Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. April 2006, 14:45

Tipps für einen neuen E Segler

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen E Segler. Bis jetzt fliege ich aus diesem Bereich nur einen EasyGlider Electric. Ist nach wie vor ein toller Flieger aber es sollte jetzt etwas grösseres werden. Ich dachte so an 2,50 bis 3m.
Ein Modell, welches meinen Vorstellungen schon so ungefähr entspräche wäre der Classic Classic Evtl. hat da ja jemand Erfahrungen mit und kann auch was zum enpfohlenen Antrieb sagen (es soll kein Hotliner werden, der Antrieb soll mich bloss auf Höhe bringen)
Ich verlange also gute Segeleigenschaften von meinem zukünftigen Modell.
Falls ihr andere Tipps habt, immer her damit.


MfG

2

Donnerstag, 13. April 2006, 16:33

RE: Tipps für einen neuen E Segler

Schoener Bausatz? Hoellein Libelle A380?

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. April 2006, 06:58

Ich glaube, ich habe mein Modell gefunden.
Champion
Ic habe auch mal mit denen von Staufenbiel telefoniert - hört sich echt sehr gut an. Es gibt auch ein sehr günstiges Set.
Nur einen Haken hat die Sache. Ich habe in einigen threads über eine mangelhafte Qualität der Staufenbiel Modelle. Speziell über dieses Modell gelesen. Der Rumpf wäre ausgesprochen dünn und sollte wohl eine härtere Landung kaum überstehen.
Hat da jemand Erfahrung mit? Ein Test dieses Modells sagt allerdings fast nur Gutes aus - aber wie das mit den Tests machnmal so ist.

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ichich« (14. April 2006, 06:59)


4

Sonntag, 16. April 2006, 12:52

Guten Morgen Tony,

ich fliege den Champion und kann nichts Negatives sagen.
Der Rumpf ist von guter Qualität und hat auch schon die ein oder andere unsanfte Landung hinter sich gebracht.
Ich fliege ihn mit dem Mega 22/20/4, Jeti-Regler und 10 Zellen. Damit geht er richtig gut.
Nur die Höhenruderanlenkung war nicht das wahre. Wie in der Anleitung beschrieben, ist sie viel zu unpräzise.

Wenn Du weiter Infos brauchst, melde Dich.

Gruß
Ralf
LMH 120 / Flyware Rex 220 / Lipo 3S1P 2250

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. April 2006, 19:02

Ich habe vor ihn mir zu kaufen. Ich habe noch einen Hacker A30 28s hier, den ich gerne benutzen möchte. Soll ja keine Rakete werden.
Meine Fragen:

1.
Das Gewicht. Motor und Regler wiegen zusammen gerade mal 100g und dann noch ein 1800er 3s1p Lipo rein, da komme ich gerade mal auf 1,3kg Abfluggewicht.
Sollte er damit gut gehen und wie sieht es mit dem SP aus bei so einem leichten Motor und Lipo. Ist das machbar?

2.
Langen die empfohlenen Servos oder sollten es unbedingt die mit Metallgetriebe sein

3.
Wie hast du die Anlenkung ausgeführt?

4.
Welche Spinnergrösse und welches Mittelstück sind notwendig

Viele Fragen aber ich hoffe auf deine Hilfe

MfG

6

Sonntag, 16. April 2006, 19:15

Ich glaube, mit so leichten Komponenten bekommst Du Schwerpunktprobleme.
Bei mir wiegt allein der Akku 500 g und weniger dürfte er auch nicht haben. Dazu kommt ja noch der relativ schwere Motor.

Ich habe Standardservos mit Kunststoffgetriebe. Reicht vollkommen.
Ist ja kein Kunstflugsegler.
Der Spinner hat 40 Durchmesser.
Zur Anlenkung schick ich Dir gern ein Bild. Ich muss bloss gleich erstmal weg.
LMH 120 / Flyware Rex 220 / Lipo 3S1P 2250

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. April 2006, 19:41

Einen 10 Zellen Pack von Hopf hätte ich noch. 2200er 4/5 Subs. Die wiegen knappe 450g. Da gibt es aber sicher dann Platzprobleme.
Nen anderen BL kauf ich aber nicht noch. Andernfalls nehme ich das Komplettset von Staufenbiel mit dem 600er Getriebemotor. Für das Geld nicht schlecht und wie gesagt, soll ja keine Rakete werden.
Schick ruhig mal an meine @mail adresse.


MfG

8

Montag, 17. April 2006, 19:31

Schick mir mal deine eMail-Adresse. Ich hab ein paar Bilder für Dich.

Gruß
Ralf
LMH 120 / Flyware Rex 220 / Lipo 3S1P 2250

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. April 2006, 20:20

Hast eine PN. Wobei ich meine @mail adresse auch im Forum angegeben habe.


MfG

ichich

RCLine User

  • »ichich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-985XX

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Mai 2006, 23:39

Ich habe den Power drive 600HS Antrieb gewählt. Komplettpaket hier
http://www.modellhobby-shop.de/modellhob…id=3241&ktg=198

Ich habe nun aber Probleme dem Schwerpunkt zu erreichen.

Der Motor ist schon recht schwer und jetzt habe ich einen 8Zellen 3700er Akkupack genommen. Der wiegt gute 550g. Ich komme damit auf fast 2100g Abfluggewicht. Ist das zuviel? Ausserdem brauche ich 30g Blei im Heck, um den Schwerpunkt überhaupt zu erreichen.


Mfg