Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. November 2016, 17:08

Bird of Time Baubericht

Hallo!
Ich habe vor paar Tagen mit dem Bau von Bird of Time angefangen. Eigentlich wollte ich diesmal kein Bericht schreiben. Es gibt schon paar davon in anderen Foren.
Die Jungs die im Panafly Thread aktiv sind, haben mich aber doch überredet. Na gut machen wir :) .
Den Bird habe ich bei rc-toy bestellt.
http://www.rc-toy.de/cosmoshop/cgi-bin/l…e=exorbyte&ls=d
Im Moment leider nicht lieferbar.
Es ist ein Bausatz von Dynaflite.
Eins muss direkt gesagt werden. Bauanleitung in Englisch, keine Baufotos. Massen in Zoll. Wem das stört, soll erst gar nicht anfangen.
Material ist von guter Qualität. Etwas schwer. Rippen und diverse anderen Teile sind gestanzt, aber sind sauber und lassen sich ohne Probleme aus den Brettchen lösen.
Der Bird ist als reiner Segler konstruiert worden. Meins bekommt doch der Motor eingebaut.
Turnigy D3542/6 mit 1000KV soll rein. Regler Hobby King 50A mit 4A SBEC. Lipos 3s 3000.
Dafür muss wenigstens vordere Teil des Rumpfes umgebaut werden. Der Motor ist halt zu Dick. Dafür musste noch ein Brett 10mm und 15mm Balsa dazu gekauft werden.
Der Flügel soll statt mit Gummi, mit zwei Dübel vorne und hinten mit zwei Nylonschrauben gehalten werden.
Auch hier werden Änderungen notwendig.

So... Thema Störklappen. Im Plan nicht vorgesehen. Nach allem was ich gelesen habe, wirklich notwendig. Bei der Panafly, habe ich zwar versucht die selbst zu bauen, hat aber leider nicht hin gehauen.
Ich wollte die erstmal weg lassen. Deswegen ist im Moment in dieser Richtung noch nichts gemacht. Hab mich aber doch dafür entschieden.
So, welche aber? Die Elektrischen fallen bei mir durch. Soll ein Motor den Geist aufgeben, ist die ganze Klappe hinüber und schlecht herauszubekommen.
Ich bleibe dann lieber bei dem Kombi mit normalem Servo.
Heute bestellt.
http://www.rc-toy.de/cosmoshop/cgi-bin/l…?params=k_73nk8
So weit wie der Bau fortgeschritten ist, kann ich die Klappen noch einbauen.

Leider muss ich mit den Bildern dort anfangen, wo ich gerade bin. Vorher habe ich keine gemacht ==[] ==[] ==[] .
Zwei Änderungen sind schon eingeflossen.
1. Die Endleiste soll laut Plan auf Stoß geklebt werden. Hab ich auch gemacht. War mir aber etwas zu schwach. Ich habe dann aus 2mm Balsa an jeder Rippe auf dem Übergang zur Endleiste Verstärkungen angebracht. Bringt wirklich was. Etwas rund, sieht vielleicht nicht schlecht aus.
2. Der Metallstab, der die Flügel verbindet, wiegt satte 67g. Ich glaube, es muss nicht unbedingt sein. Ich habe mir dann 6mm CFK Stab geholt. Ist aber minimal zu dünn. 7mm wären zu viel. Tja, Schrumpfschlauch drüber, passt :D . bleibt dann bei 17g.

So... jetzt paar Bilder für Anfang.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00001.jpg
  • Bird of Time00002.jpg
  • Bird of Time00003.jpg
  • Bird of Time00004.jpg
  • Bird of Time00005.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. November 2016, 17:10

Ein Bild noch


:w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00006.jpg

3

Montag, 28. November 2016, 20:49

Hej Leo.


coole Sache!!! :applause:


Hat das rumgenerve ja geholfen. :w
Der Fred ist abonniert, ich werde auf alle Fälle eifrig mitlesen.
Viel Spaß beim Bau.


vG Holger

4

Montag, 28. November 2016, 22:25

Werde auch wieder still mitlesen :ok:
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

5

Dienstag, 29. November 2016, 20:49

So wird einfach etwas übersichtlicher; )

2 kurze Anmerkungen
Ich habe auch mal bei einem 2,2m Modell einen 8mm Stahlverbinder gegen einen CfK Stab getauscht.
Der ist leider bei einer leichten Plumslandung gebrochen.
Seit dem, lasse ich solche Experimente sein.
Bei den Störklappen bin ich bei dir.
Da ich der Meinung bin, das man neu aufgebaute, oder auszurüstende Modelle, eh nur noch mit HV Komponenten ausstatten sollte, fallen elektrische SK' eh aus, da hier die Anbieter immer noch pennen.
bis bald Maik

6

Mittwoch, 30. November 2016, 07:06

Hallo Leo
Also ich hab die elektrischen verbaut und bin total zufrieden damit.
Die Störklappen habe ich verschraubt so das ich sie ohne probleme wie ein Servo ausbauen kann.
Ich freue mich auf Deinen Bericht!
Gruß Karsten
P.s: Bitte versuche im Heckberreich so Leicht wie möglich zu bauen ich bin nach Bauplan vorgegangen und musste vorne noch 180g Blei einbringen somit komme ich auf ein Fluggewicht von knapp 1800g

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. November 2016, 17:01

Hallo Jungs :w
Schön, daß Ihr wieder dabei seid :ok:
Ich habe auch mal bei einem 2,2m Modell einen 8mm Stahlverbinder gegen einen CfK Stab getauscht.

