Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. April 2017, 06:06

Thunder Tiger E-Hawk 1500

Hallo Jungs!
Ich brauche etwas kleineres mit QR für den Hang.
Bausatz soll Heute noch eintreffen.
https://www.voelkner.de/products/974860/…CFQ0R0wod0MEPTA
Motor ist auch schon bestellt.
https://hobbyking.com/en_us/ntm-prop-dri…ss-motor-1.html

Besteht Interesse an Baubericht?
Gebaut wird aber nur an grauen, nassen Tagen. Also nix mit täglichen Updates

Viele Grüße Leo :w

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. April 2017, 07:41



Besteht Interesse an Baubericht?
Gebaut wird aber nur an grauen, nassen Tagen. Also nix mit täglichen Updates

Viele Grüße Leo :w



Aber immer!

Gruß KH

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. April 2017, 23:17

Guten Abend!
Bausatz ist schon mal da.
Anleitung auf Englisch aber mit vielen Bildern.
Die Lösung mit einem Servo für QR ist nicht so meine. Zwei 9g. Servos sollen in die Flächen passen.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hawk001.jpg

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. April 2017, 08:08

Hi Leo.

Das war meiner .... R.I.P.

(Aber ich hab noch einen davon, nagelneu und noch im Karton, auch in blau ;) )

Wegen der Querruderservos, da hast du 100% Recht!
Die Flächen von #1 sind noch ok, wenn ich die #2 mal aufbaue, dann mit Servos in den Flächen von #1.

Gruß KH
»kalle123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hawk 1500.JPG

5

Freitag, 14. April 2017, 08:56

....schade, dass bei der neuen Bausatzversion das Rumpfboot aus ABS und nicht aus GfK dabei ist :shake: (schreckt mich vom Kauf ab).

Gruß, Tobias

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. April 2017, 10:20

Guten Morgen!
....schade, dass bei der neuen Bausatzversion das Rumpfboot aus ABS und nicht aus GfK dabei ist :shake: (schreckt mich vom Kauf ab).

Tja, für den Preis ist schon OK. Scheint sehr stabil zu sein.
Die Holzteile sind dafür sehr sauber geschnitten, und es gibt alles dabei was man für den Bau braucht.
Ich werde wahrscheinlich die Vliesscharniere nicht verwenden. Die QR werden mit der Folie aufgebügelt.
Schauen wir mal wie das Wetter nach Ostern wird. Soll kein gutes Flug Wetter geben, fange ich an mit dem Bau.

Frohe Ostern
Leo :w

7

Freitag, 14. April 2017, 10:27

...bei ABS ist das Problem die Haltbar-(....Alterung wird brüchig) und Klebbarkeit, da hätte ich für die GfK-Version als Käufer lieber 20,- Euro mehr gezahlt, so kommt das Modell für mich leider nicht in Frage.

Gruß, Tobias

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. April 2017, 10:45

Na gut. Es ist natürlich ein Argument.
Tja, der Bausatz ist da, ich hoffe, ich werde auch mit ABS Rumpf etwas Spaß haben ;) .

Viele Grüße Leo :w

9

Freitag, 14. April 2017, 11:01

...früher haben wir den ABS-Kram von Graupner (Elektro UHU usw.) mit Stabilit-Express geklebt (da Epoxy-Harz nicht geeignet ist), dies ging auf jeden Fall.

Gruß, Tobias

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. April 2017, 11:06

Da waren die ARF Kits ja ein regelrechtes Schnäppchen.

GFK + BL Motor (inzwischen im Schweißgut SIMPLY drin) und Prop für ~ 98 €

Gruß KH

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. April 2017, 11:07

OK danke für den Tipp Tobias.
CA Kleber müsste auch gehen. Ich habe damit die Hauben für den Heli zusammen geklebt. Hat sehr gut gehalten.

Gruß Leo :w

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. April 2017, 11:10

Da waren die ARF Kits ja ein regelrechtes Schnäppchen.



GFK + BL Motor (inzwischen im Schweißgut SIMPLY drin) und Prop für ~ 98 €

Leider gibt´s nicht mehr....schade, obwohl ich freue mich schon auf das bauen und bespannen :) .

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Lagerist bei UNICBLUE

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. April 2017, 16:41

Ein sehr schöner handlicher E-Segler ! Wie fliegt er sich ?
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
Gaui 425

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

15

Freitag, 14. April 2017, 18:21

Völlig unproblematisch. War mein erster "richtiger" nach Easystar und Twinstar.

Lohnt(e) sich!

Aber auf jeden Fall die Querruderservos in die Fläche.

