Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Juni 2017, 15:46

Rolle mit Schaumwaffel

Hallo Piloten,
bei bestem Flugwetter habe ich mich heute mal mit meiner ASW17 (Yuki) an's Rollen gewagt.
Speed aufgenommen, dann Nase etwas hoch und voll QR. Aber trotz Stützruder mit HR habe ich ziemlich große Fassrollen produziert 8( .
Ich hätte beim Mitteldecker eigentlich ein besseres Rollen erwartet.
Für eure Tipps wäre ich dankbar,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Juni 2017, 16:45

Hallo Rolf,


die ASW17 ist. m.W. nicht gerade als Kunstflugmodell ausgelegt. Und dann noch als Schaumi, da solltest Du in der Beziehung nicht zu viel erwarten. Ist schließlich eher ein Themik-Schnüffler.
Für Kunstflug gibt es besser geeignete Modelle.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Juni 2017, 18:04

Rolle mit Schaumwaffel

Danke Harald,
dann muß ich das leider so akzeptieren. Ansonsten hätte ich noch am Simulator mit Stützruder (HR+SR) geübt.
Ich hab´s mal am Modellflugplatz mit einem 6m Segler, relativ tief geflogen, bewundern können. 8(
Ja, meine ASW17 Schaumwaffel ist gar nicht so schlecht in der Thermik. Ich finde besser als die größere ASW28 mit 4 Klappen, vom Hobbyking.
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Juni 2017, 20:57

Ich gehe davon aus, du fliegst ohne Kombiswitch und Schwerpunkt und EWD sind schon optimal eingestellt?
Dann kannst du eigentlich nur noch mit der Querruderdifferenzierung spielen...

Nachdem das Modell ja ein E-Segler ist - wie rollt die ASW mit 3/4 Gas?
mfg Harald

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Juni 2017, 21:41

Rolle mit Schaumwaffel

Servus Harald,
der Segler ist im Schwerpunkt leicht kopflastig, EWD passt, denn beim Gleiten ist Höhenruder neutral.
Meinst du mit Kombiswitch irgendwelche Mischer?
-Ja, ich habe zum QR etwas SR gemischt, werde mal den Mischer deaktivieren
-QR-Differenzierung ist aktiviert, da könnte ich noch andere Werte testen.
-3/4 Gas habe ich noch nicht probiert!
Das probiere ich bei den nächsten Flügen!
Danke für die Tipps,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

RichardS

RCLine User

Wohnort: - 76744 Wörth -

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Juni 2017, 22:39

Hallo,

ich habe die ASW28 von Volantex und da ohne Motor geht die Role auch nicht ( QR+WK )..
aber mit ca 3/4 Gas auf jeden Fall.

Gruß
Gruß, Richard. :w

http://www.richard-dj1pi.de
T-Rex500+Mini-VStabi; T-Rex450+Mini-VStabi; Hornet x3D+Mini-VStabi, MCPX ;
MX2; ASW28;

Flugstatus: Heli - Tanz ...und nicht so hartes 3D.....
Sender: DX8, DX9.
---Kapicco-Gruppe---

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Juni 2017, 23:02

Rolle mit Schaumwaffel

Sorry, ich hab´s nicht erwähnt,
ich bin immer mit `Vollgas` im Stechflug angeflogen und habe erst kurz vor der Rolle die Nase angehoben!
http://gama-modellbau.de/epages/effe1cdd…ducts/YM-191010

Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (12. Juni 2017, 10:05)


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Juni 2017, 09:59

Rolle mit ASW17 von Yuki

Hallo Piloten,
leider ist heute kein ideales Flugwetter, sonst hätte ich folgende neue Einstellungen getestet:

1) Mischer QR-->SR ganz rausgenommen, wird in Zukunft manuell gesteuert!
2) QR-Differenzierung auf 50%
3) Dual Rate auf 100/20 setzen

Wie empfohlen, werde ich versuchen den Segler im Stechflug mit 3/4 Gas Unterstützung auf gute Geschwindigkeit zu bringen.
Bisher hab ich mit voller Leistung immer Tiefenruder steuern müssen; zum Rollen vermutlich nicht optimal.

