Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 15. Juni 2006, 18:40

Hallo erstmal!
Ich finde doch,daß das eine gute Idee ist,weil Du den Motor bei der etwas
höheren Spannung viel kürzer laufen lassen musst!Außerdem hat ein 8-Zeller
mit 9,6V(Bricht unter Last auf unter 9V ein!)viel weniger Druck als ein 3s.
Dieser bricht unter Last nicht ganz so ein wie der GP.Ist dann eher mit einem
9-Zeller zu vergleichen.Die Gesamtlaufzeit kann ich Dir nicht genau sagen;das
ist nicht mein Vogel ,aber ich kann ja mal bei unserem Junior stoppen!Er macht
jedenfalls immer so 10-12 Steigflüge,die für so einen Anfängerbomber schon
sehr gut aussehen.Alle Komponenten kann man danach immer noch anfassen,
ohne Brandblasen zu kriegen!Der GP war immer viel heißer,was bei einem
NiHM-Akku nicht verkehrt ist,den die leben im Vergleich zu NiCD vom Zellen-
innendruck.Ein 2s-Akku hat unter Last nur ca.7V und dann wird es schon
etwas wenig Leistung!Glaubt nicht alles,was die Modellbaufirmen Euch vor-
schreiben!Wenn wir das die ganzen Jahre gemacht hätten,würden wir heute
noch mit 10A durch die Gegend schüsseln!
Gruss Lutz ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

bantura

RCLine User

Wohnort: Wr.Neustadt, Niederösterreich

Beruf: Steuerzahler und Modellbau Konsument ;)

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 15. Juni 2006, 23:08

Zitat

Original von SALV4
Sagt mir leider nix haste auch nen link dazu ? Geht der Glider damit senkrecht ?!


Hallo

Ich fliege meinen Easy Glider mit nem hacker B20 15 L und nem 3s 2250mah lipo

Damit geht meiner Senkrecht ;)
Grüsse aus Österreich
Martin

...keine Gnade dem Material...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bantura« (15. Juni 2006, 23:08)


lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 15. Juni 2006, 23:26

Hallo erstmal!
Ein Hacker b20-15l dreht 3700U/min.An 3s dreht er also fast 40 000U/min!
Du hast das Getriebe vergessen zu erwähnen,oder?Dann wird ein Schuh
drauß!Ist aber auch ein sehr teurer Antrieb,ich habe alleine für den
nackten Motor schon 109Euro bezahlt und da schlucke ich schon!Leider
werden die Motoren an 3s schon sehr heiß.Ich hatte ihn in der ACT-ME-163
und er wird ohne Kühlung sehr heiß!Macht aber auch eine Menge Fun,
da geht die Luzi echt ab!
Gruss Lutz 8)
PS:Trotzdem sind 150Watt für so einen kleinen Motor schon sehr viel Holz!
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lutz s.« (15. Juni 2006, 23:29)


24

Freitag, 16. Juni 2006, 19:37

Also ich hab mal noch zwei Fragen ... gibt es beim orginalen Brushless aufrüstungs set von Multiplex eine Möglichkeit die Abschaltspannung des Regler von 65 % etwas runter zu schrauben ? Der Regler Schaltet mir ehrlich gesagt ein bisschen arg früh ab.

Und eine Zweite Frage ... welches Ladegerät empfehlt ihr mir dass auch eine entladefunktion bietet ? Kann ich sonst irgendwie die Batterien auch manuell entladen ? Mit dem Motor geht das ja leider nicht weil der Regler zu früh abschält ...

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

25

Freitag, 16. Juni 2006, 19:55

hi@all

alsi, ich hab heute erstflug gemacht mit meinem gepimpten EGE.

bin ihn voher mit dem 400er geflogen, aber die steigleistung war bei wind einfach sch.... vor allem, wenn walzen aufgetreten sind.

also, ich hab mir bei ebay günstig einen permax 400 8D brushless geschossen, an das origiginal getriebe vom EGE drangemacht, das aufgepresste ritzel vom original motor auf den BL motor gemacht und bin probegeflogen.

zuerst hatte ich einen denkfehler beim start, denn ich habe motor auf kanal 8 und bediehne ihn über einen kippschalter, den ich da hingemixt habe.

irgendwi habe ich verpeilt, dass kanal 8 sowiso schon einen kippschalter hat... auf jeden fall war ein schalter auf an und der andere auf aus, ich hatte also nur 150% servoweg (anstatt von -100 und +100).

damit flog der EGE ziemlich vergleichbar mit dem 400er bürstenmotor (ging trotzdem besser, aber nix weltbewegendes).