Die "Überreste von #1 oben und die #2 noch im Karton. Bau den auf jeden Fall noch mal auf. ;)

Gruß KH
»kalle123« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20.jpg

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15. April 2017, 00:16

Hallo Kalle !
Freut mich das zu lesen :) . Motiviert natürlich.
Etwas Zeit hatte ich Heute doch, auch wenn nicht viel( trotz Ostern muss ich arbeiten).
Hab dann gleich angefangen. Für´s erste, braucht man die Teile nicht unbedingt auf dem Plan platzieren.
Ich habe mit der unteren Beplankung angefangen. Hier müssen drei Teile zusammen geklebt werden. Die Kanten leicht mit feinem Schleifpapier drüber geschliffen um die Verbrennungen vom Laser zu entfernen.
Ich möchte diesmal so wenig wie möglich mit Stecknadel arbeiten. Irgendwo im Netz, habe ich von einem Tesa Trick gelesen. Also, Tesa Streifen werden über die Klebestellen auf die später sichtbaren Seite aufgeklebt. Umgedreht und dann CA Kleber über die Klebestelle nachdosieren. CA Kleber dringt durch den Spalt .
Es scheint zu funktionieren. Von Unten, dort wo es sichtbar wird, ist die Verbindung sauber und eben geblieben. Zum fixieren, kann man auch Kreppband nehmen.
Paar Bilder unten. Sorry, Bild 3 ist sehr unscharf geworden. Das ist die Seite der Beplankung, wo Kleber zugegeben wurde. Wird später nicht mehr sichtbar sein. Dort werden die Rippen eingebaut.
Auf dem Bild 4, die Saubere, sichtbare Seite. Es kann bestimmt noch besser werden. Es war das erste Versuch.
Na schauen wir mal wann es weiter geht. Die Linke Seite mache ich gleich, das war´s aber für Heute.

Viele Grüße Leo :w
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hawk002.jpg
  • Hawk003.jpg
  • Hawk004.jpg
  • Hawk005.jpg

17

Samstag, 15. April 2017, 15:38

Der sieht gut aus, Leo. V-LW gefällt mir am Segler am besten. Wunsche Dir viel Spaß beim Bau und später beim Fliegen.
Gruß, Jockel

18

Samstag, 15. April 2017, 20:52

Hej Leo,

Zitat

Gebaut wird aber nur an grauen, nassen Tagen. Also nix mit täglichen Updates
als das gelesen habe, konnte ich vor Lachen nicht mehr. :shine:
Viel Spaß dabei, Holger

Leszek1963

RCLine User

  • »Leszek1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 16. April 2017, 01:27

Hi Jungs!
@ Jockel.
Danke, es ist erst der Anfang, mal schauen wie es weiter geht.
@ Holger
:D :D :D Ich weiß, damit habe ich schon mal früher " gedroht" und es ist nichts daraus geworden . Ok, es war aber Herbst/ Winter. Im Moment haben wir kein gutes Wetter. Soll es besser werden, liegt das Werkzeug still . Wird geflogen, na ja, vielleicht nicht nur geflogen ;)
So...zum täglichen Updates :D .
Auch wenn es nach sehr wenig aussieht, hat es doch ca. 2 Stunden gedauert. Holm, Nasenleiste und Hinterleiste sind eingeklebt. Alles mit CA Kleber. Geklebt in ca. 10cm Abschnitten. Holm und Nasenleiste müssen am Ende des Flügels gebogen aufgeklebt werden. Etwas Geduld ist gefragt. Es geht aber. Bis jetzt keine Nadel. Die Nasenleiste muss am Ende ziemlich stark gebogen werden. Bei der Linken Hälfte werde ich paar Schnitte mit Japansäge machen. Sonst kann die Leiste brechen. Bis jetzt passt alles, auch ohne den Plan unter zu legen. Es ist auch in der Anleitung so vorgesehen. Abgesehen davon, wenn man die Beplankungteile auf den Plan lägt, sind die etwas zu kurz. Tja.... muss nicht sein. Bis jetzt aber keine Probleme, dank Kammholm
Zu den QR Servos.
Da ich kein ARF Flügel operieren muss, kann ich die Servokabel vor dem Holm verlegen. So werden die nicht sichtbar( gebügelt wird transparent). Dafür ein kleines Ausschnitt zwischen den W6 und W7 Rippen. In den Rippen W1 bis W6, werden Löcher für die Kabel noch gebohrt.

Viele Grüße Leo :w

Ach so, Backpapier als Unterlage, tut viel besser als jede Folie.
»Leszek1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hawk006.jpg
  • Hawk007.jpg
  • Hawk008.jpg
  • Hawk009.jpg
  • Hawk010.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leszek1963« (16. April 2017, 01:36)


20

Sonntag, 16. April 2017, 14:38

Guter Kauf Leo :ok:
Benutze den ehawk schon seit Jahren und bin immernoch zufrieden damit.
Achte nur darauf dir den Bauplan der Fläche im copyshop zu spiegeln. Im Bauplan ist nur eine Seite gezeichnet. Der Bau selbst ist an drei Abenden incl. Bespannung erledigt. Ich habe die querruderservos in die Flächen gebaut. Ebenso habe ich ihm wölbklappen verpasst. Das geht recht einfach beim Aufbau um spart dir Platz im Rumpf. Da geht es eng zu mit den zwei servos für das leitwerk. Verklebt habe ich alles mit Sekundenkleber. Lediglich den Heckausleger habe ich mit laminierharz angeklebt.

Mit einem 1000er 3s lipo macht der kleine vom vorschnüffeln am Hang bis thetmikfliegen alles mit.
Meiner hat noch LEDs verbaut und macht auch in der Nacht viel Spaß :D
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue: