Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 10. Dezember 2016, 11:26

.....moin Leo, ich werde Dir jetzt mal ein Geheimniss verraten: das ist mit der waagerechten statt senkrechten Maserung bei den Verkastungen ist mir auch schon passiert :nuts:. Allerdings habe ich deswegen keinerlei negative Erfahrungen
bezüglich der Bruchfestigkeit der Tragflächen gemacht (was wohl zum einen an meinen doch recht einfachen Modellen und zum anderen an meinem zurückhaltenen Flugstil liegen könnte). Auf jeden Fall weißt Du ja nun für Deine kommenden Holzmodelle Bescheid :). Ich habe mal ein Foto von meinen mit Vlies bespannten Flächen angehängt.

Grüsse, Kai
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vlies.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

42

Samstag, 10. Dezember 2016, 14:31

Hallo Kai :w
Danke für Deine Ehrlichkeit. Das beruhigt mich schon mal wieder.
Der Flügel mit Vlies bespannt sieht wirklich Top aus. Eigentlich so sollte ein Oldie aussehen. Sehr schön :ok: :ok: :ok: .
Ich bleibe so wie es aussieht doch bei der Folie. Nur halt nicht mehr so bunt wie bei der Panafly.
Übrigens, ich komme gerade vom Ausflug mit der Panafly zurück. Ehrlich gesagt, ich hatte einen kurzen Moment, wo mir die Papagei Bespannung doch geholfen hat die Lage zu erkennen.
Ich stelle gleich im Panafly Thread paar Bilder ein und Kommentar dazu.
Dann geht´s wieder in Bastelkeller zum Bird.

Viele Grüße Leo :w

43

Samstag, 10. Dezember 2016, 18:02

Vielleicht bewahrt das den einen oder anderen Mitleser vor solchem Fehler. Das wäre aber das einzige gute daran .

Hi Leo,
Das ist doch der Sinn eines solchen Forums, das man hier konstruktiv weiter kommt.
Mit den Beteiligten an "unseren " 3 Threads, hier in der Seglerecke, macht das wirklich Spass.
Fehler machen wir alle mal. Auch diesen, hab ich schon hinter mir. :)
Es ist halt wichtig, das man die Fehler auch einsieht und Vorschläge annimmt.
Bei so manch beratungsresistenten Witzbolden fällt einem das Helfen schwer, noch dazu, wenn sie sich gleich angegriffen fühlen.
Ich lasse es dann lieber, mich weiter zu äußern.
Hilft zwar keinem weiter, spart mir aber Zeit und Ärger.
bis bald Maik

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

44

Samstag, 10. Dezember 2016, 18:34

Das ist doch der Sinn eines solchen Forums, das man hier konstruktiv weiter kommt.

Mit den Beteiligten an "unseren " 3 Threads, hier in der Seglerecke, macht das wirklich Spass.

Fehler machen wir alle mal. Auch diesen, hab ich schon hinter mir. :)

Es ist halt wichtig, das man die Fehler auch einsieht und Vorschläge annimmt.
So ist es Maik. Die Treads machen wirklich was her. Ich lerne viel dazu. Ich hoffe, es bringt anderen auch etwas.
Es macht wirklich mal wieder Spaß zu posten und sich zu unterhalten. Ich war Zeitlang etwas frustriert, als ich gesehen habe wie es hier leider abgeht. Deswegen bin ich zum Gast geworden.
Ich freue mich sehr, daß es auch gut, konstruktiv weiter gehen kann. Man muss halt die vernünftige Menschen treffen.
Es dauert jetzt halt noch paar Monate. Dann kann ich hoffentlich mein altes Nickname wieder verwenden.


Viele Grüße Leo :w

45

Samstag, 10. Dezember 2016, 19:20

Hallo
Eine Fließbespannung sieht schon Klasse aus ...
Ich würde den Vogel mit Antiker Gewebefolie bespannen. Die lässt sich im Bedarfsfall immer noch lackieren um bessere Sichtverhältnisse zu erreichen.
Der entscheidende Faktor ist aber die zusätzliche Verstärkung der Fläche. Durch ihre Größe stößt man gern mal hier und da an ... oder greift zu fest zu ... Gewebefolie ist hart im nehmen.
mfg HF
Telemetrie?
"Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

46

Samstag, 10. Dezember 2016, 20:11

Oh man....jetzt macht Ihr mich wirklich platt :D ==[] ==[] .
Ich habe gerade bei der Panafly bügeln gelernt und für den Bird weiße Folie für das Rumpf und teilweise Flügel bestellt.
Ne, sorry, diesmal bleibt es bei der Folie die ich habe. Soll auch verbraucht werden.

