Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. Februar 2006, 16:38

Zitat

Original von oegeat
1,5 meter 30kg ... :ok:

genau 15 meter 300 bis 400 kg oder mehr beim 2 Sitzer gut das geht sich net ganz aus :angel:

aber 1 zu 10 kommt hin - muß sagen entwickelt sich zu einem interessanten Thread


Dieses Rechenbeispiel hat aber keine Gültigkeit für maßstäbliche Flächenbelastungen!
Es sollte nur verdeutlichen, mit welchen Belastungen die Manntragenden bei passender Gelegenheit zu kämpfen haben.

Nicht, dass dann hinterher heißt Philipp's Bomber fliegen nur im Überschallbereich.... ;)


pHiLIpP
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp_Meyer« (8. Februar 2006, 16:39)


22

Mittwoch, 8. Februar 2006, 16:51

?????????????

ich versteh gar nichts - also das verhältniss 1 zu 10 würden modelle 20-40 kg schwer sein - gut ....... und dementsprechend könnte man diverses verstärken

machen wir aber nicht - brauchen wir nicht weil wir nur 1 100erstl Scher sind und daher in der Relation besser verstärkt sind wie die Mantragenden ......

passt das ?

grüße Gerhard
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. Februar 2006, 16:58

Challo...gucktihrtopicodawas...

24

Mittwoch, 8. Februar 2006, 17:04

Zitat

Original von Philipp_Meyer

Zitat

Original von Julian Vahl

Zitat

Original von Philipp_Meyer
Und ein "Großer" landet öfter mal im Feld als ein kleiner.
Und da steckt mehr Energie hinter als bei nem kleinen.
Da ist das HLW dann schon eher mal gefährdet. So wurde mir das zumindest von meinen Fluglehrern im Technikunterricht mitgeteilt.


Hallo,

ich verstehe jetzt nicht ganz was du damit sagen willst.

Selbst wenn ein Manntragender Segler öfter mal im Feld landet (was ich eh bezweifle), heißt DAS loch lange nicht dass das Leitwerk des Manntragenden mehr belastet wird, als das von einem Modell. Außerdem wird ein Modell wohl verhältnismäßig mehr belastet, denn die Umgebung ist vergleichsweise rießig!

Gruß, Julian



Ok, stell dir vor, du hast dir ne Ka 8 gebaut, mit 1,5m Spannweite.
Um das Ganze bei der Landung maßstäblich zu belasten, wiegt das gute Stück etwa 30 kg, die "Aufsetz"- (oder besser Einschlags-)Geschwindigkeit sind um die 50km/h.
Und weils so'n Spaß macht und nebendran nur Wald war landen wir die Mühle jetzt mal in nen Maisfeld.

Dieses Rechenbeispiel ist natürlich vollkommener Humbug, weil wir niemals ne 1,5m Ka 8 mit 30kg bauen wollen und sollte eigentlich nur eins zeigen: im Original herrschen andere Verhältnisse.

Die Modelle sind ja auch in der Regel viel zu stabil.
Ein Modell-Leitwerk sitzt Bombenfest am Rumpf.
Eher bricht alles andere, als das (von Kollisionen etc mal abgesehn).


Wenn du es aber schaffst, dein Modell so ins Graß zu semmeln, dass alles dran bleibt, ud nur das HLW abreißt (welches aber vorher original befestigt war) bekommste von mir nen Neues - gratis.


Gruß,
Philipp


bekomme ich auch eins? bei mir ist das schonmal bei !kurzem! Gras passiert mit kreuzleitwerk! allerdings hat er kurz danach die flächen auch hingeworfen...

also wo ist mein modell? :D

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. Februar 2006, 17:18

Zitat

Original von docromano
Challo...gucktihrtopicodawas...


Also wenn sich jemand beschwert, weil ein Thread zum sinnlos-OT-Gelaber wird ist das ja ok (mache ich ja auch), aber das finde ich jetzt schon fast lächerlich :no:

Aber du hast auf was anderes hingewiesen: Rechtschreibnung und Grammatik!

Denn zum Beispiel weiß ich nicht was "genau 15 meter 300 bis 400 kg oder mehr beim 2 Sitzer gut das geht sich net ganz aus" bedeuten soll...