nach der landung, hab ich das alles behoben und bin also mit 200% gesamtweg gefogen.

steigleistung war prima für so ein modell, also nix mit senkrecht oder so, sondern einfach eine angenehme steigleistung, die gut zum gesamtbild des modells passt, ich würde sagen, fast doppelte steigleistung.

verwendet habe ich:

8zellen NiMh 1100
Algin 25A Regler
Permax 400/8D
standart latte

morgen werde ich mal andere luftschrauben testen (hatte gerade keinen passenden spinner da) und mal Ampere und flugzeit messen.

mein ziel war es, das modell einfach etwas besser steigen zu lassen. wenn ich 3 lipos reinmache, eine 10*6 latte müsste ich glaub auf fast 1200g schub kommen, aber das ist übertrieben und passt nicht zum modell.
Gruß Frank!

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

26

Samstag, 17. Juni 2006, 09:39

Hi "Jenson",

also ich finde die 65% sehr in Ordnung. Ich habe meine GP1100 nach dem Flug
entladen und es waren gerade mal noch 70-120 mAh drin. Leerer möcht ich
sie nicht haben.

Noch eins. Wenn er bei Vollgas abschaltet, geht ja noch Halbgas um den
Landevorgang ohne Zeitdruck einzuleiten.

Gruß

Christian

Ladegeräte: Oje, da gibts viele....
Ich habe ein MPX LN5014 (baugleich auch von Jamara) das für die kleinen
Akkus des EG-E passt. Für größere würde ich ein besseres kaufen.
Gruß

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zettl57« (17. Juni 2006, 09:43)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

27

Samstag, 17. Juni 2006, 12:04

also, heute gibts testflug. habe leider nur ne 10x8, wo auf mein mittelstück passt. das wären dann ca 20A 4min motorlaufzeit und ca 1100g schub. das sollte bei 1100g abfluggewicht ganz vernünftig gehen.
Gruß Frank!

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

28

Samstag, 17. Juni 2006, 19:18

Hi Lutz,

das hab ich aus dem Nachbaruniversum:

ich glaube das tuning-set ist nur für 7,4v ausgelegt (siehe mein posting mit den vibrationen) - der dezente hinweis auf die empfohlenen lipos (7,4) scheint die (lipo-) obergrenze zu sein, was die blätter aushalten. darüber verlieren sie mit der ZEIT die strukturelle integrität. die ersten flüge waren sehr leise, der eg wurde nur von mal zu mal lauter.
ich habe jetzt die luftschraube gegen ein gespann aus graupner blatt (12x6)und aeronaut mittelstück ersetzt (3,5mm welle mit aufgebohrter alu hülse erweitert und ein 4mm spannkonus verwendet). die ersten testläufe im stand waren vielversprechend - nachher ist testflug.

Bezieht sich zwar nicht auf Motor/Akkuwärme ist aber dennoch auch relevant,
oder?

Gruß

Christian
Gruß

Christian

29

Samstag, 17. Juni 2006, 19:38

Also das mit den vibrationen ist mir noch nicht aufgefallen ..... wie groß ist den die orginalluftschraube des Tuning sets ? Hast du jetzt eine größere montiert ?

Gruß Kai

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

30

Samstag, 17. Juni 2006, 20:09

Hallo Kai,

ich hab gar nix. Nur gelesen. :)

Das war ein Zitat von einem anderen User. Sorry, dass ich keine Gänsefüßchen
drangemacht habe.

Die Blätter des BL Sets sind 11x8 er. Da ich mit 8/1100 ern fliege, ändere ich
nichts und würde zunächst auch weder mit 2er Lipos, noch mit 3er Lipos
was ändern. Und natürlich hoffen, dass das Problem bei mir nicht auftritt ;)

Das Ganze war nur eine Anmerkung auf Lutzens Vorschlag, mit noch mehr
Dampf reinzugehen. Irgendein Teil macht dann klarerweise meist schlapp.
Wenns der Regler wäre, muss man neu bauen :)

Aber die "Senkrechtfraktion" soll ruhig machen was sie will. Ist ja
umsatzfördernd ;)

Gruß

Christian
Gruß

Christian

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

31

Samstag, 17. Juni 2006, 20:18

Hallo erstmal!
Ich vergaß zu erwähnen,dass wir 10x6,5 Aeronaut fliegen und das bis jetzt
ohne Probleme und Vibrationen!Andersrum ist das alles vielleicht auch alles
schon zu stark?Man macht eben doch aus einem Regenwurm keine Anaconda! :evil:
Gruss Lutz
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

32

Sonntag, 18. Juni 2006, 10:55

hmm naja der regler hält doch bis 30 A oder seh ich das Falsch ? Also sollte ne größere Luftschraube doch eigentl. noch drin sein oder ?

