Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. August 2017, 22:56

X-VERT von E-FLITE. Bin begeistert.Habe aber auch 1 Problem!

Hallo, wollte Euch mal kurz meine Erfahrung mit dem XVERT mitteilen.
Hoffe es ist ok wenn ich ein neues Thema erstelle.

Hatte ihn bei Schweighöfer vorbestellt.Mitte Juli ,bekam ich ihn dann geliefert.Habe 200 Euro bezahlt (ohne Rabatt wären es 219 Euro gewesen).
Vorweg muß ich dazu sagen,ich hatte Anfang der 90er Jahre einen Robbe Skyflex.Und seit ca 25 Jahren ,hatte ich keine Fernsteuerung mehr in der Hand.
Der Skyflex war ja auch kein Flugzeug,er war ein Motordrachen.
Aber jetzt weiter mit dem XVERT.Ich bin ganz ehrlich,auch mit der Gefahr daß ich mich blamiere.Meinen ersten Versuch im Freien machte ich,Sonntag vor 14 Tagen.Bin nur im Copter Modus geflogen,ging auch ganz gut.In ca. 10 m Höhe habe ich den Gasbegrenzungs Schalter betätigt.Der XVERT fiel zu Boden wie ein Ziegelstein.
Ergebnis:Das Flugzeug war in der Mitte fast komplett durch gerissen.Ich war am Boden zerstört.Der erste Flug und gleich ein riesen Crash.
War schon kurz davor die Flinte ins Korn zu werfen.
Ich weiß,es war meine eigene Blödheit diesen Schalter zu betätigen,aber es war halt so.
Tags darauf besorgte ich mir erstmal Styropor Sekundenkleber.Ich war überrascht der XVERT flog wieder einwandfrei.

Mittlerweile bin ich jetzt soweit,daß ich ihn in der Hand halte,im Flächen Modus Vollgas gebe und das Ding geht ab wie eine Rakete.
Ich bin vollkommen begeistert von diesem Gerät.Ich mache hier keine Werbung für die Firma.Es ist wirklich der Wahnsinn,er fliegt wirklich toll.Er fliegt sehr stabil.Ich finde er ist wirklich gut für Anfänger geeignet.Außerdem ist er sehr sehr sehr robust.Einmal hat sich die rechte Propellerschraube gelöst.Diese habe ich jetzt leicht eingeklebt.Ich hatte auch den Eindruck daß die Ruder sich langsam ablösen.
Diese hab ich TESA Film fixiert,daß macht jetzt einen viel stabileren Eindruck als vorher.Ach ja der Akku flog bei einem Crash meistens gleich mit raus.Jetzt benutze ich ein Gummiband,daß den Deckel zu hält,funktioniert gut.


Und somit kommen wir zu meinem Problem,bei dem ich nicht weiter weiß.
Der Copter Modus.
Ich starte im Copter Modus.
Er schwebt einwandfrei.
Die Ruderklappen bewegen sich proportional zu den Steuerknüppel Bewegungen, der Fernsteuerung.
Nach ca 1min reagiert er etwas zeit verzögert.Die Ruderklappen bewegen sich nur noch sehr ruckhaft.
Dann breche ich den Flug ab.
Ich entkopple den Akku und stecke ihn dann wieder ein.
Dann ist die ruckhafte Ruderbewegung wieder weg.
Bis sie nach ca 1min wieder auftaucht.

Weiß jemand von euch ,woran das liegen kann.
Habe schon mit der Horizon Hotline telefoniert.
Ein Techniker würde mich zurückrufen,das ist aber bis dato nicht passiert.

Danke im Voraus,wenn mir Jemand weiterhelfen kann.

HCopter

RCLine Neu User

Wohnort: Hinterpfalz

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. August 2017, 09:49

Als Erstes hätte ich den Akku im Verdacht...

Gruß - Peter

3

Samstag, 12. August 2017, 10:03

Ein Techniker würde mich zurückrufen,das ist aber bis dato nicht passiert.
Da kannst du auch lange warten... zzz
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. August 2017, 10:28

Da kannst du auch lange warten... zzz
seeeeeeeehhhhhrrrrrrr laaaaaaaaange :w
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mitlerweile noch viele Depron Eigenbau Modelle
Kung Fu, Trottel, Eurofigther....
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
Im Bau: F-16 70mm Impeller
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. August 2017, 12:53

Rückruf Techniker? Selten so gelacht! :-)
Hast die E-Mail/Telefon Situation vom aktuellen Service in den ganzen anderen Threads - incl. Helifreak - nicht gelesen?


