Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. April 2006, 19:31

Highlight Speed Elektro (Frankenmodellbau) oder Majko (ET-Air) ??

Hallo Zusammen,

Ich suche einen leichten Thermiksegler für die Ebene, Geschwindigkeitsbereich langsam bis mittelschnell. Er sollte gut ein Kilo leichter und dazu langsamer zu fliegen sein als mein Lift Off (10x GP2200, 1800 g)

Folgendes möchte ich verbauen:

Pletti Typhon Micro 15/10
Swing 3000
8er GP1100
C141 Servos

Welches wäre eurer Favorit und gibt es atraktive Alternativen, die ev. preiswerter sind? (teurere gar nicht erst ansprechen :))

2

Donnerstag, 27. April 2006, 18:13

preiswerter wäre der hier



oder andere modelle von ostflieger
.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. April 2006, 20:42

oder, unglaublich aber wahr...:

http://www.mibomodeli.com/show.asp?ID=70

gekauft bei:

http://www.thommys.com/

und auf der Intermodellbau 40€ günstiger :D

und sieht genauso aus wie der Highligt Speed Elektro (only differences between crucifix form tail and V tail, also available)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

zsc

RCLine User

Wohnort: Siebnen SZ Schweiz

Beruf: KV

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. April 2006, 20:46

ich kann dir auch den helios, im oberen bild nur empfehlen. fliege ihn seit gut einem jahr. das abfluggewicht mit 3 lipozellen beträgt ca. 850 gramm. super zum thermiksegeln, aber man kann ihn auch noch bei höheren windstärken kontrollieren. kann ich echt nur empfehlen. flugzeit mit thermik war bei mir über 2 h¨!
:evil:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. April 2006, 20:49

Hier noch ein grosses Bild:

http://www.mibomodeli.com/slike/flyq1.jpg

:D
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

6

Donnerstag, 27. April 2006, 20:55

@Thomas:
Ist das echt derselbe (bis aufs LW)? 8(
unglaublich^^
haben die nicht irgendwo gespart? halten die flächen den normalen betrieb gut aus?

7

Donnerstag, 27. April 2006, 21:54

Zitat

Original von Elektroniktommi
oder, unglaublich aber wahr...:

http://www.mibomodeli.com/show.asp?ID=70

gekauft bei:

http://www.thommys.com/

und auf der Intermodellbau 40€ günstiger :D

und sieht genauso aus wie der Highligt Speed Elektro (only differences between crucifix form tail and V tail, also available)


Interessant - wie teuer ist er denn bei Thommys? Auf der Page finde ich ihn nicht .....

Und bis aufs Leitwerk baugleich zum HSE?


Generell zu allen Modellen, die hier genannt wurden:

Sind die C141 Servos okay? Ich habe noch zwei hier und müsste zwei hinzukaufen - oder sollte man dann (um 15 E/Stück) was anderes nehmen?

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. April 2006, 09:54

Der Fly-Q ist bei Thommys neu im Programm, anruf nicht umgehbar...
Ich habe mir den auf der Intermodellbau für 159€ zugelegt, macht einen sehr guten Eindruck.
Die Flächen sind in Carbon D-Box aufgebaut und sehr steif.
Ebenfalls sind sie relaiv leicht.
Die Ruder gehen über die komplette Flächenbreite und sind ebenfalls sehr steif.
Flächenverbinder ist ein 6mm Vollkohlestab.
Die Fläche wird mit 2 Kunststoffschrauben und 2 Stahl/Alu ??? Nasen am Rumpf befestigt.
Das Leitwerk besteht aus Glasbeschichtetem Depron mit eingelegten Kohlerovings.
Der Rumpf ist aus Kohle/Kevlar.
In der (englischen) Anleitung ist der Aufbau mit V-Tail und Crucifix form Tail (V-Leitwerk und Kreuzleitwerk) beschrieben.
Als Servos werden Hitec HS55 oder Dymond D60 empfohlen (oder vergleichbar)
Das C141 ist zu schwach.....
Bei mir sind die D60 vorgesehen.
(Staufenbiel: Uni Stecker. Das beste und stärkste Servo seiner Klasse. Gewicht: 9 g, Größe: 9,2 x 24 x 27 mm, Stellkraft: 18 Ncm, Stellzeit: 0,16 sec (ab 4 Stk 18,90 ab 10 Stk 17.90))
Ich baue auch einen Typhoon Micro 15/10 mit einer 9x5 an 3s Lipo ein.
Die Fläche war leicht! verzogen und lies sich mit einem Bügeleisen wieder richten. (keine Schränkung, da beide Tragflächenhälften gegeneinander verdreht waren).
Aufbau und Erstflug stehen noch aus.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

9

Freitag, 28. April 2006, 19:50

Danke für die Infos, Thomas.