Aber mir ist trotzdem klar geworden, dass die Manntragende Fliegerei mit ganz anderen Gewichts und folglich auch Stabilitätsproblemen zu kämpfen hat als wir Modellflieger.

Gruß, Julian

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. Februar 2006, 17:26

Na gut, schön dass wir drüber gesprochen haben ;)

Jetzt wieder Infos dazu, wie ich das Dingen konstruiere bzw. zu den Abmessungen usw. ?

27

Mittwoch, 8. Februar 2006, 22:03

was willst nun wissen ? n aj a das leitwerk machst 26cm hoch also seiten und das Höhen 56cm also 28 cm je ... rausstehend !
;)
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oegeat« (8. Februar 2006, 22:04)


Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. Februar 2006, 12:40

Zitat

bekomme ich auch eins? bei mir ist das schonmal bei !kurzem! Gras passiert mit kreuzleitwerk! allerdings hat er kurz danach die flächen auch hingeworfen...


Die Aufgabe war ja, alles bleibt heile und nur das HLW ist ab.

Und wenn ein Manntragender die Flächen bei der Landung von sich geworfen hat kann einem das HLW erstmal egal sein - dann hat man andere Sorgen.
Ist so wie wenn man ein Auto zu Schrott fährt, aber das Radio spielt noch.

Zitat

Na gut, schön dass wir drüber gesprochen haben

Jetzt wieder Infos dazu, wie ich das Dingen konstruiere bzw. zu den Abmessungen usw. ?



Sag uns doch mal die Größe von deinem Flieger, Spannweite, Flächeninhalt, Länge des Leitwerksauslegers, und dann können wir dir sicher ein wenig weiterhelfen.

@oegeat: Die 26 und 56 und 28 kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen, hast du den Flieger auch, oder sind das ideal-standart-maße, die auf jeden Flieger passen? ;)


pHiLIpP
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

29

Montag, 13. Februar 2006, 15:55

Sohohohooo ;)

Das SLW steht im Rohbau. HR Servo ist drin, die Stabilität gegenüber dem alten Kreuzleitwerk ist enorm vergrößert, dafür isses etwas schwerer. Macht aber nix, da ich jetzt ein kleines Servo verwenden kann und das Große im Rumpf rausfliegt.

Hier mal zwei Bilder, wenns fertig ist, folgen weitere ;)

PS: Auch wenn die Streben das vermuten lassen, gerade ist das Dingen...hinten ist ein sauberer rechter Winkel und Ober- und Unterkante sind exakt parallel.




Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

30

Montag, 13. Februar 2006, 18:03

Zitat

Original von docromano
HR Servo ist drin, die Stabilität gegenüber dem alten Kreuzleitwerk ist enorm vergrößert, dafür isses etwas schwerer. Macht aber nix, da ich jetzt ein kleines Servo verwenden kann und das Große im Rumpf rausfliegt.


Hallo,

bedenke, das durch den langen Hebelarm des Leitwerks 1g mehr am Leitwerk durch ein vielfaches an Gewicht in der Rumpfspitze ausgeglichen werden muss!
Wieviel wigt denn das neue Leitwerk bis jetzt und wieviel das alte?

Gruß, Julian

31

Montag, 13. Februar 2006, 18:04

was hast den da für eine schraube ! hilfe ;(

ne Plastig oder wie heißt das kunststofschraube reicht auch !!

zB hir beimeinem leitwerk mutter ist ins leitwerk geklebt und schraube von unten ...

ist wesendlich leichter als Metall :angel:
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

32

Montag, 13. Februar 2006, 19:22

Die Schrauben sind M4. Soo schwer sind die auch nicht, ich wollte aber was richtig stabiles. Dadurch, dass das HLW so weit oben ist, hats viel mehr Hebelarm als vorher und kann zusammen mit dem SLW lustig nach links und rechts wackelnn...nein KÖNNTE ;) Die Konstruktion ist sehr steif. Auf die Waage geworfen habe ich das Ganze nicht, schätze aber den Unterschied auf das Gewicht des kleinen Servos plus vielleicht 10 g. Werde ich aber mal wiegen. Den Akku kann ich noch etwa 6 cm nach vorn schieben, da hab ich also noch etwas Luft mit dem Schwerpunkt. Im allergrößten Notfall muss halt Blei rein, aber erstmal glaub ich, dass das auch so geht. Werde euch auf dem Laufenden halten ;)

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 14. Februar 2006, 08:47

habe mich jetzt erst einmal durch den Fred durchgeackert. Eines habe ich aber vermisst oder überlesen. Beim T-Leitwerk wirkt das Höhenruder auch als Endscheibe des Seitenruders, verstäkt damit die Wirkung dieses. Oder liege ich mit dieser Ansicht falsch?
Franz

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 14. Februar 2006, 15:20

...habe mal gerade die Waage bemüht...