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:09

Hallo erstmal!
Ja,der Regler kann mehr vertragen,aber das Ergebnis reichte uns aus und die
Blätter hatte ich noch auf Lager.Außerdem läuft die ganze Sache damit rund!
Ein Präzisionsspinner von Graupner tut dabei gute Dienste!
Gruss Lutz ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

34

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:57

hmmm überlege mir die ganze zeit noch ne luftschraube ne nzummer größer drauf zu machen aber bin noch unschlüssig .... naja werd die entscheidung wohl noch vertagen ...

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

35

Montag, 19. Juni 2006, 17:10

Hi,

kleiner Nachtrag.

Der Kollege ausm Nachbaruniversum hatte eine Unwucht und die Blätter
gegen Graupner 12x6 er und den Mitnehmer gegen einen Aeronaut
getauscht. Jetzt fliegt er mit 3er Lipos einwandfrei. Schade wäre es, wenn
MPX ausgerechnet an den Blättern/Mitnehmer gespart hätte. Mein Set
läuft allerdings bis jetzt einwandfrei. Hoffentlich bleibt das auch so!

Gehen täte es also. Insofern Asche auf mein Haupt. Bei Gelegenheit werd
ich dann auch mal einen 3er Lipo einsetzen 8)

Gruß

Christian

PS. Er hat das Orig. Set mit 3-er Lipo gemessen und rund 22A ermittelt.
Gruß

Christian

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

36

Montag, 19. Juni 2006, 18:08

Hallo erstmal!
Sag ich doch,3s geht ausgezeichnet!Haben jetzt Aeronaut 12x7 drauf und
läuft Klasse!
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

37

Dienstag, 27. Juni 2006, 11:26

hmmm hatte am Wochenende Probleme mit meinem orginalen Brushless set. Mitten im Steigflug war plötzlich die Leistung weg. Hab den Glider dann im Segelflug Problemlos gelandet. Am Boden hab ich gemerkt dass die Schraube nimmer mit dreht. Hat sich auch alles ziemlich schräg angehört. Dachte mir dann dass es wohl das Getriebe sein muss dass nen schlag abbekommen hat. Wollte heute morgen nun diie ganze Sache mal anschauen. Hab aber gemerkt dass ich den Mitnehmer nicht mehr vom Motor trennen kann. Der sitzt bombenfest egal was ich auch mache. Weiß jem, woran das lieg? Hab auch keinerlei Absturtz mit dem Ding gehabt also hat nix abbekommen.

Und hab auch festgestellt dass der Motor heute plötzlich wieder läuft ... kann es sein dass die hitze zuviel für ihn war ?

Bin für jeden Tip dankbar ...

bantura

RCLine User

Wohnort: Wr.Neustadt, Niederösterreich

Beruf: Steuerzahler und Modellbau Konsument ;)

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 27. Juni 2006, 11:39

Hy

Hatte das gleiche Prob mit meinem Hacker Bl....

Hatte ihn extrem überhitzt. Danach lief er auch einige Zeit nicht mehr... Die letzten 3 Flugatage lief er allerdings wieder einwandfrei.
Grüsse aus Österreich
Martin

...keine Gnade dem Material...

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 27. Juni 2006, 11:42

Hi Kai,

genau wie bei mir, oder fast.

Auf jeden Fall wars ein furchtbares Geräusch.

Wenn bei dir der Motor wieder läuft, müßte auch das Getriebe in
Ordnung sein. > Probelauf?!

Schau mal, ob sich die Madenschrauben gelöst haben und die Blätter
durchdrehen. Das war bei mir das Problem. Meinen Mitnehmer musste ich
wegsägen, damit ich nicht das Getriebe beschädige.

Jetzt habe ich ein Graupner Cam Fold Set mit Klemmkonus dran. Den
Klemmkonus muss man aber von 3,2 auf 3,5 mm aufbohren.

Gruß

Christian
Gruß

Christian

40

Dienstag, 27. Juni 2006, 14:34

Was genau sind Madenschrauben ?

Hab die Blätter an sich weg gemacht und die beiden kleinen Schrauben die den Mitnehmer auf der Welle fixieren aber trotzdem gieng der Mitnehmer keinen tuck runter. Im Moment ist es kein Problem, weil er ja wieder läuft, aber wenn ich das ganze mal wechseln will schon. Hab keine Eklärung dafür warum das ganze plötzlich so verklemmt ist ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SALV4« (27. Juni 2006, 14:35)