In jedem Fall, sieht der Flügel vom Kai Hammer aus. Es ist ja auch schön, daß man heutzutage, so viele Möglichkeiten hat.

Viele Grüße Leo :w

47

Samstag, 10. Dezember 2016, 21:15

Finde ich auch besser Leo :ok:
Bei einem so kleinen Modell würde ich kein solartex oder oratex nehmen.
Bringt zu viel an Gewicht und du willst ja gemächlich in der Thermik kreisen.
Ich habe beim aton von Jonas kessler sogar oralight genommen um auch mal bei schwacher Thermik kreisen zu können.
Viel Spaß beim Bau dieses Klassikers.
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

48

Samstag, 10. Dezember 2016, 21:53

....also das Vlies ist bei meinen Modellen ja oft ''nur'' Träger für das farbige Papier. Eigentlich sieht mein Bördie ja auch bunt ;) aus. Übrigens ist diese Art der Bespannung auch relativ stabil und fest, allerdings bei der Verarbeitung auch ein klein wenig geruchsintensiv. Bei meiner Eta 400, post 64, hatte ich mal die Vorgehensweise beschrieben.

Der Kleine => ETA 400 (Baupläne von Jonas Kessler)

Folierte Flächen bringen sicher noch ein wenig mehr an Festigkeit!!

Grüsse, Kai
»Kai Thomsen« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sibbersdorf (2).jpg

49

Sonntag, 11. Dezember 2016, 08:02

Hallo Leo
Den Baufehler mit der Maserung würde ich für den Erstflug aus dem Kopf streichen.
Zur Begründung:
Hatte letztes Wochenende die niedriegen Temperaturen total unterschätzt. War zwar Sonnig aber sehr kalt.
Nach einer Flugzeit von ca. 30 Minuten dachte ich ich müsste mal langsam landen und im Queranflug ist es dann passiert:
Es ging nichts mehr, kein Steuern mehr möglich und der BOT ist in eine Birke, die ca 20m hoch ist, reingerauscht und anschließend senkrecht auf die
Teerstraße, die zu unserem Flugplatz führt, geknallt. Das gab ein Geräusch so das ich dachte das wars, reif für die Tonne, komplett neu bauen selbst schuld,
warum bleibst du so lange oben. Da der Flieger hinter einer Kuppe lag, konnte ich ihn nicht sehen also hingelaufen.
Ich war dann angenehm Überrascht es waren nur folgende Schäden zu beklagen: 4 Nylonschrauben(Tragflächenbefestigung) abgerissen,
Eine Tragfläche am Außenflügel gebrochen (Hauptholm) Spinner zerkratzt. Die Freude war groß denn die Reperatur war noch am selben Tag erledigt (ohne Wartezeiten ca. 2 Stunden)
Mein fazit und das meiner Vereinskollegen: Das ist ein echt stabieler Flieger trotz des relativ geringen Gewichts.
Also einfach weiterbauen!! Du machst das gut!!
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 11. Dezember 2016, 10:06

Guten Morgen :w
@ Kai. Ich finde super, daß Du hier weitere Tipps zu bespannen gibst. So kann man weiter lernen. Es ist bestimmt nicht nur für mich interessant :ok: :ok: :ok: .
Auch wenn ich getrenntes Raum zum bauen habe, einiges an Gerüchen kommt doch durch. Ich mag eigentlich das Geruch vom Spannlack. Macht mir nichts aus. Leider meiner Frau doch. Schon als ich früher mit Sprydosen lackiert habe, war sie nicht gerade begeistert. Das muss ich so akzeptieren. Bin halt nicht alleine im Haus.
@ Karsten. Ich war auch überrascht wie gut die Panafly den Absturz beim Erstfug weg gesteckt hat. Es hat auch ordentlich gekracht. Reparatur war auch schnell erledigt. Was mich sehr überrascht hat, die Nase und Rumpf haben nichts abbekommen. Ich dachte mir direkt danach auch, so.. jetzt hast Du es, die ist bestimmt hin. War sie nicht.
Macht natürlich Hoffnung .
Tja, Wetter ist Heute sehr schlecht, ich glaube, ich kann etwas weiter machen.
Ich überlege immer noch , ob ich die Rippe zwischen Mittel und Außenteil verdoppeln soll. Ich habe mir natürlich die Threads bei rc-network durchgelesen. Manche machen es, manche nicht. Hat noch etwas Zeit.
Die Flügelbefestigung möchte ich etwa so wie bei Panafly lösen. Also vorne zwei Dübel die in den Spannt im Rumpf geschoben werden, hinten zwei Nylonschrauben.

