Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Februar 2003, 10:14

Nebula 2000 E von Ripmax


Hallo Zusammen,

kennt von euch einer den Nebula 2000 E von Ripmax und kann mir was dazu sagen? Wie sieht es aus mit Tuninmöglichkeiten etc... ???

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. März 2003, 08:44

RE: Nebula 2000 E von Ripmax

Hallo zusammen,

nachdem hier ja so zahlreiche Beiträge eingegangen sind ;) habe ich zwischenzeitlich meinen Erstflug mit meiner Nebula 2000 E hinter mich gebracht. Man Kann sagen daß der Flieger recht unproblematisch ist. Nur mit dem Schwerpunkt hatte ich anfangs so meine Probleme. Nachdem der Akku ca. 2,5 cm weiter nach vorne verschoben wurde ist alles klar. Ich bin mit 6 Zellen Sanyo 2400 NiCd geflogen und das war vollkommen ausreichend.

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. März 2003, 08:58

Hallo Zusammen,

sieht jetzt irgenwie nach Selbsgespräch aus ABER - ich wollte nur darauf hinweisen daß bei besagtem Flieger die mitgelieferten Kunststoffgabelköpfe bei Kälte sehr leicht brechen. Habe diese durch Metallgabelköpfe ersetzt. Dann sollte man unbedingt die Verklebung an den Winglets überprüfen und diese ggf. mit Tesafilm sichern. Bei mir war der Kleber sehr spröde und hat sich gelöst. Die Kabinenhaube wird bei Kälte auch sehr spröde und ist an den Haltepunkten eingerissen. Also bei Kälte gaaaanz vorsichtig damit umgehen.
Ansonsten ein klasse Flieger :ok:

Dino_J

RCLine User

  • »Dino_J« wurde gesperrt

Wohnort: D-77694 Kehl

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. März 2003, 08:55

Hallo Marius,

sieht tatsächlich so aus, als ob sonst noch niemand Erfahrungen mit diesem Flieger gemacht hat.
Gerade deshalb finde ich es toll von Dir, daß du uns deine Erfahrungen geschildert hast, vielen Dank.

Weiter so :ok:

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. März 2003, 09:25

Hallo Zusammen,

nach einigen weiteren Flügen mit stellenweise sehr harten Landungen die mich einen Motor und eine Flügelspitze gekostet haben ist der Nebula immer noch am Leben und fliegt weiterhin brav seine Runden.
Loopings sind kein Problem und auch Rollen kann man - ausreichende Sicherheitshöhe vorausgesetzt - fliegen. Bei Rollen sackt der Flieger allerdings sehr durch.
Ein weiteres Problem was auffällig wurde ist daß, die entstehende Motorwärme nur unzureichen abgeführt wird. Einem Freund sind wahrescheinlich deshalb schon 2 Motoren abgebrannt.
Wie wir dort für zusätliche Belüftung sorgen werden ist uns noch nicht klar. Löcher im Rumpf scheiden da schonmal aus da ich befürchte daß dies den Rumpf zu sehr schwächen könnte - abgesehen davon daß an dem Rumpf kein Kleber für die Anbringung von Luftkanälen hällt. Wenn jemand eine Idee hat - ich würde mich freuen die hier zu lesen :ok:

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. März 2003, 08:17

Hallo Zusammen,

Lösung des Motorenproblems unter:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…9148#post199148

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. März 2003, 11:08

Hallo Zusammen,

vergesst es - mir ist der nächste Motor abgebrannt. Diesmal ein LightSpeed 600 von Ripmax :angry: Mein Kumpel hat auch mittlerweile den zweiten Permax 600 eingebaut. Also doch Löcher bzw. Luftkanäle in den Rumpf. Die Motoren werden einfach zu heiß und die Wärme wird überhaupt nicht abgeführt. Wenn es eine Lösung gibt werde ich sie hier schreiben - falls es jemanden interessiert.

Bin ich wirklich der Einzige hier der einen Nebula 2000E fliegt ???

Marius_Helmholz

RCLine User

  • »Marius_Helmholz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- Hannover

Beruf: -

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. April 2003, 13:29

Hallo Zusammen,

nach nur ca. 15 Minuten Motorlaufzeit mit nem Venti 600 (geht ca. 4 min. mit 6 2400er Sanyo) in meiner Nebula hat Selbige beim Hangfliegen ganz unerwartet sein Flächen in ca. 50m Höhe abgeschmissen. Motor und Spinner kaputt, Flächenmittelteil in der Mitte zwischen den beiden Dübeln einfach durchgebrochen. Kein Wunder - das Mittelteil hat ja nicht einmal einen anständigen Kiefernholm. Wann wäre das wohl mit dem Gewicht von 7 Zellen passiert??? Zugegeben - hab in letzter Zeit viel rumgeturnt... 8)

Na ja, nun bin ich am überlgen das Mittelteil aus Syro mit Balsabeplankung nachzubauen.