Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

21

Montag, 5. Dezember 2016, 13:26

Hallo!
Wehrend die Verkastung für die Störklappe rechts auf dem anderem Brett trocknet, habe ich die Beplankung an der linken Flügelhälfte von unten etwas erweitert. Ich wollte halt nicht, daß die Gestänge durch die Folie sichtbar bleibt. Von oben später natürlich das gleiche Spiel.
So... bis Donnerstag wird sich nicht viel tun.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00019.jpg
  • Bird of Time00020.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:15

Guten Morgen!
Etwas Zeit habe ich doch gefunden. Das rechte Mittelteil ist auf dem gleichem Zustand wie das linke.
Ich habe gerade mit dem rechtem Außenteil angefangen.
So... was mir nicht besonders gefällt.
Für die Beplankung, sind für das Mittelteil 4 Stück 1,5mm dickes und 100mm breites Brettchen vorgesehen. So weit so gut. Passt schon.
Für Außenteile leider nur 75 mm breite Brettchen. Es reicht nicht aus, um ohne zu stückeln weiter zu kommen. Das muss nicht wirklich sein :hä: .
Ich habe genug 1,5 mm Balsa da. Hab wirklich nicht vor , da wo es nicht nötig ist, zu stückeln.
Zweite Punkt wo ich meine Bedenken habe, ist der Holm in den Außenteilen.
Der Holm soll nach Plan aus zwei 3mm/ 9,5mm Balsaleisten , flach unten und oben und dazwischen Füllung aus 1,5mm Hartbalsa gebaut werden....haloo? .
Tja, ich habe nicht wirklich vor ein Kilo Epoxy drüber zu schütteln :D .
Vorhaben ist, wenigstens 3mm Hartbalsa für die Füllung.
Wenn ich falsch liege, bitte schnell melden. Ich weiß wie es oft ist. Man treibt das Gewicht unnötig in die Höhe mit Maßnahmen die gar nicht nötig sind.
Das ist mir jetzt aber echt zu schwach. Zugegeben, das Ding ist schon tausend mal gebaut. Etwas muss dran sein.

So jetzt erstmal schlafen . Die Nachtschicht war sehr lang diesmal.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00021.jpg
  • Bird of Time00022.jpg
  • Bird of Time00023.jpg

wernerhetzel

RCLine User

Wohnort: A-Mistelbach

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15:13

Hallo Leo,

ich habe beim Holmbau die Balsaleisten gegen Fichten/Kiefernleisten ausgetauscht. Das ist mir stabiler vorgekommen.

Jenachdem ob die Austauschleisten passen oder nicht , hab ich die Balsarippen angepasst.

mfg

Werner

24

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 16:44

Hallo Leo
schneller ging leider nicht!
Hab die Holme auch gegen Kiefer getauscht und die zwischenräume der Rippen dann mit 1,5mm hartbalsa von beiden Seiten verkleidet.
Zu der Beplankung ich habe mir auch noch zusätzlich 1,5mm Balsabrettchen besorgt um ein stückeln zu vermeiden.
Hoffe auf dem Bild kannst du es ansatzweise erkennen.
Gruß Karsten
»gummibär« hat folgendes Bild angehängt:
  • bot.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 17:17

Hallo Jungs :w
Danke für die Antworten :).
Ich bin also nicht der einzige, der sich in diesem Punkt Gedanken gemacht hat.
@ Karsten
Ich glaube, auf dem Bild ist Mittelteil zu sehen. Mir geht eigentlich um das Außenteil. Mittelteile scheinen mir sehr stabil zu sein.
@ Werner
Tja, die erste Balsaleiste ist schon auf der unteren Beplankung eingeklebt. Ich glaube, ich lasse es so. Was mir Sorgen macht , ist die im Plan vorgesehene Füllung aus 1,5 mm Balsa zwischen den Rippen im Außenteil. Wird in jedem Fall dicker. Ich muss noch ne Nacht drüber schlaffen.
Hmm... als Kind, habe ich aus dickerem Karton, Brücken für meine Modelleisenbahn gebaut. Das gleiche Profil. Hat ziemlich viel ausgehalten trotz nur Karton als Material.
In jedem Fall, Erfahrung ist hier gefragt. Die habe ich mit Holz nicht gerade viel. Deswegen die Unsicherheit.

Viele Grüße Leo :w

26

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:08

Moin Leo,

meinen aktuellen Bird habe ich ja nach Plan gebaut, für die Mittelteile habe ich Kieferleisten 10x5mm und für die Außenflächen Kieferleisten 7x3mm genommen. Verkastet wurde außen mit 2mm Balsa,
weil ich davon soviel hatte/habe.
Meinen alleraller ersten Bird of Time hatte ich auch aus einem Baukasten herausgebaut, und dabei nur das verwendet was im Kasten enthalten war. Die Flächen hatten auch alles klaglos
mit gemacht, funktionierte also offensichtlich auch ;) .