51

Sonntag, 11. Dezember 2016, 11:46

Hallo
Mache dir mal nicht so viele Sorgen ... fliegt auch mit Folie bespannt und längs liegender Maserung der Holmverkastung.
Freu dich lieber auf ein tolles Modell...
mfg HF
»godfligher« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0398.JPG
Telemetrie?
"Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 11. Dezember 2016, 13:09

Eine kleine Pause.
Mache dir mal nicht so viele Sorgen ..
:D :D :D . Hi Godfligher. Wenn ich so 10 Flieger aus Holz bis jetzt gebaut hätte, hätte ich wahrscheinlich keine. Ist mein zweiter. Bin in jedem Fall froh, daß Ihr mir hier so toll hilft. Hoffentlich wird dadurch etwas.
Ich bin am linkem Außenteil dran. Rippen sind geschliffen und angepasst. Eigentlich nichts neues. Genau so wie bei dem rechtem Außenteil. Die Rippen werden gleich eingeklebt.
Ich habe das Vorteil, daß ich auf zwei Tischen gleichzeitig arbeiten kann. So kann ich die Trockenzeiten überbrücken und weiter machen.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panafly00036.jpg
  • Panafly00037.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 13. Dezember 2016, 00:29

Guten Abend!
Bin etwas weiter gekommen. Die Hilfsleisten an der Nase sind montiert und geschliffen.
Die erste Anprobe wie das Mittel und Außenteil passen, ist gemacht.
Bin wirklich erstaunt. Die beiden hält tatsächlich nur die kleine Stecknadel. Nicht mal die dazugehörige Rippe ist montiert. Kein Kleber, nichts.
Mit dem Kleber wird noch etwas dauern. Es gibt vorher noch viel zu tun.
Ich glaube trotzdem, ich werde die Rippe verdoppeln um bessere Haftung für die Beplankung zu haben. Auch Umleimer werden breiter um die Haftung der Folie beim bügeln zu verbessern.
Die Linke Seite wird langsam auf das Zustand von der rechten gebracht.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panafly00040.jpg
  • Panafly00041.jpg
  • Panafly00042.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 13:02

Hallo !
Nicht daß Ihr denkt, ich sitze auf dem Sofa und schaue mir mit der Frau shopping queen an :wall: :puke: .
Nee so ist es nicht. Es dauert halt etwas, weil ich die zwei Flügelhälften gleichzeitig mache und natürlich auch arbeiten muss.
Ich habe bei den Mitteilteilen die kleinen Verstärkungen an der Endleiste eingebaut. Soll an Außenteilen fortgesetzt werden . Es war etwas mehr Arbeit, weil die Endleiste nicht gerade wie beim Mittelteil verläuft. Erst mal kleine Dreiecke ausgeschnitten und mit CA Kleber eingeklebt. Dann mit Dremel die Rundungen geschliffen. Es ist von Hand gemacht. Bestimmt nicht 100% alles gleich. Scheint aber optisch zu klappen. Mit der Transparenter Folie, erhoffe ich mir schönes Bild in der Luft. Die Stabilität ist natürlich dadurch auch viel besser. Das war das eigentliche Ziel.
Ich habe gerade Lindenholz für die Flügelbefestigung bestellt. Soll wie bei der Panafly gelöst werden. Da würde im Flügel selbst, nach Plan, Balsa eingesetzt. Hmm... funktioniert auch. Etwas weich ist es trotzdem.
Endleiste und Randbogen müssen natürlich wie alles andere auch noch gut geschliffen werden.
So.. jetzt noch drei mal Nachtschicht, dann frei bis Jahresende. Ich hoffe, paar Tage zum basteln habe ich dann.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00043.jpg
  • Bird of Time00044.jpg
  • Bird of Time00045.jpg
  • Bird of Time00046.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (15. Dezember 2016, 13:09)