Bin schon auf die nächsten Testflüge gespannt und berichte,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Ralsch

RCLine User

Wohnort: Riedstadt (bei Darmstadt)

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Juni 2017, 13:58

Hallo Rolf,
"Echte" Segler (also keine ausgesprochenen Kunstflugsegler) gehen immer schwer durch Figuren, und wenn i.d.R. nur durch Steuern mit allen Knüppeln (Höhe/Seite jeweils "im Kreis", also Seite wird im Messerflug zur Höhe, Höhe zum Seitenruder).
Vergiss den Quatsch mit "Schaumwaffel",das Material hat keine Bedeutung (mein Funjet macht ca. 1,5 Rollen pro Sekunde 8( und zum Beispiel der Blizzard geht als Segler top um die Längsachse), das Problem ist die Auslegung (Profil, Steuerflächen, Hebelarme...).
Mit den oben von Dir genannten Änderungen kommst Du definitiv weiter.
Schwerpunkt solltest Du weiter nach hinten schieben bis die Maschine instabiler wird. Kopflastig geht garnicht rum.
Viel Erfolg.

Bis dann,

Ralf
_____________
- Carpe diem -

heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Juni 2017, 14:28

Schwerpunkt solltest Du weiter nach hinten schieben bis die Maschine instabiler wird. Kopflastig geht garnicht rum.
In dem Fall volle Zustimmung :ok:
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Blade 200srx :ok:
Zu viele Multicopter. :tongue:
Jetzt auch noch Fläche :wall:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Makrojet Su 35 im Bau, 2x 4S an 50mm Impeller :wall:
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Juni 2017, 14:30

Meine Hype Funtastic macht das auch ganz gut. Es sind aber immer noch "Elektrosegler" die eigentlich nicht dem direkten Kunstflug dienen.

LG Frank
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Blade 200srx :ok:
Zu viele Multicopter. :tongue:
Jetzt auch noch Fläche :wall:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Makrojet Su 35 im Bau, 2x 4S an 50mm Impeller :wall:
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Juni 2017, 15:14

Rolle mit ASW17 von Yuki

Ich geb´s ja zu, ist ne Spielerei von mir :O .
Das Flächenprofil erinnert mich an das vom Graupner Mosquito (NACA4409) also für meine Übungen nicht optimal.

Gut ich habe ja zu Beginn geschrieben `leicht kopflastig` bezogen auf die 52mm Schwerpunktlage vom Hersteller. Das ist mit dem kleinen Lipo 3S1250 (30C) gerade noch einstellbar.
Wenn ich den Schwerpunkt weiter nach hinten versetze, brauche ich am Heck etwas Blei. Aber dann wird der Segler (Motor aus) sehr langsam und labil.
Testen wird ich´s der Reihe nach schon, ist ja für mich auch ne Herausforderung als alter Flugregler der F104G :D ,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reglermax« (12. Juni 2017, 15:24)


heli-papa

RCLine Team

Beruf: Strassenbaupolier

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Juni 2017, 16:19

der F104G
Geilstes Flugzeug ever.

Ich hab sie sehr vermisst als sie damals beim Jabo 33 gegen die Stehnardo, äh Tornado ausgetauscht wurde
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Blade 200srx :ok:
Zu viele Multicopter. :tongue:
Jetzt auch noch Fläche :wall:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Makrojet Su 35 im Bau, 2x 4S an 50mm Impeller :wall:
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


Ralsch

RCLine User

Wohnort: Riedstadt (bei Darmstadt)

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. Juni 2017, 16:31

Hallo Rolf,
mit dem richtigen Schwerpunkt wird das Modell schneller - nicht langsamer.
Schwanzlastiger wird das Modell nach leichtem Anstechen (30-45°) zunehmend schneller, neigt im Schnellflug zum Unterschneiden und wird, wenn man's weit genug treibt, unfliegbar.
Oft wird "Pumpen" mit "schwanzlastig" gleichgesetzt - das Gegenteil ist aber der Fall.
EIn Modell, das nach dem Anstechen wieder steigt und dann pumpt, ist kopflastig, Wenn es immer steiler gen Erde zusteuert ist es (zu) schwanzlastig.
Optimal, na klar, das Modell fliegt neutral, ohne weitere EInflussnahme durch den Piloten, weiter im Gleitflug gen Erde. Für Einsteigermodelle leichtes Abfangen, für Kunstflug eher ein leichtes Unterschneiden.
Natürlich kommen hier weitere EInflußgrößen dazu, vor allem die EWD muss passen. Bei vielen EInsteiger- und Out of the box Modellen ist selbige zu groß.
Leider hat der Yuki-Styrobomber ein gedämpftes Höhenleitwerk, das Original hatte ja ein Pendelleitwerk, das macht jegliche EWD Diskussionen überflüssig. Ggf. mal am HLW vorne ein oder 2mm unterlegen und schauen ob sich das Flugverhalten verbessert.
Wunder darf man natürlich keine erwarten....

