Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 16. Januar 2017, 18:44

...vorläufiger Schluß:

Baldachin von Oben, offen; seitlich.
»Tünnbüddel« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_20170109_233110 - Kopie.jpg
  • k-IMG_20170109_233115 - Kopie.jpg
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (16. Januar 2017, 18:50)


22

Montag, 16. Januar 2017, 18:49

Bin dabei, den Rohbau der TF und des Baldachins zu vollenden. Es muß sehr viel angepaßt und ausgeglichen werden, hält auf. Dazu noch die seitlichen Doppelstützen zum Rumpf. Habe heute Rohrisolation für die Herstellung von Rädern gekauft, werde sie demnächst und danach machen. Dann kommt die Heck-OP, eine knifflige Sache. Danach noch "Kleinigkeiten", dann Bespannung mit Naturseide und die Spannlackierung. Langweilig wird's mir nicht.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (16. Januar 2017, 19:19)


23

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:11

ausstehende Arbeiten:

- QR abtrennen, letzte Anpassungen am Baldachin.

- Heck-OP: rechte Seite Heckbereich schlitzen, mit Balsakeil füttern, damit das HLW mit TF fluchtet.

- Räder FW herstellen, montieren, Transportgestell zur Entlastung Räder bauen.

- Hecksporn: Schleifdraht (2mm Stahl) ankleben.

- Ruderhörner anbringen.

- TF-Stützstreben (je 2x li und re) herstellen.

- SLW- und HLW-Servos einbauen, Seilanlenkung anbringen. Dito (Stahlstangen) für QR.

- Rumpf und LWe bespannen, seitliche Zierleisten ankleben. BL testen (Prüfstand), Regler und Empfänger einbauen, Sender und Empfänger zuvor updaten.

- TF bespannen, QR lackieren und anscharnieren, mit Servos verbinden. TF mittels Baldachin mit Rumpf verbinden, TF-Stützstreben anbringen.

- Auswiegen, testen, Jungfernflug!


Also noch eine Menge zu tun. Mache weiter.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (18. Januar 2017, 09:46)


24

Freitag, 20. Januar 2017, 18:28

Bin bei der Bearbeitung des Baldachins. Hatte versehentlich Sperrholz-Abschlußrippen aufgeleimt, bei denen ich vergaß, für 4 versenkte Schraubverbindungen die Rippen auszusparen. Das jetzt nachträglich aus Sperrholz herauszuschnitzen, ist zeitraubend knifflige Arbeit. Eine Öffnung hab ich aber schon. Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Wenn es soweit ist, folgen die 4 Stützen zwischen Rumpf und TF.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

25

Freitag, 20. Januar 2017, 19:56

Dank Skalpel und kleiner Permagritfeile gerade geschafft - ziemliche Fummelei, aber ok. Allzu oft möchte ich das aber nicht machen. So spitze Finger hab' ich halt nicht. Nächste Baustelle: Heck-OP. Die Anfertigung der TF-Rumpfstützen muß ich bis DI abend verschieben, da mir Material fehlt und der Laden MO zu hat. Na ja, ist noch genug zu tun, mir wird auch so nicht langweilig.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (20. Januar 2017, 20:01)


26

Freitag, 20. Januar 2017, 20:24

Inzwischen habe ich das TF montieren zig Mal geübt, klappt immer besser. Eine Seite der TF muß ich noch etwas anpassen, dann flutscht das auch. Jetzt geht's an die Heck-OP, dann Spornschutz stahldraht aufkleben, Ruderhörner ankleben (SR, HR; QR erst nach Abtrennen derselben).

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

27

Freitag, 20. Januar 2017, 22:29

Geht wild durcheinander: habe SR- und HR-Ruderhebel dran. Heck-OP beginne ich, mache ich wohl morgen zu Ende. Mal sehen. Aber Spornschutz Stahldraht kann heute noch dran.


ausstehende Arbeiten:

- QR abtrennen, anscharnieren (vorerst nur einseitig), QR-Ruderhörner anbringen

- Heck-OP (Restarbeiten, andere schon begonnen): mit Balsakeil füttern, damit das HLW mit TF fluchtet

- Räder FW herstellen, montieren, Transportgestell zur Entlastung Räder bauen

- TF-Stützstreben (je 2x li und re) herstellen

- SLW- und HLW-Servos einbauen, Seilanlenkung anbringen, dito (Stahlstangen) für QR

- bespannen, am Rumpf seitliche Zierleisten ankleben, danach lackieren

- BL testen (Prüfstand), Regler und Empfänger einbauen, Sender und Empfänger zuvor updaten

- QR fertig anscharnieren, mit Servos verbinden

- Auswiegen, testen, Jungfernflug!


Also noch zu tun. Mache weiter.

P.S.: noch eine TF-Stützstrebe fertig gemacht, andere kommen am WE.


Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (21. Januar 2017, 00:10)


28

Samstag, 21. Januar 2017, 00:32

Hätte nie gedacht, das recht dünne Aluröhrchen (4/2mm), Balsa-ummantelt, schon derart steif werden und als Stütze zwischen Rumpf und TF taugen - wow. Das wird richtig gut. Mit je 2 Stück pro Seite und den 4 Baldachinstützen sind beide TF-Hälften bombenfest mit dem Modell verbunden.

Schluß für heute.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (21. Januar 2017, 15:01)


29

Samstag, 21. Januar 2017, 15:20

Nicht aufgepaßt, war Gestern wohl zu spät: der HLW Ruderhebel sitzt auf der falschen Seite! Muß ich noch mal ran, kleine OP. Jetzt ist erst mal Housekeeping angesagt, dann das Basteln. Will heute die Heck-OP endlich erledigen. Dann noch die letzten beiden TF-Rumpf-Stützen (2 hatte ich gestern schon gemacht). Dann kommen die Fahrgestelle li und re und die beiden Räder. Weiß aber nicht, ob ich nicht doch fertige drauf mache. Die sind zwar etwas schwerer, aber vielleicht besser. Am DI bin ich schlauer.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

30

Samstag, 21. Januar 2017, 17:32

Heck-OP begonnen. Dazu habe ich die zu tief liegende Seite des Hecks seitlich mittels Kataba aufgeschlitz. Es ist in den hintersten etwa 10cm verkastet und mittels Sperrholz-Endstück versteift. Eine senkrechte und eine diagonale Strebe des Gitterrumpfes kurz davor (örtlich) mußten auch geschlitz werden. Dann habe ich einen 3mm Balsakeil ins Heck, genau in den Schlitz gesetzt. Das sieht sehr gut aus. Werde es jetzt verkleben (CA-Kleber), dann anpassen, die geschlitzen Streben noch auffüttern, schleifen und gut ist's. Ging mit der Kataba viel schneller, als ich dachte. Sogar am engen Heck.

Wenn ich dann nch Lust und Energie hab', kommen heute noch ein oder beide TF-Rumpf-Stützen dran, dann fehlen dem Vogel nur noch Räder und die Instandsetzung des FWs, halt, die Mini-OP des HLW-Ruders noch; nach Verspachteln und Nachschleifen Rohbau-fertig!

Gruß, Jockel


P.S.: die Kataba, eine japanische Zugsäge mit sehr dünnem Blatt, aber extrem scharf, ist vom Schweizer Werkzeughändler DICK. Durch Sperrholz geht sie wie durch Butter. Der VTH Shop hatte sie mal im Programm, inzwischen leider nicht mehr. Ihr Blatt reagiert extrem empfindlich und geht durch Einknicken sofort kaputt, wenn man es wie eine normale Säge führt, also auch auf Druck. Das verträgt sie überhaupt nicht.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (21. Januar 2017, 17:41)


31

Samstag, 21. Januar 2017, 21:23

An der kleinen OP für's HLW muß ich Morgen weiter machen - der Leichtspachtel trocknet nicht schnell genug. Das Enfernen des Ruderhebels hab' ich. Die große Heck-OP hab' ich auch grob fertig, jetzt ist noch Nacharbeit an den Streben dran. Denk' ich mach' die TF-Rumpf-Streben auch Morgen, bin heute ziemlich müde.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

32

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:43

Jetzt hab' ich zuviel Wasser an meinen fast eingetrockneten Balsaspachtel gegeben und schon umgerührt - muß warten, bis ein teil davon wieder verdunstet ist. Der läuft mir sonst runter.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 22. Januar 2017, 13:01

Du musst auch mal ein Bild dazu einstellen, das mitlesen wird sonst etwas ermüdend und langweilig,
weil irgendwann niemand mehr weiß was Du überhaupt meinst ;) :prost: .

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

34

Sonntag, 22. Januar 2017, 15:59

Hallo Andreas,

mache ich, sobald ich soweit bin. Im jetzigen Stadium würde man nicht viel sehen, kommt also noch.