Der ist leider bei einer leichten Plumslandung gebrochen.

Seit dem, lasse ich solche Experimente sein.
Tja...und da sieht man, daß sich solche Bauberichte lohnen. Es wird nach Panafly mein zweites Segler aus Holz. Erfahrung also gleich null.
Ich hätte nicht gedacht, daß so ein Stab so leicht brechen kann. Kommen zwar noch zwei Dübel und Nylonschrauben als Befestigung dazu, aber wenn das so ist, dann bleibt der Metallstab drin. Danke Maik.
@ Karsten.
Wie schon oben geschrieben. Keine Erfahrung damit. Nur paar schlaflose Nächte, wo man volles Kopf Gedanken hat. So ist die Endscheidung gefallen. Die Klappen sollen Morgen bei mir ankommen.
Hier hätte ich eine Frage an Euch. Ich habe noch paar solchen Servos bei mir liegen.
https://hobbyking.com/de_de/turnigytm-mg…0sec-13-4g.html
Reicht die ca. 2kg Stellkraft hier aus? Die Servos habe ich schon oft verwendet und die haben sich als sehr zuverlässig erwiesen.
HV Setup würde mein Budget für den Flieger sprengen.
Bitte versuche im Heckberreich so Leicht wie möglich zu bauen ich bin nach Bauplan vorgegangen und musste vorne noch 180g Blei einbringen somit komme ich auf ein Fluggewicht von knapp 1800g
Versuche ich natürlich. Ich habe auch vor, den Rumpf Vorne um paar cm. zu verlängern. Breiter muss er sowieso. Soll auch zu Gunsten SP kommen. So weit bin ich aber noch lange nicht. Der Motor mit dem Spinner wiegen zusammen 175g.

So..Hab etwas weiter gebastelt.
Der Plan sieht keine Hilfsleisten an der Nase des Flügels vor. Ich will aber eine glatte, stabile Kontaktfläche für die Nasenleiste und Beplankung haben. Vielleicht wäre sinnvoller, gleich die Rippen anzupassen und eine durchgehende Leiste montieren.
Ich habe erst nach Plan alles montiert. Die Hilfsleiste würde aus Stücken zwischen den Rippen aus 3mm Balsa eingeklebt und dem Profil angepasst.
Auch die Verstärkungen für die Dübel Vorne sind schon Montiert.

So viel für Heute

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00007.jpg
  • Bird of Time00008.jpg
  • Bird of Time00009.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. November 2016, 17:39

Eins bleibt noch

Werde auch wieder still mitlesen :ok:
Nicht still mitlesen. Ich brauche Eure Meinung. Wenn nötig nerven bis ich vernünftig werde :D

9

Mittwoch, 30. November 2016, 18:02

Hallo Leo
zu den klappenservos: die müssten eigentlich ausreichen da die klappen ja zur Seite auf und zufahren und somit nicht gegen den Windwiderstand drücken müssen.
Sieht bisher echt sauber gebaut aus!
Gruß Karsten

10

Mittwoch, 30. November 2016, 18:18

.....moin Leo, Du kommst ja gut voran mit dem Börd, alle Achtung ;)!!!!! Maik's Erfahrung mit dem CfK- Stab kann ich nur bestätigen, das hat mich mal in der Stadt, die es ja gar nicht gibt, einen BoT gekostet. In meinem aktuellen fliegt auch wieder feiner Stahl mit. Die Masse fällt da nicht so ins Gewicht, finde ich jedenfalls ( immer dieser Schlankheitswahn ) ;).

Grüsse, Kai

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. November 2016, 18:47

Na dann, CFK Stab ist schon mal raus. Freut mich Kai, daß Du auch dabei bist :) . Hoffentlich meldet sich auch Patrick . War immer hilfreich bei Panaflay.
zu den klappenservos: die müssten eigentlich ausreichen da die klappen ja zur Seite auf und zufahren und somit nicht gegen den Windwiderstand drücken müssen.
Danke Karsten. Dann bin ich beruhigt. Muss halt die Kabel Löten. Die Dinger waren schon mal gebraucht.
Übrigens, wenn Du lüstig bist und Zeit dafür hast, könntest Du paar Bilder von Deinem BoT hier Posten. Vor allem von der Technik .
Kai Du auch bitte. Würde mir sehr helfen.
Bin in Polen geboren. Ich klaue gerne :D :D :D

Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Dezember 2016, 18:15

Hallo!
Es wird Zeit, daß ich mich melde.
Viel weiter bin ich nicht gekommen. Habe aber mit dem Einbau von Störklappen angefangen. Es wäre natürlich im Vorteil, wenn ich mich für die Störklappen entschieden hätte, bevor ich die Rippen eingeklebt habe. So musste ich jetzt eine kleine OP machen. Passt aber so weit. Die Abdeckung kommt noch natürlich. Aber erst später, wenn ich den Flügel von oben beplanke. Jetzt erstmal mussen Servos plaziert werden. Ich habe mir die Klappen auf dem Drehpoti gelegt. So kann ich die stufenlos ausfahren.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00010.jpg
  • Bird of Time00011.jpg
  • Bird of Time00012.jpg
  • Bird of Time00013.jpg
  • Bird of Time00014.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. Dezember 2016, 18:16

eins noch

:w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00015.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. Dezember 2016, 10:16

Guten Morgen :w
So... Trockentest mit dem Servo gemacht.
An der Funke die Servowege und die Position vom Servohorn angepasst. Klappen verriegeln , machen auch 100% auf :) . Bin happy.
Jetzt soll noch das Servo Rahmen bekommen. Der Tag ist noch lang. Nach Anleitung von Graupner, soll für die Anlenkung 0,8mm Draht benutzt werden. Ich würde sagen viel zu dünn. Die Bohrungen in den Klappen, erlauben 1,5mm. So habe ich es auch gemacht. Mit 0,8mm, wäre die Anlenkung nicht spielfrei.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00016.jpg
  • Bird of Time00017.jpg

15

Sonntag, 4. Dezember 2016, 10:23

Hallo Leo
Die Störklappen habe ich auch im nachhinein erst eingegaut
allerdings mir dem Hintergrund das die Rippen zum Aufbau der Fläche erst
mal stabilität bringen.
Ich habe die Störklappen auf den Gas Kanal gelegt und den Motor auf einen Schalter finde ich persönlich praktischer da man die finger ja immer am knüppel hat und so besser mit den klappen "spielen kann"
Gruß Karsten

16

Sonntag, 4. Dezember 2016, 11:22

Bin in Polen geboren. Ich klaue gerne


dafür arbeitest du aber sehr gewissenhaft :D

========>>>>> duckundweg.
bis bald Maik

17

Sonntag, 4. Dezember 2016, 12:30

Hallo Leo
Die Störklappen habe ich auch im nachhinein erst eingegaut
allerdings mir dem Hintergrund das die Rippen zum Aufbau der Fläche erst
mal stabilität bringen.
Ich habe die Störklappen auf den Gas Kanal gelegt und den Motor auf einen Schalter finde ich persönlich praktischer da man die finger ja immer am knüppel hat und so besser mit den klappen "spielen kann"
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Dezember 2016, 13:08





Zitat von »Gast1963«



Bin in Polen geboren. Ich klaue gerne


dafür arbeitest du aber sehr gewissenhaft :D

========>>>>> duckundweg.
:D :D :D , na ja, ich lebe hier auch 26 Jahre. Man lernt etwas dazu. Danke Maik

@ Karsten
Ich würde sagen, die Stabilität hat hier nicht gelitten.
Ich habe die Störklappen auf den Gas Kanal gelegt und den Motor auf einen Schalter finde ich persönlich praktischer da man die finger ja immer am knüppel hat und so besser mit den klappen "spielen kann"
Es ist natürlich die Möglichkeit. In jedem Fall, danke für die Idee. Würde für mich aber die Umstellung beim steuern bedeuten. Das will ich nicht unbedingt. Ich sehe die Störklappen nicht unbedingt als Landehilfe. Eher als Hilfe um aus der Thermik auszusteigen. Seite und Höhe wird auf dem Rechtem Knüppel gesteuert. Hab dann linke Hand frei für Gas oder halt Poti für Störklappen.

Viele Grüße Leo :w

19

Sonntag, 4. Dezember 2016, 14:00

na ja, ich lebe hier auch 26 Jahre.


manchmal bin ich, die ganze Woche über, der Ausländer.......
fängt morgen, für, voraussichtlich 2 Tage, wieder an.......
(wenn man Bayern und BW mal aussen vor lässt :D)
glaub mir, es erweitert den Horizont. ;)
bis bald Maik

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Dezember 2016, 17:42

Irgendwann sind wir alle Ausländer. Wer hat es gesagt?....
Mir geht´s hier wirklich gut.

So... Servo ist " eingebaut". """"weil das ganze erstmal ´zur Seite gestellt wird. Für mich war es wichtig, daß es funktioniert. Es wird noch fleißig geschliffen. Ich will die Teile nicht versauen.
Es ist aber schön zu wissen, daß es klappt.
Ich werde am Ende die MPX Stecker anlöten. Männchen/ Weibchen, so daß man beim einstecken nicht verwechseln kann.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00018.jpg

Ähnliche Themen