Das alte SLW wog 36g, das neue 80, was wohl dem Servo und der viel massiveren KOnstruktion geschuldet ist.

Dafür fliegt ein 48 g schweres Servo (das alte HR) raus, das saß etwa 5 cm hinterm Schwerpunkt. Die ganze Kiste ist also deutlich hecklastiger geworden. Mir fehlt gerade noch etwas Kabel, um alles zusammenzubauen. Wenn das erledigt ist, gehts mal an die SChwerpunktsuche...ich hoffe ja noch, dass das mit dem Akku zu regeln ist, den kann man noch ein gutes Stück vorschieben....

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 14. Februar 2006, 21:19

Hallo,

80g 8(

Ich bezweifle, dass 6cm Akkuverschieben dieses Mehrgewicht ausgleicht. Aber wir werden ja sehen, viel Glück ;)

Falls es nicht klappt, und du Gewicht sparen musst. Nehm erstmal andere Schrauben! Auch M4 Kunststoffschrauben halten höchstwahrscheinlich deutlich mehr aus als das restliche Leitwerk.

Gruß Julian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Julian Vahl« (14. Februar 2006, 21:19)


36

Dienstag, 14. Februar 2006, 21:52

Zitat

Original von Julian Vahl
Gewicht sparen musst. Nehm erstmal andere Schrauben! Auch M4 Kunststoffschrauben halten höchstwahrscheinlich deutlich mehr aus als das restliche Leitwerk


genau sagte ich auch- siehe oben ! zu dem für was hast das Ruder Höhenru.. geteilt und in der mitte ne Metallstück .... weg damit wieder Gewicht im ganzen machen zu dem die Schrauben aus Metall im Ruderhorn eieiiei weg damit - das Ruderhorn nen Zahnstocher durch der angeleimt wird -und schön aushärten lassen und dann abzwicken ...

hir sieht man zwar schlecht... ein Bruchtest hat ergeben das bei einem 6 mm Balsa nach 1,4 kg das Balso und rundherum bricht und die Zahnstocher unbeschädigt blieben ! :evil:
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oegeat« (14. Februar 2006, 21:57)


docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 14. Februar 2006, 23:16

Das HR ist noch das alte...da kann man sicher noch was sparen, aber nur im 1-3g Bereich...wie gesagt, ich werd morgen mal sehen.

docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 15. Februar 2006, 14:41

Schwerpunkt hat sich praktisch nicht geändert ! Vielleicht, weil der Flieger eh nicht SO lang ist...Akku nen cm vor und der Schwerpunkt liegt wie vorher bei 1/3 Flächentiefe von der Nasenleiste an

/edit:

Ist übrigens 1030 mm lang bei 1800mm SpW. "Vollgetankt" mit 8 Zellen 2400er NiCd und 8,4V Speed 600 bringt er exakt 1680 g auf die Waage...sicher kein Leichtgewicht aber ich benutze ihn auch weniger zum Segeln als zum Schnellfliegen...die alte Schaumwaffel (TS2) ist ned so schnell ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »docromano« (15. Februar 2006, 14:53)


docromano

RCLine User

  • »docromano« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin Steglitz

Beruf: Medizinstudent

  • Nachricht senden

39

Samstag, 18. Februar 2006, 17:12

Heute Erstflug....


...nein, doch nicht :/ Eines der Scharniere vom SR ist auseinandergeflogen...zum Glück VORM Flug...naja, dafür gibts zwei Bilder, Erstflug dann morgen oder so...




40

Samstag, 18. Februar 2006, 19:20

der Vogel gefällt mir - mit knickoren ists recht stabil vermutlich

und das Tleitwerk macht was her - zu dem die Farbgestaltung ... gratuliere

grüße Gerhard
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com