Grüsse, Kai

27

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 18:50

Hallo Leo
du hast recht auf dem Bild ist das Mittelteil :wall: zu sehen aber die Außenteile hab ich genau so aufgebaut
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 06:56

Meinen alleraller ersten Bird of Time hatte ich auch aus einem Baukasten herausgebaut, und dabei nur das verwendet was im Kasten enthalten war. Die Flächen hatten auch alles klaglos

mit gemacht, funktionierte also offensichtlich auch
Sieht also so aus, daß die Sorgen unbegründet waren :ok: . Danke Kai

Viele Grüße Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 16:32

Hallo Jungs!
Es geht langsam weiter.
Der Flügel nimmt langsam die Form , die mich so begeistert hat.
Erstmal alles lose zusammengefasst.
Die Bohrungen in den Rippen, sollen für etwas Luftzirkulation sorgen( Kondenswasser)
Für das Zwischenstück der Endleiste zwischen dem Mitteilteil und Außenteil, habe ich mir aus dem Butterbrotpapier die Schablone ausgeschnitten. Ist gut durchsichtig. Mit dem Pattex Kontaktkleber auf 6mm Balsa aufgeklebt. Wartezeiten beachten. Mit der Dekupiersäge die geschwungene Linie ausgeschnitten. Gerade Linien mit der Japansäge.
Alles noch lose eingefügt. Wird aber Zeit zum Kleben.
Übrigens, wenn es um die Füllung zwischen den Rippen geht, hab ich mir für Kompromiss entschieden. Hab ein schönes, hartes 4mm Blatt Balsa bekommen. Etwas Mehrgewicht, ist klar.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00024.jpg
  • Bird of Time00025.jpg
  • Bird of Time00026.jpg
  • Bird of Time00027.jpg

30

Freitag, 9. Dezember 2016, 06:57

Moin Leo,
Du legst ja ein Tempo vor tstststs ;). Da frage ich mich, warum das bei mir mit dem Bau wieder sooooo lange gedauert hat :).Und das Du das gute alte Butterbrotpapier ( nicht nur zum durchpausen ) verwendest, finde ich sogar extraklasse :ok:.

Grüsse, Kai

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

31

Freitag, 9. Dezember 2016, 11:27

Hallo Kai :w
Ich versuche halt jeden Tag etwas machen, auch wenn es nur ein kleines Schritt sein sollte. Ich möchte bis zum Frühling fertig werden. Es ist erst der Anfang. Es wird noch lange dauern.
Butterbrotpapier ist wirklich eine günstige Möglichkeit die Schablonen zu erstellen.
So, die Endleiste ist angepasst und schon verklebt. Die Rippen auch. Ich habe wieder mal PU Kleber verwendet. Das muss jetzt etwas trocknen. Am Nachmittag kann ich mit der Füllung zwischen den Rippen anfangen.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00028.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

32

Freitag, 9. Dezember 2016, 14:41

Hallo noch mal.
Die Füllung ist schon mal eingeklebt.
Auf ersten zwei Bildern, erstmal Anpassung. Man soll halt daran denken, das am Randbogen, genug Luft für die Beplankung bleibt.
Wie schon mal gesagt, hab ich die Füllung aus 4mm Balsa gemacht.
Für Querschnitte, ist eine Japan/Feinsäge große Hilfe.
Ich habe mir so eine von HK mal mitbestellt. Ist wirklich gut.
https://hobbyking.com/de_de/4-in-1-saw-set.html

Das Ganze muss jetzt wirklich gut aushärten. Heute wird nicht mehr angefasst.

Ich habe in der Ecke wo ich gerade am Montieren bin, paar Probleme mit Fotografieren. Ohne zusätzlichen Licht, geht´s nicht. Mit Blitz ist wirklich nicht der Renner. Ich hoffe, man kann aber doch gut sehen was ich da gerade mache.

Auf dem drittem Bild, alles schon verklebt und mit Gummis wenigstes etwas gepresst. Bei der Panafly hat sich die Methode gut bewährt.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00029.jpg
  • Bird of Time00030.jpg
  • Bird of Time00031.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

33

Freitag, 9. Dezember 2016, 18:42

Das Rechte Teil darf ich nicht anfassen.
Dann habe ich mit der Linken Außenteil angefangen.
Für Heute ist aber wirklich Schluss.
Ich tendiere mittlerweile zum Backpapier statt Folie als Unterlage. Klebt nach dem entfernen nicht so stark wie die Folie.


Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00032.jpg
  • Bird of Time00033.jpg
  • Bird of Time00034.jpg

34

Freitag, 9. Dezember 2016, 19:31

Leo, sieht das die Bauanleitung so vor?
bis auf, das du 4mm Holz genommen hast?

Normal, macht man das etwas anders.
Deine Bedenken, die du oben mal zum Holmaufbau geäußert hast, sind unbegründet. ;)
bis bald Maik

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

35

Freitag, 9. Dezember 2016, 20:10

Leo, sieht das die Bauanleitung so vor?

bis auf, das du 4mm Holz genommen hast?

Bis 4mm Holz ja. Es soll 1,5mm Hart Balsa verwendet werden. Sonst alles nach Plan. Die 4mm statt 1,5 mm Balsa bringt natürlich etwas Gewicht. Ist aber nicht die Welt.
Sonst alles nach Plan gebaut. Keine Änderungen.Amis bauen halt etwas anders. So wie es aussieht, soll klappen. Bin nicht der erste der nach Plan baut ;)

Viele Grüße Leo :w

36

Freitag, 9. Dezember 2016, 20:33

na gut, so kriegsentscheidend wird's jetzt nicht :)

besser ist es, die Füllsücke mit der Maserung senkrecht zu verbauen und die letzten 3 Felder kann man auch weglassen.

Oben hattest du was von Epoxy geschrieben.
Das braucht man bei Holz, untereinander, nicht.
PU, oder Weißleim reicht vollkommen aus.
Hektiker nehmen Sekundenkleber ;)
bis bald Maik

37

Samstag, 10. Dezember 2016, 06:37

Hallo Leo
Ich glaube es hat sich bei dir tatsächlich ein kleiner Baufehler eingeschlichen.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe muss laut Bauanleitung/Plan die Maserung der Füllstücke so wie Maik
es schon geschrieben hat Senkrecht verlaufen.
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

38

Samstag, 10. Dezember 2016, 08:36

Guten Morgen Leute.
Nicht gut 8( , so wie es aussieht, habe ich den Plan falsch verstanden :wall: :wall: :wall: . Jetzt ist die Frage. Halten die Ohren? Die Füllung ist mehr als doppelt so dick wie im Plan vorgesehen. Muss natürlich nichts heißen.
Ändern kann ich das jetzt natürlich nicht mehr. Hält bombenfest. Ich könnte noch aus 1,5mm Balsa zusätzlich Füllung mit Maserung Vertikal einbauen. Gewicht steigt dann natürlich zusätzlich.
Die Frage ist, ob das wirklich nötig ist. Tja, ich glaube, wegen dem Gewicht müsste ich eigentlich das andere Außenteil genau so bauen. Obwohl, müsste eigentlich auf das gleiche kommen, egal ob Vertikal oder Horizontal.
Danke Euch.

Viele Grüße Leo :w

39

Samstag, 10. Dezember 2016, 09:52

Nein , ist leider nicht das gleiche.
Ich versuchs kurz zu machen.
Bei Biegebelastung wird der radiusinnere Holm gestaucht und der radiusäussere gedehnt.
Der radiusinnere neigt dann zum einknicken.
Eine senkrechte Maserung kann den entstehenden Druck besser aufnehmen.
Da du hier auf 4mm gegangen bist, würde ich das mal so lassen und mir das für das nächste mal merken.
bis bald Maik

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

40

Samstag, 10. Dezember 2016, 10:48

Hallo Maik :w
Das " gleiche " bezog sich auf daß Gewicht. Ob man Senkrecht oder Horizontal baut.
Die Wirkung ist mir jetzt klar. Eigentlich habe ich gedacht , es wäre andersrum. Deswegen der Fehler. Tja, man lernt nie aus. Glaube mir, zweite mal wird so was nicht passieren.
Vielleicht bewahrt das den einen oder anderen Mitleser vor solchem Fehler. Das wäre aber das einzige gute daran ;) .
Na gut, um irgendwelche Unterschiede zu vermeiden, baue ich das zweite Außenteil genau so. Wird aber bestimmt beim Erstflug im Hinterkopf bleiben. Nicht nötig so was.
Danke Dir und dem Karsten für den Hinweis. So wie es aussieht, es hat sich gelohnt das Bericht zu schreiben. Ist schon der zweite Fehler, der mir unterlaufen ist. Erstmal CFK Stab und jetzt so was. Ist halt die mangelnde Erfahrung im Holzbau bei mir.


Viele Grüße Leo :w

Ähnliche Themen