Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Oktober 2002, 13:46

Motorsegler Ariane


Tach Segelexperten,
ich hoffe es ist kein Frevel, wenn ich mit einigen Fragen zu einem verbrennerbetriebenen Motorsegler komme!?
Das Modell (von Avio) hat ca. 3m Spannweite und ein Gewicht von ca 3000g. Reicht da ein 4-er Zweitakter aus, um sicher zu starten und zu steigen? Wir haben eine Rasenpiste, 200m.
Gibt es grundsätzliche Dinge, die ich bei einem Motorsegler beachten muss? Fliege sonst Tief-, Doppeldecker und Delta. Ist es für den Langsamflug wirklich vorteilhaft, die Flächen mit Gewebefolie zu bespannen?
Oder kann ich mir das in dem Fall klemmen?
Wie sieht es denn so bei Seitenwind aus? Kann mann den Aussteuern (bei Start und Landung) oder spielt er wilde Sau mit den Flächen? Ist ein Kreisel sinnvoll oder kann man das Geld dafür eher in gute Servos
stecken?
Na denn ma ran, und Danke für die Antworten...
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. Oktober 2002, 13:54

Re: Motorsegler Ariane


ein 4 ccm 2t reicht für ein flugzeug mit 3kg nicht aus! Nimm mal lieber 5 ccm! Da hast du dampf und bekommst den segler  auch bei seitenwind auf höhe.. nur ist er dann etwas schwerer und das segeln
ist dann auch ein etwas schwierigeres problem.. . ich weis garnicht wofür du ein kreisel brauchst?? Segler sind ganz ruhige flieger... da kannst du auch selber mal etwas steern..

3

Freitag, 11. Oktober 2002, 16:17

Re: Motorsegler Ariane


Hallo,

Ich hatte die Ariane von Aviomodelli mal. Fliegt super. Man muss da was ganz wichtiges beachten. Die Flächenverbinder sind zu schwach. Falls ein Alu oder Stahl-rohr dabei ist, musst Du das unbedingt verstärken,
am besten mit Kohle. Ich habe meine Ariane bei einem simplen Looping zerstört, Flächenverbinder geknickt, Modell total zerstört.

Ansonsten ist die Ariane sehr schön zu fliegen. Man muss jedenfalls keine Gewebefolie aufspannen für Langsamflug :-) Das sähe auch komisch aus. Die Langsamflugeigenschaften sind sehr gut. Eingesetzt hatte
ich ein 7,8 OS Surpass, der genügend Leistung hatte. Ein 4er Motor erscheint mir als zu klein.

Viel Spass damit
Olivier

Agentbsik

RCLine User

Wohnort: D-46397 Bocholt

Beruf: Schüler (leider :D)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Oktober 2002, 21:41

Re: Motorsegler Ariane


ein 4ccm wäre wirklich zu schwach.

Fliegerassel

RCLine User

  • »Fliegerassel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Oktober 2002, 16:59

Re: Motorsegler Ariane


Hi Oliver,
in den Flächenverbinder habe ich einem Buchendübel eingeharzt und in den Rumpf werde ich noch ein Alurohr einharzen, durch den das Steckungsrohr geht. Das sollte wohl reichen. Oder? Wie schwer war deine
Ariane? Ich denke, dass sich die Angaben im Katalog eher auf das Leergewicht und nicht auf die Abflugmasse beziehen.
Das mit dem Motor ist ärgerlich, habe mir einen 4-er SC-Motor besorgt, da er genau im Mittel der Angaben für die Motorisierung liegt. Na mal sehen, wenns nicht reicht, kommt halt was Größeres rein, muss
ja die Motorhaube noch nicht ausschneiden.
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

6

Sonntag, 20. Oktober 2002, 17:26

Re: Motorsegler Ariane


Hallo! Ich weiss nicht mehr wie schwer meine Ariane war, ich hatte aber Normalservos drin und ein 7.5er Viertakter (OS). Dein 4ccm könnte schon gehen, aber er ist halt eher an der unteren Grenze. Aber
er wird schliesslich empfohlen, dann reicht das schon. Einen Kreisel kannst Du Dir sparen, das Ding fliegt gut ohne und eigenstabil. Er ist wirklich sehr einfach zu fliegen und schön.