Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

avrock

RCLine User

  • »avrock« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: lüneburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Mai 2006, 16:13

Segler gesucht

Hallo zusammen habe grade in einem Katalog den Skywind 280 entdeckt leider soll dieser erst ab Herbst 2006 Lieferbar sein ! Er hat 2,8 meter Spannweite und kostet 146,15€

Mir gefiehl das modell auf anhieb aber ich will nicht bis zum herbst warten bis die Temperaturen wieder im Keller sind !
Jetzt suche ich ein ähnliches modell Ca. 2,50 bis 3,00m SP und bis 160€
möchte am liebsten nen Brushless einbauen ist aber kein muss ! das wichtigste ist Lange flugzeit möchte thermik flüge üben und möglichst lange flugzeiten.

wer nee idea hat bim um alles dankbar !

heliman

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Superchecker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Mai 2006, 16:26

Nimm den Last Down XL (2,8 m) von staufenbiel. Der ist günstig und fliegt spitze.

Hab einen mit Brushless und 10er GP 3300 NiCa drin. Geht wie der Teufel.
Grüße, Heliman

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Mai 2006, 16:33

Der Elipsoid vom Staufenbiel hat auch die Größe und kostet 149€, soll auch super gehen! :ok:

Ben

avrock

RCLine User

  • »avrock« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: lüneburg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Mai 2006, 15:10

hab mich jetzt entschieden werde mir den Last down xl holen und da ich noch nen 40A regler rumfliegen habe werde ich nen POWER DRIVE 600 HS einbauen möchte ja nicht heitzen sondern segeln und hoffentlich ab und an mal ein bissel thermik finden !

was meint ihr zu der wahl welche akkus würdet ihr mit dem motor verwenden ?

danke euch für eure hilfe

5

Mittwoch, 24. Mai 2006, 19:49

cool

Hi,

ich würde in den XL einen bürstenlosen Motor einbauen.
Schau mal bei hepf nach, da gibt es preiswerte Sets.

Als Akku würde ich 8 Zellen Faup1950 oder die GP2200 verwenden.

Mit dieser Ausrüstung kannst Du dann auch wirklich fliegen, allerdings scheint mir der XL nicht unbedingt für Kunstflug grenzenlos einzustezen sein, da dürfte die Stabilität doch die Grenzen vorgeben.

Insgesamt ist dieser Flieger zum Fliegen sehr angenehm, sprich ziemlich einfach zu fliegen.

Herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung, damit dürftest Du einen tollen Flieger gekauft haben.

Gruß
Der Bayer

Anmerkung:
Beim E-Antrieb ist zwar sparen interessant, aber es stellt sich oftmals die Frage, ob sich das wirklich gelohnt hat.

avrock

RCLine User

  • »avrock« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: lüneburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Mai 2006, 18:18

RE: cool

war gestern bei staufenbiel leider hatten die nur noch die segler version da und keinen mit antrieb !

naja hab mir ein paar sachen für meinen MIcro jet gekauft hoffe der geht jetzt richtig zur sache mit nem mega 16/15/3

und wenn ich in 14 tagen wieder hinfahre hoffe ich das der last down wieder da ist !

@Bayer leider hab ich mit BL´s so wenig erfahrung das ich nicht weiss welchen man dort einbauen kann es soll ja auch kein hotliner werden aber um tipps bin ich immer dankbar (oder doch lieber ein hotliner :-))

Mfg jan

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Mai 2006, 22:10

RE: cool

Hallo erstmal!
Muss es für Dich unbedingt der Last Down sein?Wenn Du auch mal
etwas schneller fliegen willst und trotzdem noch eine gute Segel-
leistung haben willst,ist ein Flieger mit Eppler205-Profil nicht
das Richtige.Bei uns im Verein fliegt ein Last Down XL und der kann
eigentlich nur im Handling überzeugen!Segelleistung für mich eher ent-
täuschend!Bin aber wohl auch von meinen F3B-Fliegern etwas verwöhnt!
Als Alternative schlage ich Dir den Big-Floh von Schmierer vor!Superleicht
und mein ehemaliger Vereinvorsitzender wird mit dem Ding 3mal Landesmeister
in Sachsen-Anhalt(in dem Verein fliegen 7 Stück davon!)!Geht sogar bei
Starkwind und ist auch sehr günstig zu motorisieren!
Gruß Lutz :)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Mai 2006, 22:30

