpfhälften (Blätter J + K) nicht zu erkennen. Es stellt sich daher die Frage welche EWD?

Es wäre einfacher wenn es für die Seitenwände 1 seperate Skizze geben würde, wie es z.B. auch für den Rumpfboden und Rumpfdeckel der Fall ist.

Auf dem nachfolgendem Foto aus dem obigen Video kann man die beiden Seitenteile mit den entsprechenden Ausschnitten für die Tragfläche erkennen. Im Bauplan ist dies, für mich, nicht zu erkennen.

Auf dem Foto ist auch keine Abstufung des KFm4 Profiles in den beiden Ausschnitten der Seitenwände erkennbar, wird die untere KFm4 Aufdoppelung der Tragfläche dann im Bereich der Rumpfauflage/Rumpfbreite bis zur Endleiste der TGF durchgezogen?

Gruß tumarol

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tumarol« (21. Oktober 2016, 22:45)


3

Samstag, 22. Oktober 2016, 10:27

Ein sehr einfaches und günstiges Modell.

Im PDF-Downloadplan scheint es mir, als ob der Rumpf nicht rechtwinklig zur Tragfläche angeordnet ist. Ist das gewollt?
Oder ist es durch die Umwandlung der Zeichnung ins PDF zufällig entstanden?

Gruß Lothar

4

Samstag, 22. Oktober 2016, 13:42

Tumarol: EWD ist 0°; Der Profilverlauf bis zur Stufe wird in der Rumpfseitenwand ausgespart. Die entsprechende Linie ist auf dem Plan zu sehen; eine separate Darstellung der Seitenwand wäre aber wirklich klarer gewesen. Ich denke, diese Fotos helfen.
Lothar: Das muss rechtwinklig sein;da hat sich eine Ungenauigkeit eingeschlichen.

Noch ein Flugvideo:
»thom b.« hat folgende Bilder angehängt:
  • trottel 21 (Mobile).JPG
  • trottel 29 (Mobile).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thom b.« (22. Oktober 2016, 13:58)


5

Samstag, 22. Oktober 2016, 18:18

Ich denke, diese Fotos helfen.

Danke für die beiden Fotos! Jetzt habe sogar ich es kapiert, manchmal steht man(n) auf der Leitung und sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht, Sorry. :wall:

6

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23:12

Noch ein Video:

7

Freitag, 28. Oktober 2016, 00:23

Gefällt sehr! Irgendwann isser dran! ;-)

Tom

8

Mittwoch, 2. November 2016, 20:19

Senkrechtstart

Trottel und KungFu starten senkrecht:

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. November 2016, 21:34

So, Trottel fertig ;-)
Sind die 200 Gramm im Plan eigentlich mit oder ohne Akku gemeint?
Ohne Akku bin ich bei 190 gr gelandet, mit 2S 600mA bei 230 gr, mit 3S 600mAh bei 250gr. Wie ist da die Erfahrung?

Bin schon echt gespannt..!

Gruß, Wolfram

10

Samstag, 5. November 2016, 17:52

Die 200g sind mit 450er 3S Akku, aber ohne Fahrwerk. Ohne Akku wiegen meine 155 ohne, 175 mit Fahrwerk. 250g sollten kein Problem sein. Bei meinen merke ich fast keinen Unterschied im Flugverhalten mit (220g) oder ohne(200g) Fahrwerk. Wir haben hier auch schon einen Trottel mit 320g geflogen; war auch in Ordnung.
Viel Spaß!

11

Donnerstag, 10. November 2016, 13:45

Ich komm nicht ganz klar mit dem Plan für die Seitenwände, wo und wie ich schneiden muss.
An welchen Linien ???
Kann mir da bitte wer helfen ???
Danke bitte dringend, will den Flieger unbedingt am Samstag zum Indoorfliegen verwenden.

Viele Dank für Eure Hilfe
Robert

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. November 2016, 14:11

Hi,
probiers damit:

Gruß, Wolfram
»Passagier« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schnitt.jpg

13

Donnerstag, 10. November 2016, 16:29

Genau so. Danke Wolfram. Ich muss wohl auch mal anfangen, mit Farben zu arbeiten.

14

Freitag, 18. November 2016, 17:25

Hallo,
Ich hab mal ne Frage zum Trottel, wie habt ihr den die Servos für Höhe und Seite im Rumpf positioniert.
Nach den Bilder in der Modell-Aviator sitzen die genau im Spant oder täusche ich mich da?
Geht mir ja auch wegen dem Schwerpunkt.
Danke schon mal im Voraus.
Gruß Uwe

15

Freitag, 18. November 2016, 20:53

Die Servos sitzen hinter dem Spant. Klappt mit dem Schwerpunkt, die Nase ist ja relativ lang.