Bis dann,

Ralf
_____________
- Carpe diem -

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Juni 2017, 16:38

kurzer Abschweifer

Ja von der gibt's noch viele Verehrer, aber nicht vergessen sind die vielen tödlichen Abstürze!
Tornado, auch Klappdrachen genannt, hatte zumindest in den Anfängen viele Störungen.
Von der Flugsicherheit jedenfalls unvergleichbar besser.
Ich kenne keinen einzigen Crash, der voll auf die Technik ging, trotz Dogfight und extremem Geländefolgeflug mit Autopilot/Flightdirector,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Juni 2017, 17:04

Schwerpunktlage

Hallo Ralf,
ich les da eine Menge Flugerfahrung raus, da bin ich noch meilenweit entfernt davon!
Jedenfalls hab ich an meinen Seglern, besonders der Yuki-ASW17, viel Spaß.
Selbst wenn´s auch mal einen beim Training zerlegt.
Bei meinem Helifliegen hats in der 1. Phase viel Material gebraucht, bis ich technisch + fliegerisch einigermaßen beim leichten Kunstflug angekommen bin :D ,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Juni 2017, 11:55

Testflüge

Hallo Piloten,
bei bestem Flugwetter habe ich eure Tipps mit der ASW17 (Yuki) angewendet:
Schwerpunkt genau auf 52mm gem. Hersteller getrimmt.
EWD bei Sturzflug geprüft, alle Ruder auf Neutral: hat er sauber in großem Bogen abgefangen. Ich denke das passt.
Mit 3/4 Gas und 30°Anstechen kommt er nicht so richtig auf Geschwindigkeit, die Rolle mit 100% QR und revers mit HR-Unterstützung ist´s nun etwas besser, aber schaut immer noch eher nach Korkenzieher aus.
Dann mit Vollgas HR etwas gedrückt, es bleibt beim Korkenzieher.
Eure Tipps haben sich bestätigt, die ASW17 ist zum Rollen weniger geeignet.
Mit der ASW28 habe ich auch nach Schwerpunkt- und EWD-Prüfung die Rolle zu fliegen, habe aber abgebrochen, denn um die Längsachse erscheint die mir zu träge.
Danke für eure Tipps,
Gruß Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Juni 2017, 12:02

Wenn Du Kunstflug mit Seglern machen willst, dann schaue eher mal nach einer Fox, Blanik, Swift oder Salto. Die sind dafür ausgelegt :)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

19

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:06

Schwerpunkt genau auf 52mm gem. Hersteller getrimmt.
EWD bei Sturzflug geprüft, alle Ruder auf Neutral: hat er sauber in großem Bogen abgefangen. Ich denke das passt.


Je, nach was du mit passen meinst :)
D.h. der Schwerpunkt passt zur EWD, mehr nicht. :)
Beides gehört zusammen und hat wenig mit Flugerfahrung zu tun .
Das ist einfach Grundlagenwissen.
Bis jetzt, stocherst du eher im Nebel.
Erst mal, sollte man wissen, mit welcher EWD man unterwegs ist. Also messen.
~1,5° als Grundlage annehmen. Dann entweder S neu erliegen, oder noch besser.....
Auf Rainer Stumpfs Modellbauseite gibt es eine sehr gute SW .
Alle Daten eingeben und rechnen lassen. Hat auch bei bei meinen Eigenbauten immer gut funktioniert.
bis bald Maik

reglermax

RCLine User

  • »reglermax« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Juni 2017, 14:05

Schwerpunkt und EWD

Hallo Maik,
Respekt, da hat sich Rainer Stumpf wirklich viel Arbeit mit seinem Programm zur Berechnung des Schwerpunktes und Einstellwinkeldifferenz gemacht!
Mein Interesse ist geweckt, hab´s schon runtergeladen! :ok: Er ist ja ein Multitalent mit seinen Hobbies!

@grmpf, danke für die Empfehlungen, ich werde sie mir am PC ansehen!

Vielen Dank, Rolf.
DX7s, Mosquito Graupner, ASW17 2,1m, ASW28 2,5m, FMS Fox 2,3m, Blade 300X, 450 Erazor Paddel, 2x HK450ProV2 FBL, 450 Hughes 300C mit 3-Blattrotor FBL, 450 Assault FBL