Es ist für mich, weil ich aus meinem Smartphone alle, wie ich meinte, überflüssigen Dateien gelöscht hatte, jedes Mal ein Riesenakt, Bilder von dessen Smartcard auf den PC zu laden. Da blockiert seither irgend etwas. Die Karte heraus zu nehmen und in einen Kartenslot am PC zu stecken, wäre prinzipiell einfach, doch am Smartphone ist es Gefummel, am PC auch. Am besten per Datenübertragung via Kabel. Geht derzeit auch nicht gescheit, weil wohl Dateien zur Übertragung fehlen. Es gelingt mir nach einer Weile dann doch, über 10 Ecken. Deswegen mache ich das grundsätzlich nicht mehr gerne. Hatte seinerzeit die Daten aus dem Smartphone gelöscht, weil mir die Neugierde von Google, deren Werbung und Vergewaltigungsversuche in Sachen Softwarekauf ihrer "Angebote" auf den Zeiger gehen - ich will das nicht mehr. Derzeit kann ich mir keine gute VideoCam leisten, Halbheiten kann ich nicht ab, einen älteren DigiFoto hab ich, aber den müßte ich reaktivieren usw. Nach dem Hochladen muß ich jedes Foto verkleinern. Erst dann kann ich es Euch präsentieren. Tut mir leid, es so sagen zu müssen, aber mir ist das ganze Theater im Moment zuwider.

Nochmal: zur Zeit bringt es so gut wie nichts. Wenn es soweit ist (nach dem der Rohbau fertig ist, nach dem Bespannen und nach der Fertigstellung) gibt's Bilder.

Gruß, Jockel

Will's trotzdem versuchen:

1. Das erste Bild zeigt, leider etwas unscharf, die rechte Seite an der Heckpartie des Rumpfes. Diese Seite lag, wenn man frontal auf's Modell mit montierter TF schaute, am HLW (in der Waagrechten) schief zur TF und dem Rumpf. Kam so, weil ich zuerst das Leitwerk fertig und auf den Rumpf geklebt hatte. Der Rumpf war schief (in seiner Längsachse leicht tordiert) bzw die HLW-Auflage an ihm. Das LW war nicht mehr entfernbar, ohne dabei massiv Schaden zu nehmen. Ergo habe ich das Rumpfheck seitlich rechts geschlitzt (geöffnet), um es gerade zu biegen und neu zu befestigen. Außerdem mußten daran anschließend nach Vorn die jeweils erste diagonale und senkrechte Gitterstrebe ebenfalls geschlitzt (durchtrennt) und später wieder verklebt werden (mit einem dünnen Balsastück dazwischen). Dann mußte ich in den Schlitz einen Balsakeil einpassen und verkleben. Das habe ich jetzt gemacht, muß noch beigeschliffen werden. Verschliff kommt in Kürze.

2. Das zweite und vierte Foto zeigen den ganzen Vogel in der Perspektive. Nicht schön, aber selten. Beim vierten und vorerst letzten Foto sieht man auch li und re unter der TF die jeweils vorderen TF-Rumpf-Stützen. Die jeweils Hinteren muß ich noch machen (beide TF-Hälften sind also durch je 2 Stützen abgefangen / mit dem Rumpf verbunden).

3. Das dritte Foto zeigt ihn seitlich in der Perspektive leicht von Oben.

Was man im 2.-4. Foto auch noch "sieht" sind die QR-Servos an ihren Plätzen, den Servokabelkanal (weißes Rohr) zur TF-Anschlußrippe und dort vielleicht noch den MPX-Verbindungsstecker zum Baldachin. Vom Baldachin geht es via Servokabel in den Rumpf und dann an den Empfänger. Vorteil. wenn ich das Modell aufbauen will, muß ich keine Kabel ins Rumpfinnere mehr fummeln, sondern stecke die TF-Hälften auf die KfK-Trägerstäbe, führe die Hälften an den Baldachin, verspanne sie mit dem dort durchführenden Gummi , fertig. QR sind autmatisch richtig angeschlossen.
»Tünnbüddel« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_20170122_164403.jpg
  • k-IMG_20170122_164423.jpg
  • k-IMG_20170122_164439.jpg
  • k-IMG_20170122_164458.jpg
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (22. Januar 2017, 18:16)


35

Montag, 23. Januar 2017, 18:10

- Alle 4 TF-Rumpf-Stützstreben gemacht, müssen nur noch verschliffen werden.
- Heck-OP zu Ende gemacht; muß nur an wenigen Stellen nachgeschliffen werden.
- Dann folgt heute noch das HLW-Ruderhorn - alte (falsche) Platzierung schon erledigt, nur an der richtigen Stelle noch einkleben, fertig.
- Bleiben fast nur noch letzte "Kosmetik"-Arbeiten am Rumpf (FW mit Balsa verkleiden, Haubenmagnete einsetzen, restliche Nachbesserungen vorm Schleifen)
- und die Räder. Die folgen in den nächsten Tagen.
- Dann QR ausarbeiten, Ruderhörner dran, Servos vorläufig platzieren und Gestänge dran, fertig.