Zitat

In ca. 10 m Höhe habe ich den Gasbegrenzungs Schalter betätigt. Der XVERT fiel zu Boden wie ein Ziegelstein......Die Ruderklappen bewegen sich nur noch sehr ruckhaft.


Nach einem Crash kann doch quasi alles sein, z.B:

- Empfänger / Steuerplatine hat einen Treffer
- (Billig Plastik) Servogetriebe defekt
- Elevon Klappen bzw. Anlenkungen bzw. Ruderhorn defekt (z.B angerissen / lose, Kleber hält Ruderhorn nicht mehr richtig, etc.)
[-Regler]


Hast schon mal Servogetriebe oder Servo getauscht
bzw.
im ausgeschaltenen Zustand und abgesteckten Servokabeln (evtl. Rückströme zum Empfänger???) manuell probiert ob da was KNACKT, wenn Du die Servos / Ruder mit der Hand bewegst?

Präambel: Ob man das mit den Servos machen darf kann ich Dir leider nicht beantworten. Vielleicht können ja hierzu noch andere Piloten was schreiben.
War bisher bei mir wohl kein Problem (Heli, Segler, etc.).
Im Zweifel halt lieber nicht...
Ich übernehme für diesen Vorschlag KEINE HAFTUNG!!!


Warum das Problem erst nach ca. 1 Min. auftritt kann ich Dir leider nicht erklären.


Falls Doch was am BNF Empfänger ist, meinen Glückwunsch:
Der Flieger ist dermaßen proprietär dass Du dann quasi Ersatz zu HH-Utopie-Ersatzteilpreisen anschaffen darfst.
Wenn einsenden über Händler (RMA), dann geht nur komplett, nicht einzeln.
Nach dem Crash und Rumpf-Kleben wirds wohl keine Händler Gewährleistung oder HH Garantie mehr geben.
Notfalls vor Einsenden auf neuen Rumpf umbauen...


-------------------

Service Story 2015:
HH hatte bereits 2015 telefonisch wegen einem Regler-Stecker bei einem anderen BNF-Flieger schon den einfachen Kulanz-Austausch von 4-in-1 Regler zu durchgebranntem Mosfet abgelehnt.
Nach längerem hin-und-her wäre ggf. Komplett-Einzelteil-Einsendung (erneuter Zusammenbau wäre nicht sinnvoll gewesen) gegangen, wovon der HH Händler aber wiederum nichts wußte und das irgendwie auch nicht glauben wollte.
Da bereits über 6 Monate nach Kaufdatum hinaus hab ich es dann ganz gelassen....sein Gewährleistungsrecht kann man so nicht durchboxen...


Hat man mMn damals schon gemerkt dass eigentlich niemand mehr Bock hatte diese verf***** 4-in-1 Platine mit durchgebrannten Bauteilen (wegen def. Motor) preisgünstig / auf Kulanz durchzutauschen.

Würde mir da heutzutage nicht allzuviele Hoffnungen bzgl. Garantie machen u. Kulanz erwarten?!? (zumindest bist noch in der 6 Monate Frist, wo der Hersteller eine Garantie einräumt)

Nach HH Investorenübernahme Ende 2013 ist halt leider vieles anderes beim HH Service geworden.
Dort wo HH noch Anfang 2013 Pluspunkte beim Service und Kulanz bzw. Platinen-Tausch (bei Blade Defekten) sammelte, auch wenn >6 Monate.


Achja: Telefonieren bringt rein garnichts.
Die wimmeln Dich dort nur ab!! (kannst auch auf HeliFreak zu HH USA nachlesen, wo es ggf. noch besser als bei HH DE läuft).
Wenn dann mußt den Flieger über Händler (RMA) zu HH einsenden und warten.

Würde persönlich auch nicht erwarten, dass ein Techniker einen Testflug bei Einsendung macht.
Die tauschen entweder bei konkretem Verdacht komplette Empfänger/Platinen oder gleich den ganzen Flieger.
Hat doch keiner Zeit, da groß herumzutesten und zeitaufwändig zu reparieren / umzubauen...