Hallo
So das E205 ist mal wieder ein Thema.
Fliegt mal den Last Down XXL mit dem E205 und WK.
Der gleitet, steigt, kurbelt was das Zeug hält. Beim Rumheizen sind aber Grenzen gesetzt. Der Rippenflügel ist für Thermik ausgelegt. Runde Akrofiguren macht er alle mit.

Flightbase

RCLine User

Wohnort: Cloudbase

Beruf: Baumschüler LK Borken- und Blätterkunde.

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. Mai 2006, 23:25

hallo!

ich habe mir einen flamingo 2006 von tangent vorbestellt. die werden die tage ausgeliefert - und ich hoffe ich habe nicht die katze im sack gekauft ;D

greets, Nik
DAS Modellbauwiki lebt von EURER Mitarbeit!

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Mai 2006, 08:05

Hallo erstmal!
Mit dem Flamingo machst Du keinen Fehler!Meine negativen Erfahrungen
beruhen auf der Tatsache,das mein Kumpel damals mein Ersatzmodell
für die Deutsche MeisterschaftF3B-E zerschossen hatte.Daher kannte ich den
damaligen Flügelaufbau!Wir haben uns damals sehr gewundert,dass der
alle "Schweinereien" so klaglos mitmachte.Immerhin haben wir ihn nie
geschont und ihn ziemlich stark an Winde und im Handschlepp mit Umlenkrolle
belastet.Also keine Sorgen,das hält alles tadellos und der Flügelaufbau ist
ja heute auch etwas anders geworden!Stabiler,aber leider auch deutlich
schwerer.
Gruss Lutz ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. Mai 2006, 08:15

Hallo erstmal!
@B4 Das Thema Eppler205 +WK ist schon so totgeritten,da fange
ich jetzt nicht auch noch mit an.Ich halt nicht viel davon und gut.
Mein Kollege im Verein schwört da auch so drauf(er hat den Last Down!)!
Händling wie gesagt super,aber Leistung für die Ebene zu wenig!
Ich fliege ihm regelmässig mit meinem ION-XL(3,15m)mit SD7037
um die Ohren!Und bei dem Flieger bringt wölben wirklich was!
Gruss Lutz

:D
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. Mai 2006, 11:36

Immer diese Vergleiche mit dem Besenstiel :D
Er wollte doch einen Segler :w
Sicher gibt es bessere Profile als das E205, aber es funktioniert halt trotzdem.
Ich fliege nicht in der Ebene, aber in den Bergen funktioniert der Flieger einwandfrei. Enge, ruppige Bärte sind kein Problem und wenns mal richtig säuft, marschiert der Fliegerle schön zügig Vorwärts und kann wieder aufgezogen werden, wenns wieder steigt.
Sicher gibt es bessere Modelle, keine Frage, aber es ist ein gutes solides und günstiges Zweckmodell.

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. Mai 2006, 13:25

Hallo erstmal!
@B4 Ich gebe Dir ja recht!So schlecht ist das E-205 ja nun auch nicht!
Aber ich denke ,der Themenstarter sollte sich mal wieder einklinken,um uns zu sagen für welchen Einsatzzweck er den Segler benutzen will und vorallem
wo er damit fliegen will!
Dann können wir uns gerne "weiterprügeln"!
Gruss Lutz ;)
Melde mich jetzt zum Fliegen ab!!! ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lutz s.« (27. Mai 2006, 13:28)


Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

14

Samstag, 27. Mai 2006, 19:38

Zitat

Aber ich denke ,der Themenstarter sollte sich mal wieder einklinken,um uns zu sagen für welchen Einsatzzweck er den Segler benutzen will und vorallem wo er damit fliegen will!


