Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 7. Dezember 2002, 21:03

Anfängerfrage zum Elektrobat


Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Elektrobat E-Segler gekauft. Der Zustand ist hervorragend, trotzdem kann ich nicht fliegen gehen, weil ich mit der Befestigung des Höhenruders nicht klarkomme.
Im Leitwerk steckt eine dünne Metallstange auf die von beiden Seiten die Höhenruder draufgesteckt werden. An den Hühenrudern ist hinten jeweils ein kleiner Metallstift, auf die eine Messinghülse geschoben
wird, damit beide Ruder sich syncron bewegen. Soweit sogut, aber ich kann ja so schlecht fliegen, weil in einer Kurve dadurch das Höhenruder einfach von dem Metallstab abrutscht und runterfällt.
Hat jemand eine Ahnung wie die Höhenruder befestigt werden sollen? Oder hat noch jemand eine Aufbauanleitung rumliegen?
Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken.

Beste Grüße

Uwe
Irgendwas ist ja immer!

Flieger
Multiplex EasyStar
Multiplex TwinStar
Carson Eurofighter
Cessna Skylane 182

Sender
Spektrum DX 6i

FredToran

RCLine User

Wohnort: D-64291 Darmstadt

Beruf: techn. Angestellter an der Uni Darmstadt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Dezember 2002, 21:18

Re: Anfängerfrage zum Elektrobat


Hallo Uwe.

Normalerweise sollte dieser Metallstift "saugend" d. h. leicht klemmend in der Metallhülse sitzen.

Wenn Du das Modell auf die Seite drehst dürfen die Ruderblätter nicht von selbst abfallen.

Als Erste Hilfe könnte man eine Runde Tesafilm um den Metallstift wickeln, um so den Durchmesser etws zu erhöhen. Der Stift sollte sich dann im Metallrohr leicht festklemmen.

Wenn dies nicht hilft wäre ein Austausch des Metallstiftes gegen einen Stift mit größerem Durchmesser eizuplanen. Nur muß dann am Ruderblatt herumgebastelt werden.

Gruß Fred
Fliegen heißt oben bleiben.:prost:
(Mein Verein: MBC-Arheilgen )

DTF

RCLine User

Wohnort: Daddytown

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Dezember 2002, 01:49

Re: Anfängerfrage zum Elektrobat


Hallo Uwe![wave]

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum![Rauchend_mit_Hut]

Zu Deiner Leitwerksfrage...
Wenn Du die Stahldrähte ganz klein wenig verbiegst, gehen sie auch wieder stramm in die Messingröhrchen rein. So mach ichs auch bei meinen Seglern. Ansonsten in Jedes Leitwerk ne Stecknadel an der Nasenleiste
reinpieken und mit nem kleinen Gummiring zusammenhalten. Erstere Lösung ist aber absolut ausreichend und zuverlässig.

Gruß aus Bayäärn [wave]

Peter
Modellflug ist... C 8) 8) L
http://www.daddytownflyer.de

4

Sonntag, 8. Dezember 2002, 23:54

Re: Anfängerfrage zum Elektrobat


Vielen Dank für eure Anregungen.
Da der Abstand der zu verbindenden Metallstifte nur rund 2 mm getrug, habe ich mir mit einem dünnen, sehr festen Schrumpfschlauch geholfen. Klappt sehr gut. Höhenruder ruder jetzt wie es soll. :)
Hab übrigens eine Weile gebraucht, bis ich dieses hervorragende und vor allem gut besuchte Forum gefunden haben. Werde als blutiger Anfänger sicher noch häufiger auf euch zurückgreifen müssen. Sehr gut
gefällt mir in der Szene auch, dass man auf dem Flugplatz als Neuling nicht ausgegrenzt oder ausgelacht wird, sondern man immer Hilfe bekommt. Finde ich klasse!

Beste Grüße

Uwe
Irgendwas ist ja immer!

Flieger
Multiplex EasyStar
Multiplex TwinStar
Carson Eurofighter
Cessna Skylane 182

Sender
Spektrum DX 6i