Kannst du schon was zum Abfluggewicht mit den D60 und dem 15/10 sagen (Realgewicht, nicht herstellerspezifisch addiert).

Ja, Anruf muss wohl sein, auf Mails kommt zumindest keine Antwort zurück ...

RobertF

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Betriebswirt

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. April 2006, 21:45

highlight

Tag,
wenn du noch Infos brauchst, schau rein bei tun.ch, er hat verschiedene Varianten (Leitwerk V oder +, Spannweite 150/180, mit/ohne Quer, Rumpf Segler oder Elektro, diverse Farben)
ich flieg schon mehrere Jahre den 150 mit + und Quer und Seglerrumpf als Allrounder (Thermik und Hang) und geb ihn nicht mehr her
und den 180 mit + und Quer und Motorrumpf als "Motorsegler" seit diesem Jahr.
Gruss Robert

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. April 2006, 23:07

@ Robert
Habe bei tun.ch keine infos über den Highlight/Fly-Q finden können.

Für das Abfluggewicht muss ich mal die gesamten Komponenten wiegen, aber die C141 und die D60 unterscheiden sich nur um etwa 3 Gramm.
Leider bin ich gerade etwa 500 km von meinem Fliegerchen entfernt, musst also bis Dienstag warten, ist aber deutlich unter 1000 gramm gesamtgewicht, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht. Ich habe schon mal alles gewogen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

12

Freitag, 28. April 2006, 23:44

mein highlight 180 speed wiegt mit 3 lipozellen 520 gramm und ich verwende die c2081 servos
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pharko« (28. April 2006, 23:45)


RobertF

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Betriebswirt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 29. April 2006, 13:05

highlight / tun.ch

@Thomas
www.tun.ch
Angebot
HLG/DLG
Gruss
Robert

14

Samstag, 29. April 2006, 23:26

Zitat

Original von pharko
mein highlight 180 speed wiegt mit 3 lipozellen 520 gramm und ich verwende die c2081 servos


Danke. Welchen Antrieb nutzt du?

15

Sonntag, 30. April 2006, 04:59

ich benutze einen axi 2212/20 gold line motor
.

16

Montag, 1. Mai 2006, 21:44

Bei Schweighofer gibts diesen:

http://www.der-schweighofer.at/web/produ…45814&prodID=94

Sieht auch aus wie ein Highlight 1800 E, oder?

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Mai 2006, 08:29

Hallo zusammen:

Fly Q

Leergewicht: 284 Gramm (Herstellerangabe bei Higlight Speed Elektro und Fly Q: 295Gramm
Angepeiltes Fluggewicht: 600 Gramm (+30 Gramm, je nach zusätzlichen Komponenten)

edit: Spinner + LS: 22 Gramm

Erwarteter Schub: 800-900 Gramm :D :D

Herstellerangaben Fly Q:

Servo recommendations (usually on stock in our hobby shop):

- Hitec HS-55 (flaperons, rudder, elevator)
- Hitec HS-56HB (flaperons, rudder, elevator)
- Tower Pro SG90 (flaperons, rudder, elevator)
- Thunder Tiger C1016 (flaperons, rudder, elevator)
- Protech B109 (flaperons, rudder, elevator)
- Protech B1054 (rudder, elevator)

Airplane specifications:

Wingspan: 1800 mm
Fuselage length (with spinner): 980 mm
Wingarea: 29,4 dm²
Tailarea: 2,9 dm²
Airfoil: SA 7035 mod.
Tail airfoil: Flat plate
Empty model weight: 295 g

Highlight Speed:

Technische Daten:

Spannweite: 1800 mm
Länge: 990 mm
Leergewicht: 295 g
Fluggewicht: ab ca. 410 g
Flächenbelastung: 12 g/dm²
FLächeninhalt: ca. 29,4 dm²
Profil: SD 7035 mod.
Angelenkte Ruder: SR/HR/QR-M
Servoanzahl: 3-4 x Servo 9-11 mm
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (3. Mai 2006, 08:36)