Ok :ok:

Zitat

Dann können wir uns gerne "weiterprügeln"!


Aber dann richtig :D
Freu mich drauf.

avrock

RCLine User

  • »avrock« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: lüneburg

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Mai 2006, 10:19

Puh ihr macht euch ja richtig einen kopf für mich freu !!!
bin grade an meinem picojet problem dran der zieht beim gasgeben senkrecht in den boden und ich hatte so auf einen schönen feierabend flieger gehoft !
egal also zum thema !

Ich möchte einen Thermik Segler für die Ebene! Berge sucht man hier vergebens !
er sollte auch bei leichtem Wind noch zu fliegen sein, langeflugzeiten sollten machbar sein und nicht so langweilig sein wie ein juniorsport mit dem ich vor 10 jahren mal mit dem fliegen angefangen habe ( sprich auch mal schneller zu fiegen sein als der junior und auch mal nen looping können aber richtig kunstflug muss nicht sein dazu gibts ja funflyer)

aber jetzt nicht die köpfe einschlagen bitte :wall: ==[]

danke euch allen

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. Mai 2006, 10:39

Ach sch.... jetzt ist wohl eher der Fliegervorschlag von Lutz, (wie heisst er eigentlich ) gefragt.
In diesem Fall währe wohl ein F3J Flieger das richtige. Aber da gibt es so viele Typen davon und ich bin noch nie so einen Flieger geflogen.
Schade hätte Lust gehabt auf eine kleine Profilkeilerei :D

Um es verständlich auszudrücken:
Das ist nicht mein Gebiet, ich kenn mich zu wenig aus, um einen Vernünftigen vorschlag zu machen.

avrock

RCLine User

  • »avrock« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: lüneburg

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Mai 2006, 10:43

f3j ? das hört sich vom namen schon teuer an ich will keinen profi segler ich will was für zwischdruch was halt ein bissel mehr spass macht wie ein juniorsport und gut auf thermik geht hoffe ich hab mich jetz besser ausgedrückt !

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:14

Das müsste meiner Meinung etwa so aussehen:
Dragonfly

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:56

Günstiger ist dieser hier:
Flieger mit Motor

Habe deine Anforderung nochmals angeschaut. Da werden die F3J ähnlichen wegfallen.
Den Last Down XL würde ich nicht empfehlen, da die Flächenbelastung zu hoch ist.
Der XXL setzt voraus, dass die WK richtig verwendet werden, ist nicht jedermanns Sache.
Das wäre noch eine alternative:
Flieger
Das MH32 ist sehr breitbandig, sollte also den Anforderungen entgegenkommen.
Wie gesagt, ich kenne von den Vorschlägen nur den Last Down XXL, alle anderen nur von den Datenblättern.

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. Mai 2006, 11:57

Hallo erstmal!
@B4 Donnerwetter,schnell gelernt!Ein SD-7037-Flieger!Ich werd ja
weich!Weiter so!
Jetzt mal im Ernst. Der Dragonfly ist ein Klasse Flieger,der nur dem Namen
nach ein F3J-Flieger ist.Er würde den rabiaten Start im Handschlepp und
Umlenkrolle kaum überleben!Leider weiss ich nicht,ob es für diesen
Flieger einen Elektro-Rumpf gibt.Beim Start mit E-Motor treten nicht die enormen Krafte des Hochstart's auf.Also keine Bange,alle anderen "Schweinereien"hält er aus!Kommt der für Dich überhaupt in Frage?
Wenn Du noch nie sowas geflogen hast,wird Dich auf alle Fälle die
Leistung umhauen!Diese Art Segelflugzeug ist mit Abstand das universellste,
was es im Modellsegelflug gibt!Nicht umsonst werden die Dinger überall mit
Begeisterung geflogen!
So,nu meld Dich!
Gruss Lutz ==[]

PS.Schnell fliegen können die Dinger auch!
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lutz s.« (28. Mai 2006, 12:00)