Eine sehr genaue Fehlerbeschreibung im RMA wäre vielleicht für den HH Service von Vorteil (für schnelle Entscheidung auf Kompletttausch).


Trotzdem Dir viel Erfolg noch den Fehler zu finden! Drück Dir die Daumen!

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

6

Samstag, 12. August 2017, 18:25

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Nochmal kurz ein kleiner Erfahrungs Austausch.
Am Mittwoch bin ich mit einer Akku Ladung 17 min geflogen.Find ich wirklich ok.Muß dazu sagen,daß ich ziemlich "Piano" geflogen bin (nur Flächenflug).Aber trotzdem 17 min ist doch schon was.
Seit 3 Tagen regnet es bei uns ununterbrochen,also leider nix mit fliegen.

Habe das mit den Servos kontroliert.
War ein guter Tip.
Allerdings konnte ich keine Schwergänigkeit erkennen!?

Das der Service bei HH so schlecht ist habe ich nicht mitbekommen.
Bis jetzt habe ich 3x angerufen und eine Email geschickt.Aber immer noch keine Reaktion seitens HH.
Aber es hat wohl keinen Sinn ausfällig und böse am Telefon zu werden,die Callcenter Damen können auch nichts dazu.
Ev versuche ich mein Glück mal beim Schweighöfer.Habe ja noch Garantie.
Vielleicht ist es Ihnen egal daß das Flugzeug schon komplett auseinander gerissen war????? :w :w :w .

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. August 2017, 14:14

Mir fällt noch was ein: Servokabel Wackler bzw. ein Kabel am Servo (innen) nicht mehr richtig angelötet.


Zitat

Vielleicht ist es Ihnen egal daß das Flugzeug schon komplett auseinander gerissen war????? :w :w :w .


Nein, definitiv nicht!!
Ist eher eine Steilvorlage für Händler und HH.

Meistens steht in den Anleitungen sogar zu den Garantie-Bedingungen: "Bei Übergabe / Aushändigung frei von Mängeln".

Ein nachweislicher Crash (da geflogen) entbindet meist Händler oder Hersteller nachträglich von sämtlichen Pflichten.
Dein Flieger muß also wie NEU - frisch aus der Verpackung - aussehen!!!


Dass das von HH früher ggf. mal zu Platinen und Servos besser / kulanter / wesentlich kundenfreundlicher gelebt wurde heißt mMn noch lange nicht, dass die heutzutage noch was "zu verschenken" hätten (siehe Händlerweite Diktat von UVP Preisen).


Beispiele:
Jede kleinste Klebestelle an einem Blade Heli Plastikrahmen (z.B 120SR), Landegestell, Haubenriss, reingeklebtes Heckrohr in Hauptrahmen wird peinslichst genau (2013) von HH kontrolliert und protokolliert.
Was das mit Gyro-Drift oder LVC-Abschaltung (Bauteildefekt auf Platine) nach einigen Flugstunden zu tun haben soll: Erschließt sich mir bis heute nicht.

Selbst ein Uhu-Por Kleber auf der Micro-/Mini Platine wegen den ultra-kleinen 3 Servobuchsen, zur zusätzlichen Sicherung gegen Ausreißen (Servo-Abstecken bei Rahmen-/Motorwechsel), war den Support Mitarbeitern NEGATIV aufgefallen und wurde bei Rücksendung in der "Rüge-Liste" mit aufgenommen.
Dass mir zuvor mal die Servobuchse rausgerissen war wegen schlechter Lötstelle ab Werk wurde wohl nicht berücksichtigt. Wird vom Service in D eh nicht nachgelötet. Kannst Dir quasi einen eigenen SMD-Lötservice suchen...oder Platine entsorgen ;)

Bei gewechseltem / neu angelötetem Regler Stecker mußt von einer Garantie-Ablehnung von aus gehen, auch wenn kein Zusammenhang zum eigentlichen Mangel besteht.