55

Sonntag, 18. Dezember 2016, 20:09

Hallo Leo
Es ist still geworden um dich was ist los
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 18. Dezember 2016, 21:39

Hallo Karsten :w
Keine Sorge :) , ich bin immer noch dabei. Die Grippe hat mich lahm gelegt. Die zwei letzte Nachtschichten waren nicht wirklich angenehm. Ist nur blöd, wenn Urlaub so anfängt . Bin aber trotzdem am bauen. Die Störklappen sind eingestellt. Morgen muss ich noch paar Sachen erledigen, hoffe aber, daß ich Zeit genug danach habe, um die einzukleben. Dann kann ich eigentlich Mitteilteile mit Aussenteilen verkleben und von oben beplanken.
Hab mir gedacht, diesmal für die Beplankung, Kontaktkleber zu nehmen. Hab schon Erfahrung mit Depron damit gemacht. Mit Hilfe von Backpapier, klappt sehr gut. Keine Nadel. Soll auch mit Balsa gut funktionieren .
Ich hoffe, ich kann am Dienstag paar Bilder posten. Im Werkstatt , im Moment absolute Chaos. Kann trotzdem alles finden :evil: ;) .
Unten ein Bild von der Anpassung. Der Flügel ist so groß , das ich Probleme habe, ihn mit meiner Kamera zu clipsen. Smartphone macht es besser, aber die Bilder sind sehr groß und schlecht zu verkleinern. Deswegen die schlechte Qualität. Sorry.

Viele Größe Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00051.jpg

57

Sonntag, 18. Dezember 2016, 21:58

Hallo
dann erst mal gute Besserung glaube halb Deutschland ist zur Zeit erkältet.
Ja der Flügel sah bei mir in der Werkstatt auch riesig aus!
Jedoch in der Luft habe ich dann gedacht na der hätte auch größer sein können.
Gruß Karsten

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 18. Dezember 2016, 22:02

Danke Karsten.
Ja der Flügel sah bei mir in der Werkstatt auch riesig aus!

Jedoch in der Luft habe ich dann gedacht na der hätte auch größer sein können.
:D :D :D Ja, ich glaube , es ist immer so. Größer darf aber nicht werden, dann wäre anderes Auto fällig ;)

Ich melde mich.
Viele Größe Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

59

Montag, 19. Dezember 2016, 07:03

Guten Morgen!
Aus dem erholsamen Schlaf, wurde nichts. Nase zu. Egal. Endergebnis... bin etwas weiter gekommen :) .
Als erstes, habe ich zusätzlich zu dem Metallstab eine Aufnahme gebastelt. So verdreht sich der Flügel nicht bei der Montage auf dem Rumpf.
Dann wurden die Störklappen und Servos montiert. Die Klappen sind mit Epoxy eingeklebt. Die Servos mit breitem Schrumpfschlauch ummantelt und mit UHU Por eingeklebt. Soll wirklich passieren, daß ein Servo defekt wird, kann ich den Schrumpfschlauch aufschneiden und das Servo raus holen. Einfach wäre es aber nicht wirklich. Die Servos sitzen wirklich sehr stramm.
Ich muss noch die Servokabel verstauen. Dann werden Mittelteile mit Außenteilen verklebt.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bird of Time00052.jpg
  • Bird of Time00053.jpg
  • Bird of Time00054.jpg
  • Bird of Time00055.jpg
  • Bird of Time00056.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

60

Montag, 19. Dezember 2016, 09:01

So...eine Flügelhälfte ist verklebt. Ich wollte erstmal, daß das Mittelstück flach auf dem Brett liegt. So könnte ich gleich den Winkel messen. Das Außenteil war mir aber nicht stabil genug und schlecht belastbar. Geklebt mit PU Kleber. Ich hoffe, der Winkel wird stimmen. Sieht abenteuerlich aus, scheint aber zu funktionieren.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bird of Time00057.jpg

Ähnliche Themen