Geht vorwärts. Es kommen die nächsten Tage auch wieder Bilder! Dann ist Bespannung angesagt.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (23. Januar 2017, 18:35)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

36

Montag, 23. Januar 2017, 18:50

Interessantes Modell und schöne Bilder dazu.


Gruß KH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (23. Januar 2017, 21:01)


37

Montag, 23. Januar 2017, 20:59

Hallo Klaus,

vielen Dank dafür. Denke auch, so ist's besser / passender.
Gruß, Jockel

38

Montag, 23. Januar 2017, 22:05

Hallo Kalle 123,

danke für's Kompliment zu den Fotos. einige könnten sicher besser sein, aber für den Anfang.
Gruß, Jockel

39

Dienstag, 24. Januar 2017, 07:43

Nachdem ich mir die beiden durchtrennten Gitterstäbe am Rumpf Hinten rechts (wo ich aufschlitzen mußte) noch mal angeschaut habe, habe ich den senkrecht aufgeschnittenen (inzwischen ist ja alles wieder verbunden / geklebt) und den diagonalen angesehen und befunden, daß der senkrechte in Ordnung, aber der diagonale vielleicht durch einen neuen zu ersetzen ist - mal sehen. Die Heck-OP insgesamt ist mir gut gelungen, war erstaunt, wie gut das ging. Das Spuren bleiben, war klar, aber sie fallen (bis auf die Diagonalstrebe) fast nicht auf. Daß ich "versehentlich" einen zweiten Hauptholm in die TF-Hälften Hinten gesetzt habe, hatte ich schon geschildert. Er soll dem Stabilitätsgewinn (Torsion der TF) dienen, tut das so weit Hinten aber nur bedingt. Statt dessen hätte ich den hinteren Hilfsholm etwas breiter (nach Hinten) machen sollen. Na ja, bei nächsten Modell, wieder etwas gelernt. Beim Baldachin kam durch die Verklebung der Alurohre für die TF-Befestigung (Durchführung der KfK-Stäbe) viel Gewicht dazu - das ließe sich durch Auffüttern mit Balsa zwischen Holmverkastung und Alurohren minimieren. Bei den Rädern liegt mir weniger am Selbstbau (wer will das schon), als an Gewichtsreduktion. Bin gespannt, sie folgen, wie schon angesprochen, als nächstes - oder doch gekaufte. Die leichtesten, allerdings nicht 100mm Durchmesser, sondern nur 85mm, bringen es auf knapp 20g das Stück. Da müßte ich drunter, deutlich drunter. Noch ein paar kosmetische Dinge, wie rundum spachteln, wo nötig, schleifen und grundieren, dann ist Bespannung angesagt. Vorher gibt's noch ein paar Fotos.
Gruß, Jockel

40

Dienstag, 24. Januar 2017, 18:32

Bin Heute oder Morgen dabei, der Haube zwei Minimagnete, statt bereits eingeklebter U-Scheiben (Gegenseite hat zwei Minimagnete), zu verpassen, damit sie auch im Flug hält (habe zwar keinen Rückenflug vor, aber wer weiß). Dann sind die beiden selbstgebauten Räder dran, habe heute dafür schon die Schaumgummis ausgeschnitten und etwas begradigt. Fehlt eventuell (vielleicht lasse ich es weg) noch die FW-Drahtverkleidung und das Heraustrennen der QR. Fertig ist der Vogel als Rohbau zum Bespannen. Schätze mal, das klappt zum WE. Kurz nach dem WE muß ich für ein paar Tage weg.

Motoren hab ich drei, die ggf in Frage kämen, alle BL-Außenläufer ohne Getriebe: 1. EMF 3548er, kv 1450 (!); 2. MZ 2848 (ist ein 35er), kv 79o; 3. ein GTX 3546 mit kv 650. Überlege derzeit, doch den MZ 3548er zu nehmen.

Regler muß ich neu kaufen (60A für 3s), LiPo habe ich (3s / 2700mAh), Propeller muß ich neu besorgen, wenn ich später Holzprops möchte, Aeronaut Cam Carbon verschiedener Größen habe ich.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (24. Januar 2017, 19:38)