Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:31


Wo warst du denn im Urlaub ? Ich bin wenn immer in Schneizlreuth / Weißbach a.d. Alpenstrasse ( ganz genau im Harbachhof, den ich übrigens sehr empfehlen kann). :ok:
Na ja, ich war bloß in den Voralpen. Bereich Chiemgau. Da war es beim Samerberg, wo man beim Fliegen nur das flache Land vor sich hat.
Da stand nur ein geringer nördlicher Wind an. Das reichte aber schon, so dass ich von meinen geplanten drei vollen Akkus nur zwei halbwegs entladen konnte, bis die Dämmerung zu weit fortgeschritten war.
Für mich war es schon das Seglerparadis. :)

Gruß Hans-Jürgen

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

782

Samstag, 8. Oktober 2016, 13:40

Für mich war es schon das Seglerparadis. :)
Mission accomplished, würd ich sagen. :D ;)



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

783

Freitag, 14. Oktober 2016, 04:52

Hallo Leute
Habe meinem Panda einen stärkeren Motor spendiert und nun soll der Original Motor vom Panda in meinem Swift 2 Nurflügler. Kann mir jemand sagen welche Starre (welche größe) Luftschraube dem 8x5 Klapp Prop gleichwertig ist von der Leistung. Bzw giebt es eine Faustregel wie man es umrechnet von Klapp auf St :prost: arre Prop, wäre euch sehr dankbar.Lg

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

784

Freitag, 14. Oktober 2016, 23:46

Warum willst du nicht bei einer Klappluftschraube bleiben? Mit einem Anschlag gegen Überschwingen beim Anlaufen, eignen sich Klappluftschrauben auch gut für Druckantriebe.
Der Unterschied zwischen Klapp- und Starrluftschraube ist weniger Geometrie-, als Hersteller und Modellspezifisch. Mit einer 8x5 hast du ja einen guten Startwert. Allerdings ist die Leistungsaufnahme verschiedener Blätter bei gleicher Geometrie nicht unbedingt gleich... Für die Feinabstimmung musst du auf jeden Fall messen, wenn du an die Grenzen gehen willst.
Ein wenig kannst du zwischen Standschub und Strahlgeschwindigkeit jonglieren... 1" weniger Durchmesser, dafür 1" mehr Steigung... passt meisten ganz gut. Ich denke damit der Swift vernünftig fliegt, brauchst du auch etwas Strahlgeschwindigkeit. Bei guter Kühlung würde ich an 3s eine APC-E 8x6 versuchen.
Auf jeden Fall empfehlenswert ist eine Abschätzung mit DriveCalc (auf Qualität der Messdaten achten; z.B. die Messreihen von Gerd Giese), und dann ein kleines Sortiment Luftschrauben zum testen und messen :)
mfg Harald

785

Samstag, 15. Oktober 2016, 08:05

Hmmm der Anschlag gegen das überschwingen dass ist mein Problem. Wie seht der aus und wie macht man ihn, habe nur auf Fotos welchemit einem gummiring gehen aber wie und wo befestigt man fen.

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

786

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:58

das wird jetzt ein wenig OT...
Gummiband od. O-Ringe nutzt man, damit die Blätter nach dem Einklappen am Rumpf anliegen bleiben.

Damit man bei einem Druckantrieb nicht die Endleiste schreddert, kann man entweder mit etwas Disziplin, Sanftanlauf oder einem Anschlag zw. den Blättern arbeiten. Wichtiger ist ein Anschlag, damit die eingeklappten Blätter nicht über die Symetrieachse kippen, da es durch die Unwucht beim Anlaufen den Motor aus dem Modell reißen kann. Das kann eine Spinnerkappe sein, oder ein GFK-Plättchen... den Anschlag nach vorne, kann man ebenfalls leicht aus GFK basteln.

z.B.: http://www.der-schweighofer.at/artikel/69476
mfg Harald

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

787

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:15

Alterung Klebestellen ARF-Set

Aus gegebenem Anlass, eine kleine Warnung an alle, die ältere Panda Sport Fertigmodelle fliegen.
Die Klebstellen der Kunststoffteile (bei meinem Modell Seitenruderanlenkung und Höhenrudersteckung) könnten mit den Jahren vergilben und ihre Festigkkeit zu verlieren. Bei meinem Modell (noch aus einer der Chargen ohne gesicherte Mutter bei der Pendelleitwerksanlenkung) haben sich die besagten Teile gelockert. Glücklicherweise bei einem Flug bei ruhigen Verhältnissen. Aufgefallen ist mir nur, dass die Trimmung des Seitenruders im Flug nachjustiert werden musste. Erst bei eingehender Kontrolle habe ich die gelockerte Klebestelle (auch am Höhenleitwerk) erkannt.
Nichts, was ein Tropfen CA nicht richtet, aber wenn man die Schwachstelle übersieht...
mfg Harald

788

Samstag, 26. November 2016, 21:50

Strommessung

Zitat

Bei Gelegenheit werde ich mal den originalen Permax messen. Da muss ich mir aber noch einen Adapter löten.
Mach das. Würd mich interessieren.
Hallo Axel,
jetzt habe ich mich endlich mal aufgerafft, einen Adapter zu bauen.
Der Permax BL-O 2810-1100 Panda mit originaler Schraube 7x4 nimmt bei Vollgas im Stand 6,3A auf. Mit Aeronaut 8x5 bringt er es dann auf 10,3A. (Bei frisch aufgeladenem Akku sind es kurzzeitig 10,5A.) Das ist schon ein ganz schöner Unterschied. Und das merkt man auch danz deutlich.

Gruß Hans-Jürgen