Ich konnte Anfang 2013 von Glück sagen, dass innerhalb der 6 Monate die NanoCPX Blade Platine gratis trotzdem getauscht wurde (Gyro - starker Heckdrift: defekt). War halt eine sehr kundenfreundliche Lösung - weshalb man überhaupt Blade Nachfolgemodelle berücksichtigt hat.

Kann mir gut vorstellen dass sowas nach Ende 2013 und heutzutage nicht mehr so kundenfreundlich durchgeht, wenn das Management / Investor ggf. ganz andere (striktere) Service-Vorgaben macht.


Beim anderen Heli gab es bsw. 50% Kulanzangebot vom NP nach 6 Monate.
Dass die Platine laut Internetforen und Helifreak bekannte LVC Abschaltprobleme hatte, HH USA davon wußte, interessierte schlußendlich nach 6 Monaten leider niemanden mehr (Einsendung "verbummeln" ist also ebenso nicht ratenswert!).


Je mehr Offensichtliches gefunden wird (z.B Rumpf, Haube, etc.) desto eher die Wahrscheinlichkeit:
- dass die Garantie von HH über Komletttausch zu 100% abgelehnt wird (da nicht mehr frisch aus der Ladenverpackung)
- Einzelteile ggf. wie Empfänger/Steuerplatine nicht gratis durchgetauscht werden
- es kein 50% Kulanzangebot gibt


Anderes Beispiel:
HH verweigerte 2015 sogar telefonisch den Gratis-Platinen Tausch weil deren angelötete Antenne auf der Platine keine 31,25mm, sondern nur 25mm lang war.
Und das war definitiv ab Werk so, weil ich das Gehäuse vor Ort beim Händler geöffnet hatte und ich mir anhand der Platinenbreite und anderen Internet-Bildern mir - nachträglich - meinen Reim drauf machen (aber nicht reklamiert bzw. vor Ort gleich nachgemessen).


Wenn der Support vom Investor / Management Vorgaben hätte wie:
Lieber MA such solange bis du ENDLICH was findest und um dann letztendlich Garantie / Austausch ablehnen zu können: Dann gute Nacht!


War zumindest mein Eindruck aus 2015.
Es zählt mMn bei HH / Blade nicht unbedingt für bekannte Fehler bzw. Bauteil Underratings geradezustehen.

Traurig aber wahr.

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

8

Montag, 14. August 2017, 18:28

Hallo Thomas,

danke für Deine Antwort.
Habe die Servo Stecker nochmal überprüft.
Ein Stecker war wirklich nicht richtig in der Buchse.
Dachte schon das ist der Fehler.
Aber leider wieder nicht,die groben Ruder Ausschläge kommen wieder.
Ich könnte ein Servo mal aufschrauben,ob eine Lötstelle oder sonst was schadhaft ist.
Aber erstens sind die Servos extrem klein,zweites ist das Servo mit einer Folie großzügig abgeklebt.
Ich müßte diese Folie zwangsläufig mit Gewalt abreissen.Möchte ich nur tun,wenn es gar nicht anders geht.

Ich werde es so handhaben:
Fliege halt nur noch im Flächen Modus,Copter Modus benutzte ich nicht mehr.

Wenn in nächster Zukunft was größeres defekt geht,habe ich mir folgendes überlegt.
Ich kaufe mir nochmal die RTF Version mit Akku Ladegerät und allem:
Bevor ich mir einen kompletten Rumpf für 70 Euro hohle,finde ich, daß das die bessere Alternative ist.
Schweighöfer verkauft mir die RTF Version für 199 Euro.

Wenn ich die Sache ganz auf die Spitze treiben wollte könnte ich ja folgendes machen.
Sehr wahrscheinlich hat die Steuerplatine einen weg oder die Servos haben was weg.
Ich bau die Steuerplatine in den nagelneuen Rumpf ein und schicke das Teil als 1x geflogen zurück.
Es hätte einen Fehler,das die Ruder sich zu ruckartig bewegen.Mache ich natürlich nicht aber von der Überlegung her kein schlechter Gedanke????

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sahnering« (14. August 2017, 21:37)


Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. August 2017, 23:40

Du kannst natürlich bei helifreak oder rcgroups auch mal schauen ob da jemand ein ähnliches Phänomen wie Du hat und ob da inzwischen was incl. Troubleshooting / Lösungsweg bekannt ist...
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

Ähnliche Themen