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:24

Nachdem ich vom Kungfu so begeistert bin werde ich mir auch mal den Trottel bauen.Was mir nicht so gut gefällt ist,das man nach dem Einbau der Seiten/Höhenruderservos nicht mehr an die Servos kommt.Ich glaube ich werde da eine weitere Serviceklappe einbauen.
Spricht etwas dagegen einen etwas schwereren Motor einzubauen und z.b.mit 3S 700 mah zu fliegen?Der 20 gr.Motor mit 2S erscheint mir bei einem ca.230g -250 gModell etwas unterdimensioniert,oder hat man auch damit genug Leistung und Flugzeit(solche motoren werden ja sonst bei leichten Shockys verwendet..dieses Modell ist aber bis zu 100 g schwerer).
Schade das dieser Beitrag kaum Anerkennung findet,denn der Aufbau ist ja wirklich schlicht und einfach und die Flugleistungen scheinen zu stimmmen.

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 12:01

Hi Ludger,
den Trottel hatte ich schon fertig. Ich war von der Idee angetan, einen kleinen wendigen Trainer für "Überall" zu haben. Ich muß allerdings was vergurkt haben, denn beim Start ging er schnurstracks Richtung Boden und da hat sich die Zelle zerlegt. Etwas gefrustet hab ich den Neubau dann zurückgestellt und erstmal den KungFu in die Luft bekommen.
Ich hatte beim Trottel die Flächen abnehmbar gebaut um eben an die Servos und den Empfänger besser dranzukommen. Aber mit mehr Zeit gehe ich den Trottel wieder an...

Gruß, Wolfram

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:30

Hmm,kann es vielleicht sein das du beim Bau der abnehmbaren Fläche eine negative EWD eingebaut hast,denn ansonsten lässt sich ein solches Verhalten nur schwer erklären(wenn Motorsturz,Ruderneutralstellung und Schwerpunkt halbwegs stimmen)?

19

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:28

Ludger: Du kannst den Trottel auch schwerer motorisieren ( evtl Nase kürzen) und einen 800 oder 1000er Akku verwenden. Er fliegt dann dynamischer und weiträumiger. Ich selbst mag die Leichtversion( 3s, 450 maH, 20 g Motor) lieber, Power ist satt vorhanden( siehe 1,35 im Video) und bei Wind geht er auch noch gut. Aber das Ding ist auch deshalb so simpel gestaltet, damit jeder seine eigenen Ideen damit testen kann - also los!

Wolfram: Versuch den nächsten Start leicht aufwärts mit Halbgas, deine Beschreibung hört sich nach viel Power und zuviel Motorsturz an (oder negative EWD, wie Ludger vermutet).

Bei mir werden alle Servos von außen in den Flügel bzw. die Rumpfseitenwände gesetzt - das ist super wartungsfreundlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thom b.« (7. Dezember 2016, 18:37)


Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:30

@Thom

Habe jetzt erst gesehen das du die Servos außen an den Rumpf befestigt hast,ist natürlich auch eine Möglichkeit(und wahrscheinlich sogar die einfachere Lösung).Ich hatte vor die Servos innen einzubauen genauso wie die Anlenkung..hmm,mal sehen.

Ich habe jetzt diesen Motor bestellt(mußte eh noch etwas bei HK bestellen):

https://hobbyking.com/en_us/c2230-micro-…1780kv-27g.html

Wollte damit mit 2S 500 mAh und einem 8 x 4,3 SF Prop fliegen.Passt das wohl oder lieber 3S und 7x3,5 ?

Die Flächenaufdopplungen sollen aber ebenfalls aus 6mm Depron gemacht werden oder(zumindest habe ich das jetzt so gemacht..vor 1 Stunde mit dem Bau begonnen)?Wenn man im Plan nachmisst(Seitenansicht Rumpf)ist eine Aufdopplung nämlich nur höchstens 4-5 mm dick.Soll das so ein(also später abgeschleifen) oder ist der Plan nicht ganz genau?
Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht die Aufdopplung nur mit 3 mm Depron machen und die Fläche dann mit einem 6x1 CFK Stab zu verstärken(halt so wie beim KungFu).Weiss aber nicht ob das Modell damit leichter wird:,)

Ich habe vor einen ähnlichen Flugstil wie du zu fliegen,also eher einen Radius von 30-40 m.Ich denke da ist es fliegerisch schon besser möglichst leicht zu bauen und zu fliegen.Fahrwerk werde ich auch nicht bauen,denn ich werde das Modell nur outdoor fliegen.